Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kann ICH was ändern?

Kann ICH was ändern?

30. März um 21:00

Hallo, ich bin neu hier. Habe mir jetzt aber schon ein paar Diskussionen durch gelesen. Nur war für mich persönlich, nicht das dabei, was zu mir 100% passt. Deswegen würde ich gerne mal Fragen und hoffen, dass ich ein paar gute Ratschläge und oder Antworten bekomme.

Ich bin mit meinem Freund (haben auch eine gemeinsame Wohnung) seit fast zwei Jahren zusammen, wir kennen uns aber schon über 4 Jahre. Mein Partner hat zwei Kinder. Die beiden sind zuckersüß. Ich komme mit Kindern eigentlich richtig gut aus. Ich bin selbst mit meinen Neffen groß geworden und habe diese dann später auch selbst, naja nicht erzogen aber mit groß gezogen. Nur weiß ich nicht genau, wie ich mit den beiden umgehen soll, da mein Freund, seine Ex für mich verlassen hat, mag diese mich auch nicht sonderlich. Sie will nicht das ich kontakt habe mit den Kindern und mein Freund muss regelmäßig zu seiner Ex um die Kinder zu sehen. Dazu muss ich sagen, dass seine Ex psychisch Krank ist und in einer Therapie ist bzw war. Er hat die beiden Kinder alle 2 Wochen. Zwischendurch darf er sie auch sehen. Das belastet mich sehr. Ich würde sehr gerne mehr kontakt zu den beiden aufbauen, da ich momentan einfach nur daran denke, dass mein Freund in seiner alten Wohnung ist, dass die Ex jeder Zeit nach Hause kommen kann (es ist vereinbart das Sie geht wenn er da ist) und er sich zum schlafen fertig macht (nur in Boxershort) oder sonstige Sachen. Dazu kommt das ich einfach panische Angst davor habe, dass die Kinder den Papa 'drängen' wieder mit der Mama zusammen zu kommen. Die beiden Wissen, dass der Papa die Mama nicht mehr liebt, aber das ich die neue Freundin von Papa bin wissen die beiden nicht. Ich kann es verstehen, dass mein Freund das noch nicht so vor den beiden sagen/zugeben/zeigen will, die beiden sind noch sehr jung. Heute zum Beispiel, war es das erste Mal seit 4 oder 5 Monaten das ich die beiden gesehen habe. Es war trz sehr schön und ich habe mich richtig gefreut die beiden gesehen zu haben. Ich finde es richtig schön, wenn ich sehe wie mein Freund mit den beiden umgeht, dieses Liebevolle, da stört es mich noch nicht mal wenn er sich nur um die Kinder kümmert und mich links liegen lässt. Aber auf der gleichen Weiße bekomme ich stoß im Herz, weil ich weiß, dass er die Kinder, mit dieser dummen Alten hat (nicht wundern, so bezeichnet er Sie auch, er bereut seine Kinder kein Stück, aber mit wem er die hat). Sie rastet wegen jedem Scheiß aus, er sagt mir immer, wie sehr er sie nicht mag. Vor 6 Monten hat er mir dann gesagt, dass Sie meinen Freund immer noch liebt und ihn zurück haben will. Ich weiß zu 100% das er das niemals machen würde, also zu ihr zurück zu gehen, aber ich könnte und manchmal tu ich es auch, richtig ausflippen, wenn ich weiß, ah in zwei Tagen ist es wieder soweit. Wir sind seit ein paar Wochen auch schon auf der Suche nach einen guten Anwalt, der das Regelt, dass er die Kinder zu uns holen darf, weil momentan ist es noch so geregelt, dass er dahin MUSS.
Ich weiß ein meger langer Text, aber nur kurz zur Vorgeschichte. Meine Frage, darin besteht eigentlich darin,
- kann ich irgendwas tun um nicht immer an die ex denken zu müssen, wenn er die Kinder hat bzw bei den Kindern ist? Liegt es vllt sogar an meiner Vergangenheit? Mein Ex hatte eine Ex, die Schwanger von ihm war, er hat mich damlas für die andere dann verlassen. Kann man sowas Therapieren lassen? Weil wir uns wirklich Lieben und ich nicht will das die Beziehung deswegen scheitert.

LG

Mehr lesen

30. März um 23:26

Dass dir das nicht gefällt, ist schon irgendwie verständlich, aber für dich halt auch nicht zu ändern. Ich finde Menschen unsympathisch, die so abschätzig über den Menschen sprechen, den sie mal als Mutter/vater ihrer Kinder ausgesucht haben. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März um 9:58
In Antwort auf lina53

Hallo, ich bin neu hier. Habe mir jetzt aber schon ein paar Diskussionen durch gelesen. Nur war für mich persönlich, nicht das dabei, was zu mir 100% passt. Deswegen würde ich gerne mal Fragen und hoffen, dass ich ein paar gute Ratschläge und oder Antworten bekomme. 

Ich bin mit meinem Freund (haben auch eine gemeinsame Wohnung) seit fast zwei Jahren zusammen, wir kennen uns aber schon über 4 Jahre. Mein Partner hat zwei Kinder. Die beiden sind zuckersüß. Ich komme mit Kindern eigentlich richtig gut aus. Ich bin selbst mit meinen Neffen groß geworden und habe diese dann später auch selbst, naja nicht erzogen aber mit groß gezogen. Nur weiß ich nicht genau, wie ich mit den beiden umgehen soll, da mein Freund, seine Ex für mich verlassen hat, mag diese mich auch nicht sonderlich. Sie will nicht das ich kontakt habe mit den Kindern und mein Freund muss regelmäßig zu seiner Ex um die Kinder zu sehen. Dazu muss ich sagen, dass seine Ex psychisch Krank ist und in einer Therapie ist bzw war. Er hat die beiden Kinder alle 2 Wochen. Zwischendurch darf er sie auch sehen. Das belastet mich sehr. Ich würde sehr gerne mehr kontakt zu den beiden aufbauen, da ich momentan einfach nur daran denke, dass mein Freund in seiner alten Wohnung ist, dass die Ex jeder Zeit nach Hause kommen kann (es ist vereinbart das Sie geht wenn er da ist) und er sich zum schlafen fertig macht (nur in Boxershort) oder sonstige Sachen. Dazu kommt das ich einfach panische Angst davor habe, dass die Kinder den Papa 'drängen' wieder mit der Mama zusammen zu kommen. Die beiden Wissen, dass der Papa die Mama nicht mehr liebt, aber das ich die neue Freundin von Papa bin wissen die beiden nicht. Ich kann es verstehen, dass mein Freund das noch nicht so vor den beiden sagen/zugeben/zeigen will, die beiden sind noch sehr jung. Heute zum Beispiel, war es das erste Mal seit 4 oder 5 Monaten das ich die beiden gesehen habe. Es war trz sehr schön und ich habe mich richtig gefreut die beiden gesehen zu haben. Ich finde es richtig schön, wenn ich sehe wie mein Freund mit den beiden umgeht, dieses Liebevolle, da stört es mich noch nicht mal wenn er sich nur um die Kinder kümmert und mich links liegen lässt. Aber auf der gleichen Weiße bekomme ich stoß im Herz, weil ich weiß, dass er die Kinder, mit dieser dummen Alten hat (nicht wundern, so bezeichnet er Sie auch, er bereut seine Kinder kein Stück, aber mit wem er die hat). Sie rastet wegen jedem Scheiß aus, er sagt mir immer, wie sehr er sie nicht mag. Vor 6 Monten hat er mir dann gesagt, dass Sie meinen Freund immer noch liebt und ihn zurück haben will. Ich weiß zu 100% das er das niemals machen würde, also zu ihr zurück zu gehen, aber ich könnte und manchmal tu ich es auch, richtig ausflippen, wenn ich weiß, ah in zwei Tagen ist es wieder soweit. Wir sind seit ein paar Wochen auch schon auf der Suche nach einen guten Anwalt, der das Regelt, dass er die Kinder zu uns holen darf, weil momentan ist es noch so geregelt, dass er dahin MUSS. 
Ich weiß ein meger langer Text, aber nur kurz zur Vorgeschichte. Meine Frage, darin besteht eigentlich darin, 
- kann ich irgendwas tun um nicht immer an die ex denken zu müssen, wenn er die Kinder hat bzw bei den Kindern ist? Liegt es vllt sogar an meiner Vergangenheit? Mein Ex hatte eine Ex, die Schwanger von ihm war, er hat mich damlas für die andere dann verlassen. Kann man sowas Therapieren lassen? Weil wir uns wirklich Lieben und ich nicht will das die Beziehung deswegen scheitert. 

LG

Du versuchst die Kinder zu instrumentalisieren um deine Beziehung zu sichern

- Dass
 du Angst hast, dass die Familie sich wieder findet ist normal

- Dass du versuchst die Kindern von der Mutter zu trennen und sie an dir und an den Vater zu verbinden ist dämlich 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März um 11:19
In Antwort auf lina53

Hallo, ich bin neu hier. Habe mir jetzt aber schon ein paar Diskussionen durch gelesen. Nur war für mich persönlich, nicht das dabei, was zu mir 100% passt. Deswegen würde ich gerne mal Fragen und hoffen, dass ich ein paar gute Ratschläge und oder Antworten bekomme. 

Ich bin mit meinem Freund (haben auch eine gemeinsame Wohnung) seit fast zwei Jahren zusammen, wir kennen uns aber schon über 4 Jahre. Mein Partner hat zwei Kinder. Die beiden sind zuckersüß. Ich komme mit Kindern eigentlich richtig gut aus. Ich bin selbst mit meinen Neffen groß geworden und habe diese dann später auch selbst, naja nicht erzogen aber mit groß gezogen. Nur weiß ich nicht genau, wie ich mit den beiden umgehen soll, da mein Freund, seine Ex für mich verlassen hat, mag diese mich auch nicht sonderlich. Sie will nicht das ich kontakt habe mit den Kindern und mein Freund muss regelmäßig zu seiner Ex um die Kinder zu sehen. Dazu muss ich sagen, dass seine Ex psychisch Krank ist und in einer Therapie ist bzw war. Er hat die beiden Kinder alle 2 Wochen. Zwischendurch darf er sie auch sehen. Das belastet mich sehr. Ich würde sehr gerne mehr kontakt zu den beiden aufbauen, da ich momentan einfach nur daran denke, dass mein Freund in seiner alten Wohnung ist, dass die Ex jeder Zeit nach Hause kommen kann (es ist vereinbart das Sie geht wenn er da ist) und er sich zum schlafen fertig macht (nur in Boxershort) oder sonstige Sachen. Dazu kommt das ich einfach panische Angst davor habe, dass die Kinder den Papa 'drängen' wieder mit der Mama zusammen zu kommen. Die beiden Wissen, dass der Papa die Mama nicht mehr liebt, aber das ich die neue Freundin von Papa bin wissen die beiden nicht. Ich kann es verstehen, dass mein Freund das noch nicht so vor den beiden sagen/zugeben/zeigen will, die beiden sind noch sehr jung. Heute zum Beispiel, war es das erste Mal seit 4 oder 5 Monaten das ich die beiden gesehen habe. Es war trz sehr schön und ich habe mich richtig gefreut die beiden gesehen zu haben. Ich finde es richtig schön, wenn ich sehe wie mein Freund mit den beiden umgeht, dieses Liebevolle, da stört es mich noch nicht mal wenn er sich nur um die Kinder kümmert und mich links liegen lässt. Aber auf der gleichen Weiße bekomme ich stoß im Herz, weil ich weiß, dass er die Kinder, mit dieser dummen Alten hat (nicht wundern, so bezeichnet er Sie auch, er bereut seine Kinder kein Stück, aber mit wem er die hat). Sie rastet wegen jedem Scheiß aus, er sagt mir immer, wie sehr er sie nicht mag. Vor 6 Monten hat er mir dann gesagt, dass Sie meinen Freund immer noch liebt und ihn zurück haben will. Ich weiß zu 100% das er das niemals machen würde, also zu ihr zurück zu gehen, aber ich könnte und manchmal tu ich es auch, richtig ausflippen, wenn ich weiß, ah in zwei Tagen ist es wieder soweit. Wir sind seit ein paar Wochen auch schon auf der Suche nach einen guten Anwalt, der das Regelt, dass er die Kinder zu uns holen darf, weil momentan ist es noch so geregelt, dass er dahin MUSS. 
Ich weiß ein meger langer Text, aber nur kurz zur Vorgeschichte. Meine Frage, darin besteht eigentlich darin, 
- kann ich irgendwas tun um nicht immer an die ex denken zu müssen, wenn er die Kinder hat bzw bei den Kindern ist? Liegt es vllt sogar an meiner Vergangenheit? Mein Ex hatte eine Ex, die Schwanger von ihm war, er hat mich damlas für die andere dann verlassen. Kann man sowas Therapieren lassen? Weil wir uns wirklich Lieben und ich nicht will das die Beziehung deswegen scheitert. 

LG

Also ganz ehrlich versetz dich mal in die Lage der Ex-Freundin. Sie hat zwei Kinder mit einem Mann der sie verlässt und vorher noch fremdgeht. Sehr einfach ihr jetzt für alles die Schuld zu geben besonders, wenn sie noch psychisch krank ist. 

Setzt ihr euch auch mit euren eigenen Fehlern und Anteilen auseinander? 

Frag dich mal, wie dein toller Freund später über dich reden wird! Und sei dir mal nicht so sicher, dass er dich nicht auch später für ne andere sitzen lässt. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März um 13:04

...also den Mann hätte ich nicht geschenkt haben wollen...lass dich doch einfach überraschen, mit wem er dich dann betrügt...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März um 14:05
In Antwort auf lina53

Hallo, ich bin neu hier. Habe mir jetzt aber schon ein paar Diskussionen durch gelesen. Nur war für mich persönlich, nicht das dabei, was zu mir 100% passt. Deswegen würde ich gerne mal Fragen und hoffen, dass ich ein paar gute Ratschläge und oder Antworten bekomme. 

Ich bin mit meinem Freund (haben auch eine gemeinsame Wohnung) seit fast zwei Jahren zusammen, wir kennen uns aber schon über 4 Jahre. Mein Partner hat zwei Kinder. Die beiden sind zuckersüß. Ich komme mit Kindern eigentlich richtig gut aus. Ich bin selbst mit meinen Neffen groß geworden und habe diese dann später auch selbst, naja nicht erzogen aber mit groß gezogen. Nur weiß ich nicht genau, wie ich mit den beiden umgehen soll, da mein Freund, seine Ex für mich verlassen hat, mag diese mich auch nicht sonderlich. Sie will nicht das ich kontakt habe mit den Kindern und mein Freund muss regelmäßig zu seiner Ex um die Kinder zu sehen. Dazu muss ich sagen, dass seine Ex psychisch Krank ist und in einer Therapie ist bzw war. Er hat die beiden Kinder alle 2 Wochen. Zwischendurch darf er sie auch sehen. Das belastet mich sehr. Ich würde sehr gerne mehr kontakt zu den beiden aufbauen, da ich momentan einfach nur daran denke, dass mein Freund in seiner alten Wohnung ist, dass die Ex jeder Zeit nach Hause kommen kann (es ist vereinbart das Sie geht wenn er da ist) und er sich zum schlafen fertig macht (nur in Boxershort) oder sonstige Sachen. Dazu kommt das ich einfach panische Angst davor habe, dass die Kinder den Papa 'drängen' wieder mit der Mama zusammen zu kommen. Die beiden Wissen, dass der Papa die Mama nicht mehr liebt, aber das ich die neue Freundin von Papa bin wissen die beiden nicht. Ich kann es verstehen, dass mein Freund das noch nicht so vor den beiden sagen/zugeben/zeigen will, die beiden sind noch sehr jung. Heute zum Beispiel, war es das erste Mal seit 4 oder 5 Monaten das ich die beiden gesehen habe. Es war trz sehr schön und ich habe mich richtig gefreut die beiden gesehen zu haben. Ich finde es richtig schön, wenn ich sehe wie mein Freund mit den beiden umgeht, dieses Liebevolle, da stört es mich noch nicht mal wenn er sich nur um die Kinder kümmert und mich links liegen lässt. Aber auf der gleichen Weiße bekomme ich stoß im Herz, weil ich weiß, dass er die Kinder, mit dieser dummen Alten hat (nicht wundern, so bezeichnet er Sie auch, er bereut seine Kinder kein Stück, aber mit wem er die hat). Sie rastet wegen jedem Scheiß aus, er sagt mir immer, wie sehr er sie nicht mag. Vor 6 Monten hat er mir dann gesagt, dass Sie meinen Freund immer noch liebt und ihn zurück haben will. Ich weiß zu 100% das er das niemals machen würde, also zu ihr zurück zu gehen, aber ich könnte und manchmal tu ich es auch, richtig ausflippen, wenn ich weiß, ah in zwei Tagen ist es wieder soweit. Wir sind seit ein paar Wochen auch schon auf der Suche nach einen guten Anwalt, der das Regelt, dass er die Kinder zu uns holen darf, weil momentan ist es noch so geregelt, dass er dahin MUSS. 
Ich weiß ein meger langer Text, aber nur kurz zur Vorgeschichte. Meine Frage, darin besteht eigentlich darin, 
- kann ich irgendwas tun um nicht immer an die ex denken zu müssen, wenn er die Kinder hat bzw bei den Kindern ist? Liegt es vllt sogar an meiner Vergangenheit? Mein Ex hatte eine Ex, die Schwanger von ihm war, er hat mich damlas für die andere dann verlassen. Kann man sowas Therapieren lassen? Weil wir uns wirklich Lieben und ich nicht will das die Beziehung deswegen scheitert. 

LG

Für mich lässt es tief blicken, wenn man über einen Menschen den man nicht kennt und nur Dinge durch hörensagen über denjenigen weiß, so abwertend redet wie du es tust. Absolut charakterschwach so ein Verhalten. Und auch das Verhalten deines Freundes spricht Bände und wenn ich du wäre, würde ich es mir gut ansehen, denn so wie er sich jetzt seiner Ex gegenüber verhält, wird er es auch bei dir machen, wenn die Sache mit euch Geschichte ist...

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen