Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kann er mir die Freundschaft zu seiner Ex aufzwingen???

Kann er mir die Freundschaft zu seiner Ex aufzwingen???

14. November 2002 um 11:31

Hallo!


Ich habe da ein Problem und weiß nicht, ob ich mit meiner Meinung wieder einmal falsch liege. Vielleicht könnt ihr mir ja dabei helfen es herauszufinden?!?!

Ich hatte gestern Abend eine heftige Diskussion mit meinem Freund. Er hat sich darüber aufgeregt, dass ich eine Dreiviertelstunde bei meinem Ex-Mann geblieben bin als ich die Kinder dort abgeholt habe. Er findet es nicht richtig, weil ich noch nicht ein Mal möchte, dass seine Ex ins Haus kommt wenn sie die Kinder bringt oder abholt. Stimmt! Ich kann sie nicht ausstehen und möchte keinen Kontakt zu ihr haben. Er versteht sich aber sehr gut mit meinem Ex-Mann und erwartet das gleiche von mir.
Nun muss ich aber erklären WARUM das so ist. Mein Ex ist ein sehr umgänglicher Mensch. Er hat uns noch NIE Schwierigkeiten gemacht. Er ist meinem Freund gegenüber immer freundlich und hält sich immer an die Abmachungen (was die Kinder angeht). Er kann ihm absolut NICHTS vorwerfen. Bei seiner Ex sieht das jedoch ganz anders aus. Sie tickt regelmäßig aus – so alle 2-3 Monate und greift mich auch direkt an. Dann kommen wieder so komische SMS von wegen „Irgendwann frisst dich die falsche Schlange auf“. Einfach so, aus heiterem Himmel, ohne Vorankündigung. Wenn sie aber ein Problem hat und mich fragt ob sie mir die Kinder früher bringen kann (wenn mein Freund nicht da ist), dann ist sie wieder suuper freundlich (klar da braucht sie mich ja auch). Ich lasse mir dann nichts anmerken und sie bringt mir die Kinder früher. Jedes Mal gebe ich nach und hoffe, dass es der letzte Ausraster war und jedes Mal kriegt ich wieder eine verpasst! Ich will nicht mehr!

Er will einfach nicht einsehen, dass man diese zwei Menschen nicht vergleichen kann und ich lasse mir meine Gefühle seiner Ex gegenüber nicht vorschreiben. Ich respektiere diese Frau nicht, weil sie in meinen Augen die „falsche Schlange“ ist.

Nun ist er wieder sauer auf mich und hat die Diskussionen wegen seiner Ex soooo satt! Wer hat den angefangen? Das war doch wohl er. Ich habe ihm lediglich erklärt WARUM ich sie nicht ausstehen kann.

Was meint ihr? Liege ich da so falsch? Kann er mich zwingen sie zu mögen? Ich finde dass dafür schon viel zu viel passiert ist.

Ich würde mich über ein paar Meinungen sehr freuen.

LG
Carmen

Mehr lesen

14. November 2002 um 14:10

Reden bringt nichts!
Hallo ihr zwei!

erstmal danke für eure Antworten.
Mit ihr reden bringt nichts! Das hat er schon oft versucht. Sie ist dann ein paar Wochen ruhig und dann geht's wieder von vorne los.

Bei der "Übergabe" (hört sich wirklich ein bisschen blöd an)nicht da sein ist leider schwierig, weil sie die Kinder ja jeden Abend zu uns bringt. Ich sehe auch nicht ein, dass ich jedes Mal aus meinen eigenen vier Wänden verschwinden soll, wenn sie aufkreutzt! Nö, will ich auch nicht. Die Streitereien müssen die Kinder sich so oder so anhören, weil sie auch mit meinem Freund ständig Streit anfängt. Sie nimmt dann auch keine Rücksicht darauf ob die Kinder weinen weil sie es nicht ertragen. Deswegen verstehe ich auch nicht, warum er sie immer in Schutz nimmt. Er regt sich ja selbst ständig über sie auf. Nur ich darf mich nicht ärgern.

@Martha
Es stimmt, eigentlich sollten mich diese Äußerungen kalt lassen. Aber irgendwie fühle ich mich ausgenutzt. Sie ist freundlich wenn sie was von mir will (und das passiert relativ oft) und bei der nächsten Gelegenheit fällt sie mir in den Rücken. Ich soll das Ganze dann wieder ganz schnell vergessen weil "sie nun mal so ist"!
"Du bist doch vernünftiger"! Ja, bin ich auch, aber ich bin nicht ihr Fußabtreter.

Naja, mich regt eingentlich am meisten auf, dass er von mir erwartet, dass ich mich beleidigen lasse und anschließend wieder freudestrahlend für sie einspringe. Wenn ich ihm dann sage wie ich die Sache sehe, dann sagt er mir, dass ich sie einfach nur hasse und er das nicht erträgt, schließlich ist sie ja "die Mutter seiner Kinder". Ich kann diesen Satz schon gar nicht mehr hören. Gibt ihr das alle Rechte dieser Welt? Ich bin auch die Mutter der Kinder meines Ex-Mannes, aber er würde niemals zulassen (und mit Recht), dass ich seine Freundin angreife.

Ach ich weiß auch nicht. In dieser Sache werden wir wohl nie auf einen gemeinsamen Nenner kommen. Schade...

LG Carmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2002 um 9:22

Hallo liebe Nenja!
Entschuldige, dass ich erst jetzt antworte, aber ich hatte ein paar Tage frei und leider haben wir zu Hause im Moment keinen Internetanschluß.

Zu deiner Frage, ob sie nachts arbeitet : Nein, tut sie nicht. Sie arbeitet vormittags und holt die Zwei um 15Uhr von der Schule ab. Sie bringt die Kinder dann gegen 17.45Uhr zu uns. Da mein Freund aber oft länger arbeiten muss, passt ihr das oft nicht in den Kram und sie bringt sie dann zu mir. Die Kinder schlafen immer bei uns, weil ihr das "Zubettbringen" und der Stress morgens mit den Kinder zu viel sind. Ich arbeite aber auch bis 17Uhr und muss dann noch 15Km fahren um meine beiden abzuholen. Ich bin dann auch nicht vor 17.45Uhr zu Hause.
Ich finde diese Regelung auch nicht so gut, da ich dieses tägliche hin und her den Kindern nicht zumuten würde.

Aber du hast Recht, er vermeidet es immer wieder sich gegen sie zu wehren, weil er befürchtet, dass sie das dann an den Kindern ausläßt.

Aber was mich oft sehr verletzt, ist die Tatsache, dass wenn ich hart bleibe und mich weigere ständig ihre Aufgaben zu übernehmen, mein Freund mir das Gefühl gibt, dass ICH die Böse bin - stur und unnachgiebig. "Typisch Steinbock", heißt es dann nur. Ich glaube jedoch, dass wenn ich jedes Mal nachgebe, ich mich selbst aufgebe und dadurch auch meine Kinder darunter leiden, die brauchen mich ja schließlich auch und ich habe sowieso viel zu wenig Zeit für meine Töchter!!!

Danke für deine Worte. Es tut gut zu lesen, dass ich nicht soooo schlecht bin und soooo unrecht habe.

Liebe Grüße
Carmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest