Home / Forum / Liebe & Beziehung / Jugendliebe - die 2. Chance....?

Jugendliebe - die 2. Chance....?

2. Mai 2017 um 13:42

Hat die Jugendliebe eine 2. Chance ....
Unsere ersten Schmetterlinge und ersten Kuss hatten wir mit 15/16 Jahren.
Wie es halt so ist... - irgendwann waren wir dann doch wieder auseinander.
Und dann haben wir uns auch noch aus den Augen verloren.
Vor ein paar Jahren kam meine Jugendliebe wieder zurück in meine Stadt und arbeitet hier im Verkauf. Dadurch sehe ich ihn relativ regelmäßig.
Sowohl beim Einkaufen als auch auf Festen und Veranstaltungen.
Es ist jedesmal schön, wenn wir uns begegnen und wir haben immer ein bißchen was zu erzählen.
Jetzt kam er ganz zurück und wird auch hier in der Stadt bleiben. Er hat sich von seiner 2. Frau getrennt. Ich selber befinde mich in einer unglücklichen Ehe. Was er aber so nicht weiß.
Ich weiß nicht mal, ob er was von einer Ehe weiß bzw. wie der Zustand der Ehe ist.....
Ich weiß nur, dass sich viele im Bekanntenkreis fragen, wo denn mein Mann ist, usw. - oder ob ich einen Mann habe....
Vor kurzem haben wir festgestellt, dass meine berufliche Umorientierung genau zu dem passt, was er beruflich noch macht. Deshalb haben wir uns jetzt auch getroffen und über diese beruflichen Themen ausgetauscht. Auch hier ist er sehr hilfsbereit ... so wie ich ihn kenne.
Wenn wir uns sehen, steht uns beiden Freude ins Gesicht geschrieben. Wenn sich die Gelegenheit bietet, gibt es auch eine Umarmung oder in ganz guter Stimmung auch mal ein "Busserl" auf die Wange.
Unglücklich in der Ehe bin ich schon viel länger. Nicht erst, seit meine Jugendliebe vor mir stand.
Natürlich hat sich das alles so entwickelt. Er kommt hier zurück und arbeitet hier. Und jetzt wird er hier wieder in der Stadt wohnen und auch bleiben.
Es ist bei uns nicht so gewesen, dass man aus Neugierde seine Jugendliebe in Facebook oder so sucht. Oder z.B. die Begegnung auf einem Jubiläums-Klassentreffen.
Die Klassentreffen sind ja oft einmalig und danach sieht man sich länger nicht mehr.
Und die Suche in Facebook - das macht man ja dann schon absichtlich.

Meine Jugendliebe war auf einmal wieder da.
Erst durch den Job. Dann war er öfter auf Veranstaltungen anzutreffen.
Und jetzt durch die Trennung von seiner 2. Ehefrau.....
Er wird hier wohnen. Er hat sich jetzt fest eine Wohnung angemietet und bleibt hier in der Stadt.
Und dann eben die Sache mit der beruflichen Situation. Meine Umorientierung, die so was von zu seinem aktuellen Profil passt (bzw. wo er sich schon hinentwickelt hat).
Und er mir da schon sehr gerne geholfen hat und die berufliche Umorientierung gerne unterstützt.

Ich bin echt mal gespannt wie es bei uns beiden weitergeht.
So eine extreme Begegnung mit der Jugendliebe wie bei uns ... das gibt es wohl nicht so häufig.
Schon oft von Klassentreffen oder der Suche im Internet gehört.
Aber, dass er auf einmal wieder vor mir steht und es jetzt auch von Dauer sein wird...
Und es so viele Punkte gibt, wo wir uns jetzt begegnen und austauschen - ohne uns jetzt daten zu müssen.

Ich weiß nicht, was gerade mit uns passiert oder was das Schicksal mit uns vorhat.

Mehr lesen

2. Mai 2017 um 14:53
In Antwort auf chrissy751

Hat die Jugendliebe eine 2. Chance ....
Unsere ersten Schmetterlinge und ersten Kuss hatten wir mit 15/16 Jahren.
Wie es halt so ist... - irgendwann waren wir dann doch wieder auseinander.
Und dann haben wir uns auch noch aus den Augen verloren.
Vor ein paar Jahren kam meine Jugendliebe wieder zurück in meine Stadt und arbeitet hier im Verkauf. Dadurch sehe ich ihn relativ regelmäßig.
Sowohl beim Einkaufen als auch auf Festen und Veranstaltungen.
Es ist jedesmal schön, wenn wir uns begegnen und wir haben immer ein bißchen was zu erzählen.
Jetzt kam er ganz zurück und wird auch hier in der Stadt bleiben. Er hat sich von seiner 2. Frau getrennt. Ich selber befinde mich in einer unglücklichen Ehe. Was er aber so nicht weiß.
Ich weiß nicht mal, ob er was von einer Ehe weiß bzw. wie der Zustand der Ehe ist.....
Ich weiß nur, dass sich viele im Bekanntenkreis fragen, wo denn mein Mann ist,  usw. - oder ob ich einen Mann habe....
Vor kurzem haben wir festgestellt, dass meine berufliche Umorientierung genau zu dem passt, was er beruflich noch macht. Deshalb haben wir uns jetzt auch getroffen und über diese beruflichen Themen ausgetauscht. Auch hier ist er sehr hilfsbereit ... so wie ich ihn kenne.
Wenn wir uns sehen, steht uns beiden Freude ins Gesicht geschrieben. Wenn sich die Gelegenheit bietet, gibt es auch eine Umarmung oder in ganz guter Stimmung auch mal ein "Busserl" auf die Wange.
Unglücklich in der Ehe bin ich schon viel länger. Nicht erst, seit meine Jugendliebe vor mir stand.
Natürlich hat sich das alles so entwickelt. Er kommt hier zurück und arbeitet hier. Und jetzt wird er hier wieder in der Stadt wohnen und auch bleiben.
Es ist bei uns nicht so gewesen, dass man aus Neugierde seine Jugendliebe in Facebook oder so sucht. Oder z.B. die Begegnung auf einem Jubiläums-Klassentreffen.
Die Klassentreffen sind ja oft einmalig und danach sieht man sich länger nicht mehr.
Und die Suche in Facebook - das macht man ja dann schon absichtlich.

Meine Jugendliebe war auf einmal wieder da.
Erst durch den Job. Dann war er öfter auf Veranstaltungen anzutreffen.
Und jetzt durch die Trennung von seiner 2. Ehefrau.....
Er wird hier wohnen. Er hat sich jetzt fest eine Wohnung angemietet und bleibt hier in der Stadt.
Und dann eben die Sache mit der beruflichen Situation. Meine Umorientierung, die so was von zu seinem aktuellen Profil passt (bzw. wo er sich schon hinentwickelt hat).
Und er mir da schon sehr gerne geholfen hat und die berufliche Umorientierung gerne unterstützt.

Ich bin echt mal gespannt wie es bei uns beiden weitergeht.
So eine extreme Begegnung mit der Jugendliebe wie bei uns ... das gibt es wohl nicht so häufig.
Schon oft von Klassentreffen oder der Suche im Internet gehört.
Aber, dass er auf einmal wieder vor mir steht und es jetzt auch von Dauer sein wird...
Und es so viele Punkte gibt, wo wir uns jetzt begegnen und austauschen - ohne uns jetzt daten zu müssen.

Ich weiß nicht, was gerade mit uns passiert oder was das Schicksal mit uns vorhat.
 

Moin!

Wenn Du in Deiner Ehe unglücklich bist und es keine Rettung derselben gibt - warum soll man es nicht noch einmal miteinander probieren.

Interessant wäre noch zu erfahren warum ihr euch damals getrennt habt...

Meine Frau habe ich haben uns auch sehr früh kennen gelernt; sie war 15 und ich knapp 19 Jahre alt. Wir waren 4 Jahre zusammen, dann kam für sie das Abitur und für mich die Marine. Sie ging nach Berlin und ich blieb in Kiel. Die Beziehung scheiterte dann an der Entfernung...
1997 bin ich nach München gezogen und habe sie kurz darauf in Berlin angerufen. Wir haben uns verabredet und sind seit 2001 verheiratet, haben zwei Kinder und sind sehr glücklich über die zweite Chance.

Viel Glück!

Gruß F.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2017 um 14:56
In Antwort auf chrissy751

Hat die Jugendliebe eine 2. Chance ....
Unsere ersten Schmetterlinge und ersten Kuss hatten wir mit 15/16 Jahren.
Wie es halt so ist... - irgendwann waren wir dann doch wieder auseinander.
Und dann haben wir uns auch noch aus den Augen verloren.
Vor ein paar Jahren kam meine Jugendliebe wieder zurück in meine Stadt und arbeitet hier im Verkauf. Dadurch sehe ich ihn relativ regelmäßig.
Sowohl beim Einkaufen als auch auf Festen und Veranstaltungen.
Es ist jedesmal schön, wenn wir uns begegnen und wir haben immer ein bißchen was zu erzählen.
Jetzt kam er ganz zurück und wird auch hier in der Stadt bleiben. Er hat sich von seiner 2. Frau getrennt. Ich selber befinde mich in einer unglücklichen Ehe. Was er aber so nicht weiß.
Ich weiß nicht mal, ob er was von einer Ehe weiß bzw. wie der Zustand der Ehe ist.....
Ich weiß nur, dass sich viele im Bekanntenkreis fragen, wo denn mein Mann ist,  usw. - oder ob ich einen Mann habe....
Vor kurzem haben wir festgestellt, dass meine berufliche Umorientierung genau zu dem passt, was er beruflich noch macht. Deshalb haben wir uns jetzt auch getroffen und über diese beruflichen Themen ausgetauscht. Auch hier ist er sehr hilfsbereit ... so wie ich ihn kenne.
Wenn wir uns sehen, steht uns beiden Freude ins Gesicht geschrieben. Wenn sich die Gelegenheit bietet, gibt es auch eine Umarmung oder in ganz guter Stimmung auch mal ein "Busserl" auf die Wange.
Unglücklich in der Ehe bin ich schon viel länger. Nicht erst, seit meine Jugendliebe vor mir stand.
Natürlich hat sich das alles so entwickelt. Er kommt hier zurück und arbeitet hier. Und jetzt wird er hier wieder in der Stadt wohnen und auch bleiben.
Es ist bei uns nicht so gewesen, dass man aus Neugierde seine Jugendliebe in Facebook oder so sucht. Oder z.B. die Begegnung auf einem Jubiläums-Klassentreffen.
Die Klassentreffen sind ja oft einmalig und danach sieht man sich länger nicht mehr.
Und die Suche in Facebook - das macht man ja dann schon absichtlich.

Meine Jugendliebe war auf einmal wieder da.
Erst durch den Job. Dann war er öfter auf Veranstaltungen anzutreffen.
Und jetzt durch die Trennung von seiner 2. Ehefrau.....
Er wird hier wohnen. Er hat sich jetzt fest eine Wohnung angemietet und bleibt hier in der Stadt.
Und dann eben die Sache mit der beruflichen Situation. Meine Umorientierung, die so was von zu seinem aktuellen Profil passt (bzw. wo er sich schon hinentwickelt hat).
Und er mir da schon sehr gerne geholfen hat und die berufliche Umorientierung gerne unterstützt.

Ich bin echt mal gespannt wie es bei uns beiden weitergeht.
So eine extreme Begegnung mit der Jugendliebe wie bei uns ... das gibt es wohl nicht so häufig.
Schon oft von Klassentreffen oder der Suche im Internet gehört.
Aber, dass er auf einmal wieder vor mir steht und es jetzt auch von Dauer sein wird...
Und es so viele Punkte gibt, wo wir uns jetzt begegnen und austauschen - ohne uns jetzt daten zu müssen.

Ich weiß nicht, was gerade mit uns passiert oder was das Schicksal mit uns vorhat.
 

Moin!

Und, by the way, schon sehr seltsame Antworten auf Deinen Post. @christianos und @sowieso32, warum könnt ihr nicht einen Beitrags zu dem Thema leisten oder sonst einfach mal die Klappe halten?

Gruß F.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2017 um 18:26
In Antwort auf nordlichterhf

Moin!

Wenn Du in Deiner Ehe unglücklich bist und es keine Rettung derselben gibt - warum soll man es nicht noch einmal miteinander probieren.

Interessant wäre noch zu erfahren warum ihr euch damals getrennt habt...

Meine Frau habe ich haben uns auch sehr früh kennen gelernt; sie war 15 und ich knapp 19 Jahre alt. Wir waren 4 Jahre zusammen, dann kam für sie das Abitur und für mich die Marine. Sie ging nach Berlin und ich blieb in Kiel. Die Beziehung scheiterte dann an der Entfernung...
1997 bin ich nach München gezogen und habe sie kurz darauf in Berlin angerufen. Wir haben uns verabredet und sind seit 2001 verheiratet, haben zwei Kinder und sind sehr glücklich über die zweite Chance.

Viel Glück!

Gruß F.

Wir waren beide auch sehr gut - 16 und 15.
Und es war halt so klassische Jugendliebe mit Schmetterlinge im Bauch und das erste Mal Händchen halten und Rumknutschen.

Die Trennung würde ich eher als "widrige Umstände" bezeichnen.
Also nicht so klassisch, dass man nicht mehr zusammen passt.
Eher in einem kleinen Streit / Affekt oder so.
Und ich bin dann auch noch auf eine andere Schule gegangen.

Also es war nie so eine Trennung wie von den anderen Freunden. Wo eben klar war, es ist besser, dass es aus und vorbei ist und man auch darüber froh war.

Und es ist auch so, die anderen Ex-Freunde sieht man lieber von Hinten oder gar nicht.

Mit der Jugendliebe ist es anders. Wir freuen uns jedes Mal wenn wir uns sehen.
Und ich glaube, damals war es halt einfach irgendwie vorbei.

Und im Nachhinein kam für uns beide wohl jetzt nur noch Schrott an Beziehungen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2017 um 19:31
In Antwort auf chrissy751

Wir waren beide auch sehr gut - 16 und 15.
Und es war halt so klassische Jugendliebe mit Schmetterlinge im Bauch und das erste Mal Händchen halten und Rumknutschen.

Die Trennung würde ich eher als "widrige Umstände" bezeichnen.
Also nicht so klassisch, dass man nicht mehr zusammen passt.
Eher in einem kleinen Streit / Affekt oder so.
Und ich bin dann auch noch auf eine andere Schule gegangen.

Also es war nie so eine Trennung wie von den anderen Freunden. Wo eben klar war, es ist besser, dass es aus und vorbei ist und man auch darüber froh war.

Und es ist auch so, die anderen Ex-Freunde sieht man lieber von Hinten oder gar nicht.

Mit der Jugendliebe ist es anders. Wir freuen uns jedes Mal wenn wir uns sehen.
Und ich glaube, damals war es halt einfach irgendwie vorbei.

Und im Nachhinein kam für uns beide wohl jetzt nur noch Schrott an Beziehungen....

Moin!

Naja, Schrott würde ich meine Freundschaften zu anderen Frauen nicht nennen...zumindest nicht die meisten. Es ist ja viel zu lernen, von der Ersten Liebe bis zum endgültigen Partner.
Allerdings darf nicht der Aspekt ausser Acht gelassen werden das die Jugendliebe immer ein wenig, wie soll ich das ausdrücken, romantisch gesehen wird?
Aber am Ende triffst Du bzw. ihr die Entscheidung. Wenn Du Deine Ehe beenden willst ist das Deine Entscheidung.

Viel Glück!

Gruß F.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2017 um 8:11

Moin!

Warum?  Es muß ja nicht unbedingt nur an ihm gelegen haben. Vielleicht hat er einfach nur Pech gehabt?

Gruß F.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Jugendliebe
Von: chrissy751
neu
24. April 2017 um 12:24
Trennung und Unterhalt
Von: chrissy751
neu
13. März 2017 um 15:51
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen