Forum / Liebe & Beziehung

Jubiläum nach zwischenzeitlicher Trennung feiern

Letzte Nachricht: 2. Mai um 14:05
J
jonas2345
29.04.21 um 15:29

Hallo zusammen,

es ist mein erstes Mal, dass ich mich an ein Forum um Rat wende.
Ich will mit Freunden nicht darüber groß reden, weil ich meine Freundin nicht schlecht machen möchte, aber andererseits weiß ich auch nicht so genau weiter.

Um es kurz zu fassen, meine Freundin und ich haben uns vor ein paar Monaten getrennt. Es war nur recht kurz, da ich ihr dann doch nochmal verziehen habe. Ich will dabei gar nicht ins Detail gehen, weil ich nicht glaube, dass man eine Beziehung hier wirklich in ein paar Sätzen widergeben kann.

Jedenfalls läuft es seitdem eigentlich sehr gut. Sie hat sich wirklich sehr bemüht und alles scheint super zu sein.

In zwei Wochen ist aber unser Dreijähriges Jubiläum. Wir haben das nie groß gefeiert, aber kleine Aufmerksamkeiten gab es schon und wir sind ggf. Essen gegangen.

Für mich fühlt es sich aber jetzt falsch an ein Dreijähriges Jubiläum zu feiern, wenn man doch keine drei Jahre zusammen war.
Ich habe in der Vergangenheit immer kleinbei gegeben, aber nach einer offiziellen Trennung fühlt es sich nun wie ein Betrug an mir selbst an, wenn man diesen Tag nun einfach so feiert, als wäre nichts gewesen.

Ich habe auch schon kurz mit ihr darüber geredet, aber man hat gemerkt, dass sie das sehr traurig macht, weshalb ich es seitdem nicht mehr angesprochen habe.

Mir ist es wichtig immer zu sagen, falls mich was belastet und so würde ich es auch nochmal machen.

Aber ich wollte euch fragen, ob Ihr ähnliche Situationen durchgemacht habt und wie Ihr damit umgegangen seit? Falls nicht, wie ihr das vielleicht lösen würdet?

Vielen Dank für eure Ratschläge, oder Bemerkungen.
Liebe Grüße
Jonas
 

Mehr lesen

saskia81007hh
saskia81007hh
29.04.21 um 16:49

Wenn ihr Euch getrennt habt und es war eine richtige Trennung (nicht nur "ich brauch mal 2 Wochen Auszeit"?), dann war Eure Beziehung mit dem Tage vorbei.

Wenn ihr Euch danach dann wieder dazu entschieden habt, die Zukunft doch gemeinsam zu gehen, dann ist der Tag, an dem ihr wieder zueinander gefunden habt, der Tag, den ihr ab dann als "Jubiläumstag" nutzen könnt!

Mach Deiner Freundin klar, dass für Dich ab diesem Tag eine neue Zeitrechnung in Bezug auf Eure Beziehung beginnt. Wenn sie dann "Euer 3jähriges" (was ja gar kein 3jähriges ist) feiern will, soll sie es alleine machen.

Wenn sie "so etwas" (was gar nicht mehr ist) feiert, bringt das Unglück und hat negative Auswirkungen auf Eure jetzt neu begonnene Beziehung. Das kannst DU ihr so noch mit auf den Weg geben.

Gefällt mir

B
beautifulmind89
29.04.21 um 17:41
In Antwort auf jonas2345

Hallo zusammen,

es ist mein erstes Mal, dass ich mich an ein Forum um Rat wende.
Ich will mit Freunden nicht darüber groß reden, weil ich meine Freundin nicht schlecht machen möchte, aber andererseits weiß ich auch nicht so genau weiter.

Um es kurz zu fassen, meine Freundin und ich haben uns vor ein paar Monaten getrennt. Es war nur recht kurz, da ich ihr dann doch nochmal verziehen habe. Ich will dabei gar nicht ins Detail gehen, weil ich nicht glaube, dass man eine Beziehung hier wirklich in ein paar Sätzen widergeben kann.

Jedenfalls läuft es seitdem eigentlich sehr gut. Sie hat sich wirklich sehr bemüht und alles scheint super zu sein.

In zwei Wochen ist aber unser Dreijähriges Jubiläum. Wir haben das nie groß gefeiert, aber kleine Aufmerksamkeiten gab es schon und wir sind ggf. Essen gegangen.

Für mich fühlt es sich aber jetzt falsch an ein Dreijähriges Jubiläum zu feiern, wenn man doch keine drei Jahre zusammen war.
Ich habe in der Vergangenheit immer kleinbei gegeben, aber nach einer offiziellen Trennung fühlt es sich nun wie ein Betrug an mir selbst an, wenn man diesen Tag nun einfach so feiert, als wäre nichts gewesen.

Ich habe auch schon kurz mit ihr darüber geredet, aber man hat gemerkt, dass sie das sehr traurig macht, weshalb ich es seitdem nicht mehr angesprochen habe.

Mir ist es wichtig immer zu sagen, falls mich was belastet und so würde ich es auch nochmal machen.

Aber ich wollte euch fragen, ob Ihr ähnliche Situationen durchgemacht habt und wie Ihr damit umgegangen seit? Falls nicht, wie ihr das vielleicht lösen würdet?

Vielen Dank für eure Ratschläge, oder Bemerkungen.
Liebe Grüße
Jonas
 

Ich bin erstaunt, dass deine Freundin keine anderen Sorgen hat.

Sie sollte froh sein, dass du ihr noch eine Chance gegeben hast und ist nicht gerade in der Position Forderungen zu stellen.

Du solltest nur Dinge tun, von denen du wirklich überzeugt bist.

Für dich war die Beziehung vorbei und somit gibt es auch kein "Jubiläum".

Total richtig von dir und du solltest dir selber auch treu bleiben.

Ihr könntet an dem Tag essen bestellen, einfach aus Freude daran, dass es zwischen euch wieder so gut funktioniert. Das wäre immerhin ein Kompromiss.

Für mich wäre, wie oben geschrieben, das "neue" Datum das Richtige..

Ihr fangt bei Null an, habt mit der Vergangenheit abgeschlossen und startet gemeinsam neu durch.

Dazu gehört auch dieses Datum, dass damit verschwindet.

Ich wünsche dir alles Gute und der Neuanfang weiter so super für euch beide läuft.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

10diva
10diva
02.05.21 um 14:05

Was spricht gegen ein schönes gemeinsames Essen ?

Sich zu verabreden , schick zu machen und ein schönes Lokal auszusuchen ....
unabhängig der Jahreszahl , sondern den Tag zu feiern , wo man sich kennengelernt hat
und glücklich darüber ist 😊

Gefällt mir