Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kann ich ihm vertrauen?

Kann ich ihm vertrauen?

29. September um 0:08

Hallo zusammen,

ich habe jemanden auf der Arbeit kennengelernt. Wir haben uns sehr gut verstanden, nur habe ich mich gewundert, warum er mir zwar schreibt und offensichtlich interessiert ist, aber dann doch nichts in der Pause unternehmen will oder privat. Ich habe ihn gefragt, ob er verheiratet ist und er hat dies verneint, weswegen ich weiter mit ihm geflirtet habe, da ich seit langer Zeit dachte, wow, ihn könnte ich mir als Partner vorstellen. Nach einiger Zeit hat mich ein Kollege darauf aufmerksam gemacht, das er wohl doch eine Freundin hätte. Gut er ist nicht verheiratet, aber er hätte mir da die Wahrheit sagen müssen..Nunja, ich habe das ganze für mich abgehakt. Nach meinem Urlaub und Funkstille, hat er versucht mehr Kontakt mit mir aufzunehmen und hat mir vorgschlagen um sich einmal zu treffen und auszusprechen. Ich bin darauf eingegangen, weil ich keinen Stress auf der Arbeit will und natürlich auch, weil ich mir dachte, vielleicht ist es ja gar nicht so toll mit ihm. Es war super entspannt zwischen uns, aber er hat mir auch gesagt, das er glaubt, dass ich nicht seine Liega bin und aber auch, dass er seine Freundin nicht verlassen wird. Ich dachte mir okay, ich weiß zwar nicht warum wir uns deswegen extra treffen aber habe es verstanden und mich ja auch eigentlich sowieso schon zurück gezogen. Nun habe ich den Fehler gemacht, das ich annahm, ich könnte trotzdem mit ihm noch schreiben, weil das ja jetzt alles voll easy ist..natürlich hat es sich hochgeschaukelt und er wollte mich auch nicht richtig gehen lassen, bis ich ihm wieder gesagt habe, ich will und kann das nicht und er soll bei seienr freudin bleiben. Dann hat er mit seiner Freundin gesprochen und sie hat anscheinend akzeptiert das er eine offene Beziehung hat. Da meine moralischen Bedenken damit erst mal beruhigt waren, habe ich mich daraufhin noch mal mit ihm getroffen und ja wir verstehen und wirklich blendend. Wir haben angefangen 24/7 miteinander zu schreiben auch wenn er bei seiner Freundin war und immer auf dem Hin und Rückweg zur Arbeit zu telefonieren. Ich habe ihm von Anfang an gesagt, ich will keine offene Beziehung und entweder er will mich oder wenn nicht, ist das auch ok, aber er soll mich in Ruhe lassen und nicht immer wieder alles versuchen um mich zurückzuerobern. Ich habe also den Schlussstrich gezogen und gesagt, dass das alles keinen Sinn für mich macht und ich nicht in dieser Situation sein möchte..Daraufhin hat er versucht mich zurückerobern, mir gesagt, das er mich liebt und das er sein altes Leben für mich aufgibt und das er seine Zukunft nur mit mir sieht. Er hat mit seiner Freundin auch über eine Trennung geredet und wir reden darüber wie unsere Zukunft aussehen wird und das wir dieses Jahr noch zusammen sein werden, aber bis jetzt ist er noch mit ihr zusammen. Vor einem Monat hat er mir gesagt, dass er es durchzieht und jetzt frage ich mich, wie viel Zeit gibt man so jemanden? ich werde ihm niemals ein Ultimatum stellen, ich werde ihn zu nichts zwingen und wenn er mit mir zusammen sein möchte, muss das seine Entscheidung sein. Ich leide unter dem ganzen weil es ein ständiges auf und ab ist und ich nicht weiß, wann ich einfach aus Rücksicht auf mich endgültig daraus ziehen sollte.

Mehr lesen

29. September um 1:34

Er ist unentschlossen und weiß nicht was er will und kann sich anscheinend doch nicht so einfach trennen.

Das ganze wird durch das geflirte noch angeheizt und ist ein auf und ab. Ihr kennt euch nur durch die Arbeit aber kaum privat.
Findest du das nicht zu überstürzt?
Das er seine Freundin für dich verlassen will weil ihr ein bisschen telefoniert schreibt und flirtet?

Ich würde mich schlecht fühlen wenn ich eine Beziehung helfe zu "zerstören" (das klingt sehr hart mir fällt aber gerade nichts anderes ein)

 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. September um 10:01

du glaubst dass echt mit seiner Freundin 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September um 10:34
Beste Antwort
In Antwort auf maxime799

Hallo zusammen,

ich habe jemanden auf der Arbeit kennengelernt. Wir haben uns sehr gut verstanden, nur habe ich mich gewundert, warum er mir zwar schreibt und offensichtlich interessiert ist, aber dann doch nichts in der Pause unternehmen will oder privat. Ich habe ihn gefragt, ob er verheiratet ist und er hat dies verneint, weswegen ich weiter mit ihm geflirtet habe, da ich seit langer Zeit dachte, wow, ihn könnte ich mir als Partner vorstellen. Nach einiger Zeit hat mich ein Kollege darauf aufmerksam gemacht, das er wohl doch eine Freundin hätte. Gut er ist nicht verheiratet, aber er hätte mir da die Wahrheit sagen müssen..Nunja, ich habe das ganze für mich abgehakt. Nach meinem Urlaub und Funkstille, hat er versucht mehr Kontakt mit mir aufzunehmen und hat mir vorgschlagen um sich einmal zu treffen und auszusprechen. Ich bin darauf eingegangen, weil ich keinen Stress auf der Arbeit will und natürlich auch, weil ich mir dachte, vielleicht ist es ja gar nicht so toll mit ihm. Es war super entspannt zwischen uns, aber er hat mir auch gesagt, das er glaubt, dass ich nicht seine Liega bin und aber auch, dass er seine Freundin nicht verlassen wird. Ich dachte mir okay, ich weiß zwar nicht warum wir uns deswegen extra treffen aber habe es verstanden und mich ja auch eigentlich sowieso schon zurück gezogen. Nun habe ich den Fehler gemacht, das ich annahm, ich könnte trotzdem mit ihm noch schreiben, weil das ja jetzt alles voll easy ist..natürlich hat es sich hochgeschaukelt und er wollte mich auch nicht richtig gehen lassen, bis ich ihm wieder gesagt habe, ich will und kann das nicht und er soll bei seienr freudin bleiben. Dann hat er mit seiner Freundin gesprochen und sie hat anscheinend akzeptiert das er eine offene Beziehung hat. Da meine moralischen Bedenken damit erst mal beruhigt waren, habe ich mich daraufhin noch mal mit ihm getroffen und ja wir verstehen und wirklich blendend. Wir haben angefangen 24/7 miteinander zu schreiben auch wenn er bei seiner Freundin war und immer auf dem Hin und Rückweg zur Arbeit zu telefonieren. Ich habe ihm von Anfang an gesagt, ich will keine offene Beziehung und entweder er will mich oder wenn nicht, ist das auch ok, aber er soll mich in Ruhe lassen und nicht immer wieder alles versuchen um mich zurückzuerobern. Ich habe also den Schlussstrich gezogen und gesagt, dass das alles keinen Sinn für mich macht und ich nicht in dieser Situation sein möchte..Daraufhin hat er versucht mich zurückerobern, mir gesagt, das er mich liebt und das er sein altes Leben für mich aufgibt und das er seine Zukunft nur mit mir sieht. Er hat mit seiner Freundin auch über eine Trennung geredet und wir reden darüber wie unsere Zukunft aussehen wird und das wir dieses Jahr noch zusammen sein werden, aber bis jetzt ist er noch mit ihr zusammen. Vor einem Monat hat er mir gesagt, dass er es durchzieht und jetzt frage ich mich, wie viel Zeit gibt man so jemanden? ich werde ihm niemals ein Ultimatum stellen, ich werde ihn zu nichts zwingen und wenn er mit mir zusammen sein möchte, muss das seine Entscheidung sein. Ich leide unter dem ganzen weil es ein ständiges auf und ab ist und ich nicht weiß, wann ich einfach aus Rücksicht auf mich endgültig daraus ziehen sollte.

Hallo,

"ich werde ihm niemals ein Ultimatum stellen, ich werde ihn zu nichts zwingen und wenn er mit mir zusammen sein möchte, muss das seine Entscheidung sein."

Das ist soweit schon die richtige Einstellung. Aber selbst wenn er sich tatsächlich um seine Trennung kümmert, zwingt dich wiederum niemand, ihm in dieser Zeit Egostreicheleinheiten, Aufmerksamkeit, Sex oder was-sonst-noch auf dem Silbertablett zu servieren. Du musst ihn auch nicht täglich an dich und deine Vorzüge erinnern und quasi an ihm zerren, damit er auch wirklich von seiner Freundin wegkommt - und wenn doch, dann sagt das schon genug über sein Interesse aus.


"Ich leide unter dem ganzen weil es ein ständiges auf und ab ist"

Das ist es aber doch zu 50% deshalb, weil du mitmachst und dich immer wieder von ihm auf die Warmhalteplatte stellen lässt. Und ja, ich seh das als reine Warmhalterei, was er mit dir veranstaltet. Was hat er denn bisher wirklich gemacht, außer großen Versprechungen? Seine Aussage mit der "offenen Beziehung" kann stimmen oder auch nicht - genauso wie seine Aussage, dass er mit seiner Freundin "über eine Trennung geredet" hätte. So wie's bis jetzt aussieht, hat er eben zwei Frauen und kann sich da bequem einrichten.


"und ich nicht weiß, wann ich einfach aus Rücksicht auf mich endgültig daraus ziehen sollte."

Wenn du mich fragst, am besten sofort. Es hilft einfach nix, wenn du da dran bleibst. Sag ihm, er kann wieder auf dich zukommen, wenn er sich getrennt und sein Leben soweit sortiert hat, dass darin Platz für dich und für eine Beziehung auf ehrlicher Basis ist. Nicht vorher. Wenn er wieder privaten Kontakt sucht, dann solltest du als allererstes(!) fragen, ob er sich getrennt hat und alles mit seiner Ex geklärt ist - und wenn er "nein" sagt oder sich drumrum drückt oder sein Verhalten widersprüchlich ist oder Anlass zu Misstrauen gibt (wenn er z.B. nicht will, dass irgendwer erfährt, dass ihr zusammen seid), dann solltest du den Kontakt auch mit sofortiger Wirkung wieder abbrechen.

lg
cefeu

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. September um 12:40
In Antwort auf cefeu1

Hallo,

"ich werde ihm niemals ein Ultimatum stellen, ich werde ihn zu nichts zwingen und wenn er mit mir zusammen sein möchte, muss das seine Entscheidung sein."

Das ist soweit schon die richtige Einstellung. Aber selbst wenn er sich tatsächlich um seine Trennung kümmert, zwingt dich wiederum niemand, ihm in dieser Zeit Egostreicheleinheiten, Aufmerksamkeit, Sex oder was-sonst-noch auf dem Silbertablett zu servieren. Du musst ihn auch nicht täglich an dich und deine Vorzüge erinnern und quasi an ihm zerren, damit er auch wirklich von seiner Freundin wegkommt - und wenn doch, dann sagt das schon genug über sein Interesse aus.


"Ich leide unter dem ganzen weil es ein ständiges auf und ab ist"

Das ist es aber doch zu 50% deshalb, weil du mitmachst und dich immer wieder von ihm auf die Warmhalteplatte stellen lässt. Und ja, ich seh das als reine Warmhalterei, was er mit dir veranstaltet. Was hat er denn bisher wirklich gemacht, außer großen Versprechungen? Seine Aussage mit der "offenen Beziehung" kann stimmen oder auch nicht - genauso wie seine Aussage, dass er mit seiner Freundin "über eine Trennung geredet" hätte. So wie's bis jetzt aussieht, hat er eben zwei Frauen und kann sich da bequem einrichten.


"und ich nicht weiß, wann ich einfach aus Rücksicht auf mich endgültig daraus ziehen sollte."

Wenn du mich fragst, am besten sofort. Es hilft einfach nix, wenn du da dran bleibst. Sag ihm, er kann wieder auf dich zukommen, wenn er sich getrennt und sein Leben soweit sortiert hat, dass darin Platz für dich und für eine Beziehung auf ehrlicher Basis ist. Nicht vorher. Wenn er wieder privaten Kontakt sucht, dann solltest du als allererstes(!) fragen, ob er sich getrennt hat und alles mit seiner Ex geklärt ist - und wenn er "nein" sagt oder sich drumrum drückt oder sein Verhalten widersprüchlich ist oder Anlass zu Misstrauen gibt (wenn er z.B. nicht will, dass irgendwer erfährt, dass ihr zusammen seid), dann solltest du den Kontakt auch mit sofortiger Wirkung wieder abbrechen.

lg
cefeu

Hallo cefeu,

ja ich finde du hast vollkommen recht...ich bin wirklich auf seiner Warmhalteplatte..er wäre auch gar nicht so lange damit durchgekommen, wenn ich ihn nicht jeden Tag auf der Arbeit sehen würde und ich dann irgendwann eben doch eingeknickt bin, weil er natürlich genau weiß, was mir gefällt. Ich glaube nicht, dass er eine Trennung durchzieht wenn er nicht sicher weiß, dass ich dann da bin. Aber ja dann ist das so und dann bin ich führ ihn wohl doch nicht so besonders und wichtig, wie er mir das immer sagt..

Vor allem ist er dieses Wochenende noch mit seiner Freundin auf einer Hochzeit, auf die er sie auf keinen Fall alleine lassen gehen wollte, als abschließendes Event, angeblich..aber ja dann kommen wahrscheinlich immer wieder neue Gründe warum er jetzt noch nicht kann

Ich finde es nur schade, dass ich ihm ja mehrfach die Möglichkeit gegeben habe, das Ganze einfach zur Seite zu legen und ohne Drama einfach weiter als Kollegen zu agieren. Leider will er alles haben und natürlich habe ich jetzt auch Gefühle für ihn. 

Ich werde deinen Ratschlag befolgen und auch einfach versuchen, ihm weniger Raum in meinem Leben zu geben..

Vielen Dank
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September um 16:22
In Antwort auf maxime799

Hallo cefeu,

ja ich finde du hast vollkommen recht...ich bin wirklich auf seiner Warmhalteplatte..er wäre auch gar nicht so lange damit durchgekommen, wenn ich ihn nicht jeden Tag auf der Arbeit sehen würde und ich dann irgendwann eben doch eingeknickt bin, weil er natürlich genau weiß, was mir gefällt. Ich glaube nicht, dass er eine Trennung durchzieht wenn er nicht sicher weiß, dass ich dann da bin. Aber ja dann ist das so und dann bin ich führ ihn wohl doch nicht so besonders und wichtig, wie er mir das immer sagt..

Vor allem ist er dieses Wochenende noch mit seiner Freundin auf einer Hochzeit, auf die er sie auf keinen Fall alleine lassen gehen wollte, als abschließendes Event, angeblich..aber ja dann kommen wahrscheinlich immer wieder neue Gründe warum er jetzt noch nicht kann

Ich finde es nur schade, dass ich ihm ja mehrfach die Möglichkeit gegeben habe, das Ganze einfach zur Seite zu legen und ohne Drama einfach weiter als Kollegen zu agieren. Leider will er alles haben und natürlich habe ich jetzt auch Gefühle für ihn. 

Ich werde deinen Ratschlag befolgen und auch einfach versuchen, ihm weniger Raum in meinem Leben zu geben..

Vielen Dank
 

privat solltest du den Kontakt einstellen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Partner finden
Von: user395836130
neu
29. September um 13:57
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen