Forum / Liebe & Beziehung

Kann das was werdHalloen?

11. November um 8:22 Letzte Antwort: 14. November um 0:27

Hallo Zusammen. 

Ich (27) treffe mich nun schon einige Wochen mit einem Mädl (23) und fange nun langsam an zu zweifeln ob das wirklich das Richtige ist. Ich hoffe ihr könnt mir helfen, ob diese Zweifel begründet sind, oder ob ich mich nur zu sehr versteife und mir unnötig Gedanken mache.

Ich fang am Besten ganz von vorne an:

Der erste intensive Kuss ist schon fast zwei Jahre her. Es war wohl auch das ein oder andere Glas Alkohol im Spiel. Das ganze wurde danach allerdings nicht vertieft, da ich zu dieser Zeit noch kein Interesse an einer Beziehung oder ähnlichem hatte (relativ schmutzige Trennung von der Ex ca. ein Jahr vorher etc.) und unsere Eltern befreundet sind und ich da doch etwas Hemmungen hatte.

So weit, so gut. Wir haben uns dann bestimmt ein 3/4 Jahr später zufällig getroffen. Allerdings ohne jegliche Annäherung. Haben seit diesem Zusammentreffen allerdings angefangen regelmäßig miteinander zu schreiben. Sie war dann von Sommer 2019 bis Sommer 2020 für ein Jahr im Ausland (Lateinamerika) & auch auch während dieser Zeit ist der Kontakt nicht abgebrochen. (Mehr als 2-3 Tage ohne Nachricht war ne absolute Seltenheit)

So weit, so gut. Als sie wieder da war, war relativ schnell klar, dass wir uns treffen wollen. Das haben wir dann vor ca. nem Monat auch getan. Mittlerweile haben wir uns 4 mal getroffen. Zwei mal an nem neutralen Ort, zwei mal bei mir in der Wohnung. Zum GV kam es noch nicht, da ich doch ziemlich aufgeregt war & sie mir beim Vorspiel "gebeichtet" hat, dass sie noch Jungfrau ist. Das hat mich dann zugegebener Maßen doch etwas aus der Bahn geworfen. Seis drum. War nicht weiter schlimm. Haben dann gekuschelt & sie blieb auch bis zum nächsten Morgen. 

So, bis hierhin hört sich das ja alles ganz gut an. Mein Problem ist allerdings, dass wir beim 3. Date ein sehr tiefes Gespräch hatten und sie mir erzählt hat, dass eine Beziehung für sie eher nicht in Frage kommt. Nicht wegen mir, sondern generell. Man muss dazu sagen, dass sie bisher auch noch keine feste Beziehung hatte. Sie habe Angst sich zu binden & sich einschränken zu müssen. Sie möchte evtl. in ein paar Jahren nochmal ins Ausland und da wäre ein Freund nicht passend. Da ich definitiv auf der Suche nach etwas Festem bin und das für mich völlig unerwartet war, gerade nach dieser Vorgeschichte, war ich natürlich ziemlich geknickt. 

Nach diesem Gespräch landeten wir dann trotzdem fummelnd im Bett und es war relativ schnell klar, dass es trotzdem zum oben genannten 4. Date kommt, bei dem ja, (bis auf das Standhaftigkeits-Problem 😄 ) auch alles super lief.

Jedes mal, wenn wir uns sehen ist es mega schön und intensiv. Keinerlei Gesprächspausen, nichts. Wir verstehen uns wirklich super. Das hatte ich so noch nie in meinen vorherigen Beziehungen. Aber sobald sie wieder fährt und wir uns ein paar Tage nicht sehen, kühlt das ganze ihrerseits sehr schnell ab. Es ist sehr zäh den Kontakt währen der Woche, also zwischen unseren Treffen aufrecht zu halten, da dann von ihr einfach nicht viel kommt.

Das ganze bringt mich mittlerweile natürlich stark zum grübeln:

1. Redet sie sich diese "Beziehungsangst" während der Woche ein & wird unsicher, kann sich am Wochenende aber dann doch wieder fallen lassen?

2. Ist sie nur auf Spaß aus, ohne dabei eine Bindung eingehen zu wollen? (für mich schwer vorstellbar nach der "Jungfrauen-Beichte"

3. Sucht sie nur jemanden, um ihr 1. mal hinter sich zu bringen? (Kann ich mir auch kaum vorstellen)

Ich entwickle definitiv langsam Gefühle für sie und das ganze beginnt langsam wirklich, mich nachts wach zu halten.
Ich denke ein klärendes Gespräch, bei der ich versuche ihr die Panik vor einer eventuellen Beziehung zu nehmen wäre angebracht. 

Was meint ihr dazu? Ich hoffe auf eure Ratschläge!

Liebe Grüße!

Mehr lesen

11. November um 8:34

Ich denke du solltest auf das hören was sie dir sagt: Sie möchte keine Beziehung.
Aus welchen Gründen das so ist können wir hier alle nur spekulieren. Das weiß nur sie.

Zum Eigenschütz würde ich dir raten dich zurück zu ziehen. Sage ihr offen, dass du dir mehr vorstellen kannst und dir so eine Freundschafts+-Ding nur weh tut. Dann ist sie am Zug wenn sie denn doch tieferes Interesse an dir hat.
 

Gefällt mir

11. November um 8:39

Ich würde es ernst nehmen. Sie möchte keine Beziehung. Sie hat ja noch Pläne ins Ausland zu gehen. Das solltest Du ihr nicht nehmen.
Ich kenne einige Frauen in meiner Jugend, die für eine Beziehung ihre Lebenspläne wie z.B.Ausland umgeschmissen haben und es bereut haben.
Du musst überlegen, ob das für Dich passt. Aber ihr wie oben gesagt nicht ihre Pläne fürs Ausland nehmen.

Gefällt mir

11. November um 8:54
In Antwort auf frodobaggins

Hallo Zusammen. 

Ich (27) treffe mich nun schon einige Wochen mit einem Mädl (23) und fange nun langsam an zu zweifeln ob das wirklich das Richtige ist. Ich hoffe ihr könnt mir helfen, ob diese Zweifel begründet sind, oder ob ich mich nur zu sehr versteife und mir unnötig Gedanken mache.

Ich fang am Besten ganz von vorne an:

Der erste intensive Kuss ist schon fast zwei Jahre her. Es war wohl auch das ein oder andere Glas Alkohol im Spiel. Das ganze wurde danach allerdings nicht vertieft, da ich zu dieser Zeit noch kein Interesse an einer Beziehung oder ähnlichem hatte (relativ schmutzige Trennung von der Ex ca. ein Jahr vorher etc.) und unsere Eltern befreundet sind und ich da doch etwas Hemmungen hatte.

So weit, so gut. Wir haben uns dann bestimmt ein 3/4 Jahr später zufällig getroffen. Allerdings ohne jegliche Annäherung. Haben seit diesem Zusammentreffen allerdings angefangen regelmäßig miteinander zu schreiben. Sie war dann von Sommer 2019 bis Sommer 2020 für ein Jahr im Ausland (Lateinamerika) & auch auch während dieser Zeit ist der Kontakt nicht abgebrochen. (Mehr als 2-3 Tage ohne Nachricht war ne absolute Seltenheit)

So weit, so gut. Als sie wieder da war, war relativ schnell klar, dass wir uns treffen wollen. Das haben wir dann vor ca. nem Monat auch getan. Mittlerweile haben wir uns 4 mal getroffen. Zwei mal an nem neutralen Ort, zwei mal bei mir in der Wohnung. Zum GV kam es noch nicht, da ich doch ziemlich aufgeregt war & sie mir beim Vorspiel "gebeichtet" hat, dass sie noch Jungfrau ist. Das hat mich dann zugegebener Maßen doch etwas aus der Bahn geworfen. Seis drum. War nicht weiter schlimm. Haben dann gekuschelt & sie blieb auch bis zum nächsten Morgen. 

So, bis hierhin hört sich das ja alles ganz gut an. Mein Problem ist allerdings, dass wir beim 3. Date ein sehr tiefes Gespräch hatten und sie mir erzählt hat, dass eine Beziehung für sie eher nicht in Frage kommt. Nicht wegen mir, sondern generell. Man muss dazu sagen, dass sie bisher auch noch keine feste Beziehung hatte. Sie habe Angst sich zu binden & sich einschränken zu müssen. Sie möchte evtl. in ein paar Jahren nochmal ins Ausland und da wäre ein Freund nicht passend. Da ich definitiv auf der Suche nach etwas Festem bin und das für mich völlig unerwartet war, gerade nach dieser Vorgeschichte, war ich natürlich ziemlich geknickt. 

Nach diesem Gespräch landeten wir dann trotzdem fummelnd im Bett und es war relativ schnell klar, dass es trotzdem zum oben genannten 4. Date kommt, bei dem ja, (bis auf das Standhaftigkeits-Problem 😄 ) auch alles super lief.

Jedes mal, wenn wir uns sehen ist es mega schön und intensiv. Keinerlei Gesprächspausen, nichts. Wir verstehen uns wirklich super. Das hatte ich so noch nie in meinen vorherigen Beziehungen. Aber sobald sie wieder fährt und wir uns ein paar Tage nicht sehen, kühlt das ganze ihrerseits sehr schnell ab. Es ist sehr zäh den Kontakt währen der Woche, also zwischen unseren Treffen aufrecht zu halten, da dann von ihr einfach nicht viel kommt.

Das ganze bringt mich mittlerweile natürlich stark zum grübeln:

1. Redet sie sich diese "Beziehungsangst" während der Woche ein & wird unsicher, kann sich am Wochenende aber dann doch wieder fallen lassen?

2. Ist sie nur auf Spaß aus, ohne dabei eine Bindung eingehen zu wollen? (für mich schwer vorstellbar nach der "Jungfrauen-Beichte"

3. Sucht sie nur jemanden, um ihr 1. mal hinter sich zu bringen? (Kann ich mir auch kaum vorstellen)

Ich entwickle definitiv langsam Gefühle für sie und das ganze beginnt langsam wirklich, mich nachts wach zu halten.
Ich denke ein klärendes Gespräch, bei der ich versuche ihr die Panik vor einer eventuellen Beziehung zu nehmen wäre angebracht. 

Was meint ihr dazu? Ich hoffe auf eure Ratschläge!

Liebe Grüße!

Ist doch nicht schlecht Beziehhungstyp Katze 😉

1 LikesGefällt mir

11. November um 8:58

Das wäre auch gar nicht meine Intention gewesen. Ich wollte ihr eher die Angst vor dieser "Einengung" nehmen. Ich möchte nicht, dass sie wegen mir ihr Leben umgestalten muss. Es ist schließlich ihr Leben. Ich möchte lediglich ein Teil davon sein. Auch ich habe mein Leben und möchte meine Wünsche nicht für andere opfern. Auch wenn diese nicht ganz so ausgefallen sind. Auch ihren Wunsch mit dem Auslandseinsatz soll sie durchziehen. Das wären sowieso nur MAXIMAL 4 Monate beim nächsten mal und das ganze würde frühestens in 2-3 Jahren stattfinden. 

Ich denke alle Karten auf den Tisch und ihr den nächsten Zug überlassen wäre nicht die schlechteste Idee. 

Viele Dank sscon mal für eure Tipps!

Gefällt mir

14. November um 0:27

+++Ich denke alle Karten auf den Tisch und ihr den nächsten Zug überlassen wäre nicht die schlechteste Idee. +++

Das ist eine ausgezeichnete Idee!

Lg, Pi

 

Gefällt mir