Home / Forum / Liebe & Beziehung / JoyClub=Trennung?

JoyClub=Trennung?

10. April 2013 um 2:15

Aloha.

Ich bin neu hier, eigentlich um im Forum zu lesen und nicht selber um Rat zu bitten! Aber momentan bin ich mehr als Ratlos.

Also ich habe folgendes Problem...

Ich bin vor kurzem auch auf Wunsch meines Freundes hin zu ihm gezogen...er hat hier und da ziemlich viel Mist gebaut sodass ich immer noch etwas misstrauisch bin was gewisse Sachen angeht und wie sagt man so schön eine misstrauische Frau ist besser als ein FBI Agent (und nein ich spionier ihm nicht hinterher oder mache sonst etwas kenne keine PW's von ihm gar nichts allerdings bin ich nicht dumm und bekomme gewisse Sachen mit).Ich liebe ihn, gar keine Frage, er macht mich glücklich, aber momentan hängt die Beziehung in einem Tief, zumindest empfinde ich das so, er nicht, er meint es sei alles in Ordnung doch ich merke das etwas nicht stimmt, allerdings kann es auch sein das ich mir das mittlerweile einbilde weil ich etwas Angst habe...aber nun erstmal zur momentanen Problemschilderung.

Vor kurzem habe ich mitbekommen das er bei JoyClub angemeldet ist, eine Community für Stilvolle Erotik wo sich auch Leute treffen für Sex...nun ja ich habe ihn darauf angesprochen er meinte das schon länger her das er sich da angemeldet hätte und er sei da nicht aktiv. Ich es ihm geglaubt... angetan von dem Forum auf dieser Seite da ich mich gerne auf neue Ideen bringen lasse aber vollkommen abgeneigt an Treffen oder an den Personen bin die dort angemeldet sind habe ich mich dort registriert da ich sonst nicht aktiv an dem Forum teilhaben konnte. In meinem Profil habe ich auch klar daraufhin gewiesen das ich keinerlei Interesse an irgendwelchen Sache dort habe und in einer festen Beziehung bin. Ohne zu wissen wie dort sein Pseudonym ist wurde er mir an der Seite vor kurzen als Online Kontakt angezeigt (Bild war zu sehen). Ich mir erst einmal nichts dabei gedacht...habe ihm erzählt das ich da angemeldet bin allerdings auch weshalb, habe ihm sogar meine Daten gegeben da ich ihm nichts zu verheimlichen habe und alles von vorn herein klar gestellt habe bevor Missverständnisse aufkommen und ich einfach ehrlich zu ihm bin. Aufjedenfall war er nicht begeistert...ein Tag später meinte er, er findet es nicht gut und er hätte sich ausgeloggt...schön und gut...da ich mitbekommen habe das er ständig online geht wenn ich nicht da bin oder zur Arbeit fahre mache ich mir Gedanken. Anfangs dachte ich er geht vllt online um sich diese Amateurvideos anzuschauen um zu masturbieren so dumm das jetzt klingen mag jeder Mann brauch das ja mal. Allerdings gibt es da noch ein Problem...ich würde mir nicht solche Gedanken machen wenn wir wenigstens wie Anfangs miteinander schlafen würden...momentan haben wir kaum bis gar keinen Sex, und das obwohl wir großartigen Sex haben, meiner Meinung nach und bisher auch immer laut seinen Worten. Ich hab ihn gefragt ob alles O.K. ist er meinte ja alles ist super er ist momentan nur angespannt und etwas Krank und könnte somit nicht die volle Leistung im Bett bringen die er gerne hätte,...allerdings kommen jeden Tag neue Ausreden wo ich weiß OK es wird eh nicht zum Sex kommen heute...will ihn da auch nicht unter Druck setzen demnach akzeptiere ich das da er sagt er findet mich noch immer anziehend, er begehrt mich noch immer etc...ABER...Warum ist er dort ständig online? Videos kann man soweit ich weiß nur sehen wenn man für den Premium Account bezahlt und das tut er soweit ich weiß nicht! Also was macht er da? Ich fahre mir Filme einfach aus dem Grund da ich das Gefühl habe er hat keine Lust auf mich und sucht sich dort eventuell andere oder geilt sich an denen auf oder was weiß ich...möchte aber auch nicht ständig nachfragen bzw. nachhaken weil das die Person auch ganz schnell einengen oder nerven kann...aber ich weiß einfach nicht mehr weiter...zumals er mir ja beteuert er sei dort nicht aktiv...

Was soll ich machen?! Reagiere ich über und mache mir einfach zuviel Gedanken?

LG (Bitte nur ernst gemeinte Ratschläge...ich würde sowas wirklich nicht posten wenn ich selber wüsste was ich machen soll...)

Mehr lesen

10. April 2013 um 4:18

ImDu bleibst doch ruhig ...
... ich glaube viele andere Frauen hätten ihren Männer aber mal voll die Szene gemacht,aber du scheinst es ja noch ganz locker zu sehen,obwohl du ja fast davon ausgeht,das er sich da einen von der Palme wedelt,anstatt mit dir zu pennen.

Jeder Mensch braucht vor allem auch zur stärkung und zum erhalt des Selbstvertrauens auch mal die Bestätigung das man auch noch für andere Menschen (sexuell) attraktiv ist,deswegen erlaube ich es z.B auch grundsätzlich,wenn meine Ische flirtete,denn dadurch werden wir generell glücklicher und es steigert das Selbstbewußtsein auch noch.

Es profitieren so gesehen beide Partner davon,so lange man sich nicht betrügt und offen miteinander umgeht,wobei ich allerdings NICHT tolleriere,wenn Sie in meinem beisein flirtet und ich will generell auch nix davon hören! - das die Nummer nicht weitergegeben wird versteht sich von selbst - allerdings ist das nix für extrem eifersüchtige,aber ansonsten will doch jeder lieber einen güt gelaunten und glücklichen Partner und da kann so ein kleiner Flirt nicht schaden.

Greez

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2013 um 5:39

Ja...
...normal, da geb ich dir vollkommen Recht..und ja ich bin da noch echt ruhig bin was sowas angeht ein ziemlich toleranter Mensch und versuche der Person soviel Freiraum wie möglich zu lassen und am besten nicht zu überreagieren..aber was soll ich auch machen wenn er zu mir sagt das alles OK ist und er mich liebt und blablabla...Das schlimme ist ich weiß das er Lügen kann wie gedruckt nur würde ich es nicht nachvollziehen können wie man eine Person in so einer Art und Weise anlügen sollte...man hat doch einfach gar nichts davon...es sei denn er nutzt mich noch schön davor aus weil für ihn ist es ja bequemer wenn die Freundin noch dazu ein Auto hat wenn man es jetzt mal von der ganz krassen Seite betrachten würde...aber da ich glaube das er mit keiner anderen schreibt oder sich zu sonstigen Treffen oder was auch immer verabredet kann ich da ja auch keine voreiligen Schlüsse ziehen,...außer eben das er vllt ausschau nach anderen hält und mich dann in dem Moment nur noch warm hält...aber wer zum Teufel will dann am liebsten das man den Job in der alten Stadt wo man vorher gewohnt hat kündigt und sich hier eine Arbeit sucht weil es so weit weg ist etc...das würde halt alles keinen Sinn ergeben eigentlich...nach meinen gesunden Menschenverstand...allerdings bin ich mir mittlerweile sowas von unsicher das ich mir die schlimmsten Szenarien ausmale!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2013 um 8:20

Euer Problem ist sicherlich nicht
der Umstand, dass er sich beim Joyclub registriert hat. Auch nicht der Umstand, dass er vermeintlich dauernd dort online ist. Das bin ich bei GoFem auch, allerdings ist das meistens nur mein Computer, den ich vergessen habe auszuschalten.

Persönliche Gespräche und vertrauensbildende Maßnahmen sollten wesentlich öfter stattfinden als gegen- oder einseitiges Herumschnüffeln in Onlineportalen. Du fragst, was du machen sollst, ich sage dir, entspann dich und red mit ihm - setz ihn nicht unter Druck, besorgs dir selbst, wenn er es nicht tut und vor allem: lasse den Gedanken zu, dass eure Partnerschaft aus welchen Gründen auch immer vielleicht einfach am Ende ist und du deine Zeit sinnvoller verbringen kannst.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 17:53

Reden, reden, reden
liebes bärchen, mir kommt das sehr bekannt vor. auch mein mann war auf solchen plattformen angemeldet. mehrmals und auf unterschiedlichen (aber auch im joyclub). beim ersten mal als ich es durch zufall im verlauf unseres rechners bemerkt habe, habe ich nur gesagt er solle sich bitte abmelden, habe aber nicht weiter drüber nachgedacht. hiel es für einen dummen jungen scherz eines spätpupartierenden 35jährigen. aber wenig später hatte er einen neuen account, der wieder mal im verlauf unseres rechners bzw. bei den cookies zu finden war. ich habe mich mit seinem profil dann intensiv beschäftigt. ja, ich habe spioniert und wollte wissen was los ist und woran ich bin. warum er das wieder macht, heimlich tut und was er sucht. am ende habe ich zwar einige einträge in foren, viel mailaustausch mit frauen und auch ein foto von ihm gefunden. seine profilangaben waren halbwahr und er war als single angemeldet auf der suche nach allem möglichen. ich war ausser mir vor wot und unverständnis, weill ich dachte dass in unserer 2jährigen beziehung nichts fehlen würde - weder im alltag als auch beim sex. ich stellte ihn abends nach dem essen zur rede. ihm war es unangenehm und erst verlor er sich in zahlreiche ausreden. als er jedoch merkte dass ich mich sehr intensiv mit seinen aktivitäten beschäftigte und sogar mit trennung drohte, fin er an zu reden. am ende gab er unter tränen zu dass es für so etwas wie ein spannerfetisch ist. so wie andere es geniessen ihre nachbarn beim sex zu belauschen oder durch die offene balkontür zu beobachten, so war es bei ihm mit dem internet. pornos würde er langweilig finden aber der kick von reellen personen, die er im alltag treffen könnte, sexfilmchen zu sehen und mit ihnen anonym zu schreiben gab ihm wohl eine art kick. es war hart für mich das zu hören und ich wusste auch nicht damit umzugehen. es folgten viele lange abende, zehrende gespräche, tränen, streiterein aber er gab sich stets die größte mühe es mir ehrlich zu erklären. zwischendurch habe ich ihn fast verstanden, dann kam wieder dass misstrauen, dann die neugierde, ich wollte alles wissen aber eigentlich nichts hören. aber gerade durch diese anstrengenden gespräche und diese harte zeit haben mein mann und ich auch wieder angefangen ganz ehrlich und offen miteinander umzugehen. ich habe es am ende verstanden, ihn verziehen und lebe nun zwar mit dem wissen mit einem mann durchs leben zu gehen und zu lieben, der heimlich andere menschen beim sex beobachtet aber ich habe auch die gewissheit und wieder das vertrauen, dass es nie körperlich war sondern eine art internetfetisch. dieser ist ihm durch diese lange zeit der diskusionen und streitereien aber inzwischen mehr als verloren gegangen. bdingt durch unser dadurch aber neue und offenere kommunikation, glaube ich, dass er wenn er wieder auf solche ideen kommt, mich mit einbeziehen wird. wie ich dann damit umgehen würde? ich weiss es nicht aber haben wir nicht alle irgendwelche geheimen fantasien. diese geschichte für, dass du siehst, dass nicht jeder internetspanner auch ein betrüger ist. manja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 19:55

Hm
Wenn Du es genau wissen willst was er da treibt Leg Dir ein Fakeprofil an und nehm Kontakt auf. Aber Vorsicht... Das Ergebnis kann sehr schmerzhaft sein. Hab ich auch schon erleben müssen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 21:11

Es ...
... ist vor allem wahrscheinlich auch deshalb keine Lösung mehr, weil der Thread inzwischen vier Monate alt ist ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 21:20

Unterstes Niveau
Ist es den Partner zu belügen. Und wenn das der Fall ist hilft leider manchmal nur spionieren um die Wahrheit rauszufinden. Wer behauptet das sei 'das Allerletzte' hatte offensichtlich bislang das Glück noch nie belogen und betrogen worden zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram