Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kann man das verzeihen?!

Kann man das verzeihen?!

1. Juli 2012 um 19:19

hallo liebe community,
um es kurz zu halten, komme ich gleich zum punkt: ich hatte gestern einen streit mit meinem freund bei dem er mich aus dem auto "schmiss". der hintergrund war der, dass mir während des streits ein wort rausrutschte, welches ihn angeblich zutiefst beleidigte ( ich möchte nicht zu sehr ins detail gehen, aber ich kann euch versichern dass es nicht unter die gürtellinie ging)..als er mich das erste mal aufforderte das auto zu verlassen, wusste ich nichts ob ich im falschen film bin und entschuldigte mich MEHRFACH..ich wollte einfach schlichten..doch er hörte mir nicht zu , brüllte rum und forderte mich erneut auf das auto zu verlassen. diesmal tat ich es!!!. ich finde einfach dass sowas nicht geht..man kann ja sauer sein, aber wegen eines wortes, die eigene freundin rauszuschmeißen ist echt krass wie ich finde...findet ihr die reaktion auch zu übertrieben? seitdem ist funkstille! er denkt bestimmt dass ich schuld bin aber ich halte eine entschuldigung seinerseits für das mindeste..und nichtmal dann weiß ich ob es einen sinn macht diese anzunehmen denn auf so ein verhalten in der zukunft habe ich keine lust und auch keine kraft er hat sich von einer seite gezeigt die ich nicht kannte, wobei er schon früher (in anderen streitigkeiten) immer dann abgebrochen hat wann es IHM gepasst hat. sowas geht einfach nicht.. wie kann man daran arbeiten..? geht das überhaupt?er ist was beziehungen abgeht unerfahren, vllt muss sich so ein streitverhalten erst einpendeln??!! ich danke euch für eure meinungen

Mehr lesen

1. Juli 2012 um 19:39

..
wir hatten bereits geparkt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2012 um 19:53

Re: 'Kann man das verzeihen?!'
hi mary123432,

erstmal frage ich mich, wie lange ihr denn schon zusammen seid und wie alt ihr beide seid. das würde helfen, etwas mehr zu verstehen.

ohne den streit mitbekommen zu haben oder das thema zu kennen (bzw auch was du gesagt hast und den hintergrund zu kennen, warum ihn das so getroffen hat) ist das ziemlich schwer zu beurteilen.

also ich finde auch, dass man einen streit so nicht abbricht und dass sich das auch nicht gehört. allerdings muss man auch sagen, dass du anscheinend auch nicht konstruktiv beim thema geblieben bist, als ihr gestritten habt, wenn er sich so beleidigt gefühlt hat, von diesem wort. es scheint mir also eher, als müsstet ihr beide an eurer kommunikation arbeiten. ob seine reaktion im einzelnen übertrieben ist, hängt natürlich auch vom einzelnen menschen ab und vom thema. kann ja sein, dass das wirklich reingehauen hat bei ihm.

an deiner stelle würde ich mit ihm das gespräch suchen, statt beleidigt zu sein. ihr habt anscheinend beide dinge gemacht die nicht gut waren. du hast dich bereits entschuldigt, was gut ist, aber ihm musst du jetzt erstmal auf konstruktive weise klar machen, dass du nicht willst, dass man mit dir so umspringt und du es als kränkend empfunden hast. das geht aber nicht, indem du nur wartest und hoffst, dass er von selbst drauf kommt.

wie IHR daran arbeiten könnt? versuchen konstruktiv zu bleiben und die sache nicht hochschaukeln lassen. euch ehrlich die meinung sagen und nicht erst, wenn ihr schon tierisch genervt seid, sondern wenn die sache noch frisch ist.

wäre schön, wenn du vielleicht noch was zu den fragen von oben sagen könntest, ansonsten wars das erstmal von mir.

lg lovely0435

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2012 um 19:59

Vielleicht war er so sauer das er sich erstmal abregen musste
Kommt halt drauf an warum er bei den anderen Streitereien weggegangen ist, wenn er nur zu sauer ist und ihr danach wieder normal miteinader redet ist das doch in ordnung.
Wenns nicht so ist, hab ich leider keine Ahnung wie du ihm das "streiten "beibringen könntest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2012 um 20:24
In Antwort auf lovely0435

Re: 'Kann man das verzeihen?!'
hi mary123432,

erstmal frage ich mich, wie lange ihr denn schon zusammen seid und wie alt ihr beide seid. das würde helfen, etwas mehr zu verstehen.

ohne den streit mitbekommen zu haben oder das thema zu kennen (bzw auch was du gesagt hast und den hintergrund zu kennen, warum ihn das so getroffen hat) ist das ziemlich schwer zu beurteilen.

also ich finde auch, dass man einen streit so nicht abbricht und dass sich das auch nicht gehört. allerdings muss man auch sagen, dass du anscheinend auch nicht konstruktiv beim thema geblieben bist, als ihr gestritten habt, wenn er sich so beleidigt gefühlt hat, von diesem wort. es scheint mir also eher, als müsstet ihr beide an eurer kommunikation arbeiten. ob seine reaktion im einzelnen übertrieben ist, hängt natürlich auch vom einzelnen menschen ab und vom thema. kann ja sein, dass das wirklich reingehauen hat bei ihm.

an deiner stelle würde ich mit ihm das gespräch suchen, statt beleidigt zu sein. ihr habt anscheinend beide dinge gemacht die nicht gut waren. du hast dich bereits entschuldigt, was gut ist, aber ihm musst du jetzt erstmal auf konstruktive weise klar machen, dass du nicht willst, dass man mit dir so umspringt und du es als kränkend empfunden hast. das geht aber nicht, indem du nur wartest und hoffst, dass er von selbst drauf kommt.

wie IHR daran arbeiten könnt? versuchen konstruktiv zu bleiben und die sache nicht hochschaukeln lassen. euch ehrlich die meinung sagen und nicht erst, wenn ihr schon tierisch genervt seid, sondern wenn die sache noch frisch ist.

wäre schön, wenn du vielleicht noch was zu den fragen von oben sagen könntest, ansonsten wars das erstmal von mir.

lg lovely0435

Vielen dank
für deine ausführliche meinung ich bin mitte und er ende 20 und wir sind seit 2monaten zusammen, also noch sehr frisch .vllt sind wir gerade in einer phase wo man seine grenzen austestet und versucht den anderen zu erziehen? wenn ich mich jetzt melde, wird er doch denken er könne sowas in der zukunft wieder machen. das ist für mich aber ein no-go

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2012 um 20:48

Ja
das sehe ich auch so!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2012 um 22:25


Das klingt für mich danach, als wäre dein Freund etwas dramatisch veranlagt. Ich glaube nicht, dass man daran sehr viel ändern kann, denn das ist eine Frage des Charakters. Mit so einer kleinen Drama-Queen kann man schon leben, wenn man damit zurecht kommt. Für mich persönlich wäre das aber nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2012 um 22:33
In Antwort auf coquette164


Das klingt für mich danach, als wäre dein Freund etwas dramatisch veranlagt. Ich glaube nicht, dass man daran sehr viel ändern kann, denn das ist eine Frage des Charakters. Mit so einer kleinen Drama-Queen kann man schon leben, wenn man damit zurecht kommt. Für mich persönlich wäre das aber nichts.

..
habe mir auch schon den kopf darüber zerbrochen ob sowas zu ändern ist oder ob es einfach eine charaktereigenschaft ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2012 um 23:52
In Antwort auf ivah_12649723

Vielen dank
für deine ausführliche meinung ich bin mitte und er ende 20 und wir sind seit 2monaten zusammen, also noch sehr frisch .vllt sind wir gerade in einer phase wo man seine grenzen austestet und versucht den anderen zu erziehen? wenn ich mich jetzt melde, wird er doch denken er könne sowas in der zukunft wieder machen. das ist für mich aber ein no-go

Ach...
...quatsch. das musst du nur deutlich klar machen, dass du ihm nicht nochmal hinterher rennen wirst. reden ist hier einfach das a und o. er ist kein kind bei dem du deine autorität zeiten musst, sondern dein partner. der sollte worte verstehen. hier geht es ja um keinen machtkampf.

ehrlich gesagt finde ich es kein gutes zeichen, wenn man sich nach so kurzer zeit so massiv streitet. also grenzen austesten ist meiner meinung nach in einer beziehung auch nicht nötig: wie gesagt ist er kein kind oder ein hund, dem man die grenzen erst zeigen muss. in der beziehung seid ihr ebenbürtig.

du hast anscheinend einen wunden nerv getroffen. versuch einfach herauszufinden was das war. in zukunft wollt ihr ja streits vermeiden, daher müsst ihr eure wunden punkte kennen lernen und zwar nicht, indem jeder eisern beleidigt ist. benimm dich erwachsen und geh einen schritt auf ihn zu. besprecht die sache. darf ich fragen worums ging oder ist das zu persönlich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 10:35

Ich
bin ja sogar schon so weit zu sagen, dass er hätte ruhig sauer sein können, auch wenn ICH das wort nicht schlimm fand. jeder tickt da anders, keine frage. aber die reaktion ist eine, mit der ich nicht umgehen kann..ich würde es schade finden wenn es an so einer sache scheitern würde..kann mir aber durchaus vorstellen, dass wenn man einmal so reagiert dies keine ausnahme bleibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 16:29

Mach Dir nicht so einen Kopf
Hallo,

ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass am Anfang einer Beziehung Grenzen gesetzt bzw. ausgetestet werden. Das hat auch nichts mit Kind oder Hund zu tun... Das ist ganz normal. Man muss sich eben erst zusammenraufen.

Bitte sag doch mal, um welches Wort es ging.

Und wo er Dich rausgeworfen hat. Wie bist Du dann heekommen und wie hat er sich danach verhalten?

Ich finde solche Szenen unschön, aber sowas kommt wohl mal vor, dass man zu laut wird oder sich zu sehr aufregt.
Körperliche Gewalt sollte es dabei allerdings nicht geben. Ich hoffe, er hat Dich nicht irgendwie geschubst/gepackt.

Falls er Dich also nicht körperlich angegriffen hat, würde ich das Ganze unter "dumm gelaufen" verbuchen und darauf achten, wie er in Zukunft bei Unstimmigkeiten reagiert.
Ein Choleriker ist nervtötend und der ewige Schweiger/Schmoller genauso!
Vielleicht war es eine Ausnahme und ihr vertragt euch ansonsten ganz gut.

Und ja: "Streitverhalten" muss sich erst einpendeln!

Übrigens hatten mein Freund während unserer 2,5 Jahre 600km-Fernbeziehung oft Streit und seit wir zusammenwohnen und uns täglich sehen, gar nicht mehr...
Ich würde das jetzt also erstmal nicht so dramatisch sehen. Das sind eben diese kleinen Machtkämpfchen (vielleicht auch Verlustängste) zu Beginn einer Beziehung, nenn es Zusammenraufen.

Heart

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 18:00


Sie hat bereits unten angemerkt, dass sie in einem geparkten Auto saßen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 18:02

...
ich hatte an einer anderen stelle bereits geschrieben dass wir GEPARKT haben, als der streit losging. außerdem war meine frage nicht darauf bezogen ob er mir sondern ich ihm verzeihen kann. ich habe mich schon im auto entschuldigt, er hingegen schmiss mich aus dem auto, was ich persönlich einfach nur respektlos finde.trotzdem danke für den versuch einer analyse...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 18:04
In Antwort auf coquette164


Sie hat bereits unten angemerkt, dass sie in einem geparkten Auto saßen!


danke!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 18:07

..
es war zwar nicht abgelegen, aber auch nicht direkt vor meiner haustür...mit öffentlichen verkehrsmitteln bin ich gut nach hause gekommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 18:23


Er hätte der Situation gar nicht ausweichen sollen. Wenn es etwas zu klären gibt, dann bespricht man das und zwar gleich und nicht erst in 3 Wochen. Zwei vernünftige, erwachsene Menschen sollten auch mal einen Meinungsverschiedenheit klären können, ohne dass der Streit gleich eskaliert.
Ja, es gibt Menschen, die das brauchen, sich so richtig zu streiten und dann erstmal ewig beleidigt sein, aber das ist offenbar nicht der Stil der TE (was ich völlig nachvollziehen kann) und wenn da zwei Streitkulturen aufeinander prallen, die nicht zusammen passen, dann könnte das in einer Beziehung langfristig schwierig werden.

Außerdem bilde ich mir ein, dass die TE gesagt hat, dass sie noch nicht sehr lange zusammen sind und da stellt sich für mich schon die Frage, ob man gerade zu beginn einer Beziehung einen Streit gleich so ablaufen lassen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 19:09


Nein, da muss ich widersprechen. Es gibt sehr wohl unterschiedliche Arten mit emotionalen Themen umzugehen. Natürlich rutscht einem dabei manchmal etwas heraus, was man eigentlich nicht so meint, aber trotzdem würde ich mich von meinem Freund nicht aus dem Auto werfen lassen. Das ist für mich genauso wie bei einem Telefonat aufzulegen und dann nicht mehr abzuheben: ein no go!

Man muss einem Streit nicht erstmal aus dem Weg gehen. Wenn man ein Mensch ist, der sich auch wieder beruhigen kann, dann kann man die Diskussion noch am gleichen Tag beenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 19:25

Mensch Mädel
jetzt lass halt endlich raus welchen für dich harmlosen Begriff du ihm an den Kopf geworfen hast. Denn anscheinend hast du ihn damit wirklich heftig getroffen, auch wenn du es nicht verstehen kannst.

Insofern finde ich deine Forderung:"ich halte eine entschuldigung seinerseits für das mindeste..und nichtmal dann weiß ich ob es einen sinn macht diese anzunehmen denn auf so ein verhalten in der zukunft habe ich keine lust" für sehr überzogen. Vielleicht denkt er sich dasselbe über eine Frau die ihn die ihm *welches Wort auch immer* an den Kopf wirft. Manchmal kann man da auch bei noch so vielen Entschuldigungen für den Moment die Entschuldigung nicht annehmen.

Sicher ist der Verweis aus seinem auo eine extreme Reaktion aber es gibt Äußerungen bei denen ich sicher auch so handeln würde.

Ach ja und komm mal von deinem hohen Ross herunter "Ich erwarte eine Entschuldigung, das ist das mindeste und weiß ncihtmal ob ich sie dann annehmen möchte" denn so wie du schreibst "höre" ich heraus, dass dir seine Gefühle die dein Wort bei ihm ausgelöst haben völlig egal sind denn für DICH ist es ja harmlos.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 19:53
In Antwort auf kuschro

Mensch Mädel
jetzt lass halt endlich raus welchen für dich harmlosen Begriff du ihm an den Kopf geworfen hast. Denn anscheinend hast du ihn damit wirklich heftig getroffen, auch wenn du es nicht verstehen kannst.

Insofern finde ich deine Forderung:"ich halte eine entschuldigung seinerseits für das mindeste..und nichtmal dann weiß ich ob es einen sinn macht diese anzunehmen denn auf so ein verhalten in der zukunft habe ich keine lust" für sehr überzogen. Vielleicht denkt er sich dasselbe über eine Frau die ihn die ihm *welches Wort auch immer* an den Kopf wirft. Manchmal kann man da auch bei noch so vielen Entschuldigungen für den Moment die Entschuldigung nicht annehmen.

Sicher ist der Verweis aus seinem auo eine extreme Reaktion aber es gibt Äußerungen bei denen ich sicher auch so handeln würde.

Ach ja und komm mal von deinem hohen Ross herunter "Ich erwarte eine Entschuldigung, das ist das mindeste und weiß ncihtmal ob ich sie dann annehmen möchte" denn so wie du schreibst "höre" ich heraus, dass dir seine Gefühle die dein Wort bei ihm ausgelöst haben völlig egal sind denn für DICH ist es ja harmlos.

...
es war etwas was eine seiner charaktereigenschaften "angegriffen" hat...keine klassische beleidigung wie ... oder ähnliches..sowas würde ich nicht sagen...und gerade weil ich mir dabei nichts gedacht habe, kam seine reaktion so unerwartet..ich entschuldigte mich auf anhieb mehrfach und betonte dass es mir rausgerutscht ist..ich sage ja nicht dass er nicht hätte sauer sein können, jeder reagiert anders auf bestimmte sachen, aber seit diesem vorfall herrscht funkstille..bisschen schwach oder? ich meine ICH habe mich bereits entschuldigt und das wirklich aufrichtig..kein billiges "oh sorry war nicht so gemeint"...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 20:12


was ist denn daran schwierig? wenn kritik, dann bitte begründete..hahaha..oh man!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 21:10

Es geht mir nicht darum
ins perfekte licht gerückt zu werden, sonst hätte ich das mit dem für ihn beleidigenden wort gar nicht erst erwähnt...ich weiß einfach selber nicht was ich von seiner reaktion halten soll weil ich sowas nicht kenne...wollte wissen ob andere männer auch so reagieren würden...was hätte ich denn noch tun sollen außer mich mehrfach zu entschuldigen? er hat ja danach immer noch darauf bestanden dass ich das auto verlasse..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 22:10

Was...
...hat sich denn inzwischen ergeben? Seid ihr in der Sache weiter gekommen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2012 um 0:40

Hmm
ich bin der meinung dass das wort nicht zur lösung des falls beiträgt und das sage ich nicht um es euch schwer zu machen, sondern weil es wirklichso ist...ich habe nicht genug über ihn geschrieben? was würdest du denn gerne wissen? vllt könnte ich ja noch erwähnen, dass es nicht das erste mal ist dass er einen streit einfach beendet weil er keine lust mehr hat.zwar wurde ich beim letzen mal nicht rausgeschmissen ( es war nachts) aber er hat mich einfach nach hause gefahren obwohl wir eigentlich noch ins kino wollten...danach haben wir uns vertragen und es war als ob nie was passiert wär..vllt war DAS mein fahler..dass ich ihm nicht gesagt habe dass ich sowas nicht schön finde? wenn ich nichts sage, denkt er, er macht alles richtig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2012 um 2:49
In Antwort auf ivah_12649723

Hmm
ich bin der meinung dass das wort nicht zur lösung des falls beiträgt und das sage ich nicht um es euch schwer zu machen, sondern weil es wirklichso ist...ich habe nicht genug über ihn geschrieben? was würdest du denn gerne wissen? vllt könnte ich ja noch erwähnen, dass es nicht das erste mal ist dass er einen streit einfach beendet weil er keine lust mehr hat.zwar wurde ich beim letzen mal nicht rausgeschmissen ( es war nachts) aber er hat mich einfach nach hause gefahren obwohl wir eigentlich noch ins kino wollten...danach haben wir uns vertragen und es war als ob nie was passiert wär..vllt war DAS mein fahler..dass ich ihm nicht gesagt habe dass ich sowas nicht schön finde? wenn ich nichts sage, denkt er, er macht alles richtig

Also...
...ich finde es auch nicht ganz unwichtig, was das wörtchen war. schließlich sagt das sehr viel über den menschen und um den streit aus. ich kann auch nicht nachvollziehen, warum du da so rumdruckst. hier kennt dich ja eh niemand persönlich. warum also die geheimniskrämerei? schließlich suchst du ehrliche meinungen.

worüber streitet ihr denn immer so? also wenn es charakterliche sachen sind, die man eh nicht ändern kann und einen tief treffen, dann halte ich das nicht für gesund. im gegensatz zu anderen usern hier habe ich auch bedenken, wenn man sich bereits in früherer zeit in beziehungen schon über grundlegendes streitet. meiner meinung nach ist das in der verliebtheitsphase eher unüblich, dass einen da schon etwas stört. aber die 0815-beziehung gibt es ja schließlich auch nicht.

die lösung für beide probleme ist einfach REDEN. mach ihm doch endlich klar, dass das nicht ok ist. durch beleidigt sein geht das nicht. keiner von euch macht anscheinend alles richtig. sonst würde es ja funktionieren. kommuniziert endlich miteinander.
was hast du denn das mal beim kino gesagt, dass er so gehandelt hat? war das auch wieder eine lappalie?

erzähl mal ein bisschen mehr über die inhalte. so ist das alles hypothetisch und schwer zu beurteilen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2012 um 9:11

Tja...
Ich hab hier mal nicht alles durchgelesen, da ich mir vorstellen kann wie die Diskussionen bisher verliefen.

Bzgl. seinem Verhalten:
Jemanden aus dem Auto zu schmeissen ist sicher nicht gerade nett, aber sicher nichts was man nicht verzeihen könnte. Vorallem kann es durchaus auch berechtigt sein.
Wodurch wir zum nächsten Punkt kommen, nämlich dem was du gesagt hast.

Grundsätzlich kann fast jedes Wort einen Menschen zutiefst beleidigen. Szenario: als er klein war sollte er auf seinen kleinen Bruder aufpassen... er hats nicht gemacht... du sagst ihm im Streit "auf dich kann man sich nicht verlassen"... extrem beleidigend...
Und die Tatsache dass du "etwas was eine seiner charaktereigenschaften "angegriffen" sagtest und es nicht sagen möchtest, wird es wohl schon was gewesen sein, was ihn ev. sehr treffen hätte können.

Also würde ich ihn mal fragen, warum ihn dass so getroffen hat. und dich dann dafür entschuldigen, dass du das nicht gewusst hast und ihn nie auf diese art und weise treffen wolltest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2012 um 17:48

Lol
Ja, 5 Minuten sind ja jetzt keine ewig lange Zeit. Da kann man mal tief Luft holen und dann langsam wieder runter kommen. Und meine Behauptung ist kein Denkfehler, weil ich mit diesem Verhalten sehr gut lebe. Sie trifft höchstens nicht auf alle Menschen zu. Aber dass das für alle Menschen der richtige Umgang mit Konflikten ist, habe ich auch nie behauptet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2012 um 18:08
In Antwort auf ivah_12649723

Hmm
ich bin der meinung dass das wort nicht zur lösung des falls beiträgt und das sage ich nicht um es euch schwer zu machen, sondern weil es wirklichso ist...ich habe nicht genug über ihn geschrieben? was würdest du denn gerne wissen? vllt könnte ich ja noch erwähnen, dass es nicht das erste mal ist dass er einen streit einfach beendet weil er keine lust mehr hat.zwar wurde ich beim letzen mal nicht rausgeschmissen ( es war nachts) aber er hat mich einfach nach hause gefahren obwohl wir eigentlich noch ins kino wollten...danach haben wir uns vertragen und es war als ob nie was passiert wär..vllt war DAS mein fahler..dass ich ihm nicht gesagt habe dass ich sowas nicht schön finde? wenn ich nichts sage, denkt er, er macht alles richtig

Apropos "nicht das erste mal"
Wenn du schon auf Teufel komm raus das Wort nicht sagen willst dann vielleicht die Gründe für eure häufigen Streitereien?

Wenn ihr erst 2 Monate zusammen seid und er "schon öfter" ausgewichen ist, dann gibt mir sowohl die Häufigkeit eurer Meinungsverschiedenheiten als auch sein Ausweichen zu denken. Hast du schon mal gefragt warum er immer durch Ausweichen eure Streitereien beendet? Vielleicht merkt er er wird aggressiv oder aus seiner Sicht kann man dann nicht mehr sachlich streiten? Hast du ihr schon mal nach den Gründen gefragt? Vielleicht empfindet er DEINE Streitkultur nicht als konstruktiv?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2012 um 18:20

@gingryu und@:lana7813
Ich versteh nicht was du meinst? wieso soll sie an sich arbeiten? Sie hat ein Wort gesagt und bereits erwähnt dass sie nicht damit gerechnet hat, dass es ein Streit auslösen würde? Und ich kann natürlich nichr drüber urteil ob seine Reaktion gerechtfertigt war, aber sie hat sich ja entschuldigt und wollte nich dass es eskaliert und seine Reaktion,war dennoch extrem
Und zu ner anderen antwort: Warum ist die TE denn schwierig? Bei manchen Leuten hat man echt den Eindurck dass sie einfach was gemeines schreiben wollen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2012 um 19:56

Vielen dank
für deine meinung. ich freue mich auch mal die sichtweise eines mannes zu hören. ich kann quasi nur wiederholen dass ich mich im moment machtlos fühle. ich habe was gesagt was ihn beleidigt hat ABER ich muss auch hinzufügen dass ich nie damit gerechnet hätte dass es ihn trifft demnach war es kein bewusster "angriff" meinerseits. meine entschuldigung war auch sehr ernst gemeint, weil ich seine hand genommen habe und es ihm ruhig erklärt habe...trotzdem der rausschmiss...wie gesagt, seitdem haben wir keinen kontakt und ich erhoffe mir jetzt eine entschuldigung von ihm..nicht dafür dass er sauer war sondern für den meines erachtens nach übertriebenen rauswurf aus dem auto....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2012 um 20:15

Also
... hackt doch jetzt nicht alle auf ihr rum. Glaubt ihr doch einfach, dass sie nix schlimmes wie Schimpfwörter oder dergleichen benutzt hat - ihr braucht die Detailbeleidigung nicht zu urteilen. Das deshalb, weil dies auch wieder von allen anders gedeutet werden würde. Die einen fänden es harmlos, die anderen krass und unverzeilich..... oder? Grundsätzlich denke ich, schmeisst man seinen Partner nicht einfach so aus dem Auto und spricht über Tage nicht mehr miteinander... ich würde ihn ansprechen, mit ihm sprechen und eure Beziehung grundsätzlich mal durchleuchten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2012 um 22:02

Tatsächlich?
also ich würde meine beziehung nicht wegen eines streits im auto beenden..aber jedem das seine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2012 um 22:23

Ich verstehe dich!
es ist doch selbstverständlich, dass man aus wut dinge sagt die man nicht so meint und es auch bereut.. es konnte ja schließlich niemand ahnen dass er so (über)reagiert..
weißt du denn wieso ihn dieses wort zutiefst verletzt? vielleicht solltest du mal versuchen mit ihm zu reden und heraus zu finden, wieso es ihn so verletzt hat und er somit so reagiert hat.. vielleicht gibt es eine gute erklärung und du verstehst ihn danach..
also ich würde versuchen mit ihm zu reden wieso weshalb warum.. aber entschuldige dich nicht wenn es nicht angebracht hat! das was er getan hat war wirklich unter aller sau ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 0:33
In Antwort auf jeni_11889975

Ich verstehe dich!
es ist doch selbstverständlich, dass man aus wut dinge sagt die man nicht so meint und es auch bereut.. es konnte ja schließlich niemand ahnen dass er so (über)reagiert..
weißt du denn wieso ihn dieses wort zutiefst verletzt? vielleicht solltest du mal versuchen mit ihm zu reden und heraus zu finden, wieso es ihn so verletzt hat und er somit so reagiert hat.. vielleicht gibt es eine gute erklärung und du verstehst ihn danach..
also ich würde versuchen mit ihm zu reden wieso weshalb warum.. aber entschuldige dich nicht wenn es nicht angebracht hat! das was er getan hat war wirklich unter aller sau ...

Na ja...
...also dass das in ausnahmefällen passiert ok, aber selbstverständlich sollte es niemals sein, dann man jemanden aus wut verletzt, auch wenn man es nicht so meint. also aufpassen ist da jedem zuzumuten und mit einer gewissen streitkultur passiert das eigentlich ja auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 0:37
In Antwort auf ivah_12649723

Vielen dank
für deine meinung. ich freue mich auch mal die sichtweise eines mannes zu hören. ich kann quasi nur wiederholen dass ich mich im moment machtlos fühle. ich habe was gesagt was ihn beleidigt hat ABER ich muss auch hinzufügen dass ich nie damit gerechnet hätte dass es ihn trifft demnach war es kein bewusster "angriff" meinerseits. meine entschuldigung war auch sehr ernst gemeint, weil ich seine hand genommen habe und es ihm ruhig erklärt habe...trotzdem der rausschmiss...wie gesagt, seitdem haben wir keinen kontakt und ich erhoffe mir jetzt eine entschuldigung von ihm..nicht dafür dass er sauer war sondern für den meines erachtens nach übertriebenen rauswurf aus dem auto....

Jetzt...
...reiß dich doch zusammen und zeig, dass du vernünftig an die sache rangehen kannst. warten und schmollen bringt in dieser situation doch rein gar nichts. spring über den schatten und rede mit ihm drüber! wenn er seine reaktion für richtig hält, kannst du lange auf eine entschuldigung warten und eventuell setzt du dann gerade deine beziehung aufs spiel. wenn du mit ihm zusammen bleiben willst, dann musst du ihm klar machen, dass er dich verletzt hat. wenn dann keine entschuldigung kommt oder er das bereut oder wie auch immer kannst du immer noch über die folgen nachdenken. nur so wie das jetzt ist, bringt das rein gar nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 9:38


Stimmt eigentlich hätte er sie auch gleich erschiessen können. Wäre ja angemessen, sie hat ihn schließlich verbal angegriffen.

"ABER ich muss auch hinzufügen dass ich nie damit gerechnet hätte dass es ihn trifft

Das ist irrelevant."

Das ist sehr wohl relevant. Wenn sie etwas gesagt hat, was ihn sehr verletzt hat, weil etwas in seiner Vergangenheit passiert ist, dass sie nicht weiß, hätte er auch so reagieren können, dass er ihr einfach erklärt, weshalb es ihn so verletzt.
Und da sie sich gleich danach entschuldigt hat (auch wenns nicht ernst gemeint rüber kam) hätte er sich doch noch zusammen reißen können und dass ganze dann ihn ruhe zuhause ausdiskutieren können. Ich kann mir kaum ein Wort vorstellen, dass so eine Reaktion rechtfertigt. V.a Im Affekt, ok, aber dass er sich auch im Nachhinein nicht meldet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram