Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kann man eigentlich irgendwie alles lockerer sehen???

Kann man eigentlich irgendwie alles lockerer sehen???

24. Februar 2004 um 10:23 Letzte Antwort: 24. Februar 2004 um 17:17

Oh man Leute ich werd wahnsinnig! Nur noch Diskussionen mit meinem Freund und dabei sind wir noch gar nicht so lange zusammen!

Ich habe hier ja schon mal gepostet, dass er arbeitslos ist und nicht weiß wie es weitergeht und er nicht weiß, wo es ihn hinverschlägt (örtlich), dass ich mich flexible zeige, aber nicht unbedingt auf offene Ohren stosse (wohl auch zu früh).

Also was ich immer von ihm zu hören kriege ist ich weiß es nicht er legt sich aber auch mit gar nichts fest, nicht mal mit einem gemeinsamen Wochenende. Vorgestern ist mir der Kragen geplatzt, er ist derzeit in München (ich in HH), weil er dort noch eine Wohnung hat und auf meine Frage Wann kommste denn wieder hatte ich das typische und-täglich-grüßt-das-Murmeltier-Szenario: ICH WEIß ES NICHT!
Ja und dann fragt er, ob ich mal runterkomme und wundert sich, dass ich das nicht sagen kann, wenn ich halt nicht weiß wie lange er plant das unten zu bleiben (ich hab auch genug um die Ohren, so ist das nicht!).

Ich habe einfach den Eindruck, dass er nicht in der Lage ist, Entscheidungen zu treffen aus verschiedenen Gründen! Er plant die grossen Visionen, die grosse Karriere etc. aber kriegt die nächsten Schritte nicht gebacken! So empfinde ich das und wo passe ich da rein??

Alles in allem: ich bin sehr unglücklich über die Situation und weiß nicht, inwieweit ich mich einlassen soll. Ich hab ihn tierisch lieb (rein Bauchgefühl), aber keine Ahnung, vielleicht liegt es am Alter ich bin 30 und ich will mit einem Mann eine gemeinsame Zukunft planen! Wenigstens die Aussicht darauf!
Gestern sagte ich zu ihm, ich wolle mir nun nicht mehr so einen Kopf um uns machen, er begrüßt das! Im Grunde denke ich aber, weniger Kopf = weniger Verantwortung = Anfang von Ende???? Übertreibe ich?
Ich wünschte wirklich, ich könnte alles lockerer sehen kann man das? Oder vereier ich mich damit selbst?

Oh man, wäre für eine Gehirnwäsche echt dankbar!!!

Lieben Gruss aus der Fassnacht-freien-Zone

Mehr lesen

24. Februar 2004 um 14:51

Was reizt Dich an ihm?

Was reizt Dich eigentlich so an ihm? Kann es sein, dass es Dir gar nicht um diesen Mann geht, sondern in erster Linie darum überhaupt jemanden zu haben? Kann es sein, dass Du Torschlusspanik hast?
Bitte verstehe mich nicht falsch, aber es macht auf mich den Anschein, als könntest Du mit Deinem Freund gar nicht viel anfangen. Auf mich machst Du den Eindruck, dass Du eigentlich ein Zielstrebiger Mensch bis, der genau weiß was er will. Dein Freund hingegen scheint das Gegenteil zu sein, der zu nichts eine konkrete Aussage machen kann oder will.
Für mich passt das ehrlich gesagt nicht zusammen. Ich glaube, den Freund ist Dir gar nicht gewachsen. Ich kann es gut nachvollziehen, dass Dir diese Lahmarschigkeit auf die Nerven geht. Mir würde es auch auf die Nerven gehen.
Ist Dein Freund jünger als Du? Sein Verhalten hört sich unreif und kurzsichtig an, wie ich glaube, nicht zu Dir passt. Ich möchte nicht anmaßend sein, ich kenne ja weder Dich noch ihn, das ist nur das, was ich aus Deinen Zeilen entnehmen kann.
Ich würde mich an Deiner Stelle anderweitig orientieren, und suche Dir einen Mann, der zu Dir passt. Du wirst ihn wahrscheinlich nicht ändern können, was ja auch nicht die Basis einer Beziehung sein sollte. Außerdem ist es sehr anstrengend.

Ich glaube, dass ist auch der Grund warum er Dich nicht versteht und ihr euch streitet. Er weiß wahrscheinlich gar nicht, was Du ihm sagen willst und versteht nicht, warum Du sein Verhalten kritisierst.
Ich hoffe, meine Wort waren nicht zu Hart.

Alles gute und bis dann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Februar 2004 um 15:19
In Antwort auf danuta_11973487

Was reizt Dich an ihm?

Was reizt Dich eigentlich so an ihm? Kann es sein, dass es Dir gar nicht um diesen Mann geht, sondern in erster Linie darum überhaupt jemanden zu haben? Kann es sein, dass Du Torschlusspanik hast?
Bitte verstehe mich nicht falsch, aber es macht auf mich den Anschein, als könntest Du mit Deinem Freund gar nicht viel anfangen. Auf mich machst Du den Eindruck, dass Du eigentlich ein Zielstrebiger Mensch bis, der genau weiß was er will. Dein Freund hingegen scheint das Gegenteil zu sein, der zu nichts eine konkrete Aussage machen kann oder will.
Für mich passt das ehrlich gesagt nicht zusammen. Ich glaube, den Freund ist Dir gar nicht gewachsen. Ich kann es gut nachvollziehen, dass Dir diese Lahmarschigkeit auf die Nerven geht. Mir würde es auch auf die Nerven gehen.
Ist Dein Freund jünger als Du? Sein Verhalten hört sich unreif und kurzsichtig an, wie ich glaube, nicht zu Dir passt. Ich möchte nicht anmaßend sein, ich kenne ja weder Dich noch ihn, das ist nur das, was ich aus Deinen Zeilen entnehmen kann.
Ich würde mich an Deiner Stelle anderweitig orientieren, und suche Dir einen Mann, der zu Dir passt. Du wirst ihn wahrscheinlich nicht ändern können, was ja auch nicht die Basis einer Beziehung sein sollte. Außerdem ist es sehr anstrengend.

Ich glaube, dass ist auch der Grund warum er Dich nicht versteht und ihr euch streitet. Er weiß wahrscheinlich gar nicht, was Du ihm sagen willst und versteht nicht, warum Du sein Verhalten kritisierst.
Ich hoffe, meine Wort waren nicht zu Hart.

Alles gute und bis dann.

Was mich an ihm reizt ...
... ich habe mich verliebt, weil er intelligent ist und sehr emotional. Er ist eloquent, er versteht mich auf vielen Ebenen (auf einigen leider gar nicht) und ich habe Schmetterlinge im Bauch. Das passiert nicht oft.
Torschlusspanik? Och nö... ne, denk nicht, unbewußt vielleicht, aber da gibt es ganz andere (wär auch kein Problem "irgendjemanden" zu finden ).

Wir haben sehr viele gemeinsame Interessen, können aber auch gemeinsam "nichts tun" ohne uns dabei unwohl zu fühlen.
Es geht mir sehr wohl um ihn.

Dennoch: Ich wünschte wirklich, ich könnte die positiven Dinge mehr geniessen, doch leider habe ich das Gefühl, dass die negativen wirklich kriegsentscheidend sind (wie Du es eben auch siehst) ...
Es stimmt, ich ticke komplett anders und ich versuche stark zu unterscheiden zw. den Dingen, die nur sein Leben betreffen und denen, die UNS betreffen ...

Man, kann ich ihn nicht einfach machen lassen und mein Leben so weiter führen? Alles etwas weniger verbissen sehen?

Danke für Deine Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Februar 2004 um 17:17
In Antwort auf biddy_12156480

Was mich an ihm reizt ...
... ich habe mich verliebt, weil er intelligent ist und sehr emotional. Er ist eloquent, er versteht mich auf vielen Ebenen (auf einigen leider gar nicht) und ich habe Schmetterlinge im Bauch. Das passiert nicht oft.
Torschlusspanik? Och nö... ne, denk nicht, unbewußt vielleicht, aber da gibt es ganz andere (wär auch kein Problem "irgendjemanden" zu finden ).

Wir haben sehr viele gemeinsame Interessen, können aber auch gemeinsam "nichts tun" ohne uns dabei unwohl zu fühlen.
Es geht mir sehr wohl um ihn.

Dennoch: Ich wünschte wirklich, ich könnte die positiven Dinge mehr geniessen, doch leider habe ich das Gefühl, dass die negativen wirklich kriegsentscheidend sind (wie Du es eben auch siehst) ...
Es stimmt, ich ticke komplett anders und ich versuche stark zu unterscheiden zw. den Dingen, die nur sein Leben betreffen und denen, die UNS betreffen ...

Man, kann ich ihn nicht einfach machen lassen und mein Leben so weiter führen? Alles etwas weniger verbissen sehen?

Danke für Deine Antwort!

Abwägen
Wenn Du wirklich so viel von ihm hälst, wie Du schreibst, dann ist die Situation natürlich eine andere.
Ich glaube, dass Entscheidungen etwas grundlegendes zu ändern, verfrüht sind. Mit der Zeit wirst Du feststellen, ob Du damit zurecht kommst oder nicht. Du wirst abwägen, ob das Positive an ihm oder eurer Beziehung überwiegt oder das Negative. Du wirst die einzenlnen Faktoren, die eure Beziehung ausmachen gewichten und sehen womit Du leben kannst und womit nicht.
Und Du hast sicherlich recht, lebe Dein leben weiter so wie es ist und verwende nicht so viele Gedanken an eure Beziehung sondern genieße die schönen Stunden, die ihr miteinander verbringt.
Es gibt für alles eine Lösung, abwarten ist übrigens auch eine. Viele Dinge ergeben sich von selbst, wenn man geduldig sein kann.
Denke an Dich, denn das ist das wichtigste.

Viele Grüße und genieße eure Beziehung und vorallem setzte ihn nicht so unter Druck, dann werdet ihr auch weniger streiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club