Home / Forum / Liebe & Beziehung / Junges Mädchen in pflege nehmen - Erfahrungsberichte? Hilfe?

Junges Mädchen in pflege nehmen - Erfahrungsberichte? Hilfe?

2. April 2016 um 18:23

Hallo zusammen.

Ich überlege derzeit mich um ein junges Mädchen zu kümmern. Im Titel liest es sich als sei es ein Tier

Aber die Sache ist eigentlich ernst. Es geht um eine 16 jährige mit der ich seit längerem eng verbunden bin.
Von meiner Seite aus sind keinerlei erotische oder romantische Gefühle oder Gedanken vorhanden. Soweit ich das beurteilen kann ist dies bei ihr auch der Fall.

Ich kenne sie seit mehreren Jahren. Ich war ihr schon eine emotionale Stütze gewesen als sie ihr Elternhaus verließ.
Seitdem ist sie in verschiedenen Programmen und Pflegefamilien.
Es macht nimmt sie sehr mit da sie sich nirgends wohl fühlt. Sie hat oft streitereien und ruft mich dann an um sich auszuweinen. Vor ein paar Tagen erst sagte sie mir total aufgelöst dass sie sich endlich ein richtiges zu Hause wünscht und jemanden haben will der wirklich an ihr interessiert ist.

Seitdem habe ich den Gedanken sie aufzunehmen. Ich bin bald 21 Jahre alt und für die nächsten Jahre noch Student.
Ich habe ein Zimmer was ich derzeit als lern- und Arbeitszimmer nutze welches zwar klein aber groß genug für ein Bett und einen Schrank wäre.

Ich habe noch nicht mit ihr darüber gesprochen falls es nicht so geht wie gedacht und sie dann enttäuscht ist.

Ich habe es zwar auch schon gegoogelt aber möchte trotzdem um Tipps und Erfahrungsberichte bitten.
Ich habe auch noch nicht wirklich herausgefunden ob ich sie überhaupt zu mir holen kann!
Doch bevor ich gezielt beim Jugendamt nachfrage wollte ich euch um Rat bitten!

Danke für die Aufmerksamkeit

Mehr lesen

2. April 2016 um 20:36

Danke
Großer Bruder trifft es schon sehr.

Im Internet finde ich einfach nichts was auf die Situation passt. Es ist immer alles sehr allgemein formuliert.

Der Begriff Pflege stand im zusammenhag dass das Jugendamt das Sorgerecht hat und unangemeldet kontrolliert aber das Kind bei den Pflegeeltern lebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2016 um 21:00

Neee bitte nicht
Auch wenn man mit 16 schon "groß" ist, so ist man noch nicht erwachsen und braucht Eltern bzw. Erziehungsberechtigte. Du bist nur 5 Jahre älter und keine Elternperson, sondern wie du sagst eher ein großer Bruder. Kinder brauchen aber mehr als große Geschwister, sie brauchen Eltern, die die Verantwortung für die tragen und die erziehen. Mit 16 ist man voll in der Üubertät und braucht eine Hand, die konsequent, aber verantwortungsvoll ist. Oder nenn es mütterlich.

Das Mädchen rebelliert und kommt wohl mit einigen Bezugspersonen nicht zurecht. Das ist nicht gut und wohl auch darauf zurück zu führen, dass sie in der Pubertät ist und sich nichts mehr sagen lassen will. Aber das muss sie, denn sie ist rein rechtlich noch ein Kind bzw. Teenager. Und da wäre es wohl nicht förderlich, wenn du jetzt auf WG mit ihr machst, damit sie vor ihren nervigen Erziehungsberechtigten fliehen kann. Ich glaub auch nicht, dass du mit 21 die Pflegschaft für eine 16 Jährige bekommst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Suche intelligente und hübsche Freundin türkischer Herkunft
Von: lignosurgentis
neu
2. April 2016 um 14:37
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen