Forum / Liebe & Beziehung

Kann die Beziehung halten? Er will sich im Ausland selbstständig machen.

22. Dezember 2020 um 11:21 Letzte Antwort: 20:25

Ich kämpfe zur Zeit ein wenig mit mir selbst und hoffe dass mir vielleicht ein paar außenstehende Meinungen helfen können.

Ich kenne meinen Freund jetzt ziemlich genau ein Jahr. Kaum waren wir offiziell ein Paar, hat er eine Stelle in der Schweiz angenommen und ist dahin gezogen. Er meinte er ist noch Jung und möchte diese Chance ergreifen, was ich verstanden habe und es sollte sich hierbei um kein ganzes Jahr handeln. Für mich war diese Entscheidung aber nicht leicht und wegen Corona konnten wir uns jetzt u.a. 2 Monate nicht sehen und man gewöhnt sich so lansam an diese Situation dass er nicht da ist und mir kommt es nicht wirklich mehr vor wie eine Beziehung. 

Er ist jetzt seit wenigen Tagen wieder da und wohnt quasi bei mir bis er wieder zurück muss. Nun waren wir bei meinen Eltern zu besuch und er hat ihnen dann erzählt, dass er sich in der Schweiz selbstständig machen wird. Das Thema war vorher schon mal da aber entschieden war es nicht und er wollte eigenltich schauen was er macht wenn er erstmal wieder zurück ist. Für mich ist der Gedanke schrecklich dass diese Beziehung so wie es jetzt ist noch länger so weitergeführt werden soll. 
Ich hatte mich vor einiger Zeit mal eingelesen und was für die Gründung eines Unternehmens in der Schweiz notwendig wäre. Bei einer GmbH, was vorausichtlich sein Plan ist, müsste ein Vertreter der GmbH seinen Wohnsitz in der Schweiz haben. Nach meiner Logik würde das nicht so funktionieren wie er es sich vorstellt. (Er regelt das ganze, hat dann da i.wann seinen Mann da, der sich um alles kümmert und er delegiert das ganze aus Deutschland und fährt ab und an mal runter). Ich will keine Beziehung führen so wie sie jetzt ist und einen Freund haben der ständig weg ist. 

Ich weis nicht ob ich dem ganzen eine Chance geben soll oder es nicht doch besser ist, das ganze zu beenden. In die Schweiz zu ziehen ist für mich keine Option. Ich stelle ihm nicht vor die Wahl, befürchte aber in der Beziehung auf ewig unglücklich zu sein wenn er diese Entscheidung trifft und ich bei ihm bleiben sollte. 

Mehr lesen

22. Dezember 2020 um 12:22

Interessant wäre zu wissen womit er sich selbstständig macht. ist das nur in der Schweiz weil er nahe an nem hub ist/steuergründe und eh nur im Flieger sitzt. Das ist so ziemlich der einzige Punkt wo er sich effektiv rausziehen kann. Solange er kunden vor Ort hat (also alles im Radius von ein einigen hundert km) dann wird er irgendwie vor Ort bleiben müssen. Quasi alle die Selbstständig werden stellen sich das etwas anders vor wie es am Ende ist.

Ob du beim Ihm bleiben willst ist seine Entscheidung, er wird in jedem Fall die nächsten Jahre viel Arbeiten.

Wenn Ihr ein jahr zusammen seid, er zügig in die Schweiz ist und das ganze im Corona Jahr passierte, dann hattet ihr eh nur eine sehr begrentzte beziehung. Kommt darauf an was du suchst. Für ab und zu nen schönes Wochenende ist da sbestimmt gut, aber viel mehr wird schwer wenn du nicht hinziehst.

Gefällt mir

22. Dezember 2020 um 15:05
In Antwort auf

Interessant wäre zu wissen womit er sich selbstständig macht. ist das nur in der Schweiz weil er nahe an nem hub ist/steuergründe und eh nur im Flieger sitzt. Das ist so ziemlich der einzige Punkt wo er sich effektiv rausziehen kann. Solange er kunden vor Ort hat (also alles im Radius von ein einigen hundert km) dann wird er irgendwie vor Ort bleiben müssen. Quasi alle die Selbstständig werden stellen sich das etwas anders vor wie es am Ende ist.

Ob du beim Ihm bleiben willst ist seine Entscheidung, er wird in jedem Fall die nächsten Jahre viel Arbeiten.

Wenn Ihr ein jahr zusammen seid, er zügig in die Schweiz ist und das ganze im Corona Jahr passierte, dann hattet ihr eh nur eine sehr begrentzte beziehung. Kommt darauf an was du suchst. Für ab und zu nen schönes Wochenende ist da sbestimmt gut, aber viel mehr wird schwer wenn du nicht hinziehst.

Er möchte ein Dachdeckerunternehmen gründen. Ihm gehts lediglich darum dort zu arbeiten, weil man da mehr verdient. Obwohl die Lebenserhaltungskosten höher sind, sieht er nicht dass es sich zu Deutschland nicht wirklich unterscheidet was man im Verhältnis unter dem Strich übrig hat. 

 

Gefällt mir

22. Dezember 2020 um 18:01

Vielleicht in Grenznähe umziehen? Grenzgänger gibt es viele. Dann würden die Vorteile der tieferen Auslagen grösstenteils verbleiben. Aber vermutlich willst Du allgemein Dein Umfeld nicht verlassen?

Ein Geschäftsführer mit Einzelunterschriftsberechtigung muss seinen Wohnsitz in der Schweiz haben. Ich weiss nicht ob er so ein (sehr) guter Vertrauter hat, welcher dies machen würde?

Die Schweiz hat den Vorteil der tiefen Steuern. Dafür sind Wohn- und Lebenskosten sehr hoch. Z.B. Krankenkassenprämien sind immer separat zu bezahlen. Der CH-Wohnsitz rechnet sich in der Regel für Spezialisten / Gutverdiener. Für Dachdecker ist wie erwähnt, das Grenzgänger-Modell wohl eher interessant.

Aber sust ja, günschtig ischs bi eus nöd.

Grüsse vom Ausland

1 LikesGefällt mir

23. Dezember 2020 um 9:52
In Antwort auf

Vielleicht in Grenznähe umziehen? Grenzgänger gibt es viele. Dann würden die Vorteile der tieferen Auslagen grösstenteils verbleiben. Aber vermutlich willst Du allgemein Dein Umfeld nicht verlassen?

Ein Geschäftsführer mit Einzelunterschriftsberechtigung muss seinen Wohnsitz in der Schweiz haben. Ich weiss nicht ob er so ein (sehr) guter Vertrauter hat, welcher dies machen würde?

Die Schweiz hat den Vorteil der tiefen Steuern. Dafür sind Wohn- und Lebenskosten sehr hoch. Z.B. Krankenkassenprämien sind immer separat zu bezahlen. Der CH-Wohnsitz rechnet sich in der Regel für Spezialisten / Gutverdiener. Für Dachdecker ist wie erwähnt, das Grenzgänger-Modell wohl eher interessant.

Aber sust ja, günschtig ischs bi eus nöd.

Grüsse vom Ausland

Grenznähe wäre eventuell eine Option aber das würde ich auch nicht wirklich  wollen. Im Gegensatz zu ihm hab ich hier meine Freunde und Familie und hab das Gefühl, als wäre ich die einzige die etwas aufgeben und kompromisse schließen müsste. 

Und nein, im Grunde kennt er da niemand. Und bis er diesen Vertrauten hat, würde es auch Jahre denk ich brauchen. 

Im Grunde seh ich da nicht die erfüllende Zukunft die ich mir wünsche. 
Ich will quasi das was die meisten i.wann möchten und nicht am Ende eine Frau sein die Quasi ihre Kinder alleine Erziehen muss weil der Mann nie da ist. 

Im Moment sind wir glücklich und es ist alles wieder gut weil er da ist aber in wenigen Wochen ist er auch wieder weg. Wie lange das noch funktioniert weis ich nicht und ich hab ihm bereits gesagt, wenn er sich dafür entscheidet werde ich ihn nicht aufhalten aber er kann nicht erwarten dass ich da mitspiele. Er ist ja der festen Überzeugung dass das alles so klappt, ich eben nicht. 

Gefällt mir

23. Dezember 2020 um 9:55
In Antwort auf

Ich kämpfe zur Zeit ein wenig mit mir selbst und hoffe dass mir vielleicht ein paar außenstehende Meinungen helfen können.

Ich kenne meinen Freund jetzt ziemlich genau ein Jahr. Kaum waren wir offiziell ein Paar, hat er eine Stelle in der Schweiz angenommen und ist dahin gezogen. Er meinte er ist noch Jung und möchte diese Chance ergreifen, was ich verstanden habe und es sollte sich hierbei um kein ganzes Jahr handeln. Für mich war diese Entscheidung aber nicht leicht und wegen Corona konnten wir uns jetzt u.a. 2 Monate nicht sehen und man gewöhnt sich so lansam an diese Situation dass er nicht da ist und mir kommt es nicht wirklich mehr vor wie eine Beziehung. 

Er ist jetzt seit wenigen Tagen wieder da und wohnt quasi bei mir bis er wieder zurück muss. Nun waren wir bei meinen Eltern zu besuch und er hat ihnen dann erzählt, dass er sich in der Schweiz selbstständig machen wird. Das Thema war vorher schon mal da aber entschieden war es nicht und er wollte eigenltich schauen was er macht wenn er erstmal wieder zurück ist. Für mich ist der Gedanke schrecklich dass diese Beziehung so wie es jetzt ist noch länger so weitergeführt werden soll. 
Ich hatte mich vor einiger Zeit mal eingelesen und was für die Gründung eines Unternehmens in der Schweiz notwendig wäre. Bei einer GmbH, was vorausichtlich sein Plan ist, müsste ein Vertreter der GmbH seinen Wohnsitz in der Schweiz haben. Nach meiner Logik würde das nicht so funktionieren wie er es sich vorstellt. (Er regelt das ganze, hat dann da i.wann seinen Mann da, der sich um alles kümmert und er delegiert das ganze aus Deutschland und fährt ab und an mal runter). Ich will keine Beziehung führen so wie sie jetzt ist und einen Freund haben der ständig weg ist. 

Ich weis nicht ob ich dem ganzen eine Chance geben soll oder es nicht doch besser ist, das ganze zu beenden. In die Schweiz zu ziehen ist für mich keine Option. Ich stelle ihm nicht vor die Wahl, befürchte aber in der Beziehung auf ewig unglücklich zu sein wenn er diese Entscheidung trifft und ich bei ihm bleiben sollte. 

Geh doch mit ihm gemeinsam in die Schweiz! Ist ja schön dort. Viele Berge, Schnee, Alphörner, usw. !

Gefällt mir

23. Dezember 2020 um 10:08
In Antwort auf

Geh doch mit ihm gemeinsam in die Schweiz! Ist ja schön dort. Viele Berge, Schnee, Alphörner, usw. !

Wie gesagt, in die Schweiz zu ziehen wäre für mich keine Option. Der Hauptgrund wäre dass ich einen Beruf ausübe der mir in der Schweiz nicht wirklich was bringt. Und da ich zur Zeit sogar eine Weiterbildung mache, würde ich all das Wissen und Geld was ich investiert habe, im Grunde wegschmeißen und dürfte da von neuem Anfangen.

Gefällt mir

23. Dezember 2020 um 11:06
In Antwort auf

Wie gesagt, in die Schweiz zu ziehen wäre für mich keine Option. Der Hauptgrund wäre dass ich einen Beruf ausübe der mir in der Schweiz nicht wirklich was bringt. Und da ich zur Zeit sogar eine Weiterbildung mache, würde ich all das Wissen und Geld was ich investiert habe, im Grunde wegschmeißen und dürfte da von neuem Anfangen.

Also hast Du auch Deine Präferenzen, genauso, wie Dein Freund!!!

Gefällt mir

23. Dezember 2020 um 12:24
In Antwort auf

Also hast Du auch Deine Präferenzen, genauso, wie Dein Freund!!!

ich verstehe wenn leute umziehen wenn Sie die Möglichkeit haben deutlich mehr Geld zu verdienen aber das tut er ja im Grunde nicht. So schmerzlich es klingt, ihm ist das Geld verdienen nun mal wichtiger und ich will seinem Glück nicht im wege stehen. Genau so wie er, muss ich gucken was mir wichtiger ist und entscheide mich für mein Glück.

Gefällt mir

23. Dezember 2020 um 15:02

Speziell für eine Familie wird Geld verdienen aber auch wichtig sein. Vollzeitmutter willst Du nicht sein? Frauen werden nicht in der Rolle gefördert, jedoch oft sind sie glückliche Frauen.

Und Männer macht oft die Arbeit glücklich. Nur Arbeit und Familienvater in einer intakten Beziehung ist dahingehend noch förderlicher.

Hast Du diesbezüglich Bedenken wegen Deiner Selbständigkeit oder Zweifel am Einkommen?
Ich denke als Selbständiger hat er schon gewisse Möglichkeiten z.B. auch überdurchschnittlich viele Arbeitsstunden zu leisten. Aber es stimmt schon, dass es viele auch unterschätzen. Z.B. Krankheitsfolgen... und sichert man alles ab, dann bleibt kaum noch ein Vorteil der Selbständigkeit.

Letztlich musst Du das natürlich wissen. Kommt gar darauf an, wie gut Du einen besseren oder besser passenden Mann für eine Familie finden kannst. Und wie gut ihr beide partnerschaftlich zusammenarbeiten könnt, nicht nur heute sondern auch in ferner Zukunft. Das sind sehr schwierige Fragen und ich wünsche Dir den besten Weg für Dich zu gehen.

Gefällt mir

14:28
In Antwort auf

Speziell für eine Familie wird Geld verdienen aber auch wichtig sein. Vollzeitmutter willst Du nicht sein? Frauen werden nicht in der Rolle gefördert, jedoch oft sind sie glückliche Frauen.

Und Männer macht oft die Arbeit glücklich. Nur Arbeit und Familienvater in einer intakten Beziehung ist dahingehend noch förderlicher.

Hast Du diesbezüglich Bedenken wegen Deiner Selbständigkeit oder Zweifel am Einkommen?
Ich denke als Selbständiger hat er schon gewisse Möglichkeiten z.B. auch überdurchschnittlich viele Arbeitsstunden zu leisten. Aber es stimmt schon, dass es viele auch unterschätzen. Z.B. Krankheitsfolgen... und sichert man alles ab, dann bleibt kaum noch ein Vorteil der Selbständigkeit.

Letztlich musst Du das natürlich wissen. Kommt gar darauf an, wie gut Du einen besseren oder besser passenden Mann für eine Familie finden kannst. Und wie gut ihr beide partnerschaftlich zusammenarbeiten könnt, nicht nur heute sondern auch in ferner Zukunft. Das sind sehr schwierige Fragen und ich wünsche Dir den besten Weg für Dich zu gehen.

Ich bin eher der Mensch der sich gerne sicher fühlt und sein Glück in die eigenen Hände legt, statt darauf zu hoffen dass man sich nie trennt und er die Familie versorgt,.

Nach langem hin und her hab ich mittlerweile die Reißleine gezogen und es beendet. Je länger ich den Entschluss für mich gezogen habe, desto mehr fiel mir auf, wie egoistisch er sich in der Beziehung benommen hat und auch andere Dinge öffneten mir die Augen, dass ich deutlich besseres verdient habe. 
Allein die Erkenntnis dass ich ihm nie sagen konnte das ich ihn liebe, sagt schon einiges. Er hat es auch kein einziges mal zu mir gesagt. Bin auch der Meinung dass man sich erst mit der Zeit liebt und man Anfangs höchstens verliebt ist, daher sage ich diese Worte auch nur wenn ich es auch ehrlich so meine.

Ich hab allerdings ein schlechtes Gewissen, denn kurz darauf habe ich jemand neues kennengelernt. Er ist wirklich lieb und schenkt mir die Zuneigung die ich so vermisst habe und er hat wirklich aufrichtiges Interesse an mir. In meinen Gedanken schwirrt ständig dass es eigentlich zu früh ist wieder was neues anzufangen aber es fühlt sich so richtig an. Er weis aber auch dass ich erst vor kurzem eine Beziehung beendet habe. Sollte ich mich deswegen schlecht fühlen?

Gefällt mir

14:49

Vielleicht wäre echt der Umzug in Grenznähe interessant

Gefällt mir

20:25
In Antwort auf

Ich bin eher der Mensch der sich gerne sicher fühlt und sein Glück in die eigenen Hände legt, statt darauf zu hoffen dass man sich nie trennt und er die Familie versorgt,.

Nach langem hin und her hab ich mittlerweile die Reißleine gezogen und es beendet. Je länger ich den Entschluss für mich gezogen habe, desto mehr fiel mir auf, wie egoistisch er sich in der Beziehung benommen hat und auch andere Dinge öffneten mir die Augen, dass ich deutlich besseres verdient habe. 
Allein die Erkenntnis dass ich ihm nie sagen konnte das ich ihn liebe, sagt schon einiges. Er hat es auch kein einziges mal zu mir gesagt. Bin auch der Meinung dass man sich erst mit der Zeit liebt und man Anfangs höchstens verliebt ist, daher sage ich diese Worte auch nur wenn ich es auch ehrlich so meine.

Ich hab allerdings ein schlechtes Gewissen, denn kurz darauf habe ich jemand neues kennengelernt. Er ist wirklich lieb und schenkt mir die Zuneigung die ich so vermisst habe und er hat wirklich aufrichtiges Interesse an mir. In meinen Gedanken schwirrt ständig dass es eigentlich zu früh ist wieder was neues anzufangen aber es fühlt sich so richtig an. Er weis aber auch dass ich erst vor kurzem eine Beziehung beendet habe. Sollte ich mich deswegen schlecht fühlen?

Das hört sich doch gut an. Ich denke nicht, dass Du ein schlechtes Gewissen haben musst. Du hast Deinen Exfreund nicht geheiratet. Nicht mal verlobt warst Du. Die Partnerwahl ist viel zu wichtig, um ein schlechtes Gewissen zu haben. Sicher nicht, wenn Du nun den Richtigen gefunden hast. Das jedenfalls sei Dir gegönnt.

Gefällt mir