Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kann einen eine Schwärmerei so depressiv fertig machen?

Kann einen eine Schwärmerei so depressiv fertig machen?

8. März 2011 um 18:27

Hallo zusammen,

Jetzt gehts mir richtig beschissen! Mein Schwarm, den ich ja kaum kenne und den ich mich ums verrecken einfach nicht trau einfach mal locker zu fragen, ob er was trinken gehn will etc. scheint ne Freundin zu haben Ich kenne sie zwar nicht und weiß es nicht 100%, aber ein Kumpel MEINTE er hätte eine...
ich weiß natürlich nicht wie lange schon und ob das stabil ist.
Soll ich ihn abhaken? Aufgeben? Ich will es eigentlich gar nicht. Es macht mich momentan richtig fertig, ich kann ihm nicht aus dem Weg gehen, werde ihn jede Woche weiterhin sehen. Und ständig, tags, nachts, denke ich an ihn, träume sogar von ihm.. es geht bis ins Unterbewusstsein *seufz*

Was meint ihr? Positiv denken (im Sinne von vielleicht hat er ja gar keine! / vielleicht kriselts) und weiter fest dran glauben,
oder meinem Herz versuchen klar zu machen, dass er unerreichbar ist?
Ich fühl mich zur Zeit richtig mies, könnte heulen, depressiv.. das erschreckt mich. Es muss eigentlich mehr als eine lose Schwärmerei sein, sonst würde mich die Vermutung meines Kumpels doch nicht so treffen - oder ?
Wie soll ich vorgehen? Ich will ihn doch so sehr!

Mehr lesen

8. März 2011 um 18:35

Hallo Floxxy,
wie alt bist du? 12? Oder doch schon 13? Sei mir nicht bös, aber wenn du deinen Schwarm dauernd siehst, müsste sich doch mal eine Gelegenheit einrichten lassen, ihn zu fragen ob er nen Kaffee mit dir trinken möchte, oder deine Briefmarkensammlung sehen, oder mit dir ins Kino gehen, den neuen wasweißich Film angucken, oder, oder, oder.

Du kannst dir jetzt denken: "Okay, ich bin eine Loserin und kriegs nicht auf die Reihe, ich schlag ihn mir aus dem Kopf und heule die nächsten 3 Jahre das Kissen voll" oder du machst Gebrauch von der Alternative, die ich dir jetzt mal ganz locker, flockig und gebührenfrei präsentiere: Frag ihn doch einfach irgendwas und komm mit ihm ins Gespräch. Er mag ne Freundin haben, aber vielleicht ist er ja solo. Er mag dich scheiße finden, aber vielleicht steht er ja total auf dich. Alles egal, Hauptsache, ihr kommt erstemal ins Gespräch. Den Rest wirst du dann schon hinkriegen, da bin ich ganz zuversichtlich.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2011 um 18:41
In Antwort auf py158

Hallo Floxxy,
wie alt bist du? 12? Oder doch schon 13? Sei mir nicht bös, aber wenn du deinen Schwarm dauernd siehst, müsste sich doch mal eine Gelegenheit einrichten lassen, ihn zu fragen ob er nen Kaffee mit dir trinken möchte, oder deine Briefmarkensammlung sehen, oder mit dir ins Kino gehen, den neuen wasweißich Film angucken, oder, oder, oder.

Du kannst dir jetzt denken: "Okay, ich bin eine Loserin und kriegs nicht auf die Reihe, ich schlag ihn mir aus dem Kopf und heule die nächsten 3 Jahre das Kissen voll" oder du machst Gebrauch von der Alternative, die ich dir jetzt mal ganz locker, flockig und gebührenfrei präsentiere: Frag ihn doch einfach irgendwas und komm mit ihm ins Gespräch. Er mag ne Freundin haben, aber vielleicht ist er ja solo. Er mag dich scheiße finden, aber vielleicht steht er ja total auf dich. Alles egal, Hauptsache, ihr kommt erstemal ins Gespräch. Den Rest wirst du dann schon hinkriegen, da bin ich ganz zuversichtlich.

Freundliche Grüße,
Christoph

Naja...
Mein Vorredner hat es schon irgendwie getroffen. Ich hatte sowas auch mal, da war ich 15. Aber es gibt ja auch Menschen, die etwas schüchterner sind und sich nicht so trauen. Kann ich schon irgendwie verstehen.

Du kommst allerdings nicht drum herum, ihn entweder mal anzuquatschen oder es zu lassen. Ich würde einfach sagen, versuch es mal. Frag Dich mal: Was kann im SCHLIMMSTEN Fall passieren? Dass er Dir sagt, er mag nicht mit Dir Kaffee trinken gehen? Dann hast Du es wenigstens versucht und musst Dich nicht mehr fragen "was wäre wenn...."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2011 um 18:53
In Antwort auf honda1701

Naja...
Mein Vorredner hat es schon irgendwie getroffen. Ich hatte sowas auch mal, da war ich 15. Aber es gibt ja auch Menschen, die etwas schüchterner sind und sich nicht so trauen. Kann ich schon irgendwie verstehen.

Du kommst allerdings nicht drum herum, ihn entweder mal anzuquatschen oder es zu lassen. Ich würde einfach sagen, versuch es mal. Frag Dich mal: Was kann im SCHLIMMSTEN Fall passieren? Dass er Dir sagt, er mag nicht mit Dir Kaffee trinken gehen? Dann hast Du es wenigstens versucht und musst Dich nicht mehr fragen "was wäre wenn...."

Ja huch!
Hallo Honda,

dir hab ich doch grad in deinem Thread den Segen gegeben Bin immer noch auf 187 *grins*

Was deinen Kommentar betrifft, hast du natürlich völligstens Recht: was soll passieren, wenn ich jemanden was frag?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2011 um 21:11

Nah,
ich bin doch tatsächlich schon 20 und habe auch Beziehungserfahrungen gesammelt.
Ich verstehe euch da schon, ich fühl mich ja selber irgendwie wie 13.. so unbeholfen bin ich irgendwie nur in der Liebe

Das Problem ist einfach, ich weiß nicht wie ich ihn ansprechen soll - wenn ich ihn sehe, sind immer Kumpels drum rum oder er hat massiv zu tun, keine gute Ausgangssituation für ein erfolgreiches Gespräch..
Den einzigen Weg den ich momentan sehe, ist wirklich entweder aufzulauern bis er nach Hause geht und dann abfangen, oder Internetmessage zu schicken.
Zweiteres ist mir lieber, weil ich mich nicht verheddern kann - nur was schreiben? Ich kann ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club