Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kann ich das annehmen?

Kann ich das annehmen?

26. Dezember 2018 um 18:14

Hallo Leute! Habe zu Weihnachten eine sehr teure Halskette bekommen. Das Problem ist, dass dieses Geschenk von einem Mann ist, den ich zwar sehr gerne habe, seine Gefühle der Verliebtheit etc. jedoch nicht zurückgeben kann.Dazu muss ich vorweg sagen, es geht sicherlich nicht darum mich zu "kaufen". Er macht aus freien Stücken auch sonst sehr viel für mich/uns(mich und meine 2 Kinder). Er hat beispielsweise zum Geburtstag selbst eine Motivtorte für meinen Sohn gebacken, war in einer schwierigen Situation zu 100% für mich da etc und ich weiß, dass er wirklich ALLES für mich tun würde. Jetzt habe ich wegen des Geschenks dennoch ein schlechtes Gewissen und weiß nicht, ob ich es wirklich behalten soll/kann? Eben aus dem Grund, weil ich ihm (weiß nicht genau warum) gefühlsmäßig nicht das bieten kann, was er sich verdienen würde. Was meinen die Damen hier dazu? 

Mehr lesen

26. Dezember 2018 um 18:18

Hast du ihm denn mal gesagt, dass du ihn "nur nett" findest und nicht mehr? Oder macht er sich Hoffnungen weil er nichts von deinen Gefühlen weiss? 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 18:24
In Antwort auf asmarana

Hast du ihm denn mal gesagt, dass du ihn "nur nett" findest und nicht mehr? Oder macht er sich Hoffnungen weil er nichts von deinen Gefühlen weiss? 

Es wurde von meiner Seite mehrmals deutlich ausgesprochen, dass ich ihn echt gerne habe und als Mensch schätze, sich jedoch nicht die Gefühle einstellen, die für eine Beziehung ausreichen würden. Er hat das auch akzeptiert. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 18:32

Ja wenn er gerne schenkt,kannst du es gern annehmen.freu dich daran.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 18:32
In Antwort auf fahshehewm

Hallo Leute! Habe zu Weihnachten eine sehr teure Halskette bekommen. Das Problem ist, dass dieses Geschenk von einem Mann ist, den ich zwar sehr gerne habe, seine Gefühle der Verliebtheit etc. jedoch nicht zurückgeben kann.Dazu muss ich vorweg sagen, es geht sicherlich nicht darum mich zu "kaufen". Er macht aus freien Stücken auch sonst sehr viel für mich/uns(mich und meine 2 Kinder). Er hat beispielsweise zum Geburtstag selbst eine Motivtorte für meinen Sohn gebacken, war in einer schwierigen Situation zu 100% für mich da etc und ich weiß, dass er wirklich ALLES für mich tun würde. Jetzt habe ich wegen des Geschenks dennoch ein schlechtes Gewissen und weiß nicht, ob ich es wirklich behalten soll/kann? Eben aus dem Grund, weil ich ihm (weiß nicht genau warum) gefühlsmäßig nicht das bieten kann, was er sich verdienen würde. Was meinen die Damen hier dazu? 

Das ist kein schlechtes Gewissen , sondern Verbindungs oder Kettungs- Angst 

Du hast Angst, durch die Kette annehmen, ihm gehören zu sein , und die Pflicht die Kette zu tragen, oder sie bei Seite liegen, und reskieren dass er deine Realität erkennt

Das ist die Arme und reiche Opa Syndrom. Er ist mit Sex zu frieden, er weiß alles, und die Arme treibt ihre erotische Geschichten weiter, und beide tun so als alles harmonisch äußerlich 

daher Kette annehmen , wie alles, was vorher angenommen ist

 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 18:33
In Antwort auf fahshehewm

Es wurde von meiner Seite mehrmals deutlich ausgesprochen, dass ich ihn echt gerne habe und als Mensch schätze, sich jedoch nicht die Gefühle einstellen, die für eine Beziehung ausreichen würden. Er hat das auch akzeptiert. 

Dann ist ja alles klar und gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 20:10
In Antwort auf seelsemiotiker1

Das ist kein schlechtes Gewissen , sondern Verbindungs oder Kettungs- Angst 

Du hast Angst, durch die Kette annehmen, ihm gehören zu sein , und die Pflicht die Kette zu tragen, oder sie bei Seite liegen, und reskieren dass er deine Realität erkennt

Das ist die Arme und reiche Opa Syndrom. Er ist mit Sex zu frieden, er weiß alles, und die Arme treibt ihre erotische Geschichten weiter, und beide tun so als alles harmonisch äußerlich 

daher Kette annehmen , wie alles, was vorher angenommen ist

 

Das ist Blödsinn. 

Es gibt zwischen uns keinen Sex mehr und es geht mir auch um keine Pflicht, sondern ob es "moralisch" in Ordnung ist. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 20:35
In Antwort auf fahshehewm

Das ist Blödsinn. 

Es gibt zwischen uns keinen Sex mehr und es geht mir auch um keine Pflicht, sondern ob es "moralisch" in Ordnung ist. 

Ich wuerde sie nicht annehmen, denn irgendwann merkt er, dass er dich durch nichts rumbekommt und dann bist spaeter dh diejenige, die fuer ihn an allem schuld ist und ihn ausgenutzt hat. Mit so einem teuren Geschenk bezweckt man etwas, ist so u du merkst es ja auch. Ich wuerde sie zurueckgeben, aber in der Giergrsellschaft trifft so eine Einstellung auf wenig Verstaendnis.
 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 22:06
In Antwort auf zuckerschnecke

Ich wuerde sie nicht annehmen, denn irgendwann merkt er, dass er dich durch nichts rumbekommt und dann bist spaeter dh diejenige, die fuer ihn an allem schuld ist und ihn ausgenutzt hat. Mit so einem teuren Geschenk bezweckt man etwas, ist so u du merkst es ja auch. Ich wuerde sie zurueckgeben, aber in der Giergrsellschaft trifft so eine Einstellung auf wenig Verstaendnis.
 

Vielleicht macht es ihn einfach glücklich, dir die Kette zu schenken.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 22:13
In Antwort auf steffen244

Vielleicht macht es ihn einfach glücklich, dir die Kette zu schenken.

Ja, das macht es ihm schon definitiv. 

Dennoch kommt immer wieder das schlechte Gewissen hoch, weil er sich so für mich engagiert und ich ihm "nicht mal" Liebe schenken kann. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 22:27

Hey Steffen,

klar macht es ihn derzeit glücklich und genau dieses Gefühl wird irgendwann ins Gegenteil umschlagen, nämlich Enttäuschung und genau das merkt die TE ja auch. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen: Wenn man dieses betimmte Gefühl von "da stimmt was nicht, das wird böse zurückkommen" hat, dann sollte man darauf vertrauen. Jetzt ist es erst diese Kette, dann sind es andere Sachen, die bei der TE ein schlechtes Gewissen hervor rufen und wenn sie dann mal wirklich jemand netten kennenlernt, will sie seine Gefühle nicht verletzen und sagt nichts. Er kommt dahinter und schwupps ist ein Bild perfekt: Sie hat ihn nur ausgenutzt...ist ne ganz klassische Story. Wer das selber mal erlebt hat, weiß, wann die Alarmglocken läuten sollten und das ist in diesem Fall so...Geschenk dankend zurückgeben, so muss man auch kein schlechtes Gewissen haben und braucht sich nicht verstellen.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 23:39

Ich hätte kein gutes Gefühl dabei, die Kette zu behalten. Ich würde mich aber auch nicht wohl damit fühlen, wenn jemand der Gefühle für mich hat, die ich nicht erwidere, mich zu sehr unterstützt...

13 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2018 um 16:50

@theola, es gibt halt verschiedene Ansichten..vielleicht kannst du damit besser leben, anstatt dir jedes mal gegrn den Kopf zu klatschen...langzeitschaeden und so...

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2018 um 19:15

Wenn du ein schlechtes Gefühl dabei hast, dann gib die Kette zurück. War zwar nett von ihm gemeint, aber eine teure Kette schenkt man nicht einer nur guten Freundin. Es wird eine Grenze überschritten und du hast ein feines Gespür dafür. Also mit einem Dankeschön zurück.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2018 um 19:21

Ich finde schon, dass sie sie annehmen kann.

Wenn sie ihm wirklich mehrmals deutlich gesagt hat, dass nichts aus ihnen wird, ist sie fair genug. Wenn er ihr dennoch teure Geschenke macht - sein Pech. Und wenn sie die Kette nicht tragen mag kann sie sie ja auch verkaufen. Sorry, aber es gibt Männer, die wollen es nicht anders...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2018 um 20:31
In Antwort auf zuckerschnecke

Hey Steffen,

klar macht es ihn derzeit glücklich und genau dieses Gefühl wird irgendwann ins Gegenteil umschlagen, nämlich Enttäuschung und genau das merkt die TE ja auch. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen: Wenn man dieses betimmte Gefühl von "da stimmt was nicht, das wird böse zurückkommen" hat, dann sollte man darauf vertrauen. Jetzt ist es erst diese Kette, dann sind es andere Sachen, die bei der TE ein schlechtes Gewissen hervor rufen und wenn sie dann mal wirklich jemand netten kennenlernt, will sie seine Gefühle nicht verletzen und sagt nichts. Er kommt dahinter und schwupps ist ein Bild perfekt: Sie hat ihn nur ausgenutzt...ist ne ganz klassische Story. Wer das selber mal erlebt hat, weiß, wann die Alarmglocken läuten sollten und das ist in diesem Fall so...Geschenk dankend zurückgeben, so muss man auch kein schlechtes Gewissen haben und braucht sich nicht verstellen.

Hey Zuckerschnecke,

klar, auch das kann passieren.

Hab mich etwas erschrocken, weil ich meinem Neffen, ausserdem einer alten Kumpeline, bei der es finanziell eng war (und die mir vor 15 Jahren mal sehr geholfen hat) was Teures geschenkt habe. Ich hoffe nicht, dass dadurch die Freundschaft beendet ist.
Bitte versteh mich: für die beiden war es eine große Erleichterung und für mich war es nichts, was mich arm macht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2018 um 5:07

ach Theola, es gibt sowas wie Anstand, aber das hat halt nicht jeder... und die Gruende habe ich weiter oben auch erklaert...aber natuerlich gibt es auch Frauen wie Maenner die kein Problem damit haben, andere fuer ihre eigenen Vorteile auszunutzen. Muss man noetig haben, oder, um es fuer dich passender zu sagen: Wenn man schon keine Liebe bekommt, laesst man sich mit Ersatzhandlungen abspeisen. Genau das macht der Typ der TE...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2018 um 5:26

Steffen, dein Beitrag logisch. Natürlich hilft man Familienmitgliedern oder auch gern sehr guten Freunden...aber wenn die sexuelle Komponente mitschwingt und zudem einer klar und deutlich mehr Gefühle hat und mehr will als der andere und dann teure Geschenke macht...hier wird nicht nach Gechenken oder Hilfe in Bezug auf Familie und co. gestellt. Daher verstehe ich deinen Beitrag, hat aber mit diesem Thema hier nichts zu tun.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2018 um 5:27

....Dein Beitrag logisch...ich bin noch nicht wach...Kaffeeeee....ich wil Kaffeeeee...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2018 um 7:32

theola, gegen ignoranz und sagen wir mal absichtlich dumm stellen ist nochbjein kraut gewachsen...ich kann damit leben, dass du dich bloed anstellst.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2018 um 11:52
In Antwort auf fahshehewm

Ja, das macht es ihm schon definitiv. 

Dennoch kommt immer wieder das schlechte Gewissen hoch, weil er sich so für mich engagiert und ich ihm "nicht mal" Liebe schenken kann. 

Etwas anzunehmen und sich nicht "schuldig", "gekauft" fühlen ist sehr schwer in dem Fall . 

Es gibt Menschen die schenken gerne - auch Teures . Ob ich bereit wäre das von jemand anzunehmen, der Gefühle für mich hat - die ich nicht erwidern kann - das kann ich mir nicht vorstellen .

Ich würde die Halskette zurückgeben mit dem Verweis, dass ich es sehr schätze, was er für mich macht - mich dadurch allerdings in Bedrängnis sehe !

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2018 um 11:56

Gott sind die meisten von Euch gierig!!!
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2018 um 12:05
In Antwort auf machoalpha1

Gott sind die meisten von Euch gierig!!!
 

Ich denke weniger - dass es mit "Gier" zu tun hat . Sondern vielmehr darum, dass sich einige keine Gedanken machen, was ein solches Geschenk im Endeffekt ist

Erfahrungsgemäß könnte es so kommen wie Zuckerschnecke schreibt - dass er irgendwann erkennt, dass sie "tatsächlich" keine Gefühle für ihn hat und dann kommen Vorhaltungen und natürlich die teure Halskette auf den Tisch .

Da ich mich finanziell, als auch niemand verbunden fühlen möchte, durch welche teuren Geschenke und meine Erfahrungen mich gelehrt haben, dass für den Schenkenden nicht immer Bedingungslosigkeit vorherrscht, würde ich es eben nicht annehmen . 
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2018 um 12:37

Nun, die Bedingungen liegen offensichtlich auf der Hand .

Ich z.B. schenke "bedingungslos" - das heißt, ich erwarte mir nichts. Um da hinzu gelangen, musst du noch eine Menge Arbeit in dich investieren !

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2018 um 16:11
In Antwort auf zuckerschnecke

Steffen, dein Beitrag logisch. Natürlich hilft man Familienmitgliedern oder auch gern sehr guten Freunden...aber wenn die sexuelle Komponente mitschwingt und zudem einer klar und deutlich mehr Gefühle hat und mehr will als der andere und dann teure Geschenke macht...hier wird nicht nach Gechenken oder Hilfe in Bezug auf Familie und co. gestellt. Daher verstehe ich deinen Beitrag, hat aber mit diesem Thema hier nichts zu tun.

@zuckerschnecke

Danke für die Differenzierung. Dadurch ist mir die Sache klarer geworden.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2018 um 16:58
In Antwort auf fahshehewm

Das ist Blödsinn. 

Es gibt zwischen uns keinen Sex mehr und es geht mir auch um keine Pflicht, sondern ob es "moralisch" in Ordnung ist. 

Aha dann hättet ihr also mal was mit einander...
Aber wenn du klar gestellt hast dass es zwischen euch nichts mehr gibt und ihr euch ansonsten gut versteht, es ihn nicht arm macht- why  not.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2018 um 8:30

Du weist worum du die Kette geschenkt bekommen hast. Wenn du diese gefühle von ihm für dich nicht erwiderst gebe ihm die Kette zurück, sage, sorry aber das kann ich nicht annehmen. Das ist zuviel. 
Übrigens, Respekt für dich, du bist ein ehrenhafter Mensch das du dich diese Gedanken machst. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen