Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kann ich nicht auf eigenen Beinen stehen oder bin ich einfach nur bescheuert ?

Kann ich nicht auf eigenen Beinen stehen oder bin ich einfach nur bescheuert ?

22. Oktober 2007 um 13:52

Also ich hab da mal echt ne zwickmühle.

habe seit 2 1/2 jahren einen freund. Der ist ziemlich eigen und wir hatten auch schon diverse probleme. Er hat tolle eigenschaften welche auch der Grund waren das ich mich verliebt habe. So nach und nach haben sich dann aber auch sachen gezeigt mit denen ich nicht so umgehen kann. Z.b wird er sehr gemein wenn wir uns streiten und geht auch gern mal unter die gürtellinie. Ich habe auch schon tausend gespräche mit ihm gesucht. Zumal er auch sehr eifersüchtig ist. das geht schon dabei los wenn meine hose ein bisschen rutscht könnte der tanga rausgucken und da kriegt er schon die krise weil mir ja jemand auf den hintern gucken könnte. Naja davon mal abgesehen :

Ich habe am freitag den entschluß gefasst mich zu trennen weil ich einfach nicht mehr kann und schon soviel wut im bauch habe die sich gegen ihn richtet. Naja auf jeden fall habe ich es ihm am Freitag abend mitgeteilt. Und er hat geweint, gebettelt und ist auf knien vor mir her gerutscht. Ich habe es aber weiter durchgezogen. Erst am samstag als er arbeiten war habe ich nachgedacht und festgestellt, das ich irgendwie die hoffnung immer noch nicht aufgegeben habe mit ihm eine zukunft zu haben. Ich habe ihm dann ein paar auflagen gegeben z.B. das wir einmal die woche miteinander sprechen was die woche ok war und was vielleicht nicht(damit wir unstimmigkeiten gleich aus dem weg räumen können).

Die zwickmühle in der ich mich jetzt befinden stellt sich so dar:

Ich bin mir innerlicch nicht mehr sicher für wen ich das jetzt getan habe.
für Ihn oder für mich ?
Also das ich den rückzieher gemacht habe und es doch nochmal probiere.
Ich war mir freitag so todsicher und am samstag
dann wieder nicht mehr ....es hat mir fast das Herz zerissen als ich gesehen habe wie traurig er ist

Er hat sogar zu mir gesagt das nichts mehr wichtig ist außer das ich glücklich werde und immer auf mich aufpassen soll.
Habe ich mich vielleicht unterschwellig davon manipulieren lassen ?

Ich weiß im endeffekt das mir keiner meine eigenen gefühle erklären kann aber
ich habe riesige angst
wenn ich beispielsweise in 3 monaten wieder da sitzt und denk es geht nicht mehr das ich mir nicht selber einen streich spiele

wie kann ich unterscheiden zwischen richtigen gefühlen und mitleid ?

wenn mir irgendjemand mit ähnlichen erfahrungen vielleicht ein paar sätze dazu sagen könnte
wäre ich wirklich froh.

Mehr lesen

22. Oktober 2007 um 14:18

Re...
Hallo,

ich kenne Dein Problem, ich habe das gleiche auch schon hinter mir,allerdings habe ich die Trennung durchgezogen. Ich weiß aber, was Du meinst, da ich auch sehr oft kurz davor war, zu gehen und dann am nächsten Tag überlegt habe, ob das so richtig ist. Aber es bringt nichts,, wenn er sich nicht ändert. Musst Du erst soweit gehen und ihm drohen, damit er merkt, das es fünf vor zwölf ist? Ich weiß aus eigener Erfahrung, das Drohungen nichts bringen. Je öfter ich gesagt habe, daß ich gehe und dann doch geblieben bin, um so unglaubwürdiger wurde ich.Mein Ex hat sich immer gedacht,ich rede nur davon, mache es aber nicht. Bis ich dann in einer Kurzschlussreaktion wirklich gegangen bin,ohne große Worte. Man denkt natürlich immer, daß sich was ändert,aber die Wirklichkeit sieht meist ganz anders aus. Außer wenn Deinem Freund wirklich was an Dir und eurer Beziehung liegt und er Deine Drohung wirklich ernst nimmt.Ansonsten kannst Du erstmal auch abwarten und schauen wie es sich weiter entwickelt, ob sich etwas ändert,ob ihr das Gespräch in der Woche findet, ob er sich Dir gegenüber zusammenreißt (was seine verbalen Attacken angeht).Wenn nicht, weißt Du ja, was zu tun ist.Aber lass Dich dann nicht von seinen Krokodilstränen erweichen, eine zweite Chance gibt es nicht mehr.

Alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2007 um 14:32
In Antwort auf norma_12824441

Re...
Hallo,

ich kenne Dein Problem, ich habe das gleiche auch schon hinter mir,allerdings habe ich die Trennung durchgezogen. Ich weiß aber, was Du meinst, da ich auch sehr oft kurz davor war, zu gehen und dann am nächsten Tag überlegt habe, ob das so richtig ist. Aber es bringt nichts,, wenn er sich nicht ändert. Musst Du erst soweit gehen und ihm drohen, damit er merkt, das es fünf vor zwölf ist? Ich weiß aus eigener Erfahrung, das Drohungen nichts bringen. Je öfter ich gesagt habe, daß ich gehe und dann doch geblieben bin, um so unglaubwürdiger wurde ich.Mein Ex hat sich immer gedacht,ich rede nur davon, mache es aber nicht. Bis ich dann in einer Kurzschlussreaktion wirklich gegangen bin,ohne große Worte. Man denkt natürlich immer, daß sich was ändert,aber die Wirklichkeit sieht meist ganz anders aus. Außer wenn Deinem Freund wirklich was an Dir und eurer Beziehung liegt und er Deine Drohung wirklich ernst nimmt.Ansonsten kannst Du erstmal auch abwarten und schauen wie es sich weiter entwickelt, ob sich etwas ändert,ob ihr das Gespräch in der Woche findet, ob er sich Dir gegenüber zusammenreißt (was seine verbalen Attacken angeht).Wenn nicht, weißt Du ja, was zu tun ist.Aber lass Dich dann nicht von seinen Krokodilstränen erweichen, eine zweite Chance gibt es nicht mehr.

Alles Gute.

Hast recht.
zumal es bei ihm mittlerweile die mindestens 3 chance ist die er bekommt. Habe mir auch innerlich eine frist von ca. 3-4 monaten gesetzt in der ich gucken will ob es klappt oder nicht. Ich habe so angst das ich in 3 monaten immer noch so denke obwohl wir gespräche führen etc. Ich komm mir selber so doof vor.vorallem bin ich mir eigenltihc jetzt schon wieder nicht mehr sicher ob das alles so richtig war. Ich weiß nichtmal wie ich testen kann ob ich ihn noch aus vollen herzen liebe. ich komm mir halt so dämmlich vor weil ich echt schiß habe das ich in 3 monaten wieder da sitzte und er sich vielleicht geändert hat und ich ihn trotzdem nicht mehr will......ohman ich würde gern mein gehirn abgeben.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2007 um 14:47
In Antwort auf melina_12332243

Hast recht.
zumal es bei ihm mittlerweile die mindestens 3 chance ist die er bekommt. Habe mir auch innerlich eine frist von ca. 3-4 monaten gesetzt in der ich gucken will ob es klappt oder nicht. Ich habe so angst das ich in 3 monaten immer noch so denke obwohl wir gespräche führen etc. Ich komm mir selber so doof vor.vorallem bin ich mir eigenltihc jetzt schon wieder nicht mehr sicher ob das alles so richtig war. Ich weiß nichtmal wie ich testen kann ob ich ihn noch aus vollen herzen liebe. ich komm mir halt so dämmlich vor weil ich echt schiß habe das ich in 3 monaten wieder da sitzte und er sich vielleicht geändert hat und ich ihn trotzdem nicht mehr will......ohman ich würde gern mein gehirn abgeben.....

Ich kenne das...
nur zu gut. Auch was Du zum Thema Eifersucht geschrieben hast.Mein Ex war auch sehr eifersüchtig,auch in Bezug auf meine Kleidung, es durfte nicht zu eng sein,zu weit ausgeschnitten etc. Ich kann Dir nur sagen, ich fühle mich jetzt wie befreit. Wir waren sehr lange zusammen,aber je mehr er mir unterstellt und mich auch verbal attackiert hat, um so mehr sind meine Gefühle gestorben und irgendwann ging es einfach nicht mehr. Er hatte sich zwar nach meinen Drohungen immer etwas gefangen und am Riemen gerissen,aber das war nie von Dauer.Und ich habe oft dagesessen und mich schwarz geärgert, daß ich wieder schwach geworden bin.Wohnt ihr zusammen? Es wäre ja vielleicht auch nicht verkehrt, mal ein paar Tage Ruhepause zur Besinnung einzulegen.

LG,leuchtturm69.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2007 um 15:04
In Antwort auf norma_12824441

Ich kenne das...
nur zu gut. Auch was Du zum Thema Eifersucht geschrieben hast.Mein Ex war auch sehr eifersüchtig,auch in Bezug auf meine Kleidung, es durfte nicht zu eng sein,zu weit ausgeschnitten etc. Ich kann Dir nur sagen, ich fühle mich jetzt wie befreit. Wir waren sehr lange zusammen,aber je mehr er mir unterstellt und mich auch verbal attackiert hat, um so mehr sind meine Gefühle gestorben und irgendwann ging es einfach nicht mehr. Er hatte sich zwar nach meinen Drohungen immer etwas gefangen und am Riemen gerissen,aber das war nie von Dauer.Und ich habe oft dagesessen und mich schwarz geärgert, daß ich wieder schwach geworden bin.Wohnt ihr zusammen? Es wäre ja vielleicht auch nicht verkehrt, mal ein paar Tage Ruhepause zur Besinnung einzulegen.

LG,leuchtturm69.

Ja
wir wohnen zusammen. Sind auch relativ schnell zusammen gezogen weil er frau und kind hatte (jetzt 4 jahre alt) und ich damals wollte das er so schnell wie möglich bei seiner ex raus ist. Er könnte auch nur zu seiner ex zurück oder müsste auf deutsch gesagt auf die straße
er hat weniger als 1000 euro im monat und würde es wohl nicht wuppen alleine zu wohnen ...


wie gesagt ich bin jetzt schon wieder ganz hippelig weil ich angst habe das es wieder schief geht oder bzw bin ihc mir nicht mehr 100 % sicher ob ich es wirklich will das es klappt.. .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2007 um 15:26

Ich denke es mir so
Mitleid: Wenn ich mich überreden lasse, noch einen Versuch zu starten, es also eigentlich mit dem Herzen gar nicht will.

Richtige Gefühle: Wenn man bloß aus Panik Schluß macht, damit sich an der Situation etwas ändert, aber es eigentlich gar nicht so meint, daß Schluß ist.

Dein Herz entscheidet, was es ist. Hängt es noch an ihm, dann sind es richtige Gefühle. Bleibst du aber nur, weil du nicht möchtest, daß es ihm schlecht geht, dann ist es Mitleid.

Der Unterschied liegt also in der inneren bereitschaft, es wirklich zu wollen mit ihm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2007 um 15:50

Hallo,
.. ein Mann, der auf Knien vor mir rumrutscht und um Verzeihung bittet, sorry,den könnte ich nie wieder ernst nehmen. Dieses "sich extrem klein machen" find ich absolut grauenhaft, da könnte ich echt nicht mit umgehen. Kann man so einen Mann jemals wieder irgendwie männlich finden???absolut ausgeschlossen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2007 um 7:36

Also..

Gestern z.B. hab ich mich um kopf und kragen geredet. Als gestern (montag) so der alltag wieder los ging habe ich gemerkt das ich schon wieder voll genervt bin von ihm. Er hat auch den hang wenn wir uns gestritten haben oder so das er anfängt mir alles recht zu machen. Also er bleibt alle halbe stunde stehen und will knutschen und gestern auch wieder beim einkaufen sagt er ständig ist mir egal was wir essen, kaufen wie auch immer du bist der boss. Naja und als ich ihn abends drauf angesprochen habe meinte er, er macht das weil ich schon wieder total kalt bin und er nicht das gefühl hat das ich mich wirklich freue das wir uns ausgesprochen haben. Und wenn ihc ehrlich bin kann ich mich wirklich nicht freuen. bzw. bin ich schon froh das er noch da ist aber ich kanns nicht zeigen. Ich bin noch total in diesem wut - ding von Freitag und habe ihm auch gesagt das ich im moment einfach bissel abstand brauche und das bestimmt noch kommt mit dem freuen. Ich glaube nur selber nicht mehr dran weil ich die letzten monate schon immer voll kalt war (hab selten bock zu kuscheln oder dieses knutschen und händchenhalten immer) und irgendwie ist es jetzt immer noch so. Und ich habe festgestellt das es mir jetzt wohl noch schwerer fallen würde ihm zu sagen das ich nicht mehr will. Ich habe es zwar jetzt schon 2-3 mal hinter mir aber ich fühl mich gerade so beschissen als wenn ich ihn total verarsche aber unabsichtlich. Also ich komm mir so blöd vor - ich kann ja nicht freitag sagen ist aus dann samstag ok lass noch mal probieren (was übrigens von mir aus ging) und am montag oder dienstag wieder ankommen und sagen nö geht doch nicht. Also ist ja klar das ich ihn damit voll fertig mache und das überhaupt nicht fair wäre. Ich weiß im moment garnichts mehr und hab echt schiß das ich jetzt wieder monatelang auf schauspieler mache und trotzdem innerlich irgendwie ziemlich weit weg bin. dass kann doch nicht alles nur mitleid sein. auch gestern abend als ich gesehen habe das er tränen in den augen hat habe ich ziemlich schnell umgelenkt und versucht das gespräch irgendwie in die positive zu retten. Ist schon sehr eindeutig was in mir vorgeht nä????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2007 um 8:16

Sorry aber das geht gar nicht
Wenn ich lese was Du schreibst hab ich den Eindruck Du bist im falschen Forum es geht hier um Beziehung und nicht um Hundedressur.
Ist kuschen bei Dir ein anderer Begriff für Liebe ?Den weiteren Handlungsbedarf möchte ich nicht wissen (Züchtigung?) sorry aber das geht garnicht,was für ein Exemplar von Mann hast Du denn da zuhause?Der ist wohl schon so eingeschüchtert das er den Mund nicht mehr aufmachen kann weil er den weiteren Handlungsbedarf nicht erleben will.Bevor Du anderen solche Tipps gibst solttest Du Dir mal überlegen welches Problem deine Partnerschaft beherscht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2007 um 8:38
In Antwort auf arline_12363463

Sorry aber das geht gar nicht
Wenn ich lese was Du schreibst hab ich den Eindruck Du bist im falschen Forum es geht hier um Beziehung und nicht um Hundedressur.
Ist kuschen bei Dir ein anderer Begriff für Liebe ?Den weiteren Handlungsbedarf möchte ich nicht wissen (Züchtigung?) sorry aber das geht garnicht,was für ein Exemplar von Mann hast Du denn da zuhause?Der ist wohl schon so eingeschüchtert das er den Mund nicht mehr aufmachen kann weil er den weiteren Handlungsbedarf nicht erleben will.Bevor Du anderen solche Tipps gibst solttest Du Dir mal überlegen welches Problem deine Partnerschaft beherscht

???
war das jetzt an mich ????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2007 um 9:39

Paarberatung
kann man knicken weil ich für mich selber eigentlich nichts mehr investieren will. Ich sitze hier und zitter wie espenlaub und habe einfach kein gutes gefühl mehr bei garnichts. Ich habe freitag schluß gemacht und samstag alles rückgängig. Jetzt ist dienstag und ich sitz hier und ärger mich im prinzip das ich das samstag nicht durchgezogen habe. Ich werde bzw muss ihm das heute abend sagen das ich einfach nicht mehr das aufbringen kann für eine beziehung was er braucht oder wie auch immer. Ganz in mir drinnen habe ich das gefühl der zug ist abgefahren. Ich kann nur auch seine traurigkeit nicht auffangen. Ich kann das nicht sehen wenn er weint oder schluchzt und mich anbettelt. Habe ich so wenig zivilcourage oder was ist das ?.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2007 um 16:40

Ich
ich habe ihn gestern abend gesagt das es aus ist. Seitdem ist es mehr oder weniger die hölle. Ich bin sehr stark wenn ich das sagen darf ich weine nicht mal und konnte ihm ins gesicht und in die augen blicke und sagen das ich ihn nicht mehr liebe. er versteht es einfach nicht und seine stimmungen sind abwechselnd. auf der einen seite bettelt er immer noch. also er bettelt so schlimm das ich schon voll den respekt und alles verloren habe und er mich total wütend macht das er keinen stolz zeigt. ja und jetzt fährt er die schiene das er dafür sorgen will das ich meinen job verliere und er will meine schwester fertig machen weil er denkt das sie was damit zu tun hat und er meint ich soll mich warm anziehen er will mein leben kaputt machen. wenn ich so gemein zu ihm sein kann dann kann er das auch machen. er meint ich hab ihn abgefertig wie ein stück vieh und kann nicht verstehen warum ich es nciht nochmal probiere. er schläft jetzt 2 tage bei seiner ex freundin und dann ist er wieder da und wir sitzten hier in einer kleinen 2 zimmer wohnung und er droht mir die ganze zeit und meint sogar er hätte sehr große lust mir die fresse zu polieren bzw mich abzustechen . und warum ? ich will ihm das auto nicht geben. er meint dsa war sein traum mit dem autokauf und das lässt er sich nicht nehmen. das auto habe ich bezahlt es läuft auf meinem namen und ich zahle die nächsten 5 jahre einen kredit dafür ab. er ist schuldenfrei, ich nicht. und da ist doch nur fair das ich das auto behalte und ihm das nicht schenke und 5 jahre was abbezahl was ich garnicht mehr habe. Außerdem habe ich ihm das angebot gemacht das er es für 4000 euro kaufen kann oder ich gebe ihm das geld was er fürs tuning reingesteckt hat. felgen und so. das ist doch nur fair. das ding ist für ihn ist es jetzt so das er nix hat und ich alles. auf der einen seite bettelt er mich immer noch an ihn nach hause zu holen und auf der anderen seite droht er mir die ganze zeit. will mich fertig machen etc. ich kann nicht mal was essen. bin völlig fertig mit den nerven und weiß nciht wie das weitergehen soll. Ich hoffe wirklich das das alles nur gerede ist weil er verzweifelt ist . ich will nix unternehmen (ihn von der polizei aus der wohnung entfernen ) oder sowas weil ich nichts forcieren will. also nicht das er sich beruhigt und ich komm dann mit so aktionen wie klamotten vor die tür stellen oder so und er dreht dann erst recht durch. würde gern das auto verstecken bis alles vorbei ist weil ich mir nicht vorstellen kann das er das so rausrückt. er will ja auf meinen vorschlag nicht eingehen und er hat mal geäußert das er es lieber abfackelt bevor ich das kriege..........ich will ja kein aufriss machen wegen nem scheiß auto aber ich will mich auch nciht beugen nur weil er mir droht. als nächstes wollte er die katzen mit nehmen. ......hhhmmm(((

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2007 um 9:16

Tja
einfach ausziehen ist garnnicht möglich weil dsa meine wohnung ist und er ist nur untermieter....Also wenn dann müsste er halt sofort gehen. er schläft jetzt noch bis morgen bei seiner exfreundin und dann nach der arbeit treffen wir uns in der wohnung. Dann werde ich ihm noch mal das angebot unterbreiten wegen dem auto das er es entweder für 4000 tausend kaufen kann oder wir verkaufen es und ich müsste mind 3000 euro bekommen als gegenwert von denen er natürlich nichts bekommt. aber ich denke mal das es ihm darum geht. wenn ich es nicht haben kann sollst du es auch nicht haben. und ich werde ihm auch gleich sagen, sobald er anfängt wieder die psychische zu fahren heißt mich anbettelt oder weiterhin bedroht dann rufe ich seinen bruder an und werde ihm 2 stunden geben um mit seinem kram die wohnung zu verlassen. er droht z.b auch meiner schwester das er ihre beziehung kaputt macht etc. aber ich hoffe mal das es bis jetzt nur die verzweiflung war die aus ihm gesprochen hat. aber ich halte es nicht aus wenn ich in meiner eigenen wohnung nur noch zitternt auf der couch hänge und mir alle halbe stunde n spruch anhören muss.er denkt einfach, was er mir auch schon gesagt hat, das ich die entscheidung nicht alleine getroffen habe. ich muss auf jeden fall beeinflusst worden sein. ich werds auf jeden fall weiter durchziehen und im endeffekt hat er mit seinen reaktionen mich in meiner entscheidung nur bestärkt.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2007 um 7:32
In Antwort auf melina_12332243

Ja
wir wohnen zusammen. Sind auch relativ schnell zusammen gezogen weil er frau und kind hatte (jetzt 4 jahre alt) und ich damals wollte das er so schnell wie möglich bei seiner ex raus ist. Er könnte auch nur zu seiner ex zurück oder müsste auf deutsch gesagt auf die straße
er hat weniger als 1000 euro im monat und würde es wohl nicht wuppen alleine zu wohnen ...


wie gesagt ich bin jetzt schon wieder ganz hippelig weil ich angst habe das es wieder schief geht oder bzw bin ihc mir nicht mehr 100 % sicher ob ich es wirklich will das es klappt.. .

Neuigkeiten
so habe mich am Freitag noch mal mit ihm hingesetzt und geredet. Seine drohungen hat er zurück genommen und sich bei mir und meiner schwester entschuldigt. Er hat jetzt verstanden sagt er das er sich um sich kümmern muss und das er an sich arbeiten muss. Er hat mich jetzt verloren das hat er verstanden aber er möchte eine therapie machen (so klang es zumindest) und will an sich arbeiten weil er mir zeigen will dsa er sich ändern kann. er schläft jetzt noch bis mittwoch woanders und schläft dann erst mal bei mir im wohnzimmer bis er ne wohnung hat. Ich für meinen teil habe die letzten tage festgestellt ddas ich ihn immer noch total doll lieb habe und ihn derbe vermisse. Will mir aber auch erstmal klar werden was das jetzt genau ist und abwarten bis dieses gefühlschaos vorbei ist. Wie seht ihr das ? ist es möglich das sich so ein mensch ändert ? das er vielleicht erst so einen cut brauchte um zur besinnung zu kommen ?. Ich werde es auf jeden fall weiter durchziehen . das er sich ne wohnung sucht und wir erstmal richtigen abstand bekommen. sollte ich ihn in 6 monaten immer noch vermissen und mich so nach ihm sehnen ist es dann verwerflich noch mal eine beziehung anzufangen auch mit getrennten wohnungen etc. ?? wäre über meinungen dankbar....ich bin halt ein mensch der sehr viel wert auf liebe legt und weiß wozu ich selber in der lage bin wenn ich jemanden liebe. ich will jetzt zwar erstmla schauenn wie es mit mir weitergeht. wer weiß vielleicht gefällt es mir ja als single und ich fühle mich besser. .... ich habe auf jeden fall keine angst vorm alleine sein das habe ich vorher 3 jahre gehabt und weiß das ich mit mir klar komme...kennt jemand einen guten therapeuten in hamburg ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2007 um 7:52

So.
zum dritten mal jetzt habe ich mich getrennt. Und ich hoffe das ich diesmal bis zum Ende hinter meiner Entscheidung stehe. Das Mitleid hat es geschafft das ich ihn nach einer Woche wieder zurück genommen habe. aber jetzt nach ca. 5 tagen ist mir klar geworden das auf verbranntem rasen nichts mehr wächst. Er fühlt sich jetzt verarscht und ausgenutzt und ich kann das verstehen. Ich hoffe aber auch das es ihm das vielleicht ein bissel leichter macht damit umzugehen. Mit dem auto ist geklärt . Werde ihn auszahlen und dann bleibt es mein auto. Ich habe festgestellt selbst wenn er sich ändert und ich meine Freiheiten habe, kann ich ihn nicht mehr lieben. Nicht mehr so wie es ein mensch verdient hat bzw. wie es sich gehört. Ich freue mich nicht auf ihn . ich empfinde keine Leidenschaft mehr und ich fühle mich nur noch eingeengt sobald er mich in arm nimmt. Warum brauchen Menschen bloß solange bis sie merken was sie wollen und was nicht. Ich glaube das ist die schwerste Trennung die ich je mitgemacht habe. Außerdem habe ich große angst vor der Zeit wo er mir fehlen wird (warum auch immer) und das ich irgendwann denke das ich nicht drüber hinweg komme. Die Zeit heilt alle wunden sagt man so.....und ich hoffe es stimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2008 um 20:02

Lang ist es her
hallo liebe beitragsleser.. lang ist es her und ich habe auch lange nicht geschrieben...aber vielleicht interessiert es ja jemanden was aus mir bzw der geschichte geworden ist....
mein ex ist ende des jahres ausgezogen...allerdings war es nicht einfach...er hat mir noch 3 monate zur hölle gemacht in dem er mich jeden abend bearbeitet hat und ständig nur noch am weinen war...er hat mich bedroht und überhaupt psychisch ganz schön in beschlag genommen...als er endlich raus war habe ich durch einen zufall aufgedeckt das er mich während der beziehung betrogen hat...er hat es natürlich abgestritten was mir egal war da die gründe für die trennung woanders lagen...er hat dann noch so lange terror gemacht das ich einen strafantrag wegen stalking stellen musste....seitdem gibt er
"fast" ruhe

meinen job habe ich auch verloren ,er fing irgendwann an zu drohen das ich meinen job verliere weil er dort sachen geklaut hat welche in meiner wohnung ständen. als ich das hörte ( er arbeitet beim gleichen arbeitgeber) habe ich meldung gemacht um meine haut zu retten falls da was dran sein sollte.. ich hatte tatsächlich möbel in der wohnung , die er mitgebracht hatte welche geklaut waren (was sich dann leider rausstellte als die kripo da war) mir hat das leider nicht viel gebracht da mein arbeitgeber eine verdachtskündigung ausgeprochen hat gegen mich weil der verdacht der hehlerrei bestand.....damit hat er das dann auch geschafft,.....jetzt bin ich hauptzeugin in dem ermittlungsverfahren gegen ihn...(es kamen leider noch 80 andere diebstähle bei dem ermittlungsverfahren raus)
somit müsste er mir jetzt nur noch die nase brechen und er hätte alle seine drohungen war gemacht die er ausgesprochen hat....wie konnte ich nur sooo dumm sein denke ich mir heut immer wieder...
ich habe ne weile gebraucht um mit der neuen situation klar zu kommen. ich war endlich den mann los den ich nicht mehr wollte und hatte meinen job und damit meine existenz verloren...ich werde die nächsten 5 jahre auf de schulden sitzen die er mit verursacht hat

ich hab versucht nicht aufzugeben und mich sofort in die bewerbungen gestürzt, habe viel kraft von meiner therapeutin und meinen freundinnen bekommen und habe es fertig bekommen eine neue gute anstellung zu finden...

jetzt hoffe ich nur noch das ich nicht vor gericht gegen ihn aussagen muss da ich echt angst habe ...und auf der anderen seite hoffe ich das es für ihn so übel wie möglich ausgeht damit er wenigstens eine gerechte strafe dafür bekommt das er mein leben so verändert und mich so in den dreck gezogen hat....und ich bete das ich wieder auf die beine komme..meinen neuen job gut mache und schnell aus dieser schulden falle komme...ich denke viel darüber nach ob es schicksal sein kann und er so einen einfluss auf mein leben nehmen sollte damit ich eine neue richtung einschlage ...es war ja nicht freiwillig aber jetzt wurde ich gezwungen...ich bin sogar ein bissel aufgeblüht...lache und freu mich wieder...trage klamotten die mir gefallen und habe eine neue frisur sowie neues selbstbewusstsein...aber diese wut auf ihn bleibt wohl noch eine weile...ich kann nur echt jedem auf den weg geben :hört auf euer herz und macht was euch gut tut und gefällt...lasst nie jemanden so eine macht über euer leben haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen