Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kann ein Moslem zwei Frauen lieben?

Kann ein Moslem zwei Frauen lieben?

31. Mai 2008 um 18:00

Also ich war einige Jahre mit einem Moslem zusammen. Wir haben uns aus verschiedenen Gründen getrennt, aber wir verstehen uns immer noch sehr gut. Nun hat er auch seit längerem eine Freundin. Allerdings behauptet er, dass er mich immernoch liebt und zwar viel mehr als seine Freundin. Ich habe auch noch sehr viele Gefühle für ihn. Wir sehen und recht häufig, mehr als er seine Freundin sieht, weil sie etwas entfernt wohnt. Wir telefonieren auch täglich. Ich muss zugegeben, dass wir auch immer wieder im Bett landen. Ich selbst bin noch nicht wieder in einer Beziehung. Habe auch gehofft, dass das mit uns vielleicht doch wieder etwas wird. Die Freundin trat zu einem Zeitpunkt in sein Leben, als wir gerade völlig im Streit waren. ERst danach haben wir wieder zueinander gefunden. Jetzt ist mein Problem, dass er die andere aber nicht aufgeben will. Ich bin auch dahinter gekommen, dass er mit ihr eine Genussehe (Mutah) eingegangen ist. Das hat mich doch schockiert, weil wir das in unserer langjährigen Beziehungen auch gemacht haben. Ich habe es am Ende aufgelöst. Nun nachdem wir oft darüber diskutieren und er mir auch nicht sagen kann oder will, warum er sich von der anderen nicht löst, hat er mir gestern gesagt, dass er auch mit mir erneut diesen Vertrag über die Genussehe machen möchte. Also er möchte offensichtlich aus religiösen Gründen diese Beziehung mit zwei Frauen auch nach seinem Glauben legalisieren. Er ist der Meinung, dass man(n) zwei Frauen lieben kann. Mein Problem ist nicht nur, dass ich selbstverständlich nicht einfach so einen Mann teilen will und außerdem bin ich ja die einzige, die dieses doppelte Spiel kennt. Seine Freundin weiß nichts davon.
Es ist mir eigentlich klar, dass ich ihn vor eine Entscheidung stellen müsste, aber leider ist es so, dass ich - jedenfalls zur Zeit - auch nicht wieder mit ihm leben möchte. Aber es fällt mir schwer den Kontakt ganz zu ihm abzubrechen, weil er mir auch als Freund sehr nah steht. Aber ich befürchte solange wir uns sehen, wird auch der sexuelle Kontakt nicht abbrechen. Ist denn das durchaus konform für einen schiitischen Moslem, dieser Vertrag mit zwei Frauen aber gleichzeitig die Unehrlichkeit zu der anderen Frau. Und liebt er die andere wirklich, wenn er doch fast jeden Tag den Kontakt zu mir sucht und die andere höchstens einmal die Woche bei ihm ist? Oder ist das alles völliger Blödsinn? Oder sollte ich das sogar der anderen Frau sagen? Ich weiß nicht mehr was richtig ist.
Mirabell

Mehr lesen

31. Mai 2008 um 18:35

?
Was hat das denn damit zu tun, ob er Moslem ist?

Er besch.eisst sie und dich. Woher weißt du, daß es nicht noch ein paar andere gibt für ihn?

Was fasziniert dich an so einem niederträchtigen Mann? Und findest du es fair, seiner Freundin gegenüber?

Warum geben sich Frauen immer wieder für so eine billige Masche hin?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2008 um 18:38
In Antwort auf nicole9123

?
Was hat das denn damit zu tun, ob er Moslem ist?

Er besch.eisst sie und dich. Woher weißt du, daß es nicht noch ein paar andere gibt für ihn?

Was fasziniert dich an so einem niederträchtigen Mann? Und findest du es fair, seiner Freundin gegenüber?

Warum geben sich Frauen immer wieder für so eine billige Masche hin?


herzlichen Dank für deine Antwort, sie hat sehr geholfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2008 um 18:50
In Antwort auf puma_12560401


herzlichen Dank für deine Antwort, sie hat sehr geholfen!

Kann ein...
... Chinese zwei Frauen lieben? Oder ein Südtiroler? Oder ein Mann mit Schnauzbart, kann der das? Oder einer mit einem Pickel auf dem Rücken?

Davon ab: Wie kann man sich bloß auf so einen Schwachsinn einlassen? Zeitehe nur um der Religion willen... Wir leben im 21. Jahrhundert, wie kann man da noch sowas Hinterwäldlerisches mitmachen? Entweder der Gute entscheidet sich für Dich und das voll und ganz und ohne so einen merkwürdigen Vertrag, der ihm die Sicherheit gibt, dass die Sache ja ab einem bestimmten Zeitpunkt vorbei ist (und er dann irgendwann frei ist für eine muslimische Frau...??), oder er zögert, diesen Schritt zu tun, lehnt es aus irgendwelchen fragwürdigen Gründen ab (seine Religion "erlaubt" ja keine Ahnung wie viele Frauen auf Zeit), was dann aber eigentlich einem Nein in Deine Richtung gleich kommt.
Es sei denn, Du machst diese Erniedrigung mit. Würde er das eigentlich auch im umgekehrten Fall tolerieren? Du als Frau mit zwei Kerlen auf Zeit? Und das Ganze schön schriftlich festgehalten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2008 um 19:08
In Antwort auf tyche26

Kann ein...
... Chinese zwei Frauen lieben? Oder ein Südtiroler? Oder ein Mann mit Schnauzbart, kann der das? Oder einer mit einem Pickel auf dem Rücken?

Davon ab: Wie kann man sich bloß auf so einen Schwachsinn einlassen? Zeitehe nur um der Religion willen... Wir leben im 21. Jahrhundert, wie kann man da noch sowas Hinterwäldlerisches mitmachen? Entweder der Gute entscheidet sich für Dich und das voll und ganz und ohne so einen merkwürdigen Vertrag, der ihm die Sicherheit gibt, dass die Sache ja ab einem bestimmten Zeitpunkt vorbei ist (und er dann irgendwann frei ist für eine muslimische Frau...??), oder er zögert, diesen Schritt zu tun, lehnt es aus irgendwelchen fragwürdigen Gründen ab (seine Religion "erlaubt" ja keine Ahnung wie viele Frauen auf Zeit), was dann aber eigentlich einem Nein in Deine Richtung gleich kommt.
Es sei denn, Du machst diese Erniedrigung mit. Würde er das eigentlich auch im umgekehrten Fall tolerieren? Du als Frau mit zwei Kerlen auf Zeit? Und das Ganze schön schriftlich festgehalten...

Noch so ein Spezialist!
Wir sind hier im Bereich Mischbeziehungen! Und eine Genussehe hat nun mal islamische Wurzeln. Und ein Moslem ist nunmal nicht mit einem Deutschen oder Chinesen oder irgendjemand mit einem Pickel auf dem Rücken zu vergleichen. Manche Leute schreiben hier nur aus Langeweile!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2008 um 19:28

Religiöse Gründe
was hat das mit Religion zu tun?!
Ein Muslim ist vor allem ein Gottergebener. Wenn er mit Dir "immer wieder im Bett landet" so hat das schon lange nichts mehr mit Religion zu tun, das ist schlichtweg verboten. Genau wie die sogenannte Genußehe, hat nichts mit Islam zu tun.

Die Mutah (Zeitehe) im Lichte von Qur'an und Sunnah
http://www.freewebs.com/darulhaqq/Mutah.pdf

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2008 um 19:35
In Antwort auf puma_12560401

Noch so ein Spezialist!
Wir sind hier im Bereich Mischbeziehungen! Und eine Genussehe hat nun mal islamische Wurzeln. Und ein Moslem ist nunmal nicht mit einem Deutschen oder Chinesen oder irgendjemand mit einem Pickel auf dem Rücken zu vergleichen. Manche Leute schreiben hier nur aus Langeweile!

@mirabell: Es geht...
... im Titel um die Frage: Kann ein Moslem zwei Frauen lieben? Ja, kann er theoretisch schon, wenn er zu der Spezies gehört, die eben ein "großes Herz" haben... Er kann es genauso wie ein Chinese oder Bayer oder sonst wer. Solche Menschen finden sich überall. Genauso wie sich überall auch Menschen finden, die sagen: Nein, für mich kommt nur ein Partner in Frage.

Von daher: Warum ist ein Moslem also nicht mit anderen zu vergleichen - wie Du behauptest?

Es geht bei der ganzen Geschichte meines Erachtens nicht um Religion, sondern schlicht und einfach darum, dass der Typ Lust auf zwei Frauen hat und weder auf die eine oder die andere verzichten will. Er will zwei Affären gleichzeitig und sich nicht für eine der beiden Damen voll und ganz entscheiden. Das finden wir überall.

Unter dem Deckmäntelchen Religion lässt sich natürlich vieles netter verbrämt darstellen, als es in Wirklichkeit ist. Nur weil seine Religion die "Genussehe" mit mehreren Partnerinnen gestattet, heißt das noch lange nicht, dass das auch für alle Beteiligten ein Genuss ist. Und im Vordergrund steht ja wohl eher die Tatsache, dass es eine Sache auf Zeit ist, nichts, was man im Grunde mit einer richtigen Beziehung vergleichen kann. Der junge Mann hält sich einfach ein Hintertürchen damit auf.

Und damit ist er nicht anders als andere.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2008 um 19:48
In Antwort auf lzcia_11852414

Religiöse Gründe
was hat das mit Religion zu tun?!
Ein Muslim ist vor allem ein Gottergebener. Wenn er mit Dir "immer wieder im Bett landet" so hat das schon lange nichts mehr mit Religion zu tun, das ist schlichtweg verboten. Genau wie die sogenannte Genußehe, hat nichts mit Islam zu tun.

Die Mutah (Zeitehe) im Lichte von Qur'an und Sunnah
http://www.freewebs.com/darulhaqq/Mutah.pdf

Eben..
deswegen will er diese Mutah. Offensichtlich hat er ein schlechtes Gewissen, sonst wärs ihm ja völlig egal. Was heißt sogenannte Genußehe und dass sie nichts mit dem Islam zu tun hat. GAnz uninformiert bin ich auch nicht. Mutah wird nur von den Schiiten praktiziert. Ich weiß, dass sie von den Sunniten total abgelehnt wird.
Dass nicht alle Muslimen, die hier in Deutschland leben so "gottergeben" sind, wissen wir, aber offenbar scheint ihnen der eine Regelverstoß mehr Sorgen zu machen als der Andere.
Denn warum besteht er plötzlich auf diese Mutah? ER hat doch alles was er sich sonst wünscht: 2 Frauen. Ich brauch diesen Schein nicht und die andere sicher auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2008 um 19:53
In Antwort auf tyche26

@mirabell: Es geht...
... im Titel um die Frage: Kann ein Moslem zwei Frauen lieben? Ja, kann er theoretisch schon, wenn er zu der Spezies gehört, die eben ein "großes Herz" haben... Er kann es genauso wie ein Chinese oder Bayer oder sonst wer. Solche Menschen finden sich überall. Genauso wie sich überall auch Menschen finden, die sagen: Nein, für mich kommt nur ein Partner in Frage.

Von daher: Warum ist ein Moslem also nicht mit anderen zu vergleichen - wie Du behauptest?

Es geht bei der ganzen Geschichte meines Erachtens nicht um Religion, sondern schlicht und einfach darum, dass der Typ Lust auf zwei Frauen hat und weder auf die eine oder die andere verzichten will. Er will zwei Affären gleichzeitig und sich nicht für eine der beiden Damen voll und ganz entscheiden. Das finden wir überall.

Unter dem Deckmäntelchen Religion lässt sich natürlich vieles netter verbrämt darstellen, als es in Wirklichkeit ist. Nur weil seine Religion die "Genussehe" mit mehreren Partnerinnen gestattet, heißt das noch lange nicht, dass das auch für alle Beteiligten ein Genuss ist. Und im Vordergrund steht ja wohl eher die Tatsache, dass es eine Sache auf Zeit ist, nichts, was man im Grunde mit einer richtigen Beziehung vergleichen kann. Der junge Mann hält sich einfach ein Hintertürchen damit auf.

Und damit ist er nicht anders als andere.

Na gut,
dann spielt es eben keine Rolle, was er ist. Ich frage mich nur warum will er diesen "Vertrag" mit uns beiden machen. Ich meine, für die Frau ändert das doch nichts. Als Frau hast du daraus doch keine Rechten und Pflichten. Also damals haben wir den Vertrag auf 100 Jahre ausgeschrieben. Ich selbst haben ihn dann aufgelöst. Also ist doch die vereinbarte Zeit sowieso nur eine Formalität, die außerdem auch noch von beiden festgelegt wird und jederzeit auch von beiden wieder aufgelöst werden kann. Oder weiß da jemand etwas anderes?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2008 um 20:03
In Antwort auf puma_12560401

Eben..
deswegen will er diese Mutah. Offensichtlich hat er ein schlechtes Gewissen, sonst wärs ihm ja völlig egal. Was heißt sogenannte Genußehe und dass sie nichts mit dem Islam zu tun hat. GAnz uninformiert bin ich auch nicht. Mutah wird nur von den Schiiten praktiziert. Ich weiß, dass sie von den Sunniten total abgelehnt wird.
Dass nicht alle Muslimen, die hier in Deutschland leben so "gottergeben" sind, wissen wir, aber offenbar scheint ihnen der eine Regelverstoß mehr Sorgen zu machen als der Andere.
Denn warum besteht er plötzlich auf diese Mutah? ER hat doch alles was er sich sonst wünscht: 2 Frauen. Ich brauch diesen Schein nicht und die andere sicher auch nicht.

Das ist Unwissenheit
er braucht dieses Papier um sich selber zu "beruhigen". Denk mal darüber nach, schon rein logisch widerspricht es allem was ich über die Ehe im Islam weiß. Theoretisch kann er jeden Tag 'ne Andere "heiraten". Und die Kinder wissen nachher nicht mal wer der Vater ist.
Also schmeiß Dich nicht weg für so etwas.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2008 um 20:08
In Antwort auf puma_12560401

Na gut,
dann spielt es eben keine Rolle, was er ist. Ich frage mich nur warum will er diesen "Vertrag" mit uns beiden machen. Ich meine, für die Frau ändert das doch nichts. Als Frau hast du daraus doch keine Rechten und Pflichten. Also damals haben wir den Vertrag auf 100 Jahre ausgeschrieben. Ich selbst haben ihn dann aufgelöst. Also ist doch die vereinbarte Zeit sowieso nur eine Formalität, die außerdem auch noch von beiden festgelegt wird und jederzeit auch von beiden wieder aufgelöst werden kann. Oder weiß da jemand etwas anderes?

Niemand kann Dich abhalten
mit Deinem Freund dieses wertlose Papier ohne sich daraus ergebende Rechte zu unterschreiben. Hast Du das nötig. Lies mal den Link http://www.freewebs.com/darulhaqq/Mutah.pdf
Wenn Du diese Erfahrung machen möchtest so kann Dir niemand helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2008 um 20:13
In Antwort auf puma_12560401

Na gut,
dann spielt es eben keine Rolle, was er ist. Ich frage mich nur warum will er diesen "Vertrag" mit uns beiden machen. Ich meine, für die Frau ändert das doch nichts. Als Frau hast du daraus doch keine Rechten und Pflichten. Also damals haben wir den Vertrag auf 100 Jahre ausgeschrieben. Ich selbst haben ihn dann aufgelöst. Also ist doch die vereinbarte Zeit sowieso nur eine Formalität, die außerdem auch noch von beiden festgelegt wird und jederzeit auch von beiden wieder aufgelöst werden kann. Oder weiß da jemand etwas anderes?

Vermutlich...
... braucht er diesen Vertrag für sein Gewissen. Schätze mal, der Gute ist nicht hier geboren oder aufgewachsen, das würde erklären, warum er auf diese Praxis so viel Wert legt.

Im Endeffekt geht es ja nicht darum, WARUM er es will, sondern DASS er es will und wie Du Dich entscheidest. Eben ob Du Lust drauf hast, eine von zwei Affären zu sein. Und ob er das genauso mit sich veranstalten lassen würde - wobei ich davon ausgehe, dass er im umgekehrten Fall mitnichten Lust darauf hätte und das Weite suchen würde...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2008 um 14:36

Hallo!
Was bitte tu ich denn Schlimmes? Ich habe mit diesem Mann viele Jahre zusammengelebt und ich kenne ihn sehr gut. Wieso soll ich jetzt hier die Entscheidungen treffen?
Das soll er mal schön alleine machen. Ich betrüge und belüge niemanden und kann ganz allein für mich entscheiden, wie weit oder wie lange ich das noch mitmache. Ich glaube nicht, dass ich ein schlechtes Gewissen irgendjemand anderem gegenüber haben muss.Nur ich selber muss damit klar kommen. Er ist immer für mich da, auch wenn ich seine Hilfe brauche, es ist keine ausschließlich sexuelle Affäre, wir sehen oder telefonieren ja auch fast täglich. Wir haben soviele schöne Dinge miteinander erlebt in den Jahren, dass schweißt eben auch irgendwie immernoch zusammen. Ich will ihn nicht aus meinem Leben rausstreichen. Das müsste ich aber, wenn ich zugunsten einer anderen Frau eine Entscheidung treffe.
@bahia198: Hättest du mal richtig gelesen, dann bräuchtest du nicht fragen ob er Schiit ist und ja, ich bin egoistisch, dass ist er doch auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2008 um 15:17
In Antwort auf puma_12560401

Hallo!
Was bitte tu ich denn Schlimmes? Ich habe mit diesem Mann viele Jahre zusammengelebt und ich kenne ihn sehr gut. Wieso soll ich jetzt hier die Entscheidungen treffen?
Das soll er mal schön alleine machen. Ich betrüge und belüge niemanden und kann ganz allein für mich entscheiden, wie weit oder wie lange ich das noch mitmache. Ich glaube nicht, dass ich ein schlechtes Gewissen irgendjemand anderem gegenüber haben muss.Nur ich selber muss damit klar kommen. Er ist immer für mich da, auch wenn ich seine Hilfe brauche, es ist keine ausschließlich sexuelle Affäre, wir sehen oder telefonieren ja auch fast täglich. Wir haben soviele schöne Dinge miteinander erlebt in den Jahren, dass schweißt eben auch irgendwie immernoch zusammen. Ich will ihn nicht aus meinem Leben rausstreichen. Das müsste ich aber, wenn ich zugunsten einer anderen Frau eine Entscheidung treffe.
@bahia198: Hättest du mal richtig gelesen, dann bräuchtest du nicht fragen ob er Schiit ist und ja, ich bin egoistisch, dass ist er doch auch.

...
Ich weiß nicht ob man das Egoismus nennt, oder Dummheit. Tut mir leid, aber bist du dir so wenig wert? Du bist eine von Vielen für ihn. Wo ist dein Selbstwertgefühl?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2008 um 12:53
In Antwort auf lzcia_11852414

Niemand kann Dich abhalten
mit Deinem Freund dieses wertlose Papier ohne sich daraus ergebende Rechte zu unterschreiben. Hast Du das nötig. Lies mal den Link http://www.freewebs.com/darulhaqq/Mutah.pdf
Wenn Du diese Erfahrung machen möchtest so kann Dir niemand helfen.

...
Na wenn sie so drauf steht dann soll sie doch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2008 um 13:24
In Antwort auf shakti_12776396

...
Na wenn sie so drauf steht dann soll sie doch.

....
was soll ich doch?? ICh will doch gar nicht...

Abidah1: Danke für den link. Das kannte ich schon, ich habe ja erwähnt, dass wir diesen Vertrag vor Jahren schon einmal in einer Moschee gemacht haben, den ich dann selber wieder aufgelöst habe. Sag mir doch mal bitte, welche Erfahrungen ich damit machen sollte? Mir persönlich ist dieser Wisch völlig egal, mir geht es darum wie wohl ein Schiit tatsächlich darüber denkt. Das ist es, was ich nicht verstehe. Auf den moralisch erhobenen Zeigefinger kann ich echt verzichten, vielleicht hätte ich doch lieber in der Rubrik "männliche Untreue" posten sollen. Geliebte werden da nicht so angegriffen und die sind oftmals direkt in eine lange Ehe eingebrochen. Also was könnte ich zerstören, was nicht längst zerstört ist oder überhaupt nie da war?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2008 um 13:42
In Antwort auf puma_12560401

....
was soll ich doch?? ICh will doch gar nicht...

Abidah1: Danke für den link. Das kannte ich schon, ich habe ja erwähnt, dass wir diesen Vertrag vor Jahren schon einmal in einer Moschee gemacht haben, den ich dann selber wieder aufgelöst habe. Sag mir doch mal bitte, welche Erfahrungen ich damit machen sollte? Mir persönlich ist dieser Wisch völlig egal, mir geht es darum wie wohl ein Schiit tatsächlich darüber denkt. Das ist es, was ich nicht verstehe. Auf den moralisch erhobenen Zeigefinger kann ich echt verzichten, vielleicht hätte ich doch lieber in der Rubrik "männliche Untreue" posten sollen. Geliebte werden da nicht so angegriffen und die sind oftmals direkt in eine lange Ehe eingebrochen. Also was könnte ich zerstören, was nicht längst zerstört ist oder überhaupt nie da war?

Vielen Dank!
Also ich muss mich jetzt mal für die ausgesprochen netten und hilfreiche Antworten bedanken! bis auf einen Schreiber ist keiner wirklich auf das eingegangen, um was es mir geht! Im Gegenteil, die meisten haben es wohl nicht mal richtig gelesen. Dafür wird man hier absolut abfällig, arrogant und unsachlich angeschrieben. Habt ihr nichts anderes zu tun? Kompensiert ihr hier euren persönlichen Frust? Falsch Adresse!
Viel Spaß noch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2008 um 13:56
In Antwort auf puma_12560401

Vielen Dank!
Also ich muss mich jetzt mal für die ausgesprochen netten und hilfreiche Antworten bedanken! bis auf einen Schreiber ist keiner wirklich auf das eingegangen, um was es mir geht! Im Gegenteil, die meisten haben es wohl nicht mal richtig gelesen. Dafür wird man hier absolut abfällig, arrogant und unsachlich angeschrieben. Habt ihr nichts anderes zu tun? Kompensiert ihr hier euren persönlichen Frust? Falsch Adresse!
Viel Spaß noch!

Tja...
das hier nicht jeder "juhu" schreit und dir auf die Schulter klopft, sollte eigentlich von vorn herein klar gewesen sein.

Persönlicher Frust? Ich denke, den hast du sicher mehr als irgend jemand sonst. Ich mein... ich wäre gefrustet, wenn mein Partner mich nicht so lieben würde, als das ich es verdient hätte, seine Nummer 1 zu sein.

Viel Spaß noch in deiner verlogenen Welt. Das erwachen wird nicht sehr sanft für dich sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2008 um 2:00
In Antwort auf nicole9123

Tja...
das hier nicht jeder "juhu" schreit und dir auf die Schulter klopft, sollte eigentlich von vorn herein klar gewesen sein.

Persönlicher Frust? Ich denke, den hast du sicher mehr als irgend jemand sonst. Ich mein... ich wäre gefrustet, wenn mein Partner mich nicht so lieben würde, als das ich es verdient hätte, seine Nummer 1 zu sein.

Viel Spaß noch in deiner verlogenen Welt. Das erwachen wird nicht sehr sanft für dich sein.

Ich könnte mich auch in keiner Dreiecksbeziehung wohlfühlen...
Also ich käme mir in einer Dreiecksbeziehung benutzt vor, für mich ist sein Verhalten keine Liebe, auch nicht wenn er vor seinem Gott eine "Doppelehe" führt.
Auch wenn es in manchen Ländern noch üblich ist, dass ein Moslem mehrere Frauen heiraten darf, muß es doch nicht sein, dass er alle gleichermaßen liebt.
Ich bin seit 10 Jahren mit einem Moslem verheiratet, aber ich würde nie akzeptieren, dass er sich noch eine Nebenfrau anschaffen würde auf die er dann nicht mehr verzichten kann...

Würde dein Freund denn das gleiche Verhalten von dir akzeptieren???
Sicherlich nicht.
Warum willst du dich dann dafür hergeben?
Es scheint dich ja zu belasten, sonst würdest du dies hier nicht als Frage stellen.
Also, ob Moslem oder nicht, wenn mich ein Mann liebt, hat er es nicht nötig sich noch anderweitig zu vergnügen, sonst sind seine Gefühle nicht echt, dabei spielt es keine Rolle in welche Worte er sein Verhalten packt...
Bist du dir denn sicher, dass er nichts von dir erzählt und vielleicht insgeheim über dich lacht, weil du alles so hinnimmst, wie er es von dir erwartet?
Denke doch bitte daran, dass sexueller Spass nicht gleich liebe bedeutet...
Meineserachtens kann man zu so einem Mann kein Vertrauen haben, der sein Doppelleben noch unter dem Deckmantel des gläubigen Moslems versteckt...

Frage dich doch lieber, was du dir für deine Zukunft wünscht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2008 um 8:25
In Antwort auf dodie_11966296

Ich könnte mich auch in keiner Dreiecksbeziehung wohlfühlen...
Also ich käme mir in einer Dreiecksbeziehung benutzt vor, für mich ist sein Verhalten keine Liebe, auch nicht wenn er vor seinem Gott eine "Doppelehe" führt.
Auch wenn es in manchen Ländern noch üblich ist, dass ein Moslem mehrere Frauen heiraten darf, muß es doch nicht sein, dass er alle gleichermaßen liebt.
Ich bin seit 10 Jahren mit einem Moslem verheiratet, aber ich würde nie akzeptieren, dass er sich noch eine Nebenfrau anschaffen würde auf die er dann nicht mehr verzichten kann...

Würde dein Freund denn das gleiche Verhalten von dir akzeptieren???
Sicherlich nicht.
Warum willst du dich dann dafür hergeben?
Es scheint dich ja zu belasten, sonst würdest du dies hier nicht als Frage stellen.
Also, ob Moslem oder nicht, wenn mich ein Mann liebt, hat er es nicht nötig sich noch anderweitig zu vergnügen, sonst sind seine Gefühle nicht echt, dabei spielt es keine Rolle in welche Worte er sein Verhalten packt...
Bist du dir denn sicher, dass er nichts von dir erzählt und vielleicht insgeheim über dich lacht, weil du alles so hinnimmst, wie er es von dir erwartet?
Denke doch bitte daran, dass sexueller Spass nicht gleich liebe bedeutet...
Meineserachtens kann man zu so einem Mann kein Vertrauen haben, der sein Doppelleben noch unter dem Deckmantel des gläubigen Moslems versteckt...

Frage dich doch lieber, was du dir für deine Zukunft wünscht...

Danke lala2801
Ich gebe dir in allem vollkommen recht, aber du hast meine Postings nicht richtig gelesen. Unsere Situation ist eine andere.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2008 um 13:17

)
@delishes: Stolz wird übrigens groß geschrieben und

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2008 um 22:32
In Antwort auf puma_12560401

Danke lala2801
Ich gebe dir in allem vollkommen recht, aber du hast meine Postings nicht richtig gelesen. Unsere Situation ist eine andere.

Gehts noch?
Wieso hackt ihr hier alles so auf ihr herum?? Es ist ihre Entscheidung und ihr Leben und ich finde es teilweise echt daneben, wie hier auf Mirabell eingehackt wird! Ist in eurem Leben alles perfekt? Ich frage jetzt besser nicht, wer von denen, die sich gerade so ereifern, schon fremd gegangen ist, gelogen und betrogen hat ... Eine ehrliche Antwort würde ich eh nicht kriegen!

Zu der Frage, um die es hier eigentlich geht: Ja, ich glaube, dass es möglich ist, zwei Leute auf einmal zu lieben! Das gibt es überall, wird aber in den meisten Kulturen nicht akzeptiert und daher verdrängt. Ganz ehrlich: Für mich persönlich wäre das nichts! Aber wenn du die andere akzeptieren kannst und sie eventuell dich auch... Wem's gefällt! Wieso nicht?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2009 um 21:54

Er spielt doch nur mit euch beiden!!!!
Diese Scheinehe ist ja sowieso verboten! Und Außerdem wenn er eine von euch wirklich lieben sollte, dann würde er sie heiraten!! Ein Moslem darf nur eine andere frau heiraten wenn er es seiner eigenen frau sagt!!! Und außerdem müsste er euch beide dann gleich behandeln zB. wenn er ihr ein geschenk kauft müsste er dir auch eins kaufen!!!! Und glaub mir, dass macht niemand!!!!!!!!!!
LG danduna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2009 um 23:11
In Antwort auf puma_12560401

Hallo!
Was bitte tu ich denn Schlimmes? Ich habe mit diesem Mann viele Jahre zusammengelebt und ich kenne ihn sehr gut. Wieso soll ich jetzt hier die Entscheidungen treffen?
Das soll er mal schön alleine machen. Ich betrüge und belüge niemanden und kann ganz allein für mich entscheiden, wie weit oder wie lange ich das noch mitmache. Ich glaube nicht, dass ich ein schlechtes Gewissen irgendjemand anderem gegenüber haben muss.Nur ich selber muss damit klar kommen. Er ist immer für mich da, auch wenn ich seine Hilfe brauche, es ist keine ausschließlich sexuelle Affäre, wir sehen oder telefonieren ja auch fast täglich. Wir haben soviele schöne Dinge miteinander erlebt in den Jahren, dass schweißt eben auch irgendwie immernoch zusammen. Ich will ihn nicht aus meinem Leben rausstreichen. Das müsste ich aber, wenn ich zugunsten einer anderen Frau eine Entscheidung treffe.
@bahia198: Hättest du mal richtig gelesen, dann bräuchtest du nicht fragen ob er Schiit ist und ja, ich bin egoistisch, dass ist er doch auch.

Dann
soll er sich doch von der andern trennen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2009 um 23:14
In Antwort auf lzcia_11852414

Das ist Unwissenheit
er braucht dieses Papier um sich selber zu "beruhigen". Denk mal darüber nach, schon rein logisch widerspricht es allem was ich über die Ehe im Islam weiß. Theoretisch kann er jeden Tag 'ne Andere "heiraten". Und die Kinder wissen nachher nicht mal wer der Vater ist.
Also schmeiß Dich nicht weg für so etwas.

Ne
die kinder wissen nachher nicht wer die mutter ist, da ja die kinder bei denen zum vater gehören

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2009 um 23:16
In Antwort auf puma_12560401

Noch so ein Spezialist!
Wir sind hier im Bereich Mischbeziehungen! Und eine Genussehe hat nun mal islamische Wurzeln. Und ein Moslem ist nunmal nicht mit einem Deutschen oder Chinesen oder irgendjemand mit einem Pickel auf dem Rücken zu vergleichen. Manche Leute schreiben hier nur aus Langeweile!

Haben den mosleme keine picke aufm rücken?
????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2009 um 0:13

Dahinter gekommen, dass er mit ihr eine Genussehe (Mutah) eingegangen ist.
na das ist ja ein richtiger Genießer. Gleich mit zwei Frauen eine "Heirat". Ob ein Mann zwei Frauen lieben kann. Ja sicher. Aber was er will ist wohl eher etwas anderes. Und mit Religion hat das schon gar nichts zu tun. Es ist ein schiitischer Brauch. Islam ist das was unserer Prophet sas. vorgelebt hat und Quran.

" Aber es fällt mir schwer den Kontakt ganz zu ihm abzubrechen, weil er mir auch als Freund sehr nah steht."

Das ist der Preis den Du zahlst. Freundschaft zwischen Männern und Frauen wird nie wirklich funktionieren. Früher oder später leidet ein Teil oder beide. Die Entrscheidung liegt bei Dir ob Heirat oder Trennung. Da dies aber keine wirkliche Ehe ist, geh lieber Deine Wege.
Was soll das wenn seine andere "Frau" das nicht mal weiß. Wer braucht denn jemanden mit solchen Heimlichkeiten. Da es schon ein älterer Beitrag ist denke ich, dass er sowieso über alle Berge ist ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2009 um 10:39

Rat
Stell dich erstmal in die Ecke und schäm dich

Dann würde ich nach einer angemessenen schämzeit zu der anderen Frau gehen und Ihr von euch erzählen. Es kann doch nicht sein das du sie so hintergehst. Würdest du nicht auch von einer Frau verlangen das sie dir beichtet wenn sie von dir wüsste???? Ich schon. Sie baut sich gerade etwas mit Ihm auf, entweder du deckst es auf bevor sie noch tiefer fallen kann oder du lässt es aber dann lebe damit das du für ein gebrochenes Herz verantwortlich bist (denn es kommt IMMER raus)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook