Home / Forum / Liebe & Beziehung / Junge Frau auf einem meiner Konzerte kennengelernt

Junge Frau auf einem meiner Konzerte kennengelernt

23. Januar um 14:49

Hallo Zusammen,

da ich im Moment nicht weiß wohin damit, dachte ich, ich melde mich hier mal an um mir meinen Frust oder Enttäuschung von der Seele zu schreiben.

Ich bin Thorsten, Musiker und 38 Jahre alt.

Vor fast genau einem Jahr hab ich eine 15 Jahre jüngere bei einem meiner Konzerte kennegelernt. Sie war dort mit ihrem Freund und sie schrieb mich danach an über Facebook.Wir kamen ins Gespräch und sie fiel mir schon beim Konzert optisch total positiv auf. Anfangs waren es eher Smalltalk, später dann immer intensivere Gespräche. Bis vor kurzen hatten wir jeden Tag und sehr oft über den Tag verteilt Kontakt. Sie besuchte mich bei 2 meiner Konzerte. Irgendwann telefonierten wir miteinander. Auch das mittlerweile mehrmals. Anfangs meinte Sie zu mir, dass sie einen Freund hätte und glücklich mit ihm sei. Und dass ich mir keine Hoffnungen machen solle. Mit der Zeit wurde unser Kontakt jedoch immer intensiver was dazu führte, dass ich mir dann doch Hoffnungen gemacht hab und das auch kommuniziert hab. Nach und nach sprach sie dann davon, dass sie doch nicht mehr so glücklich ist in ihrer Beziehung und dass ihr was fehlt. Sie schrieb mir, dass sie oft an mich denkt und dass sie auch oft daran denkt mir nah zu sein, mit mir zu schlafen. Die Frage, wo ich denn bei ihr stehen würde, beantwortete sie immer mit "ich weiss es nicht genau, ich habe soetwas noch nie gehabt". Natürlich war dann irgendwann mein Wunsch so groß mich mit ihr zu treffen, einfach auch um herauszufinden, ob sich mein Empfinden über die Entfernung deckt mit der Realität, dass ich sie dann auch dazu "überreden" konnte. Einen Monat etwa sprachen wir dann darüber, was wir beim Treffen machen wollen. Wo wir essen gehen. Dass wir wandern gehen und evtl. Schlittschuhlaufen. Jetzt, vor 3 Tagen, wollte sie, also 2 Wochen vor dem Treffen, eine Schreibpause. Um sich ihrer Gefühle klar zu werden. Das hat mich so enttäuscht und auch wütend gemacht, dass ich meinte, sie solle doch bitte ehrlich zu mir sein und mir gleich sagen, dass sie sich jetzt doch nicht treffen will. Und dass, wenn sie jetzt so große Zweifel hat, sie mir das doch sagen soll und nicht rumeiern und mich hinhalten. Dann kam nach ein paar Stunden die Nachricht, dass es evtl. besser wäre, nicht mehr zu schreiben und dass es nicht ok war, mir Hoffnungen zu machen.

Ich meine, sie ist jünger. Und ich verstehe auch ihre Situation, sie hat einen Freund mit dem sie 10 Jahre zusammen ist. Aber das ganze Theater hätte sie sich doch wirklich sparen können. Und ich hätte in der Zeit einfach auch die Chance gehabt, jemanden kennenzulernen, der es ernst meint mit mir....

Vielleicht hat ja jemand von Euch eine Meinung dazu. Oder ein paar aufbauende Worte. Oder vielleicht auch Kritik an meinem Verhalten.

Dank Euch schonmal

UYB

Mehr lesen

23. Januar um 15:04

Das ist das Leben und Doppelleben vieler Menschen, Weiblein wie Männlein geworden. Die einen schlittern unbedarft durch einen anderen in diese Interaktion hinein, die anderen gehen bewusst und gezielt ins Online Doppelleben, um ihren Alltag aufzupeppen. ...

Also am besten, vergisst du sie ganz schnell und schaust dich im realen Leben um dich herum neu um. -Gut, dass ihr euch nicht viel länger miteinander aufgehalten habt und besser, dass ihr euch real nicht näher gekommen seid. Das würde alles verkomplizieren, da sie in einer Beziehung ist und scheinbar nicht weiß, was sie will oder "alles" für sich beanspruchen möchte...

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar um 15:08

Die Fazination ist schnell vorbei

Es gibt ein Syndrom wo die Schüllerin in der Lehrer verliebt ist, wo die Studentin in dem Professor verliebt ist, und wo die Patientin im Artz verliebt ist, die fan in Artist 

solche Liebestäuschungen sind auf Grund von Dankbarkeit, Nachahmungstrieb, Bewunderung und Fazination 

kurz gesagt:- Sie sieht dich nicht mehr so wunderbar nach dem sie dich näher kannte, durch deiner Realität hat das Illusion Bild sich verdampft 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar um 17:55

Ich habe gerechnet. Sie ist 23 Jahre alt und seit 10 Jahren mit ihrem Freund zusammen. Entweder sie erzählt dir Geschichten und du glaubst alles oder die Zahlen stimmen nicht. 

Sie hat keine Lust auf einen so alten Mann. Sieh der Wahrheit ins Gesicht. 

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar um 19:25

Ja... Aber wahrscheinlich ist es der erste Freund und große Liebe. Das wirft man nicht so einfach weg, wie es häufig zu lesen ist 😄

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 5:52
In Antwort auf useyourbrain

Hallo Zusammen,

da ich im Moment nicht weiß wohin damit, dachte ich, ich melde mich hier mal an um mir meinen Frust oder Enttäuschung von der Seele zu schreiben.

Ich bin Thorsten, Musiker und 38 Jahre alt.

Vor fast genau einem Jahr hab ich eine 15 Jahre jüngere bei einem meiner Konzerte kennegelernt. Sie war dort mit ihrem Freund und sie schrieb mich danach an über Facebook.Wir kamen ins Gespräch und sie fiel mir schon beim Konzert optisch total positiv auf. Anfangs waren es eher Smalltalk, später dann immer intensivere Gespräche. Bis vor kurzen hatten wir jeden Tag und sehr oft über den Tag verteilt Kontakt. Sie besuchte mich bei 2 meiner Konzerte. Irgendwann telefonierten wir miteinander. Auch das mittlerweile mehrmals. Anfangs meinte Sie zu mir, dass sie einen Freund hätte und glücklich mit ihm sei. Und dass ich mir keine Hoffnungen machen solle. Mit der Zeit wurde unser Kontakt jedoch immer intensiver was dazu führte, dass ich mir dann doch Hoffnungen gemacht hab und das auch kommuniziert hab. Nach und nach sprach sie dann davon, dass sie doch nicht mehr so glücklich ist in ihrer Beziehung und dass ihr was fehlt. Sie schrieb mir, dass sie oft an mich denkt und dass sie auch oft daran denkt mir nah zu sein, mit mir zu schlafen. Die Frage, wo ich denn bei ihr stehen würde, beantwortete sie immer mit "ich weiss es nicht genau, ich habe soetwas noch nie gehabt". Natürlich war dann irgendwann mein Wunsch so groß mich mit ihr zu treffen, einfach auch um herauszufinden, ob sich mein Empfinden über die Entfernung deckt mit der Realität, dass ich sie dann auch dazu "überreden" konnte. Einen Monat etwa sprachen wir dann darüber, was wir beim Treffen machen wollen. Wo wir essen gehen. Dass wir wandern gehen und evtl. Schlittschuhlaufen. Jetzt, vor 3 Tagen, wollte sie, also 2 Wochen vor dem Treffen, eine Schreibpause. Um sich ihrer Gefühle klar zu werden. Das hat mich so enttäuscht und auch wütend gemacht, dass ich meinte, sie solle doch bitte ehrlich zu mir sein und mir gleich sagen, dass sie sich jetzt doch nicht treffen will. Und dass, wenn sie jetzt so große Zweifel hat, sie mir das doch sagen soll und nicht rumeiern und mich hinhalten. Dann kam nach ein paar Stunden die Nachricht, dass es evtl. besser wäre, nicht mehr zu schreiben und dass es nicht ok war, mir Hoffnungen zu machen.

Ich meine, sie ist jünger. Und ich verstehe auch ihre Situation, sie hat einen Freund mit dem sie 10 Jahre zusammen ist. Aber das ganze Theater hätte sie sich doch wirklich sparen können. Und ich hätte in der Zeit einfach auch die Chance gehabt, jemanden kennenzulernen, der es ernst meint mit mir....

Vielleicht hat ja jemand von Euch eine Meinung dazu. Oder ein paar aufbauende Worte. Oder vielleicht auch Kritik an meinem Verhalten.

Dank Euch schonmal

UYB

Ich verstehe beide Seiten, allerdings bin ich eher ein Freund davon etwas zu beenden bevor ich etwas Neues beginne. Mag aber wohl an ihrem Alter liegen, hab das frueher auch noch unbedarft gesehen. Bevor sie dir Hoffnungen gemacht hat haette sie sich "eine Auszeit" nehmen sollen um sich klar zu werden was sie will. Man kann ja neue Leute unverbindlich kennenlernen aber dann Avancen machen und dann den Rueckzieher ist halt fies, natuerlich bist du dann sauer.
Wie kann sie schon 10 Jahre mit ihrem Freund zusammen sein wenn sie 23 ist? Leuchtet mir nicht ein... mit 13 ist schon etwas krass.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 8:29

Kurz ein zwei Dinge. Ich suche mir nicht aus in wen ich mich verliebe. Und ob die Frau 23 ist oder 43 macht keinen Unterschied. Ein Freund (35) von mir ist seit 10 Jahren mit einer 15 Jahre älteren Frau verheiratet. Sie haben 2 Kinder und sind sehr glücklich miteinander. Das ist zwar nicht die Regel, aber das gibt es.

Dass sich das so entwickelt hat war von meiner Seite nicht geplant. Wie gesagt, anfangs war es einfach nur Smalltalk. Nach einiger Zeit merkte ich, dass sie mir einfach immer wieder schreibt und sich wirklich sehr für mich interessiert hat. Und nach und nach hatte ich dann einfach das Gefühl, dass in ihrer Beziehung irgendwas nicht stimmen kann. Wie gesagt, das ganze hat sich so entwickelt und es war von meiner Seite her auch nicht geplant sie flachzulegen und ihre Beziehung zu zerstören. Sie kam dann zum Konzert, wir haben miteinander geredet und ich war einfach hin und weg. Es hat mich total erwischt, dafür kann ich nichts und das hätte ich auch nicht verhindern können.Im Sommer hatten wir auch eine Phase, in der wir kaum miteinander gechattet haben da sie Abstand wollte. Das hab ich komplett akzeptiert. Aber nach einiger Zeit meldete sie sich wieder und es wurde einfach immer intensiver. Ich hab mir das die meiste Zeit kein Luftschloss gebaut, erst nachdem sie dann anfing mir zu sagen dass sie oft an mich denkt, dass sie sich vorstellt mir nah zu sein und mir ganz eindeutig Hoffnungen gemacht hat hab ich mir natürlich auch sowas wie ein Luftschloss gebaut. Sie kam ja dann auch nochmal zum Konzert und man merkt das doch wenn eine Frau Interesse an einem hat. Wir haben oft über die Situation geredet und es war immer auch irgendwie auf der Kippe. Oft wusste sie nicht so recht. Und oftmals hatte sie Zweifel und benutze Worte wie "vielleicht" oder "scheinbar". Und ich hab auch wirklich ständig mit ihr darüber gesprochen. Und auch oft gesagt, dass ich es nicht will wenn sie Zweifel. Sie lenkte dann jedesmal ein und wollte eindeutig keinen Kontaktabbruch.

Jetzt auf einmal fällt ihr jedoch ein dass es nicht richtig ist Zweigleisig zu fahren und macht einen Cut. Das ist für mich einfach unverständlich und ich fühle mich logischerweise verarscht.

Trotzdem geb ich natürlich auch mir selbst die Schuld, es ist ja auch nicht so dass ich jetzt total unerfahren bin oder dass es nicht auch einige andere Frauen gibt die mich toll finden. Und normalerweise würde ich sowas auch nie und nimmer über so einen langen Zeitraum mitmachen. Aber das war jetzt eben so und ich konnte die ganze Zeit auch nicht aus meiner Haut. Ich denke jeder von uns weiß wie es ist, wenn man Schmetterlinge im Bauch hat, da ist man zu vielem bereit was sonst undenkbar wäre...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 8:30

Achja, und ja. Sie ist mit ihrem Freund vor 10 Jahren zusammen gekommen. Soweit ich mich erinnrere ist er 4 Jahre älter. Auch das gibt es in meinem Bekanntenkreis oft, ich verstehe nicht was daran jetzt so ungewöhnlich sein soll....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 8:56

Ich vermute mal, du bist an eine Träumerin geraten, die sich im Alltag aus irgendeinem Grund gerne ablenkt, um sich schöne Gefühle zu verschaffen. Und du selbst bist vielleicht in einer etwas bindungsunwilligen Phase, weshalb dich diese Form der Beziehung 1 Jahr lang beschäftigt hat.

Das Ganze ist ein Konzentrieren und Ablenken in Illusionen und/oder ein Verliebtsein in das Verliebtsein. Den Menschen selbst, also sie kennst du im Alltag und realen Leben nicht, du hast sie noch nie erlebt. Du hast lediglich eine Idealvorstellung von ihr. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 9:04
In Antwort auf sonnenwind4

Ich vermute mal, du bist an eine Träumerin geraten, die sich im Alltag aus irgendeinem Grund gerne ablenkt, um sich schöne Gefühle zu verschaffen. Und du selbst bist vielleicht in einer etwas bindungsunwilligen Phase, weshalb dich diese Form der Beziehung 1 Jahr lang beschäftigt hat.

Das Ganze ist ein Konzentrieren und Ablenken in Illusionen und/oder ein Verliebtsein in das Verliebtsein. Den Menschen selbst, also sie kennst du im Alltag und realen Leben nicht, du hast sie noch nie erlebt. Du hast lediglich eine Idealvorstellung von ihr. 

Ich bin nicht in einer bindungsunwilligen Phase ^^

Aber sie vermutlich eine Träumerin, da könntest du Recht haben....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 9:50

der Fakt dass sie vergeben ist ist also ein Freibrief für so eine Aktion. Das ist nicht dein ernst...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 11:52

doch, das hat sie schon. Sie meinte oft, dass sie ihre Beziehung in Frage stellt...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 12:16

Nein, das heisst es natürlich nicht. Es ist trotzdem enttäuschend. Das Risiko in einer Beziehung verlassen oder betrogen zu werden ist auch bekannt. Und trotzdem schmerzt es...

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 13:38
In Antwort auf useyourbrain

Hallo Zusammen,

da ich im Moment nicht weiß wohin damit, dachte ich, ich melde mich hier mal an um mir meinen Frust oder Enttäuschung von der Seele zu schreiben.

Ich bin Thorsten, Musiker und 38 Jahre alt.

Vor fast genau einem Jahr hab ich eine 15 Jahre jüngere bei einem meiner Konzerte kennegelernt. Sie war dort mit ihrem Freund und sie schrieb mich danach an über Facebook.Wir kamen ins Gespräch und sie fiel mir schon beim Konzert optisch total positiv auf. Anfangs waren es eher Smalltalk, später dann immer intensivere Gespräche. Bis vor kurzen hatten wir jeden Tag und sehr oft über den Tag verteilt Kontakt. Sie besuchte mich bei 2 meiner Konzerte. Irgendwann telefonierten wir miteinander. Auch das mittlerweile mehrmals. Anfangs meinte Sie zu mir, dass sie einen Freund hätte und glücklich mit ihm sei. Und dass ich mir keine Hoffnungen machen solle. Mit der Zeit wurde unser Kontakt jedoch immer intensiver was dazu führte, dass ich mir dann doch Hoffnungen gemacht hab und das auch kommuniziert hab. Nach und nach sprach sie dann davon, dass sie doch nicht mehr so glücklich ist in ihrer Beziehung und dass ihr was fehlt. Sie schrieb mir, dass sie oft an mich denkt und dass sie auch oft daran denkt mir nah zu sein, mit mir zu schlafen. Die Frage, wo ich denn bei ihr stehen würde, beantwortete sie immer mit "ich weiss es nicht genau, ich habe soetwas noch nie gehabt". Natürlich war dann irgendwann mein Wunsch so groß mich mit ihr zu treffen, einfach auch um herauszufinden, ob sich mein Empfinden über die Entfernung deckt mit der Realität, dass ich sie dann auch dazu "überreden" konnte. Einen Monat etwa sprachen wir dann darüber, was wir beim Treffen machen wollen. Wo wir essen gehen. Dass wir wandern gehen und evtl. Schlittschuhlaufen. Jetzt, vor 3 Tagen, wollte sie, also 2 Wochen vor dem Treffen, eine Schreibpause. Um sich ihrer Gefühle klar zu werden. Das hat mich so enttäuscht und auch wütend gemacht, dass ich meinte, sie solle doch bitte ehrlich zu mir sein und mir gleich sagen, dass sie sich jetzt doch nicht treffen will. Und dass, wenn sie jetzt so große Zweifel hat, sie mir das doch sagen soll und nicht rumeiern und mich hinhalten. Dann kam nach ein paar Stunden die Nachricht, dass es evtl. besser wäre, nicht mehr zu schreiben und dass es nicht ok war, mir Hoffnungen zu machen.

Ich meine, sie ist jünger. Und ich verstehe auch ihre Situation, sie hat einen Freund mit dem sie 10 Jahre zusammen ist. Aber das ganze Theater hätte sie sich doch wirklich sparen können. Und ich hätte in der Zeit einfach auch die Chance gehabt, jemanden kennenzulernen, der es ernst meint mit mir....

Vielleicht hat ja jemand von Euch eine Meinung dazu. Oder ein paar aufbauende Worte. Oder vielleicht auch Kritik an meinem Verhalten.

Dank Euch schonmal

UYB

Ganz ehrlich?
Sie hat einen Freund und damit gilt für dich Hände weg, egal was eine Frau sagt oder schreibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 14:31
In Antwort auf useyourbrain

Kurz ein zwei Dinge. Ich suche mir nicht aus in wen ich mich verliebe. Und ob die Frau 23 ist oder 43 macht keinen Unterschied. Ein Freund (35) von mir ist seit 10 Jahren mit einer 15 Jahre älteren Frau verheiratet. Sie haben 2 Kinder und sind sehr glücklich miteinander. Das ist zwar nicht die Regel, aber das gibt es.

Dass sich das so entwickelt hat war von meiner Seite nicht geplant. Wie gesagt, anfangs war es einfach nur Smalltalk. Nach einiger Zeit merkte ich, dass sie mir einfach immer wieder schreibt und sich wirklich sehr für mich interessiert hat. Und nach und nach hatte ich dann einfach das Gefühl, dass in ihrer Beziehung irgendwas nicht stimmen kann. Wie gesagt, das ganze hat sich so entwickelt und es war von meiner Seite her auch nicht geplant sie flachzulegen und ihre Beziehung zu zerstören. Sie kam dann zum Konzert, wir haben miteinander geredet und ich war einfach hin und weg. Es hat mich total erwischt, dafür kann ich nichts und das hätte ich auch nicht verhindern können.Im Sommer hatten wir auch eine Phase, in der wir kaum miteinander gechattet haben da sie Abstand wollte. Das hab ich komplett akzeptiert. Aber nach einiger Zeit meldete sie sich wieder und es wurde einfach immer intensiver. Ich hab mir das die meiste Zeit kein Luftschloss gebaut, erst nachdem sie dann anfing mir zu sagen dass sie oft an mich denkt, dass sie sich vorstellt mir nah zu sein und mir ganz eindeutig Hoffnungen gemacht hat hab ich mir natürlich auch sowas wie ein Luftschloss gebaut. Sie kam ja dann auch nochmal zum Konzert und man merkt das doch wenn eine Frau Interesse an einem hat. Wir haben oft über die Situation geredet und es war immer auch irgendwie auf der Kippe. Oft wusste sie nicht so recht. Und oftmals hatte sie Zweifel und benutze Worte wie "vielleicht" oder "scheinbar". Und ich hab auch wirklich ständig mit ihr darüber gesprochen. Und auch oft gesagt, dass ich es nicht will wenn sie Zweifel. Sie lenkte dann jedesmal ein und wollte eindeutig keinen Kontaktabbruch.

Jetzt auf einmal fällt ihr jedoch ein dass es nicht richtig ist Zweigleisig zu fahren und macht einen Cut. Das ist für mich einfach unverständlich und ich fühle mich logischerweise verarscht.

Trotzdem geb ich natürlich auch mir selbst die Schuld, es ist ja auch nicht so dass ich jetzt total unerfahren bin oder dass es nicht auch einige andere Frauen gibt die mich toll finden. Und normalerweise würde ich sowas auch nie und nimmer über so einen langen Zeitraum mitmachen. Aber das war jetzt eben so und ich konnte die ganze Zeit auch nicht aus meiner Haut. Ich denke jeder von uns weiß wie es ist, wenn man Schmetterlinge im Bauch hat, da ist man zu vielem bereit was sonst undenkbar wäre...

Als Musiker auf der Bühne, und um eine Generation älter, verkörperst du für sie ein Sehnsuchtsbild. In den kurzen Momenten wo ihr euch nahe seid, überwiegen bei ihr Faszination und Neugier. In den viel längeren Momenten zurück im Alltag überwiegen bei ihr Unsicherheit und Angst. Gerade weil sie erst 23 Jahre alt ist und eigentlich keine Erfahrung mit solchen Situationen hat, da sie offenbar schon sehr jung mit ihrem bisher einzigen Freund zusammen kam, ist ihr Verhalten erklär- und irgendwie auch entschuldbar. Die Frau hat nämlich keinen Plan und keine Erfahrung, wie sie sich aus ihrer Beziehung/Freundschaft heraus in eine neue wagen soll und kann. Obwohl sie das vermutlich möchte oder zumindest nicht ausschliessen kan. Dieser Umstand lässt sie dir ambivalente Signale senden, die du einerseits als "Hoffnung machen" verstehst oder aber als Rückzug. Das Problem ist wirklich, dass sie, gefangen wie sie nun mal ist, sich nicht frei und unbekümmert auf dich einlassen kann bzw. könnte.
Ein weiterer Aspekt ist mit Sicherheit dein Nimbus. Du verkörperst für sie das Unerreichbare, du bist ein Star, ein Held für sie. Du bist auch so ganz anders, anders als ihr Freund. Dir nahe zu sein gibt ihr Bestätigung. Genau bis zu dem Moment, wo sich deine Gefühle wandeln und du etwas von ihr willst. Jetzt ist Flucht angesagt, weil sie intuitiv merkt, dass du sie, ihre Welt, ihren Alltag überforderst, so schön es auch sein könnte, sein würde. Das Spiel hat sie genossen, den Ernstfall lässt sie hadern. Verdammt viele Frauen sind so. Auch die meisten Männer. Unzuverlässig, selbstgefällig, selbstverliebt, stets auf die eigenen Vorteile bedacht. Menschlich irgendwie, und trotzdem störend weil unsensibel. 
Ansonsten, deine Einstellung zu Liebe und Freundschaft gefällt mir. Und ich glaube nicht, dass du dir etwas vorzuwerfen hast. Zum Schluss: Mach dich rar bei ihr. Geh zwingend auf Distanz. Nicht unfreundlich aber bestimmt. Es muss weh tun dich nicht mehr zu sehen, zu hören. Wenn dein Fehlen ihr wirklich an die Substanz geht, hast du sie zurück. Und dann richtig. Wenn nicht, hast du dir keine Sorgen zu machen. Da kommen neue, interessante, ungebundene Frauen, mit mehr Erfahrung und Respekt.
   

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 14:38
In Antwort auf rattenmonster

Ja... Aber wahrscheinlich ist es der erste Freund und große Liebe. Das wirft man nicht so einfach weg, wie es häufig zu lesen ist 😄

Ein gutes Thema übrigens wäre, wie man etwas beendet, ohne es wegzuwerfen. Ich denke das geht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 14:50
In Antwort auf steinundwasser

Ein gutes Thema übrigens wäre, wie man etwas beendet, ohne es wegzuwerfen. Ich denke das geht!

Dein Beiträge finde ich super erklärt!  ...Ich denke jedoch, dass sie aus einem anderen Grund als aufrichtiges, echtes Interesse zu ihm zurückkommen wird... Sie wird ihn auf-suchen, um sich ihre Leckerlies bei ihm zu holen, um ihre Illusion nach der sie süchtig ist aufrechtzuerhalten, das ist alles. Mehr ist das nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 15:51
In Antwort auf steinundwasser

Als Musiker auf der Bühne, und um eine Generation älter, verkörperst du für sie ein Sehnsuchtsbild. In den kurzen Momenten wo ihr euch nahe seid, überwiegen bei ihr Faszination und Neugier. In den viel längeren Momenten zurück im Alltag überwiegen bei ihr Unsicherheit und Angst. Gerade weil sie erst 23 Jahre alt ist und eigentlich keine Erfahrung mit solchen Situationen hat, da sie offenbar schon sehr jung mit ihrem bisher einzigen Freund zusammen kam, ist ihr Verhalten erklär- und irgendwie auch entschuldbar. Die Frau hat nämlich keinen Plan und keine Erfahrung, wie sie sich aus ihrer Beziehung/Freundschaft heraus in eine neue wagen soll und kann. Obwohl sie das vermutlich möchte oder zumindest nicht ausschliessen kan. Dieser Umstand lässt sie dir ambivalente Signale senden, die du einerseits als "Hoffnung machen" verstehst oder aber als Rückzug. Das Problem ist wirklich, dass sie, gefangen wie sie nun mal ist, sich nicht frei und unbekümmert auf dich einlassen kann bzw. könnte.
Ein weiterer Aspekt ist mit Sicherheit dein Nimbus. Du verkörperst für sie das Unerreichbare, du bist ein Star, ein Held für sie. Du bist auch so ganz anders, anders als ihr Freund. Dir nahe zu sein gibt ihr Bestätigung. Genau bis zu dem Moment, wo sich deine Gefühle wandeln und du etwas von ihr willst. Jetzt ist Flucht angesagt, weil sie intuitiv merkt, dass du sie, ihre Welt, ihren Alltag überforderst, so schön es auch sein könnte, sein würde. Das Spiel hat sie genossen, den Ernstfall lässt sie hadern. Verdammt viele Frauen sind so. Auch die meisten Männer. Unzuverlässig, selbstgefällig, selbstverliebt, stets auf die eigenen Vorteile bedacht. Menschlich irgendwie, und trotzdem störend weil unsensibel. 
Ansonsten, deine Einstellung zu Liebe und Freundschaft gefällt mir. Und ich glaube nicht, dass du dir etwas vorzuwerfen hast. Zum Schluss: Mach dich rar bei ihr. Geh zwingend auf Distanz. Nicht unfreundlich aber bestimmt. Es muss weh tun dich nicht mehr zu sehen, zu hören. Wenn dein Fehlen ihr wirklich an die Substanz geht, hast du sie zurück. Und dann richtig. Wenn nicht, hast du dir keine Sorgen zu machen. Da kommen neue, interessante, ungebundene Frauen, mit mehr Erfahrung und Respekt.
   

Sehr schöne und wie ich finde treffende Worte. Vielen Dank dafür, hat bei mir sehr viele Gedankenfenster aufgemacht. Und es ist schön, auch mal was anderes zu lesen wie "du bist zu alt, such dir ne jüngere" oder "sie hat nen Freund, das ist tabu". Aalglatt läuft es nunmal nicht immer und manchmal sind die Dinge eben komplizierter und ergeben sich halt. Ich hätte mir auch was ganz anderes gewünscht, sicherlich keine 23jährige die nicht weiß was sie will....

Also nochmal, vielen Dank, das hat mir sehr geholfen und auch ein wenig meine Gefühlswelt beruhigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 15:52
In Antwort auf sonnenwind4

Dein Beiträge finde ich super erklärt!  ...Ich denke jedoch, dass sie aus einem anderen Grund als aufrichtiges, echtes Interesse zu ihm zurückkommen wird... Sie wird ihn auf-suchen, um sich ihre Leckerlies bei ihm zu holen, um ihre Illusion nach der sie süchtig ist aufrechtzuerhalten, das ist alles. Mehr ist das nicht...

Ich finde es anmaßend, so zu urteilen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 16:11
In Antwort auf useyourbrain

Sehr schöne und wie ich finde treffende Worte. Vielen Dank dafür, hat bei mir sehr viele Gedankenfenster aufgemacht. Und es ist schön, auch mal was anderes zu lesen wie "du bist zu alt, such dir ne jüngere" oder "sie hat nen Freund, das ist tabu". Aalglatt läuft es nunmal nicht immer und manchmal sind die Dinge eben komplizierter und ergeben sich halt. Ich hätte mir auch was ganz anderes gewünscht, sicherlich keine 23jährige die nicht weiß was sie will....

Also nochmal, vielen Dank, das hat mir sehr geholfen und auch ein wenig meine Gefühlswelt beruhigt.

—> Und es ist schön, auch mal was anderes zu lesen wie "du bist zu alt, such dir ne jüngere" oder "sie hat nen Freund, das ist tabu"


das mlt dem Alters Unterschied finde ich auch für die Situation eher uninteressant. Liebe kennt keine alter. Aber der zweite Teil ? Das sich die Dinge wie du sagst eben so ergeben haben ist weil du es so wolltest und zugelassen hast . Denn ehrlich wenn ich jemanden ganz süß finde weiß aber er hat nh Freundin würde ich mich distanzieren sobald ich beim schrieben merke oh meine Gefühle werden immer mehr oder halt sagen dass das mit dem Treffen erst stattfindet bis sie sich entschieden  hat . 

Was hattets du bei dem Treffen erhofft ? ein schönes Date mit ein endenden Kuss dann fährt sie wieder nachhause zu ihren Freund ihr schreibt fröhlich weiter bis sie sich irgendwann trennt?  Du solltest dein Herz Echt lieber den ausschütten die Single sind . 


Aber ist ist für dich eh alles nur bla bla . Aber mal ehrlich wenn du meine Worte auslässt und es objektiv betrachtest , ist das für dich echt so überraschend und eine unerwartete Wendung , dass die doch bei ihren Freund bleibt ? 

Aber nichts desto trotz ist ihre Aktion eben so mies gewesen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 17:00
In Antwort auf useyourbrain

Ich finde es anmaßend, so zu urteilen....

Hej, sorry. Das war zu kurz gefasst. Natürlich kann alles möglich sein, grundsätzlich ist alles offen... Ich bin viel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 17:10

Ich bin vielleicht zu sehr von mir ausgegangen. Ich kann prominente Menschen schätzen und bewundern, als den "Star", der er ist, doch muss ich nicht mit demjenigen auch eine Beziehung wollen. Die Bewunderung und die Vorstellung von ihm ist besser als er selbst als reale Person und Mensch...Ich hatte ebensolche Begegnungen zweimal mit der "Prominenz" oder besser gesagt mit Personen des öffentlichen Rechts, doch ich konnte mir trotz meiner Bewunderung für ihn und seine Kompetenzen keine Partnerschaft vorstellen...mit ein Hindernis war auch der große Altersunterschied... Meine Realität und meine Privatsphäre ist doch mehr als bodenständig....sorry. Etwas aus der anderen Perspektive für dich berichtet...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 17:52

Das ist nur ein möglicher Aspekt.
Ein weiterer ist, dass wir mit einem neuen Menschen immer neue Türen öffnen. Und dass ab einer gewissen Intimitätsstufe dann Dinge berührt werden, die man zuvor nicht kannte, nicht sah. Diese Frau, vorusgesetzt die Rechnerei beruht auf stimmigen Zahlen, kam mit 13 Jahren mit ihrem (Noch-)Freund zusammen und lebt und liebt wohl mit allen Höhen und Tiefen des Erwachsenwerdens seit 10 Jahren (!) mit ihm zusammen (was Zusammenleben in diesem Alter auch immer bedeuten mag).
Womit wir beim "wegwerfen" wären. Egal was zu einer Trennung führt, 10 Jahre entsorgt mann nicht einfach so. Das ist mehr Zeit, als viele Paare miteinander verheiratet sind. Es spricht eigentlich für die junge Frau, dass sie nicht einfach davon läuft. Und es sprich für die junge Frau, dass sie sich durchaus auch für andere Männer zu interessieren beginnt. Alles im Kontext zu ihrem Alter und geringen Erfahrungsschatz. 
Für völligen Blödsinn halte ich es, immer vom scheinbar einfachen auszugehen. Ich bin mir sicher, die trägt Konflikte aus. Und deren Ziel ist es nicht einen Musiker und spannenden Mann zu verarschen sondern herauszufinden, was sie selber braucht und mit wem zusammen das geht.
Womit zum guten Glück hier auch jede Form von Moralkeule völlig daneben haut.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar um 19:11

Bemerkenswert, und absolut schön, wenn man es nach 10 Jahren aus Liebe tut. Zwei Freunde von mir sind auch mit ihren Jugendlieben verheiratet. Und das schon mehr als 20 Jahre. Ja ich denke, die werden gemeinsam alt und sind glücklich dabei.
Frühe Liebe ist nicht unbedingt zum Scheitern verurteilt. Es fragt sich mehr, was das Leben mit uns macht und wohin wir uns von ihm treiben lassen. Da wo ich die Hälfte des Jahres lebe, reichte der Horizont der Menschen vor drei Generationen kaum über den Dorfrand. Und man trat automatisch in die Fussstapfen seiner Eltern. Heute fliegt man für Beruf und Liebe bis nach Vancouver und Neuseeland. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Treuetesterin gesucht
Von: user326963
neu
24. Januar um 14:04
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen