Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kann Liebe verschwinden oder war sie nie richtig da?

Kann Liebe verschwinden oder war sie nie richtig da?

13. März 2015 um 19:42 Letzte Antwort: 13. März 2015 um 23:50

Hallo zusammen!
Ich bin seit gut einem Jahr mit meinem Freund zusammen und eigentlich läuft es ja nicht schlecht, nur ich habe Angst, dass meine Liebe für ihn verschwunden oder nicht mehr so intensiv ist wie früher einmal. Angst in dem Sinne, dass ich das Gefühl habe, dieser Beziehung nicht mehr entrinnen zu können. Unsere Familien kennen sich und wir haben uns in der kurzen Zeit ein Leben gemeinsam aufgebaut, wir kannten uns ja schon früher.

In letzter Zeit habe ich das Gefühl nicht mehr interessant für ihn zu sein, eher eine sehr gute Freundin zu sein.
Unser Sexleben ist nicht wirklich das beste, nett gesagt, denn unser Problem ist, dass er eben immer zu früh kommt und es meist nach ein paar Minuten (5min max.) vorbei ist. Da ich weiß, dass er nichts dafür kann, aber daran könnte man doch arbeiten! (Ich bin auch noch nie gekommen.) Jedes Mal wenn ich versuche das Problem anzusprechen, wirft ER MIR es quasi vor und das ich ja kein Recht hätte das zu kritisieren, da er nichts dafür könne und ich mit solchen Aussagen schuld bin, warum er Angst davor hat und es gar nicht mehr tun will. Ich sage zwar es macht mir nichts, da ich den tief enttäuschten Blick in seinen Augen danach nicht aushalte, und ihm eben damit nicht weh tun will.

Ohne jetzt egoistisch zu klingen, aber wie würdet ihr euch euer Leben mit schlechten 5-Minuten Sex vorstellen? Soll es die nächsten Jahre so weiter gehen? Soll es das gewesen sein? Das Problem ist einfach, dass er zu sensibel ist was das betrifft - und ich NICHT MIT IHM darüber reden kann. Er versteht nicht, dass es mir schon etwas macht NIE zu kommen.


Vor ein paar Wochen habe ich ihm von meiner Essstörung erzählt und bis jetzt hat er es nicht ein mal angesprochen? Wiedere ich ihn an, ist es ihm egal? Oder rede ich mir etwas ein?

Natürlich ist gutefrage.net keine Kummer Forum, jedoch bin ich am verzweifeln denn, und jez mein Problem, ich WEIß NICHT MEHR WAS ICH FÜHLE! Ich steigere mich in Kleinigkeiten hinein, such regelrecht Gründe warum wir nicht zusammenpassen und zu verschieden sind.


Viellleicht zwinge ich mich auch zu dieser Beziehung, da ich nicht will, dass sie scheitert! Ich wüsste nicht wie ich dann weitermachen könnte, aber ich werde nie zu den Frauen die vor Glück, Zufriedenheit und Liebe strahlen werden, und werde immer Zweifel haben...

Verlange ich zu viel? Oder erwarte ich mir zu viel? Was soll ich tun und wieder klaren Kopf zu erlangen?


Vielen Dank für euren Rat.

Mehr lesen

13. März 2015 um 23:50

Reden, lernen, üben!
Ich kann dich voll und ganz verstehen. Schlechter 5-Minuten-Sex ohne Orgasmus ist frustrierend, erst Recht, wenn das permanent so abläuft.

Dein Freund KANN SEHR WOHL etwas dafür! Man kann einen Orgasmus nämlich verzögern, wie das geht kann man lernen und trainieren. Dazu muss man aber Interesse daran haben. Man muss sich belesen oder Rat holen und dann üben. Ist gar nicht schwer und schnell gemacht. Aber auch du solltest dich informieren, wie du ihn stoppst und wie du seinen Orgasmus aufhalten kannst. Zum Beispiel indem du kurz vorher die Stellung wechselst, dich ganz langsam bewegst oder aber dir mal nimmst, was dir gefällt. Es gibt genug Mittel und Wege - für euch beide!

Ihr solltet darüber reden. Dringend. Nicht abblocken, schämen, runter schlucken oder Mitleid haben. Kommunikation ist alles! Du hast ein Recht auf erfüllende Sexualität.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club