Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kalte Ehefrau

Kalte Ehefrau

6. Februar 2012 um 9:43 Letzte Antwort: 6. Februar 2012 um 17:12

hi, seit gut einem halben Jahr hängt bei uns der Ehesegen hin und wieder schief. Angefangen hat es damit, dass meine Frau, als wir aus der Großstadt an den Rand der Großstadt geszogen sind, an diesen Demos gegn dieses Stuttgart 21 teilnimmt. Wir haben damit im geringsten zu tun, da wir eigentlich gar nicht betroffen sind !. Dennoch fährt sie fast jeden Montag in das 30 km entfernte Stuttgart um zu Demonstrieren, auch hat sie sich zu diesem Handyalarm angemeldet und ist wenn diese Leute Alarm ausgelöst haben losgefahren (mit der Deutschen Bahn!).

Da ich selber gelegentlich an diesem Bahnhof beruflich (dienstlich) zu tun haben muss, bekommen wir uns darüber stöndig in die Wolle. Ich weil ich da arbeiten muss und sie weil sie dagegen ist.

Eines Abends, als ich von einem Dienst dort zurückkam, wurde ich in das Wohnzimmer "ausquartiert" mit der begründung; "wer gegen uns kämpft und für den Bahnhof arbeitet" braucht nicht bei mir schlafen. Punkt aus und seitdem schlafe ich etwas unbequem auf der Couch (mit der Zeit gewöhnt man sich daran).

Nur kriselt es seitdem in der Beziehung, was auch unsere beiden Kinder (6 und 9 Jahre) mitbekommen und wenn meine Frau mal wieder auf einer dieser Demos ist fragen sie mich ob Mama auch wieder zurückkommt?
Inzwischen ist sie mir gegenüber so richtig kühl und ablehnend geworden, wir reden kaum noch miteinander, jeder macht sein Ding. Selbst den gemeinsamen Kühlschrank hat sie inzwischen Namentlich getrennt. Oben sind meine LMs und unten ihre, dazwischen die der Kinder.

Was tun, wie solls weitergehn?

Mehr lesen

6. Februar 2012 um 15:15

Vielleicht
hat sie ja jemanden kennen gelernt auf der Demo. Und nachdem Du sie nicht "ernst nimmst" mit ihrem Protest gegen Stuttgart 21, fühlt sie sich dem anderen mehr verbunden. Nur so 'ne Vermutung. Probier doch mal was passiert, wenn Du plötzlich ihrer Meinung bist und Du jetzt auch dringend Montags demonstrieren willst. Wäre interessant wie sie reagiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 16:36

Probier doch mal was
Wenn sie wieder demonstrieren geht und es deine Arbeitszeiten erlauben, dann geh doch einfach mal mit und wenn auch die Kinder mitkommen, was solls.

Dinge die Geld Kosten und die der andere nicht verstehen kann, sind wohl das Schlimmste was es gibt. Was sind denn ihre Argumente gegen dich? Frag sie doch mal ob du ernsthaft kündigen sollst, 3 Monate Sperre riskieren und danach vielleicht auch nichts finden, nur damit sie ihren Seelenfrieden hat?
Ich weiß nicht wer die Finanzen bei Euch verwaltet, aber eigentlich lenkt da doch jede Frau ein.

Vernünftig von dir wäre reden über das Thema und dir das so nicht gefallen lassen. Das ist schließlich auch dein Bett oder?

Vernünftig von ihr wäre dir Möglichkeiten anzubieten. Ok, du arbeitest dort, du verdienst unser Geld damit, aber man kann ja trotzdem was anderes suchen. Wenn es ihr Seelenheil ist, dann lass sie doch Jobs für dich suche und du bewirbst dich einfach.

Führt gar kein Weg rein, dann bleibt nur die Trennung und das solltest du ihr auch so sagen. Das ist so keine Beziehungsgrundlage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 17:12

Klingt
mir auch als wäre da mehr im spiel als die bloße demosache.
es sei denn deine frau ist schon immer ne aktivistin aber wenn nicht kann ich mir nicht vorstellen, dass man wegen so einer sache, welche ja euch in eurer beziehung persönlich überhaupt nicht betrifft, seinen ehemann plötzlich so behandelt.
frag mal nach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen