Home / Forum / Liebe & Beziehung / Jugendliche verprügeln Rabbiner in Berlin

Jugendliche verprügeln Rabbiner in Berlin

29. August 2012 um 21:45 Letzte Antwort: 6. September 2012 um 14:34

Diese dummen Kinder, was fällt denen ein!

http://www.welt.de/politik/deutschland/article108858946/Jugendliche-verpruegeln-Rabbiner-in-Berlin.html

Mehr lesen

30. August 2012 um 9:51

Oh mann
du bist so ein Honk, meinste nicht, dass ich die Überschrift und den Text gelesen habe?!

Das ist eine Redewendung, für mich sind auch Jugendliche Kinder, weil sie noch unter 18 Jahre alt sind.

Die müssen auch noch in die Kinderklinik gehen. Ha, da hast gedacht, du findest nen Kritikpunkt, du olle gefühlskalte Schrapnelle. Du bist echt niveaulos, dich hab ich gefressen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2012 um 13:19

Naja ulk nur rum
wie du weißt,gibt es keine Kindergefängnisse, weil man in Deutschland erst ab 14 Jahren strafmündig ist.

Freut mich, dass du mal was zu Lachen in deinem Leben hast, dein Leben ist ja sonst so traurig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2012 um 13:37

Nee
wer sagt denn, dass das Palästinenser sind?

Es können auch Syrier oder Libanesen sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2012 um 13:39

Na
da haste ja die WO-Kommentare gelesen.

In meinen auch ist das auch antisemitisch und ist auch zu verurteilen, weil man keinen Menschen verprügelt und erst recht nicht seiner Tochter mit dem Tode droht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2012 um 13:50

Klar ist Judenhass nicht
angebracht und dann willst du sie nach Westjordanland schicken,damit sie zwischen Siedler leben, damit ihr Hass noch größer wird oder was?

Die muslimischen Gemeinden sollten verstärkt einen kulturellen Austausch zwischen Juden und Muslimen vornehmen, vllt in Form von Freizeitaktivitäten für Kinder und Jugendliche, denn wer einen jüdischen Freund hat,ist zu solchem Hass nicht fähig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2012 um 21:22

Krass
es könnten ja auch Jugendliche sein, dessen Eltern mehr Geld haben, wir haben ja gesehen, wozu der Sohn eines Rechtsanwalt in Berlin in der Lage ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2012 um 22:43


Mh ganz ehrlich passiert sowas leider nicht jeden Tag auf unseren Straßen .........
Finde es nicht gut mag keine Gewalt und es ist das letzte jemanden anzugreifen wenn ein Kleines Kind dabei ist und dies dann auch noch zu bedrohen sowas geht überhaupt nicht und sollte wirklich bestrafft sein ....

Aber was mich immer nervt sobald ein Jude angegriffen wird wird ein riesen Spektakel draus gemacht ...

Es ist auf Fakt das Araber sie hassen was ich bis vor ein paar Jahren nicht verstanden habe müste aber dann selber miterleben wie die Ticken und das ist nicht ohne ......nur darüber dürften unser Deutschen Zeitungen oder Fernsehsender nichts schreiben oder Berichten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2012 um 9:59
In Antwort auf an0N_1191287999z


Mh ganz ehrlich passiert sowas leider nicht jeden Tag auf unseren Straßen .........
Finde es nicht gut mag keine Gewalt und es ist das letzte jemanden anzugreifen wenn ein Kleines Kind dabei ist und dies dann auch noch zu bedrohen sowas geht überhaupt nicht und sollte wirklich bestrafft sein ....

Aber was mich immer nervt sobald ein Jude angegriffen wird wird ein riesen Spektakel draus gemacht ...

Es ist auf Fakt das Araber sie hassen was ich bis vor ein paar Jahren nicht verstanden habe müste aber dann selber miterleben wie die Ticken und das ist nicht ohne ......nur darüber dürften unser Deutschen Zeitungen oder Fernsehsender nichts schreiben oder Berichten

Ja
bei Übergriffen auf Juden oder jüdischen Einrichtungen ermittelt gleich der Staatsschutz, aber das auch nur,weil sich Deutschland solche Übergriffe nach dem 2. Weltkrieg nicht mehr leisten kann. Ich denke auch, das sowas von Gesetz her unter den Staatsschutz fällt. Außerdem werden jüdische Migranten sozusagen sofort eingebürgert und erhalten die deutsche Staatsbürgerschaft,wenn sie sich hier niederlassen wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2012 um 10:02

Jepp
wer sich auf Strafrecht in Deutschland spezialisiert und besonders viele Ausländer als Mandanten hat, der kann als Anwalt gutes Geld machen.Deren Familie unterschreibt gerne eine Honorarvereinbarung und sie zahlen immer gut.

Sonst kannste als Anwalt nur nach Gebührenordnung abrechnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2012 um 10:42
In Antwort auf stijn_11981246

Ja
bei Übergriffen auf Juden oder jüdischen Einrichtungen ermittelt gleich der Staatsschutz, aber das auch nur,weil sich Deutschland solche Übergriffe nach dem 2. Weltkrieg nicht mehr leisten kann. Ich denke auch, das sowas von Gesetz her unter den Staatsschutz fällt. Außerdem werden jüdische Migranten sozusagen sofort eingebürgert und erhalten die deutsche Staatsbürgerschaft,wenn sie sich hier niederlassen wollen.


Aber irgendwann finde ich ist auch mal gut wir haben ja damals alle nicht gelebt oder .....

Ich habe nichts gegen sie aber ich spreche aus Erfahrung sie halten sich an kein Abkommen .....hole mal weiter aus war 2006 mit meiner Familie in Libanon als wir plötzlich mitten im Libanon Krieg standen ....sie haben echt alles bombadiert was sich nur bewegt hat ....sie waren nicht besser sie machen genau das gleiche was Hitler damals mit ihnen gemacht hat nur leider mit einem Freischein sie schmeißen Streubomben ,Phosforbomben sind bei verboten .....als ich damals fliehen wollte gab es ein Abkommen mit der Botschaft das für ein paar Stunden Waffenstillstand ist ... es haben sich tausend von Menschen gesammelt um über einen Konveu zu vielen sie haben sich aber nicht dran gehalten sie schmissen einfach zwei Bomben in der Nähe der Menschen runter das dann dazu
ich wurde damals von jeder Zeitung sowie Sat 1 interviewt weist du was sie sagten sie würden so gerne alles schreiben oder berichten aber wir dürfen es nicht hatte sogar Videoaufnahmen usw ...wir haben hier keine Meinungsfreiheit wenn es darum geht vielleicht etwas schlechtes zu Berichten das wird uns Deutschen verboten nur wegen unserer Vorgeschichte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2012 um 11:16
In Antwort auf an0N_1191287999z


Aber irgendwann finde ich ist auch mal gut wir haben ja damals alle nicht gelebt oder .....

Ich habe nichts gegen sie aber ich spreche aus Erfahrung sie halten sich an kein Abkommen .....hole mal weiter aus war 2006 mit meiner Familie in Libanon als wir plötzlich mitten im Libanon Krieg standen ....sie haben echt alles bombadiert was sich nur bewegt hat ....sie waren nicht besser sie machen genau das gleiche was Hitler damals mit ihnen gemacht hat nur leider mit einem Freischein sie schmeißen Streubomben ,Phosforbomben sind bei verboten .....als ich damals fliehen wollte gab es ein Abkommen mit der Botschaft das für ein paar Stunden Waffenstillstand ist ... es haben sich tausend von Menschen gesammelt um über einen Konveu zu vielen sie haben sich aber nicht dran gehalten sie schmissen einfach zwei Bomben in der Nähe der Menschen runter das dann dazu
ich wurde damals von jeder Zeitung sowie Sat 1 interviewt weist du was sie sagten sie würden so gerne alles schreiben oder berichten aber wir dürfen es nicht hatte sogar Videoaufnahmen usw ...wir haben hier keine Meinungsfreiheit wenn es darum geht vielleicht etwas schlechtes zu Berichten das wird uns Deutschen verboten nur wegen unserer Vorgeschichte

Ja ich weiß
damals gab es ein palästinensiches Flüchtlingscamp an der Grenze zu Israel, der Mossad hatte eine schiitische Gruppe angestachelt, dadurch geschah ein Massaker in diesem Camp, sie haben sogar Frauen und Kinder getötet. Als israelische Soldaten gefragt haben, warum tötet ihr die Frauen, weil sie die nächsten Terroristen gebähren. Das war Anfang der 80er Jahre.

Es ist schon so, dass die öffentliche Meinung manipuliert wird, genauso als es um die Gewährung der Atomuboote ging, haben sie gezielt Schwachstellen in Deutschland gesucht, damit sie die ganze Flotte finanziert bekommen. Das wurde auch im Stern berichtet.

Ich muss sagen, dass die normale jüdische Bevölkerung auch nur Frieden will, aber die jetzige Regierung nicht.

Es gibt eine jüdische Anwältin,die auch Holocaustüberlebende war, die setzte sich für palästinische Menschen aus dem Westjordanland ein. Sie wird als Antisemitin von ihren eigenen Leuten beschimpft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2012 um 11:30
In Antwort auf stijn_11981246

Ja ich weiß
damals gab es ein palästinensiches Flüchtlingscamp an der Grenze zu Israel, der Mossad hatte eine schiitische Gruppe angestachelt, dadurch geschah ein Massaker in diesem Camp, sie haben sogar Frauen und Kinder getötet. Als israelische Soldaten gefragt haben, warum tötet ihr die Frauen, weil sie die nächsten Terroristen gebähren. Das war Anfang der 80er Jahre.

Es ist schon so, dass die öffentliche Meinung manipuliert wird, genauso als es um die Gewährung der Atomuboote ging, haben sie gezielt Schwachstellen in Deutschland gesucht, damit sie die ganze Flotte finanziert bekommen. Das wurde auch im Stern berichtet.

Ich muss sagen, dass die normale jüdische Bevölkerung auch nur Frieden will, aber die jetzige Regierung nicht.

Es gibt eine jüdische Anwältin,die auch Holocaustüberlebende war, die setzte sich für palästinische Menschen aus dem Westjordanland ein. Sie wird als Antisemitin von ihren eigenen Leuten beschimpft.

Ja leider
Denke auch egal welche Bevölkerung alle möchten Frieden haben ....hatte damals echt auch eine Zeit Wut aber da ich logisch denken kann sage ich halt keine Bevölkerung kann was dafür .....

Nur mich regt halt immer wieder auf das sie sich auf das was wir Deutschen gemacht haben berufen ...sie sind doch allemal nicht besser daher ....


Finde es nur nicht gerecht wieso wenn da einer Verprügelt wird es direkt groß Aufgebauscht wird es werden leider jeden Tag hier in Deutschland Menschen Brutal Zusammengeschlagen und da Berichtet dann keiner Drüber finde diese Menschen sind es dann genauso Wert das man über sie schreibt ......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2012 um 13:17

Ne Araber und Türken
würden sie nicht ausrauben, weil die ihre Leute holen würden. Aber die Deutschen, Franzosen oder Engländer würden sich wahrscheinlich ne alte Oma aussuchen, um sie auszurauben.

Egal welche Nation, sie suchen sich immer ein vermeintlich schwächeres Opfer aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2012 um 13:20

Ist ja heftig
hat noch nicht einmal Anstand die Frau, sucht sich das schwächste Opfer raus.

Aber an dem Artikel hat man gleich gelesen, dass scheinbar bei Taten mit rassistischen oder antisemitischen Hintergrund jeweils der Staatsschutz ermittelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2012 um 13:28

Oh mein Gott
Hilfe wo leben wir denn das ist ja grausam wie krank muss man sein und ein Kind mit Reizgas anzugreifen wird ja immer schlimmer ....hab gelesen war eine Libanesiche Frau und Kinder die angegriffen wurde ...mh ob das nicht wieder ein Nachspiel haben wird .....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2012 um 13:37


Das ist jetzt nicht dein ernst oder noch den Kindern die schuld zuschieben oder hammer !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2012 um 15:50

Naja die muss ja nicht vonGrund auf
rassischtisch sein, kann sein, dass die da ausgetickt ist, es gibt genügend Leute die einen "Freifahrtsschein" haben und frei in Berlin rumlaufen.

Aber was ich manchmal ärgerlich finde ist, dass bei solchen Dingen meistens die Zeitungen über die Tat berichten, aber nicht darüber, wie es ausgegangen ist.

Bei dem Rabbi oder für die Bevölkerung wichtige Verbrechen, wird die Öffentlichkeit bis zum Ende aufgeklärt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2012 um 15:54

Ja
solche Araber gibt es natürlich auch. Also ich kenne ein paar Araber, die sich auch darüber aufregen, warum in deutschen Behörden es nicht möglich ist, die Araber zu sanktionieren. Die Araber unter sich haben gar kein Problem, anderen Araber das Geld zu streichen.

Ich würde sagen, dass es mehr Beamte mit Migrationshintergrund geben muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2012 um 15:57

Klar gibt es diese Leute arabischer Herkunft
ich sage nur Kadewe-Einbruch.

Aber Raub und Diebstahl hat keine Nationalität.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2012 um 18:27

Ihr tut ja gerade so, als ob Deutsche niemals gewaltätig gegenüber Ausländern werden
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gauck-gedenkt-der-krawalle-in-rostock-lichtenhagen-a-852185.html

http://www.fluter.de/de/109/erfahrungen/10233/

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/hetzjagd-auf-inder-die-polizei-hat-uns-behandelt-wie-hunde-a-501671.html

http://www.bild.de/news/inland/neofaschismus/neonazi-opfer-ausser-lebensgefahr-22010590.bild.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2012 um 18:30


http://de.wikipedia.org/wiki/Oury_Jalloh

http://www.anti-rar.de/doku/titel.htm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2012 um 18:32

Ja und die Deutschen waren ganz unschuldig
haben sie doch keiner Menschenseele etwas getan im 1. und 2. Weltkrieg und Jahre zuvor.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2012 um 14:32

Dann frage ich dich doch
warum?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2012 um 17:15

Öhm ja so einige
mit einem bin ich sogar verheiratet. Das Messer im Besteckfach zählst du aber nicht dazu oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2012 um 8:03

Hast du dir die Links überhaupt angeschaut Lala?
Die Opfer dieser Deutschen waren gewiss KEINE Türken mit Messer in der Tasche und ja ich kenne sehr viele Ausländer, die keine Messer oder andere Waffen bei sich tragen.

Also was gibt den Deutschen das Recht Menschen in unserem Land zu verprügeln nur weil sie anders aussehen als der Durchschnittsdeutsche?

Wenn ich so argumentieren würde wie du, dann wäre das verprügeln von Deutschen ja ebenfalls in Ordnung. Sind ja alle nur Gesindel. Leben von Hartz 4, rennen als Nazis durch die Gegend und rufen Auslädner raus, weil sie selber nie im Leben was auf die Reihe bekommen haben und nun einen Schuldigen suchen, vögeln durch die Gegend, töten sich gegenseitig wen es schlecht in der Ehe läuft usw ........

Du solltest einmal deine Argumentationsweise überdenken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2012 um 8:05

Deine Bekannten gehörten wohl alle zum Gesindel des Landes
da mussten die Türken eben etwas gegen tun.

Willst du ihnen die Schuld dafür geben?
Für die Deutschen, die gegen Gesindel angehen, hast du doch auch Verständnis.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2012 um 12:45

Echt? Eine Sozialarbeiterin?
Dann musst du dich mit SGB VIII 27- 35 auskennen. Ich hätte paar Fragen an dich, da ich bald in dem Bereich arbeiten werde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2012 um 13:28
In Antwort auf zera_12826337

Echt? Eine Sozialarbeiterin?
Dann musst du dich mit SGB VIII 27- 35 auskennen. Ich hätte paar Fragen an dich, da ich bald in dem Bereich arbeiten werde

Feel
diese Frage hättest du dir auch alleine beantworten können, ein Sozialarbeiter würde niemals nur einen Teil der Bevölkerung (Muslime) anklagen, sondern negative Tendenzen bei allen Nationen auch Deutschen sehen. Sozialarbeiter kommt von sozial und Sunshine ist das Gegenteil von sozial, das einzige was bei ihr sozial ist, dass sie in einem Sozialstaat lebt.

@ lola - ein guter Sozialarbeiter würde auch seine "Schäfchen" kritisieren müssen, denn er möchte ja, dass sich beide Parteien weiterentwickeln, so dass seine "Schäfchen" auf Dauer nicht mehr anecken. Also das verstehe ich unter einen guten Sozialarbeiter.

Bzgl. Erziehung ich würde sagen, dass ein Teil der Erziehung tatsächlich im Kindergarten stattfindet, aber auch nur, weil nun einmal die Frauen teilweise Vollzeit arbeiten müssen, weil die Männer nicht mehr so viel verdienen können und ja, es gibt auch genügend Eltern, die nicht fähig sind, ihre Kinder liebevoll zu erziehen, aber trotzdem wollen sie Kinder kriegen.

In der Schule würde ich sagen, haben die Lehrer überhaupt keinen Kopf Kinder zu erziehen, außerdem gibt es Lehrer die Kinder nicht leiden können, die ihnen einfach ein Klotz am Bein sind und wenn ein Lehrer, der noch nicht einmal gegenüber einem Kind fair sein kann, dann sollte er nicht in diesem Beruf arbeiten. Ich habe es bei dem Neffen einer Freundin erlebt, der Junge kam als Frühchen auf die Welt und ist leider ein wenig lernbehindert, aber er wohnt in einer Kleinstadt und er geht auf eine normale Schule, aber es gibt Lehrer die haben für diesen Jungen einfach keine Geduld und es handelt sich hier um deutsche Lehrer und einen deutschen Jungen. Was ich sagen will, das ganze System ist irgendwie faul. Man kann nicht immer sagen, nur die Eltern sind schuld oder nur die Lehrer sind schuld.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2012 um 14:27

Den Rat solltest du beherzigen
hast du doch die ausländischen Opfer deutscher rechtsradikaler Gewalt als Gesindel bezeichnet, die selber Schuld sind, dass ihnen diese Gewalt wiederfahren ist.

Ganz ehrlich, wer sich so ausdrückt, wie du es hier tust, ist in meinen Augen Gesindel.Also gehe vorsichtig mit diesem Wort um.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2012 um 14:28

Lala
ich verwende lediglich deine eigene Argumentationsweise gegen dich.

Merkst du es selber nicht, was für einen Unsinn du schreibst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2012 um 14:29

Ich fühle mich nicht angegriffen
Ich bin Deutsche und habe mit Türken wenig zu tun.

Aber ich muss auf unüberlegte Postings befreit von jeglicher Intelligenz einfach antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2012 um 16:48

Nein
diese Lehrer sind generell nicht geduldig mit dem Jungen umgegangen, ich glaube die Menschen vergessen einfach mit der Zeit, dass diese Lernbehinderung eine Ursache hat. Es gibt immer Lehrer die sehr motiviert sind und es gibt Lehrer, die am Anfang motiviert sind und dann irgendwann nachlassen. Vllt liegt es einfach am Defizit dieser Lehrer, in Studium wird einem keine Geduld beigebracht, das muss man entweder mitbringen, aber generell nachlernen kann man Empathie nicht.

Die Erziehung muss ein Lehrer nicht übernehmen, aber wenn dann wenigstens die Bildung übernehmen. Aber auch Lehrer haben einfach Lieblinge und Kinder, welche sie nicht abkönnen, aber ist das nicht gerade ihre Aufgabe, dass sie unparteiisch sein müssten, aber was ist, wenn ein Kind noch nicht einmal bei seinem Lehrer Vertrauen und Respekt erhält, wird dort nicht das Kind erst Recht demotiviert und wirkt sich das nicht auch auf das gesellschaftliches Verhalten aus?

Ich glaube einfach durch das Bildungssystem, kann kein einfach keine Atmosphäre auf Dauer entstehen, in welchem die Kinder gerne zur Schule gehen. Die Erstklässler freuen sich so sehr auf die Schule und innerhalb weniger Jahre sind sie gefrustet.

In Berlin gibt es hunderte von Lehrer die krankgeschrieben sind und noch ihr Gehalt weiterbeziehen. Zu behaupten, dass nur die Kinder daran schuld wären, glaube ich nicht, denn wenn man sich die Erstklässler anguckt, die sind alle wissbegierig und höchstmotiviert und gehen gerne zur Schule. Aber drei Kindergärtnerinnen können besser auf ihre Bedürfnisse eingehen, als eine Lehrerin die im Durchschnitt für über 20 Kinder zuständig ist, ist doch klar, dass da irgendwelche Kinder durch Raster fallen. Wie kann es denn sein, dass es Erwachsene in Deutschland gibt, die das Lesen und Schreiben nie richtig gelernt haben oder wieder verlernt haben? Wie ist es bei 10 Jahren Schuldpflicht möglich?

In der DDR haben die guten Leser sich in der Schule mit den schlechten Lesern hingesetzt und haben das Lesen geübt. In der DDR waren die 10 Klässler für die Betreuung der Erstklässler zuständig, indem sie die Kinder besonders unterstützt haben. In der DDR wurde die Qualität des Lehrers an er Leistung der Kinder gemessen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2012 um 19:33

Na klar Lady
das merkt man doch bei dir, früher waren es bei deiner Generation die Juden, aber die dürft "ihr" offiziell nicht mehr beleidigen, jetzt habt ihr euch einen neuen Feind gesucht und zwar die Muslime, wenn es keine Muslime geben würde, wären es die Italiener oder sonst wär.

Wer Hass sät, wird Hass ernten! Lieber möchte ich unsere deutschen und Kinder nichtdeutscher Herkunft von Ökomüttern und Atomkraft-nein-danke-Leuten betreut sehen, als dass so eine Oma wie du,ehrenamtlichen Dienst an den Kindern versehen solltest.

Du kannst aber gerne in einer Suppenküche arbeiten, die Leute dort, sind wenigstens alt genug, um deine Ideologie zu reflektieren, hoffe ich zumindestens für die Leute dort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2012 um 20:55

Ich tue überhaupt nicht so, als ob jeder Deutsche in seinem Leben mindestens einen Ausländer
verprügelt.

Hier wird so getan, als ob die Gewalt nur von Seiten der Ausländern kommt, nur das ist leider nicht der Fall.
Viele Ausländer wurden in Deutschland schon Opfer von rechtsradikaler Gewalt und das damit zu beschönigen, dass diese Ausländer ja alle Gesindel sind und es verdienen, das ist eine bodenlose Frechheit.

Bei diesen Opfern ging es nicht um irgendwelche Gangs. Es ging um ganz normale Menschen, die einfach nur friedlich hier leben wollten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2012 um 20:56

Kommt auch noch irgendwas passendes zum Thema von dir?
Kannst du es nicht ertragen, dass deine "Wahrheit" nicht der Realität entspricht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2012 um 21:18
In Antwort auf stijn_11981246

Na klar Lady
das merkt man doch bei dir, früher waren es bei deiner Generation die Juden, aber die dürft "ihr" offiziell nicht mehr beleidigen, jetzt habt ihr euch einen neuen Feind gesucht und zwar die Muslime, wenn es keine Muslime geben würde, wären es die Italiener oder sonst wär.

Wer Hass sät, wird Hass ernten! Lieber möchte ich unsere deutschen und Kinder nichtdeutscher Herkunft von Ökomüttern und Atomkraft-nein-danke-Leuten betreut sehen, als dass so eine Oma wie du,ehrenamtlichen Dienst an den Kindern versehen solltest.

Du kannst aber gerne in einer Suppenküche arbeiten, die Leute dort, sind wenigstens alt genug, um deine Ideologie zu reflektieren, hoffe ich zumindestens für die Leute dort.

Tinkel
Ich kann dir in allen Punkten nur zustimmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2012 um 21:19

Wenn du schon bei anderen so auf Rechtschreibung achtest,
dann achte bei dir doch bitte auch darauf.

Sonst wird es peinlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2012 um 21:23


wer sagt denn, dass ich sage, in der DDR wäre alles besser gewesen.

Bzgl des Erzwingen von Arbeitsmoral, stimmt es auch nicht ganz, dass es keine "Sozialschmarotzer" gab, ich weiß von einigen Arbeitsverweigeren, die es in der DDR auch geschafft hatten, sich vor der Arbeit zu drücken und lieber saufen wollten. In der direkten Nachbarschaft meiner Oma hat so ein "Typ" gewohnt und der hatte auch Saufkompanen gehabt. Somit hatte der DDR-Staat doch nicht soo viel Macht oder er hat es zum Schluss bei diesen Leuten irgendwann aufgegeben.

Trotzdem muss in meinen Augen kein erwachsener Mensch in Deutschland nach 10 jähriger Schulpflicht so schlechte Lese- und Schreibkenntnisse erworben haben, so dass er diese wieder verlernt. Da tut es mir leid, aber das liegt an der Faulheit und an dem Weggucken der Lehrer. Denn ein schlechter Leser und Schreiber sollte doch in 10 Jahren Schule auffallen und gesondert gefördert werden, weil gerade die ersten Klassenstufen sehr motiviert sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2012 um 21:23

Da kenne ich auch eine Geschichte
in unserem Asylbewerberheim wurde mitten in der Nacht ein Stein in ein Zimmer hineingeworfen. Der Stein war ziemlich groß und hätte den Mann dort übel verletzen können.

Gott sei Dank ist nichts passiert.

Das war den deutschen Tätern egal. Sie gröhlten und jubelten noch und die Polizei hat wenig bis gar nichts gemacht um diese zu stellen.

Aber was sage ich. In Deutschland wurde auch schon ein Asylbewerberheim abgefackelt und die Leute haben zugeschaut und Beifall geklatscht.


Nein, in diesen Land wundert mich gar nichts mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2012 um 21:25

Nee Herzchen
eine Suppenküche kenne ich Gott sei Dank nur aus dem TV. Du kannst mich gerne Pute nennen und viele andere Dinge mehr. Mag sein, dass du keine Greisin bist, aber deine Einstellung ist staubtrocken und von Gestern!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2012 um 21:42

Aber ich stimme dir zu
dass es in der DDR und wie jetzt auch unter arabischen und türkischen Familien eine Art Verhaltenkodex gibt, was gesellschaftlich akzeptabel ist und was nicht. Deshalb ist es auch wichtig, dass es arabisch und türkischstämmige Lehrer und Lehrerinnen geben sollte, damit diese Kinder und Jugendlichen nicht zwischen den Gesellschaften sich in Dr. Jekyll und Mr. Hide verwandeln.Wiederum hätten dann aber die Mädels weniger "Freiräume", weil es doch einige Mädels gibt, die ihr Kopftuch vor der Schule abnehmen und sobald sie wieder nach Hause gehen, setzen sie brav ihr Kopftuch auf, obwohl sie etwas Anderes wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2012 um 21:49

Mensch jetzt wird wieder ein Schuldiger gesucht
Ich könnte bei so viel Dummheit.

Damals waren es die Juden, heute sind es die bösen, meist muslimischen Ausländer generell. Anscheinend hat der Deutsche dieses Denken wirklich in sich.

Jahrelange hat Deutschland andere Länder und deren Bevölkerung ausgebeutet, abgeschlachtet und als Arbeitstiere benutzt. Unser Wohlstand basiert auf den Elend der anderen. Das ist vielen hier leider nur immer noch nicht ganz klar. Aber wehe ein ehemals Ausgebeuteter wagt es auch nur ein Stückchen vom guten deutschen Kuchen abzukriegen, dann ist aber was los

Und nur zur Info: Auch ein Asylbewerber zahlt für Unterkunft und Verpflegung und die meisten arbeiten auch für den Staat bzw fürs Amt, aber das weiss der Deutsche, der Angst hat um seine deutschen Tugenden, natürlich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2012 um 21:53

Ja klar
sind die Eltern dafür verantwortlich, aber sollte es nicht im Interesse des Staates liegen, dass man solche Kinder auffängt, wenn die Eltern entweder selber Schulschwächen hatten oder wenig Interesse zeigen? Bei vielen Eltern scheidet es nämlich daran, dass sie selber nicht besonders helle in der Schule waren und die sind dann schnell überfordert. Klar, wenn diese Kinder größer sind, dann werden sie sich aus Scham verweigern, das Lesen und Schreiben zu üben, aber ein Kind, welches richtig an die Hand genommen wird und dem man geduldig beim Lesen und Schreiben lernen hilft wird definitiv mitmachen. Nur entmutigte Kinder sperren sich gegen Bildung. Kinder wollen einfach lernen und sind wissbegierig. Ich finde auch, dass der Staat dann einfach Personal bereitstellen sollte. Es gibt doch auch in Kitas besonders geschultes Personal, dass auf den Spracherwerb der Kinder achtet. Sowas muss ja nicht die Klassenlehrerin machen, sondern eine Lehrkraft, die die Schwächen aufgreift.

Ganz ehrlich, was können denn diese Kinder dafür, dass sie leider in die falsche Familie geboren werden. Ich denke, gute Bildung können sich bald nur noch Reiche leisten, die kein Schuldgeld zahlen, müssen das Bildungsangebot des Staates hinnehmen und die Kinder, welche Eltern haben, die ihnen nicht bei der Schule helfen können oder wollen, sind die Verlierer des Systems, wenn sie nicht doch genügend Ehrgeiz besitzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2012 um 21:58

Du kannst ja witzig sein
Mensch, Sun - du beeindruckst mich!

Nein, ich habe keine "besondere" Förderung benötigt und ganz ehrlich, ich habe keinem Lehrer irgendwelche schlaflosen Nächte bereitet. Ich hatte auch das Glück, dass meine Eltern mich bei allem unterstützt haben.

Aber du benötigst eine besondere Förderung und zwar in Sachen "Menschlichkeit gegenüber allen Menschen" nicht nur gegenüber deiner eigenen Mischpoke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2012 um 22:03

Naja ich würde sagen
es gab auch nach dem Krieg bis in die 60ziger hinein einen Verhaltenskodex, der durch die eigene Gesellschaft überwacht wurde. Aber dann wurden verschiedene Erziehungsstile benutzt und jeder hatte einen anderen Verhaltenskodex. Die Einen sind der Meinung, ich zwinge meie Kind nicht dazu "Bitte und Danke" zu sagen, die Anderen sind der Meinung, dass "Bitte und Danke" zum guten Ton gehören.

Unsere Gesellschaft ist einfach durcheinander gekommen. Andere Staaten haben doch auch kein "gesellschaftliches Überwachungssystem" aber sind sich trotzdem darin einig, was zum guten Ton gehört.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2012 um 22:11

Ja
dann dürfen aber die Lehrer nicht konfliktscheu sein und es auch aushalten können, dass man sie mal nicht mag bzw. sie müssen auch so einen Charakter haben, dass sie sich durchsetzen können.

Man hat entweder Durchsetzungsvermögen oder nicht, sowas ist sehr schwer zu erlernen und ich glaube auch, dass Störenfriede es spüren, wenn der Lehrer sich nicht durchsetzen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2012 um 22:20

Das ist wundervoll,
dass du einsiehst, dass du in deinen vorherigen Posting nur Mist geschrieben hast.

So viel Unsinn kann ein Mensch gar nicht alleine schreiben.
Doch halt der Sarrazin kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2012 um 22:59

Das Volk findet gefallen an Sarrazin,
weil es zunehmend verblödet, wie man an deinen Postings sehr gut sehen kann.

Auch ein Hitler hat dem deutschen Volke einmal sehr gut gefallen und dieser hat ähnlichen Müll zusammengetragen, wie der Herr Sarrazin.

Ehrlich wenn du meinst, die Meinung des Volkes darzustellen, dann kann ich nur hoffen, dass die Deutschen bald wirklich aussterben und dann bitte wunder dich nie wieder, warum Ausländer hier in Deutschland Wut auf die Einheimischen bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2012 um 23:11

Nach lala und Koller - JA
Sie gehören eben zum Gesindel und habe es gewagt nach Deutschland zu kommen und zerstören ihre deutschen Tugenden

Ganz ehrlich, wenn ich so einen Mist lese und sehe, dass es überall vermehrt zu Übergriffen auf Ausländer kommt, dann habe ich Angst um meine Familie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook