Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kann das was Festes werden?

Kann das was Festes werden?

10. August 2010 um 22:41

Hi ihr Lieben ,
dies hier ist mein erster Beitrag im Forum. Ich hoffe ihr könnt mir ein Ratschläge geben und mir eure persönliche Meinung sagen. Aaaalso:
ich war wegen einem Job vor 3,5 Monaten im Ausland und habe am letzten Abend einen Mann (26) kennengelernt. Wir sind uns auf einer Party begegnet und haben den ganzen Abend nur gelacht. Wie das halt manchmal so ist (ich bin seit über einem halben Jahr Single) hat es so geendet, dass wir bei ihm im Hotel-Bett gelandet sind. Am nächsten Morgen sind wir beide zurück nach Hause in Deutschland gekehrt, und für mich war die Sache eigentlich beendet. Man weiß ja, dass man sich aus solchen ,,spontanen Aktionen" nichts denken kann, außerdem wohnen wir 300km auseinander. Ich bin also zu hause ganz normal wieder meinem Job und Alltag nachgegangen. Einige Tage später hat er mich auf Facebook gefunden und wir haben ziemlich oberflächlich, aber wieder sehr ironisch lustig, geschrieben. Einige Tage später wieder, und wieder. Zwei Wochen nach unserem Auslandsaufenthalt hatte er angekündigt bei mir in der Nähe zu sein. Er plante nen Kumpel zum Feiern zu besuchen, und wir haben uns zu Viert (ne Freundin von mir kam mit) verabredet und waren in der Stadt. Die Stunden vergingen, meine freundin wollte gehen und er fragte mich, ob ich nicht noch bleiben will. Ich könnte dann auch bei seinem Freund schlafen. Das habe ich nach einigem Überlegen auch gemacht und ,,nur" dort geschlafen. Am nächsten Morgen hat er mich nach Hause gebracht und fuhr wieder nach Süddeutschland. Er war also nur wegen dem einen Abend da und ist 5 Stunden Auto gefahren. Nach einigen tagen begannen wir wieder zu schreiben. irgendwie ergab es sich, dass ich über Pfingen ein paar Tage frei hatte und er bot mir an ihn besuchen zu kommen. Auch das habe ich nach ein paar Umstrukturierungen gemacht und war für 3 Tage bei ihm. Wir waren shoppen, essen, haben aber auch wieder miteinander geschlafen. Zwei Wochen später ein ähnliches Schema: Wegen einer Veranstaltung war ich in seiner Heimatstadt. Er hat mir angeboten, dass ich bei ihm schlafen kann, auch dann noch nachdem ich ihm erzählt habe, dass ich um 5Uhr Morgens dort und dort sein muss. Er hat mich das ganze Wochende durch dir Geged gefahren, abgeholt usw., wie auf Abruf. Das war wirklich nett von ihm, vor allem, da er selbst viel um die Ohren hatte. Am letzten Abend gabs eine Abschlussveranstaltung, wo er auch viele leute kannte, und wir waren zusammen unterwegs. Ich kannte meine Leute, habe auch viel mit ihnen zu tun gehabt, er mit seinen. Zwischendurch haben wir uns gegenseitig immer wieder gesucht und die letzten Stunden viel aneinander geklebt und wirklich ,,geturtelt". Ich habe zwischendurch mitbekommen, dass ihn Leute gefragt haben, ob ich seine Freundin sei, und er meinte sowas wie ,,bald" und ,,wird schon". Er wusste nicht, dass ichs gehört habe, habe ihn aber am nächsten Morgen mal drauf angesprochen, was ich für ihn bin. Dann meinte er knallhart:,,ja, was schon. Nur ne gute Freundin. Mehr wär ja wohl schwierig wegen der entfernung und so". Nungut. Ich bin danach nach Hause gefahren und dachte einfach, dass ich es fehlinterpretiert habe. Das machte mir aber damals nicht viel aus. So schrieben wir weiter, und ein paar Tage später hat er mich gefragt, ob ich ein Wochenende später nicht zu ihm kommen wolle. Ein Freund würde auch kommen, und da wär ne coole Party von ner Freundin zu der er hinwill. Ich war wieder dabei, und habe seinen besten Freund kennengelernt. Wir haben uns super verstanden und haben viel gesprochen. Als ich ihm später auf der Party erzählt habe, dass ER zu mir meinte, dass er kein Interesse hätte, sagte mir der Freund, dass sich das aber von SEINER Seite aus ganz anders angehört hatte. Ich war was verunsichert. Wir sind weitergezogen und ich hab mich in nem anderen Club lange mit nem fremdem Typen unterhalten. Der Grund dafür war eigentlich, dass ich die beiden Kumpels auch mal unter sich sein lassen wollte (SEIN Kollege hatte grade mit seiner Freundin Probleme, außerdem haben sich die beiden seit Monaten nicht gesehen). Ich dachte IHM würde das nichts ausmachen, da er ja eh ein anderes Interesse an mit hat. Falsch gedacht. Nachdem die Zeit so verging wurde ER irgendwann echt wütend. Wir sind dann zu dritt mit dem Taxi zu ihm gefahren und haben dann später noch ca 2 Stunden im Bett geredet. Er meinte dann, dass ich schon längst im Zug nach Hause sitzen würde, wenn ich ihm nicht wichtig wäre. Am nächsten Morgen war er super lieb zu mir und ging wirklich unheimlich süß mit mir um. Ihm war aber die Enttäuschung noch anzumerken. Seither haben wir uns alle 2 Wochen wieder für ein paar Tage gesehen und ich habe nochmehr von seinen Freunden kennengelernt, wir waren im Kino, Museum usw.. Wir verstehen uns echt gut, und der Sex ist auch super. Ich habe vor einigen Wochen angefangen mich in ihn zu verlieben. Als ich das mal angedeutet habe, meinte er, dass ich auf jeden Fall mehr sei als nur ne Bettgeschichte, aber er sei sich so unsicher. Einmal wegen der Entfernung und wegen dem Vertrauen (die Sache in dem Club, und weil ich am ersten Abend direkt mit ihm im Bett war, und er eben Angst hat, weil ich so oft angemacht werde). Ich habe ihm nen Monat Zeit gelassen und nichts mehr in der Hinsicht angesprochen. Wir verstanden uns noch immer super, haben sogar über nen gemeinsamen Urlaub (aber mehr aus Witz) gesprochen und geplant, was wir demnächst mal machen müssen. Wir sind vom Schreiben aufs fast tägliche Telefonieren umgestiegen. Und zu seinem Geburtstag (nächstes Wochende) hat er mich eingeladen. Dann lerne ich seine Eltern kenne, aber wohl auch nur um bei ihnen zu schlafen, da er seinen Tag in seinem Geburtsort feiert. Dieses Wochende war ich wieder bei ihm, aber auch ehrlich gesagt nur, weil ich gefragt habe, ob wir uns kurz sehen. Ich habe ihm dann das erste Mal klar gemacht, dass ich mich nun wirklich verliebt habe und nicht weiß wies weiter gehen soll. Er gat dann zum ersten mal erwähnt, dass seine Ex sich in der letzten Beziehung (es waren nur knapp 10 Monate, und die Sache ist schon 1 Jahr her) was geleistet hat, was ihn sehr verletzt hat. Er habe viele Gefühle in die Sache gesteckt und nun lässt er erstmal nicht so gern Gefühle an sich ran, weil er nur schwer vertrauen kann. Er weiß einfach noch nicht was ich für ihn bin, und braucht noch Zeit. Das letzte mal haben wir am Sonntag telefoniert. Seit dem keine Nachricht und kein Anruf. Darüber mache ich mir irgendwie nicht groß Gedanken (oder sollte es zumindest nicht machen), da es ja auch gerade mal zwei Tage sind. Aber es ist lange her, dass wir zwei Tage nicht gesprochen haben. Nun meine Fragen:

Was haltet ihr davon? Er zeigt (zeigte mir) wirklich Interesse. Wir gehen in der Öffentlichkeit wie ein paar Miteinander um. Ich kenne seine Freunde, bald seine Familie. Wie gesagt: Ich denke seine Eltern lerne ich nur kennen, weil ich dort schlafe. ich mal mir da mal noch nicht so viel aus.
Braucht er wirklich Zeit? bzw hat Jemand von euch die Erfahrung gemacht, dass Zeit geben wirklich was bringt?
Glaubt ihr, ich habe ihn mit meinem Geständnis verschreckt?
Wie soll ich mich verhalten? Etwas auf Abstand gehen? Ulitmatum stellen? Zeit geben?
Ich hoffe ihr könnt mir etwas weiter helfen... ich habs wirklich schon etwas zu weit kommen lassen, und mir geht es mit dieser unsicheren Situation überhaupt nicht mehr gut.

Mehr lesen

11. August 2010 um 6:50


Zu viele Fragen die man ohne Glaskugel nicht beantworten kann. Zudem bist du leicht zu haben. Also scheinbar ein ONS Typ.
Nicht das es schlimm ist, wenn die Chemie stimmt, aber er denkt wahrscheinlich das er dich kaum halten kann.
Zudem noch ziemlich oft.
Aber, er gesteht sich nicht selbst ein das er dich wohl fest haben will. Die Entfernung ist dabei die größte Ausrede. All sein Tun und die ganzen Einladungen zeigen, das er ziemlich verknallt ist. Zeigt auch die Eifersuchtsszene.
Ein Ultimatum ist das schlechteste was du tun kannst.
Standart ist jetzt angesagt. Nicht klammern und nicht als erste melden jeden Tag. Du hast ihm gestanden, nun ists an ihm was drauss zu machen.

Gefällt mir

16. August 2010 um 20:44
In Antwort auf neytir1


Zu viele Fragen die man ohne Glaskugel nicht beantworten kann. Zudem bist du leicht zu haben. Also scheinbar ein ONS Typ.
Nicht das es schlimm ist, wenn die Chemie stimmt, aber er denkt wahrscheinlich das er dich kaum halten kann.
Zudem noch ziemlich oft.
Aber, er gesteht sich nicht selbst ein das er dich wohl fest haben will. Die Entfernung ist dabei die größte Ausrede. All sein Tun und die ganzen Einladungen zeigen, das er ziemlich verknallt ist. Zeigt auch die Eifersuchtsszene.
Ein Ultimatum ist das schlechteste was du tun kannst.
Standart ist jetzt angesagt. Nicht klammern und nicht als erste melden jeden Tag. Du hast ihm gestanden, nun ists an ihm was drauss zu machen.

Oje
Im Grunde habe ich mir gewünscht, dass endlich etwas passiert. Aber das kam schon etwas unerwartet. er sagte, dass er die Tage vor dem Telefonat so viel nachgedacht hat, konnte auch nicht schlafen, und hatte sich auch deswegen am Montag nicht gemeldet (der erste Tag ohne Kontakt seit Wochen). Er konnte einfach noch keine Gefühle entwickeln, obwohl alles so super passt. Das waren seine Worte. Er hängt wohl noch an seiner Ex, ist aber nicht mit ihr zusammen, weil er nicht will, dass sie ihm nochmal wehtut, und weil sie nun auch weiter weg wohnt. Im Laufe des Gesprächs (es waren ca 2 Stunden) haben wir sehr viel geschwiegen, geweint habe ich aber nicht. Zu Beginn meinte er noch, er weiß nicht, ob sich da noch was ändert, an seinen Gefühlen zu mir, oder nicht. Je länger wir gesprochen haben, desto negativer wurden seine Aussagen. ich weiß nicht, ob aus Rücksicht oder nicht, aber am Ende meinte er, dass er aus Erfahrung denkt, dass wenn sich nach drei Monaten nichts entwickelt hat, dass dann jetzt wohl auch nichts mehr kommt. Autsch.:weinen:. Ich habe echt gespüht, dass da zwischendurch was war. Als ich angefangen habe über Gefühle zu sprechen war es in den ersten Wochen kein Problem. Er hat halt nachgedacht, ich habe ihn ja nicht bedrängt. Da war er noch unsicher. Nun soll auch einmal nichts da gewesen sein?? Ich glaub das so nicht, finde aber gut, dass er mir die Situation so erklärt hat. Er fargte noch, ob wir nächste Woche mal telefonieren oder wenigstens schreiben sollen. Ich habe dann gesagt, dass ich wohl erstmal etwas Zeit brauche.
Gestern hatte er Geburtstag. ich habe ihm Abends eine SMS geschrieben und es kam nur was ganz neutrales zurück mit ,,liebe grüße" drunter. Das hat er seit Ewigkeiten nicht mehr geschrieben. Keine Gegenfrage, wie es mir geht oder so. Bin ich ihm nun wirklich egal, so schnell?
Ich versuche mich seit Tagen abzulenken und auch meine Prüfungen zu konzentrieren, war 5 Tage zu Hause und mit Familien und Freunden unterwegs. Nun weiß ich garnichts mehr. Die Zeit fehlt mir so. Hätte ich ihm mehr Zeit geben müssen. ich habe ihm ja eigentlich garkein Ultimatum gestellt. Er meinte noch im Gespräch, dass das ja alles schon ,,so weit war", und der Geburtstag hätte mir wirklich weh getan.... Damit hatte er wohl recht. Wie soll ich jetzt mit der Situation umgehen? Ich werde erstmal Abstand halten. Im September sehen wir uns aber kurz durch einen Job..... Er ist mir so wichtig geworden, und ich bin echt so verliebt in ihn.:weinen:

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen