Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kann man die Erste Grosse Liebe je vergessen?

Kann man die Erste Grosse Liebe je vergessen?

21. August 2009 um 20:16

Ich hatte schonmal geschrieben, um mein Herz nach einer tränenreichen Trennung meiner ersten Grossen Liebe auszuschütten.
Nachdem die Beziehung 1 Jahr vorbei war. Er war schon mit jemand anders zusammen, habe den Schritt gewagt alles abzubrechen und 1 Jahr durch Australien zu reisen, einerseits weil mir zu Hause die Decke auf den Kopf zu fallen schien, zweitens um Abstand von "Ihm" zu gewinnen, weil mein Leben nach meiner grossen Reise mit grosser Wahrschenlichkeit eine neue Bahn einschlägt. Dessen bin ich mir 100prozentig bewusst.
Ich bin jetzt schon 10 Monate unterwegs, geniesse meine Zeit in vollen Zügen, und bereue meine Entscheidung in keinem Moment. Ich habe den grössten Spass seit langem, treffen jeden Tag neue Leute, die mich schätzen und ich bin seit langem wieder der Mensch, der ich vor meiner Beziehungsfrus war. Glücklich, Offen, Frei, Zufrieden mit sich selbst, alles in allem im Reinen mit sich selbst.
Trotz all dem, wenn ich alleine bin, denke ich jedesmal an die Vergangenheit und sehe das ganz gar nicht mehr so schlimm, ich kann mir sogar einen Neuanfang ausmalen, in dem wir uns zusammenraffen und es wieder probieren.
Vielleicht weil ich nie wieder in einem Menschen das gesehen habe, weswegen ich mich in ihn verliebt hatte. Ich glaube sogar, dass ich ihn immernoch ein Bisschen liebe. Ich will nicht, dass mir wieder wehgetan wird. Ich will mir diesen Neuanfangsgedanke aus dem Kopf schlagen, aber wie stelle ich das an.
Mein Herz sagt JA mein Verstand sagt, ich wäre doof 2 mal über den selben Stein zu stolpern. Menschen ändern sich nicht, man kann sich bessern, keine Frage, aber die gleichen Probleme von damals werden uns wieder einholen, das weiss ich.
Kann man eine neue Beziehung mit jemand anders beginnen, obwohl man der ersten grossen Liebe noch nachtrauert? Wäre es evtl. die beste Therapie um ihn zu vergessen?
Ich weiss es nicht...

Mehr lesen

21. August 2009 um 20:32

Wirklich vergessen...
...tut man die erste Liebe nie. Eben, weil es die erste Person war der man sprichwörtlich das Herz geschenkt hat.
Natürlich kann man sich danach neu verlieben, aber das brauch Zeit. Ich rate im allgemeinen davon ab bereits gescheiterte Beziehungen neu zu beginnen, das bringt wenig gutes und viel schlechtes mit sich, und am ende leidest du mehr als zuvor.
Orientier dich neu, versuch ihn zu vergessen und eine neue Liebe zu leben, wie schon gesagt wurde musst du aber versuchen nicht zu vergleichen. Das wäre verhängnisvoll...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2009 um 20:35

Danke
für deine prompte Antwort. Ich hatte noch vergessen zu erwähnen, dass er in der Zeit seit der wir auseinander sind mit dem gleichen Mädel 2 mal zusammen war (sie hat ihn 2 mal abserviert), und ziemlich scheisse behandelt wurde. Jeder Mensch bekommt am Ende was er verdient, aber es tut mir so schrecklich Leid für ihn, weil er so ein toller Mensch ist und nie jemandem mit Absicht weh tun würde.
Klar ging es mir damals total schlecht, aber bei Trennungen leidet ja meist eh einer mehr, als der andere.
Eine beziehung zu beginnen, um ihn zu vergessen, so meinte ich das nicht, aber wie du sagst, mustere ich seit dem Beziehungsschluss (das ist nun fast 2 Jahre her) 100% der Kandidaten aus, weil sie mir für eine Beziehung nicht gut genug sind. Meistens sieht man sich ein paar mal, und dann lasse ich sie abblitzen, weil ich nicht denke, dass ich auf Dauer glücklich mit dieser Person werden kann, geschweige denn mich verlieben,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2009 um 20:42

Puh
Tja... in deiner Haut habe ich auch gesteckt. Was ich gemacht habe? Bin da ganz ehrlich:

8 Jahre waren wir zusammen. Dann habe ich die Beziehung beendet, weil er mir des öfteren Fremdgegangen ist. Das war im Dezember 2007. Bis April 2008 waren wir noch in einer Art freundschaftlichem Verhältnis. Doch als es dann zum Sex kam, hat er sich wieder mehr erhofft, doch ich konnte es nicht, da ich es nicht mal eben so beiseite schieben konnte, dass er mich so oft betrogen hatte. Dann nahm ich Kontakt auf, mit Männern, wo ich wusste, dass die Sex mit mir haben wollten. Um mich abzulenken bin ich dann auf die damaligen Angebote zurückgegriffen, konnte es ja jetzt, ich war single.

Hab dann aber für mich gemerkt, dass ich das so gar nicht toll finde und für mich nur Sex in einer Beziehung das einzigst wahre ist.

Dann habe ich meinen jetzigen Freund kennengelernt, durch unseren gemeinsamen Freundeskreis, mit dem wir dann auch sehr viel unternommen haben, bevor wir zusammen gekommen sind.

Vergessen kann man seine erste große Liebe nicht, das ist klar. Aber man kann damit lernen umzugehen indem einen Bewusst wird, dass diese erste Liebe einen selbst geprägt hat und zu einem bzw zum eigenen Leben dazugehört.

Einlassen, auf die alte Beziehung, bzw einen Neuanfang starten, wo du im Vorfeld weist, dass der alte Trott und die ganzen anderen Sachen wieder einkehren halte ich für blöd. würde das dann auch nicht machen wollen. Es hat immer einen Grund, warum etwas nicht für die Ewigkeit bestimmt ist. Und obwohl ich noch im September letzten Jahres mir von meinem Ex anhören musste, dass er ja genau weiß, dass sich unsere Wege nicht für immer trennen werden, habe ich mit ihm abgeschlossen. sprich: ich weiß, das wir schöne und schlechte Zeiten zusammen hatten, dass uns eine Menge passiert ist und uns mal was verbunden hat. Mehr aber auch nicht. Jetzt, wenn ich an ihn denke, dann ist das so, als ob ich an den Jungen aus der dritten Klasse denken, von dem ich meinen ersten Kuss bekommen habe. Mehr nicht. Nichtmal eine freundschaftliche Beziehung könnte ich mir mit meinem Ex vorstellen, da ich jetzt immer noch Bestätigungen dafür bekomme, dass er sich weder geändert noch gebessert hat. Zu seiner neuen, mit der er jetzt auch bald 1 Jahr zusammen ist, ist er nämlich genauso ein ... wie ich und ich hoffe für sie, dass sie keine 8 Jahre wartet um ihn zu durchschauen.

Bedenke alles gut für dich.

LG Starlay

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2009 um 20:45
In Antwort auf zinnia_12838978

Danke
für deine prompte Antwort. Ich hatte noch vergessen zu erwähnen, dass er in der Zeit seit der wir auseinander sind mit dem gleichen Mädel 2 mal zusammen war (sie hat ihn 2 mal abserviert), und ziemlich scheisse behandelt wurde. Jeder Mensch bekommt am Ende was er verdient, aber es tut mir so schrecklich Leid für ihn, weil er so ein toller Mensch ist und nie jemandem mit Absicht weh tun würde.
Klar ging es mir damals total schlecht, aber bei Trennungen leidet ja meist eh einer mehr, als der andere.
Eine beziehung zu beginnen, um ihn zu vergessen, so meinte ich das nicht, aber wie du sagst, mustere ich seit dem Beziehungsschluss (das ist nun fast 2 Jahre her) 100% der Kandidaten aus, weil sie mir für eine Beziehung nicht gut genug sind. Meistens sieht man sich ein paar mal, und dann lasse ich sie abblitzen, weil ich nicht denke, dass ich auf Dauer glücklich mit dieser Person werden kann, geschweige denn mich verlieben,

Witzig ist ja...
...das er mir nach dem Beziehungsaus meiner ersten Beziehung ebenso ging. Es gab so viele Interessenten, aber ich habe mich nur ein einziges (!) Mal dazu hinreißen lassen tatsächlich mit einem auszugehen, und da auch gleich zu anfang gemerkt das er nichts für mich war.
Mittlerweile führe ich wieder eine Beziehung, ja, zu jemandem, den ich sehr lange schon kenne und der sich damals, nach dem Beziehungsaus, um mich gekümmert hat.
Deswegen denke ich...das man nicht aufhören sollte sich neu zu orientieren. Man muss einfach so lange weiter machen bis sich einfach jemand findet der passt, er darf aber nicht (!) dem Ideal des Vorgängers entsprechen. Schließlich will man ja keinen Ersatz haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2009 um 20:45
In Antwort auf zinnia_12838978

Danke
für deine prompte Antwort. Ich hatte noch vergessen zu erwähnen, dass er in der Zeit seit der wir auseinander sind mit dem gleichen Mädel 2 mal zusammen war (sie hat ihn 2 mal abserviert), und ziemlich scheisse behandelt wurde. Jeder Mensch bekommt am Ende was er verdient, aber es tut mir so schrecklich Leid für ihn, weil er so ein toller Mensch ist und nie jemandem mit Absicht weh tun würde.
Klar ging es mir damals total schlecht, aber bei Trennungen leidet ja meist eh einer mehr, als der andere.
Eine beziehung zu beginnen, um ihn zu vergessen, so meinte ich das nicht, aber wie du sagst, mustere ich seit dem Beziehungsschluss (das ist nun fast 2 Jahre her) 100% der Kandidaten aus, weil sie mir für eine Beziehung nicht gut genug sind. Meistens sieht man sich ein paar mal, und dann lasse ich sie abblitzen, weil ich nicht denke, dass ich auf Dauer glücklich mit dieser Person werden kann, geschweige denn mich verlieben,

Aber..
.. daran ist ja nix verkehrt. Menschen muss man kennenlernen und wenn sie einem nicht zusagen, warum sollte man dann eine Beziehung mit ihnen wagen? Wäre ja quatsch.

Irgendwann, wenn du gar nicht damit rechnest, dann findest du einen Menschen, der viel besser ist, als es dein erster Freund je sein kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2009 um 13:31

Hmm
naja es kommt drauf an, wie intensiv, wie schön sie war und wie lange sie her ist. Ich weiß noch wann meine erste Liebe war und mit wem. Aber an die Gefühle kann ich mich nicht merh so recht entsinnen. Ich weiß aber, daß es damals ganz schlimm war, als sie Schluß gemacht hat...naja das ist es ja sicher immer, wenn der andere Schluß macht. Als ich damals dann ein anderes Mädel kennen lernet und sie das irgendwie mitbekam(sie wohnte ganz woanders) hat sie plötzlich wieder Interesse an mir gezeigt udn wollte mich sozusagen zurückhaben. Damals lief alles noch mit echten Liebesbriefen ... also ohne Handy,Internet und SMS War eigentlich auch wunderschön. Man hat dann oft eine Woche auf einen Antwortbrief gewartet...heute bekommt man schon Panik, wenn paar Stunden lang keine SMS kommt
Was ich sagen will ist, daß man die erste Liebe nicht unbedingt auch die größte sein muß. es wird immer eine besondere bleiben,weil es ja die erste war. Doch ich für mich kann sagen, daß ich eine viel intensivere danach erlebt habe,die zig mal schöner war.
Solltest Du was neues anfangen, einen Ex aber noch nicht hinter Dir gelassen haben, dann besteht die Gefahr, daß DU den neuen immer mit Deine Ex vergleichen wirst und das wäre für beide fatal. Jeder ist anders doch DU würdest immer wollen, das der neue so ist, wie Dein Ex war.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2009 um 13:58

...
Das wichtigste ist das du deine alte Liebe von einer Neuen trennen kannst und keinen Trost oder Ablenkung suchst. Bin seit dreieinhalb Jahren mit meinem Freund zusammen und habe meine alte Liebe bis heute nicht vergessen, aber meine heutige Beziehung ist erfüllt. Ich bin glücklicher als damals, auch wenn ich nicht die intensiven Gefühle für ihn habe, wie für die vergangene Liebe. Aber Jeder Mensch und die Gefühle die man zu ihm hat sind anders, da sollte man nicht vergleichen.
Setzt dich nicht unter Druck, wenn du dann eine Beziehung eingehst wirds sicher sehr unangenehm, wenn du aber Jemand interessanten kennenlernst, lass dich drauf ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen