Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kann ich mit Hoffnungen über eine Trennung hinwegkommen?

Kann ich mit Hoffnungen über eine Trennung hinwegkommen?

16. Januar um 7:18 Letzte Antwort: 16. Januar um 9:00

Hallo liebe community, 

mein Freund(19) hat vor 3 Tagen nach einjähriger Beziehung mit mir(18) Schluss gemacht. Wir waren nach 5 Monaten bereits schonmal getrennt, er kam allerdings nach 2 Tagen wieder zu mir zurück und ich besserte mein Verhalten. Ich ging oft feiern, sagte nicht bescheid wo ich war und er machte sich durchgehend Sorgen. Diesmal hat er genau wegen des selben Grundes Schluss gemacht und ich denke ich muss nicht beschreiben wie sich Liebeskummer anfühlt.... Unsere Trennung ist für meine Verhältnisse "zu schön" abgelaufen, da er mir sagte er wird mich sehr vermissen, er hielt meine Hand, gab mir einen Abschiedskuss und umarmte mich. Er sagte mir dass ich was besonderes bin und dass ich auf mich aufpassen solle und fing an zu weinen. Er sagte mir dass ich immer wunderschön bin, aber er einfach nicht mehr jeden Morgen mit Sorgen aufwachen kann. Ich kann es absolut verstehen und ich mache mir die heftigsten Vorwürfe. Ich hoffe jeden Tag, dass er vor meiner Tür steht, oder mir schreibt. Ich schaue mir "Ex-zurück-Videos an" , denn nur mit dieser Hoffnung, dass wir es gemeinsam schaffen, habe ich das Gefühl ich kann überleben. Ich schreibe bald mein Abitur, habe unendlich Schulstress, kann nicht schlafen, nicht essen, aber sobald diese Hoffung aufkommt, schaffe ich es wenigstens aus dem Bett. Ich weis selber, dass es unlogisch ist, ihn sofort zu kontaktieren, da ich wirklich an mir arbeiten muss, aber ist es überhaupt sinnvoll sich Hoffnungen zu machen bzw. kann man trotz Hoffnung den Liebeskummer überwinden? Ich würde mich über eure Erfahrungsberichte freuen! Lg 

Mehr lesen

16. Januar um 9:00

aber es geht nicht um den Kerl aus deinem beitrag von november der drogen nimmt & dich mit einer prostituierten betrogen hat .... ODER?

Gefällt mir