Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kann man sich nicht sicher sein ob man jemanden noch genug liebt?

Kann man sich nicht sicher sein ob man jemanden noch genug liebt?

26. August 2007 um 21:27

allo..
ISt schon komisch für mich hier in so ein forum reinzuschreiben.. weil die meisten Leute haben hier echt schlimmer probleme als ich..

Also.. ich ( gerade mal 17) wurde gestern von meinem Freund (20) verlassen..wir waren ahct monate zusammen..
Als grund wurde mir angegeben, dass er einfach nicht weiß ob er mich noch genug liebt.. ER liebt mich zwar schon noch, aber meint es hätte jetzt erstmal keinen sinn.. und jetzt die Frage.. geht sowas überhaupt..? Entweder liebt man jemanden doch ganz oder gar nicht?..wir hatten dieses problem schonmal.. und hatten drei tage pause.. leider hab ich den fehler gemacht ihm hinterherzurennen.. danach hat er jhedoch gefragt ob ich ihm eine zweite chance gebe... seine neuen zweifel.. sind erst seit gestern.. meint er... aber er weiß auch nicht ob er mit dem schlußmachen einen fehler macht oder nicht..
Ich war echt enttäuscht vor allem weil wir sonst nie so wirklich streit hatten,.. ich war total verliebt.. und er bis vor kurzem auch.. er meine nur halt, dass er gestern wieder gezweifelt hat..
Macht man wegen so etwas denn schluss? Ich habe wirklich viel für ihn getan, war immer für ihn da.. auch als vor kurzem seine mutter gestorben ist.. (ich mein ist ja selbstverständlich) ich hab um bei ihm sein zu können viel aufgegeben..
und so ohne wirklichen grund verlassen zu werden ist nochmal härter.. vor allem weils auch die erste liebe war..
Ich hoffe jetzt natürlich dass der irgendwann merkt was er an mir hatte.. aber ich weiß auch nicht wie ich reagieren soll wenn ich ihn in der schule sehe.,.ich will ihn ja zurück.. aber ich kann ihm doch jetzt nicht hinterherlaufen oder? wie soll ich zu sihm sein..? wenn ich nciht traurig bin denkt er vielleivcht ich bin schon über ihn hinweg..oder?
Meint ihr dass man jemanden so "halb" lieben kann?
Hoffe dass jemand sowas kennt und mir ein bisschen helfen kann..smile

Mehr lesen

27. August 2007 um 12:36

Besser so als was "Halbes"
Hi sarfis,

kann dich gut verstehen - so eine Trennung ist bitter, tut furchtbar weh, und man möchte den Partner auch mit allen Mitteln zurückholen.

Also, auch wenn dir das weh tut - ich denke eigentlich, der junge Mann hat richtig gehandelt. Es gibt zwar keine Messlatte, an der man abmessen kan, wie sehr man jemanden liebt und ob man - ding ding ding - im "Roten Bereich" gelandet ist. Das würde einiges vereinfachen, hätte aber nichts menschliches mehr an sich.

Es ist manchmal nicht einfach, festzustellen, wie sehr man jemanden liebt und ob die Liebe ausreichend für eine Beziehung ist. Genau das ist das Problem vieler, vieler Paare, und oft leben sie dann jahrelang nebeneinander her, bis sie merken, dass die Liebe eigentlich schon lange abhanden gekommen ist. Und gerade deshalb hat dein Exfreund richtig gehandelt. Er hat angefangen, sich unwohl zu fühlen, und hat eure Beziehung deshalb beendet. Vielleicht weiß er noch nicht, wie er seine Gefühle zu dir einordnen soll. Gut möglich auch, dass er bald merkt, wieviel du ihm wert bist, und zurück kommt. Es kann aber auch das Gegenteil passieren.

Er hat sich dir gegenüber ehrlich verhalten und dir nicht irgendwelche Gefühle vorgespielt. Das tut dir natürlich weh, klar - ihm bestimmt auch. Gefühle sind sowas undurchsichtiges, dass es manchmal Zeiten gibt, in denen man erst mal mit sich selber klarkommen muss. Stell dir vor, er würde es dir nicht sagen und einfach so weiterleben wie bisher. Würdest du das wollen? Einen Freund haben, der sich eigentlich gar nicht sicher ist?

Vielleicht liebt er dich nicht "ausreichend" (klingt blöd; ich hoffe, du weißt, wie ich es meine) - aber er hat dich lieb genug, um dir ein falsches Spiel zu ersparen und um ehrlich zu dir zu sein. Das ist sehr viel wert. Natürlich leidest du, aber dieser Schmerz wird vergehen. Und es ist allemal besser, so auseinander zu gehen als nach einer Affaire oder nach einem halben Leben Lügen.

Ich denke, du solltest ihn erst mal in Ruhe lassen. Du hast so eine Erfahrung ja schon mal gemacht und das "Hinterherlaufen" im Rückblick als Fehler bezeichnet. Das wäre es jetzt auch, denke ich. Natürlich hast du den heißen Wunsch, nicht untätig rumzusitzen und wenigesten irgendetwas tun zu können. Das geht aber im Moment einfach nicht. Es ist doppelt schwer für dich, weil du ihn jeden Tag in der Schule siehst. Sofern es dir möglich ist, sei freundlich zu ihm, rück ihm aber nicht zu sehr auf die Pelle. Dass es dir schlecht geht, darf er ruhig sehen.

Es wird dir sicher passieren, dass du jetzt Dinge tust, die du im Nachhinein vielleicht bereust. Wenn man Liebeskummer hat, ist man nicht ganz bei Trost. Ich hab da auch immer einen Haufen Unsinn angestellt, und für manche Dinge schäme ich mich im Rückblick heute noch (wenn auch mit einem Schmunzeln). Muss mich mächtig peinlich vor manchem Mann aufgeführt haben (unkontrollierte Wutausbrüche in Gegenwart von dritten, dämliche Briefe geschrieben, hinterhergelaufen - na eben die ganze Palette.)
Verlang von dir selbst nicht, alles richtig machen zu wollen. Versuch es, aber wirf dir nichts vor, wenn es nicht immer klappt. Du hast ein Recht auf deine Trauer und deine Wut.

Alles Liebe dir und viel Kraft
nexgo

Gefällt mir

27. August 2007 um 14:29
In Antwort auf nexgo

Besser so als was "Halbes"
Hi sarfis,

kann dich gut verstehen - so eine Trennung ist bitter, tut furchtbar weh, und man möchte den Partner auch mit allen Mitteln zurückholen.

Also, auch wenn dir das weh tut - ich denke eigentlich, der junge Mann hat richtig gehandelt. Es gibt zwar keine Messlatte, an der man abmessen kan, wie sehr man jemanden liebt und ob man - ding ding ding - im "Roten Bereich" gelandet ist. Das würde einiges vereinfachen, hätte aber nichts menschliches mehr an sich.

Es ist manchmal nicht einfach, festzustellen, wie sehr man jemanden liebt und ob die Liebe ausreichend für eine Beziehung ist. Genau das ist das Problem vieler, vieler Paare, und oft leben sie dann jahrelang nebeneinander her, bis sie merken, dass die Liebe eigentlich schon lange abhanden gekommen ist. Und gerade deshalb hat dein Exfreund richtig gehandelt. Er hat angefangen, sich unwohl zu fühlen, und hat eure Beziehung deshalb beendet. Vielleicht weiß er noch nicht, wie er seine Gefühle zu dir einordnen soll. Gut möglich auch, dass er bald merkt, wieviel du ihm wert bist, und zurück kommt. Es kann aber auch das Gegenteil passieren.

Er hat sich dir gegenüber ehrlich verhalten und dir nicht irgendwelche Gefühle vorgespielt. Das tut dir natürlich weh, klar - ihm bestimmt auch. Gefühle sind sowas undurchsichtiges, dass es manchmal Zeiten gibt, in denen man erst mal mit sich selber klarkommen muss. Stell dir vor, er würde es dir nicht sagen und einfach so weiterleben wie bisher. Würdest du das wollen? Einen Freund haben, der sich eigentlich gar nicht sicher ist?

Vielleicht liebt er dich nicht "ausreichend" (klingt blöd; ich hoffe, du weißt, wie ich es meine) - aber er hat dich lieb genug, um dir ein falsches Spiel zu ersparen und um ehrlich zu dir zu sein. Das ist sehr viel wert. Natürlich leidest du, aber dieser Schmerz wird vergehen. Und es ist allemal besser, so auseinander zu gehen als nach einer Affaire oder nach einem halben Leben Lügen.

Ich denke, du solltest ihn erst mal in Ruhe lassen. Du hast so eine Erfahrung ja schon mal gemacht und das "Hinterherlaufen" im Rückblick als Fehler bezeichnet. Das wäre es jetzt auch, denke ich. Natürlich hast du den heißen Wunsch, nicht untätig rumzusitzen und wenigesten irgendetwas tun zu können. Das geht aber im Moment einfach nicht. Es ist doppelt schwer für dich, weil du ihn jeden Tag in der Schule siehst. Sofern es dir möglich ist, sei freundlich zu ihm, rück ihm aber nicht zu sehr auf die Pelle. Dass es dir schlecht geht, darf er ruhig sehen.

Es wird dir sicher passieren, dass du jetzt Dinge tust, die du im Nachhinein vielleicht bereust. Wenn man Liebeskummer hat, ist man nicht ganz bei Trost. Ich hab da auch immer einen Haufen Unsinn angestellt, und für manche Dinge schäme ich mich im Rückblick heute noch (wenn auch mit einem Schmunzeln). Muss mich mächtig peinlich vor manchem Mann aufgeführt haben (unkontrollierte Wutausbrüche in Gegenwart von dritten, dämliche Briefe geschrieben, hinterhergelaufen - na eben die ganze Palette.)
Verlang von dir selbst nicht, alles richtig machen zu wollen. Versuch es, aber wirf dir nichts vor, wenn es nicht immer klappt. Du hast ein Recht auf deine Trauer und deine Wut.

Alles Liebe dir und viel Kraft
nexgo

DU hast recht.. nur es ist trotzdem schwer
hallo nexgo..
danke für deine Antwort..
Ich denke du hast Recht, ich werde ihm nicht hinterherlaufen, denn vielleicht merkt er ja irgendwann dass ich ihm fehle..
Nur ich verstehe nicht, wie sowas von jetzt auf gleich kommt.. er ist sich ja nie sicher.. und weiß nie was er richtig macht..Es ist echt Schade.. weil er auch vorher noch meinte, dass er glückleich wäre.. aber das kann natürlich alles nur falsch sein..
Trotzdem danke für deine Antwort.. du hast mir so einiges klargemacht..
Liebe Grüße.. Sarina

Gefällt mir

27. August 2007 um 15:15
In Antwort auf sarfis

DU hast recht.. nur es ist trotzdem schwer
hallo nexgo..
danke für deine Antwort..
Ich denke du hast Recht, ich werde ihm nicht hinterherlaufen, denn vielleicht merkt er ja irgendwann dass ich ihm fehle..
Nur ich verstehe nicht, wie sowas von jetzt auf gleich kommt.. er ist sich ja nie sicher.. und weiß nie was er richtig macht..Es ist echt Schade.. weil er auch vorher noch meinte, dass er glückleich wäre.. aber das kann natürlich alles nur falsch sein..
Trotzdem danke für deine Antwort.. du hast mir so einiges klargemacht..
Liebe Grüße.. Sarina

Das kam sicher nicht von jetzt auf gleich
Hi Sarina,

ich denke nicht, dass es "von jetzt auf gleich" kam. Die Entscheidung, eine Beziehung zu beenden, macht sich sicher kaum jemand leicht. Er ist sich unsicher, und dann ist es immer noch besser, dir das zu sagen und Schluss zu machen, als so halb irgendwie weiterzuwurschteln.

Wie gesagt - er hat sich anständig verhalten, zumindest, soweit ich das aus deinen Postings herauslesen kann.

Was dieses "Sicher sein" betrifft - nun, absolut sicher ist nur der Tod, wie mal irgendjemand formulierte. Du kannst dich aber darauf verlassen, dass es auch in der Liebe gewisse Sicherheiten gibt. Die meisten Menschen heiraten oder leben miteinander, weil sie keinen Zweifel daran haben, den oder die Richtige gefunden zu haben. Das ist eine schöne Sicherheit, die beste, die man sich denken kann, aber sie ist auch mit Arbeit verbunden. Man fängt nicht an, jemanden zu lieben, und macht das dann automatisch weiter bis ans Ende aller Tage. Es gibt immer und in jeder Beziehung Probleme, Menschen ändern sich, Dinge geschehen, und alles wirkt sich auf die Partnerschaft und auf die Gefühle füreinander aus. Wer es schafft, ein Leben lang miteinander zu gehen, das nie zu bereuen, trotz aller Krisen immer zueinander zu stehen und immer Liebe für seinen Partner zu empfinden - der hat etwas ganz großartiges geleistet. Es gibt eine hübsche Geschichte: Es heißt, im Himmel stehen zwei Stühle, die für das Paar reserviert sind, die keine Sekunde in ihrem Leben bereut haben, ein Paar zu sein. Angeblich sind diese beiden Stühle noch zu haben Ich hab aber auch schon (alte) Paare kennengelernt, die diese Stühle für sich beanspruchen.

Wenn er sich nicht sicher ist, was er fühlt - dann lass ihm Zeit. Er wird sich entscheiden. Deinen Kummeer kann dir niemand nehmen, aber es gibt viele Möglichkeiten, mit ihm fertig zu werden. Und - oh, es gibt doch noch eine Sicherheit - er wird vergehen. GANZ sicher.

Alles Liebe dir
nexgo

Gefällt mir

28. August 2007 um 15:23
In Antwort auf nexgo

Das kam sicher nicht von jetzt auf gleich
Hi Sarina,

ich denke nicht, dass es "von jetzt auf gleich" kam. Die Entscheidung, eine Beziehung zu beenden, macht sich sicher kaum jemand leicht. Er ist sich unsicher, und dann ist es immer noch besser, dir das zu sagen und Schluss zu machen, als so halb irgendwie weiterzuwurschteln.

Wie gesagt - er hat sich anständig verhalten, zumindest, soweit ich das aus deinen Postings herauslesen kann.

Was dieses "Sicher sein" betrifft - nun, absolut sicher ist nur der Tod, wie mal irgendjemand formulierte. Du kannst dich aber darauf verlassen, dass es auch in der Liebe gewisse Sicherheiten gibt. Die meisten Menschen heiraten oder leben miteinander, weil sie keinen Zweifel daran haben, den oder die Richtige gefunden zu haben. Das ist eine schöne Sicherheit, die beste, die man sich denken kann, aber sie ist auch mit Arbeit verbunden. Man fängt nicht an, jemanden zu lieben, und macht das dann automatisch weiter bis ans Ende aller Tage. Es gibt immer und in jeder Beziehung Probleme, Menschen ändern sich, Dinge geschehen, und alles wirkt sich auf die Partnerschaft und auf die Gefühle füreinander aus. Wer es schafft, ein Leben lang miteinander zu gehen, das nie zu bereuen, trotz aller Krisen immer zueinander zu stehen und immer Liebe für seinen Partner zu empfinden - der hat etwas ganz großartiges geleistet. Es gibt eine hübsche Geschichte: Es heißt, im Himmel stehen zwei Stühle, die für das Paar reserviert sind, die keine Sekunde in ihrem Leben bereut haben, ein Paar zu sein. Angeblich sind diese beiden Stühle noch zu haben Ich hab aber auch schon (alte) Paare kennengelernt, die diese Stühle für sich beanspruchen.

Wenn er sich nicht sicher ist, was er fühlt - dann lass ihm Zeit. Er wird sich entscheiden. Deinen Kummeer kann dir niemand nehmen, aber es gibt viele Möglichkeiten, mit ihm fertig zu werden. Und - oh, es gibt doch noch eine Sicherheit - er wird vergehen. GANZ sicher.

Alles Liebe dir
nexgo

Frist?
Hallo nexgo=?
Was meinst du.. woll ich ihm eine Frist setzen um ihm zu signalisieren, dass ich noch warte?`Oder sollte er besser von sich aus ankommen, weil er gemerkt hat dass er mich wirklich vermisst..?

LG Sarina

Gefällt mir

28. August 2007 um 16:32
In Antwort auf sarfis

Frist?
Hallo nexgo=?
Was meinst du.. woll ich ihm eine Frist setzen um ihm zu signalisieren, dass ich noch warte?`Oder sollte er besser von sich aus ankommen, weil er gemerkt hat dass er mich wirklich vermisst..?

LG Sarina

Würde ich nicht machen
Hi Sarina,

eine Frist - nö, das würde ich nicht machen. Weder du noch er wissen, wo das mit euch beiden hingehen soll. Eine Frist kann man in Gefühlsdingen kaum setzen.

Du kannst ihn nicht zurückholen - auch nicht mit "Fristen". Du hast es schon erkannt: Er muss von allein kommen. Ob und wann das passiert, kann dir kein Kalender voraussagen. Ein hingehauchtes "Ich warte auf dich" mag ja ganz romantisch sein - aber wenn ein "bis zum 30. September 2007" hinterherkommt, ist alle tragische Romantik weg. *lach* Das kannst du ja auch selber gar nicht abschätzen, wie du dich in zwei Wochen oder drei Monaten fühlen wirst.

So schwer es dir fällt - du musst jetzt abwarten. Im Übrigen ist es sicher auch ganz interessant, nicht nur ihn zu beobachten bzw. auf eine Reaktion zu warten, sondern auch dich selbst und deine Gefühle. Achte auf dich und tu dir ab und zu was Gutes. Das Leben geht weiter. Sollte sich mal ein Gespräch zwischen euch beiden ergeben, kannst du ihm durchaus signalisieren, dass das alles für dich noch nicht abgeschlossen ist. Ich würde es aber nicht übers Knie brechen.

Alles Liebe dir und viel Kraft
nexgo

Gefällt mir

29. August 2007 um 14:57
In Antwort auf nexgo

Würde ich nicht machen
Hi Sarina,

eine Frist - nö, das würde ich nicht machen. Weder du noch er wissen, wo das mit euch beiden hingehen soll. Eine Frist kann man in Gefühlsdingen kaum setzen.

Du kannst ihn nicht zurückholen - auch nicht mit "Fristen". Du hast es schon erkannt: Er muss von allein kommen. Ob und wann das passiert, kann dir kein Kalender voraussagen. Ein hingehauchtes "Ich warte auf dich" mag ja ganz romantisch sein - aber wenn ein "bis zum 30. September 2007" hinterherkommt, ist alle tragische Romantik weg. *lach* Das kannst du ja auch selber gar nicht abschätzen, wie du dich in zwei Wochen oder drei Monaten fühlen wirst.

So schwer es dir fällt - du musst jetzt abwarten. Im Übrigen ist es sicher auch ganz interessant, nicht nur ihn zu beobachten bzw. auf eine Reaktion zu warten, sondern auch dich selbst und deine Gefühle. Achte auf dich und tu dir ab und zu was Gutes. Das Leben geht weiter. Sollte sich mal ein Gespräch zwischen euch beiden ergeben, kannst du ihm durchaus signalisieren, dass das alles für dich noch nicht abgeschlossen ist. Ich würde es aber nicht übers Knie brechen.

Alles Liebe dir und viel Kraft
nexgo

Falls es dich interessiert..
Hallo nexgo..
falls es dich interessiert..
heute hab ich ihn gesehen..nachdem er mich schonmal bei ICQ angeschrieben hatte..gesehn haben wir uns ausserhalb der schule.. ich war nach der fahrschule an dem platz wo wir uns danach immer getroffen haben.. und er war da auch.. ich wollte vorbei gehen, aber er hat mich angesprochen und gefragt wies mir geht....wir haben nochmal über das ganze geredet..aber er meinte er weiß nicht woher die zweifel kommen.. dann wollte er mich in den arm nehmen, aber das konnte ich dann nicht mehr.. und musste ihn wegdrücken... er will jetzt auch erstmal überlegen...aber er meinte ganz wärs nicht weg.. sonst hätte ers gesagt--
Nun bin ich natürlich noch unglücklicher.. ich wollte keinen kontakt.. aber jetzt vermisse ich ihn wieder tierisch, obwohl ich grad dachte etwas "genesen" zu sein..aber so ist das im Leben.. Nächste Woche bin ich erstmal für drei wochen im Parktikum.. da seh ich ihn nur, wenn er zufällig, wieder an der selben Bank ist, an der wir uns in glücklichen Zeiten getroffen haben..
LG Sarina

Gefällt mir

26. September 2007 um 17:13

Halb lieben
Ich fühle im Moment genauso!! Ich bin mit meinem Freund nun schon über sieben Jahre zusammen!auch die erste große Liebe. Und nun bin ich am Überlegen, ob ich Schluss mache!! Ich liebe ihn aber ich muss sagen, jetzt zur Zeit nur wie einen meiner besten Kumpels! Ich bin genauso ratlos. Weil ich nicht einfach alles aufgeben möchte, aber so wie es ist geht`s nicht weiter!! Ich habe gehofft, dass sich meine Gefühle für ihn wieder ändern, aber darauf warte ich nun schon über 2 Monate.Ich suche auch einen Rat. Ich kann nicht mit Freunden sprechen, weil ich weiß wie sie mich angucken würden und sagen werden Aber nach so vielen Jahren!! Ich weiß nur das sich die Gefühle für jemanden ändern können und das in kurzer Zeit, und ich weiß auch nicht warum!! Ich weiß nicht, ob ich dir helfen konnte. Aber manchmal habe ich das Gefühl, dass bestimmte Dinge passieren und sich ändern, weil das einen bestimmten Grund hat um im Leben die Erfüllung zu fingden!! Also soetwas wie eine Vorahnung, höhere Bestimmung!!
Ich hoffe für dich, dass du den Grund dafür erfährst!!!

Gefällt mir

21. Juli 2008 um 15:13
In Antwort auf sarfis

Falls es dich interessiert..
Hallo nexgo..
falls es dich interessiert..
heute hab ich ihn gesehen..nachdem er mich schonmal bei ICQ angeschrieben hatte..gesehn haben wir uns ausserhalb der schule.. ich war nach der fahrschule an dem platz wo wir uns danach immer getroffen haben.. und er war da auch.. ich wollte vorbei gehen, aber er hat mich angesprochen und gefragt wies mir geht....wir haben nochmal über das ganze geredet..aber er meinte er weiß nicht woher die zweifel kommen.. dann wollte er mich in den arm nehmen, aber das konnte ich dann nicht mehr.. und musste ihn wegdrücken... er will jetzt auch erstmal überlegen...aber er meinte ganz wärs nicht weg.. sonst hätte ers gesagt--
Nun bin ich natürlich noch unglücklicher.. ich wollte keinen kontakt.. aber jetzt vermisse ich ihn wieder tierisch, obwohl ich grad dachte etwas "genesen" zu sein..aber so ist das im Leben.. Nächste Woche bin ich erstmal für drei wochen im Parktikum.. da seh ich ihn nur, wenn er zufällig, wieder an der selben Bank ist, an der wir uns in glücklichen Zeiten getroffen haben..
LG Sarina

Auch so einer
Hi,
also ich weiß nicht, ob dir das hilft. Aber ich scheine genauso zu fühlen wie dein Exfreund. Ich hab meine Freundin verlassen, weil ich mir nicht mehr sicher war, ob sie die Richtige für mich ist und ob ich nur mit ihr zusammen bin, weil ich Angst habe, keine andere zu finden, bzw. allein zu sein. Ich befürchtete auch, mit ihr zusammen zu sein, weil ich wollte, dass es funktioniert und nicht, weil es natürlicherweise funktioniert (also ich hatte Angst, dass ich die Beziehung mit künstlich hohem Einsatz funktionieren lasse und dass es in einer guten Beziehung eigentlich leichter sein sollte). Gleichzeitig hab ich ihr gegenüber natürlich viele Gefühle gehabt, es war meine erste Beziehung und wir waren fast zwei Jahre zusammen. Also habe ich mit ihr über das Gefühl gesprochen, aber es hat sie jedes Mal nur immer mehr verletzt und sie meinte, es hätte ihr besser gefallen, wenn ich das mit mir ausgemacht und sie vor vollendete Tatsachen gestellt hätte. Vielleicht kann man das aber auch verstehen, weil ich fünf mal so ein Gespräch mit ihr geführt und sie jedes Mal verletzt hatte. Dann hat mich auch noch ein anderes Mädchen gereizt, bei dem ich eher das Gefühl hatte, sie sei es, bzw. zumindest wollte ich es herausfinden und dem Leben eine Chance lassen.

Das Ganze ist jetzt ein paar Monate her und ich vermisse sie sehr. Ich liebe sie. Ihr geht es sehr gut ohne mich. Sie kümmert sich jetzt richtig um sich selbst und hat ein besseres Sozialleben ohne mich und auch schon einen anderen Jungen kennengelernt, den sie sehr mag.
Ich weiß leider immmer noch nicht, ob mich eine Beziehung mit ihr erfüllen würde. Viele sagen aber auch, dass man sich selbst erst richtig lieben muss, bevor so eine Beziehung voll erfüllend sein kann. Und das muss ich wohl erst noch lernen.

Ich seh grad, der Beitrag ist schon recht alt, wie ist es dir denn ergangen?

Gefällt mir

11. August 2008 um 12:20
In Antwort auf nexgo

Besser so als was "Halbes"
Hi sarfis,

kann dich gut verstehen - so eine Trennung ist bitter, tut furchtbar weh, und man möchte den Partner auch mit allen Mitteln zurückholen.

Also, auch wenn dir das weh tut - ich denke eigentlich, der junge Mann hat richtig gehandelt. Es gibt zwar keine Messlatte, an der man abmessen kan, wie sehr man jemanden liebt und ob man - ding ding ding - im "Roten Bereich" gelandet ist. Das würde einiges vereinfachen, hätte aber nichts menschliches mehr an sich.

Es ist manchmal nicht einfach, festzustellen, wie sehr man jemanden liebt und ob die Liebe ausreichend für eine Beziehung ist. Genau das ist das Problem vieler, vieler Paare, und oft leben sie dann jahrelang nebeneinander her, bis sie merken, dass die Liebe eigentlich schon lange abhanden gekommen ist. Und gerade deshalb hat dein Exfreund richtig gehandelt. Er hat angefangen, sich unwohl zu fühlen, und hat eure Beziehung deshalb beendet. Vielleicht weiß er noch nicht, wie er seine Gefühle zu dir einordnen soll. Gut möglich auch, dass er bald merkt, wieviel du ihm wert bist, und zurück kommt. Es kann aber auch das Gegenteil passieren.

Er hat sich dir gegenüber ehrlich verhalten und dir nicht irgendwelche Gefühle vorgespielt. Das tut dir natürlich weh, klar - ihm bestimmt auch. Gefühle sind sowas undurchsichtiges, dass es manchmal Zeiten gibt, in denen man erst mal mit sich selber klarkommen muss. Stell dir vor, er würde es dir nicht sagen und einfach so weiterleben wie bisher. Würdest du das wollen? Einen Freund haben, der sich eigentlich gar nicht sicher ist?

Vielleicht liebt er dich nicht "ausreichend" (klingt blöd; ich hoffe, du weißt, wie ich es meine) - aber er hat dich lieb genug, um dir ein falsches Spiel zu ersparen und um ehrlich zu dir zu sein. Das ist sehr viel wert. Natürlich leidest du, aber dieser Schmerz wird vergehen. Und es ist allemal besser, so auseinander zu gehen als nach einer Affaire oder nach einem halben Leben Lügen.

Ich denke, du solltest ihn erst mal in Ruhe lassen. Du hast so eine Erfahrung ja schon mal gemacht und das "Hinterherlaufen" im Rückblick als Fehler bezeichnet. Das wäre es jetzt auch, denke ich. Natürlich hast du den heißen Wunsch, nicht untätig rumzusitzen und wenigesten irgendetwas tun zu können. Das geht aber im Moment einfach nicht. Es ist doppelt schwer für dich, weil du ihn jeden Tag in der Schule siehst. Sofern es dir möglich ist, sei freundlich zu ihm, rück ihm aber nicht zu sehr auf die Pelle. Dass es dir schlecht geht, darf er ruhig sehen.

Es wird dir sicher passieren, dass du jetzt Dinge tust, die du im Nachhinein vielleicht bereust. Wenn man Liebeskummer hat, ist man nicht ganz bei Trost. Ich hab da auch immer einen Haufen Unsinn angestellt, und für manche Dinge schäme ich mich im Rückblick heute noch (wenn auch mit einem Schmunzeln). Muss mich mächtig peinlich vor manchem Mann aufgeführt haben (unkontrollierte Wutausbrüche in Gegenwart von dritten, dämliche Briefe geschrieben, hinterhergelaufen - na eben die ganze Palette.)
Verlang von dir selbst nicht, alles richtig machen zu wollen. Versuch es, aber wirf dir nichts vor, wenn es nicht immer klappt. Du hast ein Recht auf deine Trauer und deine Wut.

Alles Liebe dir und viel Kraft
nexgo

Sie ist sich nicht sicher ob ihre Gefühle für eine Beziehung reichen
Hallo ich hab gesehen dass du vielen schon geholfen hast und möchte dich um ein Rat fragen.
Also es geht um ne Freundin ich habe sie vor paar Monaten kennengelernt und gefiel mir recht sehr wir haben uns paar mal getroffen und ich hab für sie Gefühle entwickelt sie meinte dass sie auch welche hat doch des ist nicht alles sie hatte einen Freund mit ihr lief es nicht mehr so und sie meinte dass sie schluss mit ihm macht ich darauf hin nur nicht wegen mir naja aufjedenfall hat sie schluss gemacht und wir sind dann zusammen gekommen paar tage später kam ihr ,ihr ex entgegen und sie meinte bei ihr kamen erinnerungen und gefühle hoch und sie war sich des meines unsicher .Ich meinte ob sie vielleicht zeit bräuchte ich hab ihr auch zeit gelassen dann kam ihre entscheidung dass sie sich für keinen von uns beiden entscheidet der grund war weil ich eine bessere verdient hab und sie mir nur wehtut ich meinte darauf hin "Du weisst nicht was besser für mich ist und Schmerz gehört zur jeder Beziehung dazu" Naja ich hab gesehen dass sie still geworden ist und ihr Trännen kamen ich wusste nicht was ich tun soll ich war so hilfslos .Naja aufjedenfall sind wir dann Freunde geblieben und sie meinte dass sie jetz lust/zeit auf ne beziehung nicht hat .Des hab ich wiederrum akzeptiert auch wenns schwer war sie gab mir bisschen Hoffnung als sie meinte ein anderes mal jetz findet sie keine zeit und sie will zeit haben für Beziehung .Jetz nach zwei monaten hab ich mit einer Freundin geschrieben und naja dann hat sie gemeint weil sies Falsch verstanden hat dass ich sie verascht habe und so dass sie meinetwegen schluss gemacht hat mit ihrem ex und so dass sie sich veraschen lies ich meinte darauf hin dass es nur ne freundin ist und wir normal schreiben kannst sie ruhig fragen naja aufjedenfall meinte ich dann wir sind doch nicht zusammen wieso reagierst du so darauf hin meinte sie sie hat wieder zeit und sie hatte die ganze zeit gefühle und dass sie bissle überreagiert hat mir ihrer Eifersucht. Naja sie hatte geburtstag und naja ich wollt ihr ned die laune verderben deswegen hab ich mit ihr fast woche nicht geredet naja dann meinte sie dass etwas passiert wär geburtstag ich hatte die ganze zeit diese vorahnung und naja sie hats mit ihrem Ex gemacht . Es hat mir so wehgetan naja ich hab ihrs verziehen aber vergessen werd ichs nicht ich liebe sie trotzdem vllt ist es Blindheit naja weiss nicht aufjeden fall ist sie jetz kommisch zu mir mein sie liebt mich ist sich aber unsicher ob die gefühle reichen würden ich hab ihr 2monate zeit gelassen naja ich weiss nicht was ich machen soll kannst du mir vielleicht weiter helfen ??

Gefällt mir

24. Mai 2009 um 0:49

Wegen deinem Problem
Ja dieses gibt es wirklich,
in der Situation stecke nähmlich auch gerade drinne.
Man Liebt eigentlich diese Person aba man ist sich nicht sicher.
Aber da du in einer beziehung steckst empfehle ich das ihr eine Woche pause macht! Damit meine ich nicht treffen! Dadurch zeigt sich wie er sich entwickelt in dieser woche. Jeder merkt denn ob man seinen Beziehungspartner vermisst oder nicht und wie die gefühle für den anderen sind.
Mehr kann ich dazu eigentlich auch nicht sagen weil es eigentlich das einzige ist was man dort machen kann
Mfg Marcel

Gefällt mir

8. Juni 2009 um 18:38

Mh
Ich kenne dein Problem. Leider muss ich dir sagen, ist es wahrscheinlich nur eine Ausrede seinerseits, dass er nicht weiß ob er dich genug liebt. Mein Exfreund hatte genau den selben "Grund", welcher leider keiner war. Denn hinterher hat sich rausgestellt, dass er mich eigentlich nicht mehr liebt und einfach zu feige war die Wahrheit zu sagen. Entweder man liebt jemand oder man liebt ihn nicht. Und wenn man eine Weile ohne diese PErson ist, geht es einem schlecht. Also wär er sich sehr schnell zurückgekommen. Außerdem hast du wahrscheinlich jemand besseren verdient. Versuch erst mal über ihn hinweg zu kommen. Der richtige kommt noch. Hoff ich auch noch drauf
liebe grüße susi

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen