Home / Forum / Liebe & Beziehung / Jobsuche und Beziehung

Jobsuche und Beziehung

28. August 2017 um 10:46 Letzte Antwort: 29. August 2017 um 16:24

Ich bin zur Zeit auf Jobsuche und mein Freund ist vollkommen schockiert, dass ich mich auch in anderen Städten bewerbe. Er nimmt es sehr persönlich und sagt, dass ich ja auch einen schlechten Job in dieser Stadt annehmen könnte, damit wir weiterhin hier zusammen wohnen können. Er kann es überhaupt nicht verstehen, dass ich auch Spaß an meinem Job haben möchte und meine jahrelange Ausbildung nicht aufs Spiel setzen möchte.

Mehr lesen

28. August 2017 um 11:08

Warum muss es denn eine Trennung bedeuten? Ich möchte doch nur einen guten Start ins richtige Berufsleben haben. Ich habe hier eine Ausbildung, ein Studium gemacht und beende bald meine Promotion. Ich möchte mein Geld nicht als Barista, Servicekraft oder Kassiererin verdienen, damit ich hier bleiben kann. Die Jobsituation hier ist nicht besonders gut. In Süddeutschland gibt es für mich deutlich mehr Angebote. Ich muss meinen Studienkredit ja auch noch zurückzahlen. Ich brauche ein vernünftiges Gehalt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2017 um 11:38

Genau die Befürchtung habe ich. Ich habe Angst, dass er nur mit mir zusammen ist, weil es hier passte und er würde aber nicht woanders hinziehen, weil seine Gefühle scheinbar nicht ausreichen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2017 um 11:56

Stimmt. Man kann das nicht miteinander verknüpfen. Die Argumentation ist tatsächlich dumm.

Allerdings muss ich sagen, dass es für uns beide nicht sonderlich schwer sein sollte in einer anderen Stadt zu wohnen. So innige Freundschaften, die wir hier zurücklassen würden, haben wir hier nicht. Da reicht auch der eine oder andere Besuch, um die Freundschaften aufrecht zu halten. Ein zu Hause könnten wir uns jederzeit auch woanders aufbauen. Meine beste Freundin ist weggezogen und mit meinem besten Freund treffe ich mich nur alle paar Monate. Und alles andere sind nur so lockere Freundschaften.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2017 um 12:29

Habt ihr denn vorher noch nie drüber gesprochen wie eure gemeinsame Zukunft aussehen könnte?

Ist er schockiert weil du ihn nicht vorgewarnt hast oder weil ein Umzug für ihn keine Option ist?

Wie sehen denn seine Chancen auf eine Stelle aus, dort wo du dich hin bewirbst?

Mein Freund wäre auch am liebsten dort geblieben wo er eben schon immer war. Für mich war das keine Option, ich wollte promovieren und das wäre dort halt nicht möglich gewesen.
Fairerweise: Ich hätte auch "zu Hause" ohne Diss. arbeiten können, das wäre dann aber auf 10 Stunden 6 Tage die Woche hinaus gelaufen, was er auch nicht wollte. Er hat beruflich nicht so Ambitionen und hat daher dort wo ich jetzt meinen Job mache locker auch was gefunden.

Wenn ich abgegeben habe, werde ich versuchen etwas zu finden was wieder näher an unserer Heimat ist. Wobei weiter weg auch kaum möglich ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2017 um 13:54

Egoistisch ist es, wenn jemand eine Entscheidung die mehrere Leute betrifft alleine zum eigenen Vorteil entscheidet. Geschlechterunabhängig!

Es liegt in der Natur der Sache, dass man in einer Beziehung eben nicht mehr völlig frei schalten und walten kann. Man muss sich zusammensetzen, gucken wer was will, was nicht will und zu welchen Kompromissen bereit ist. Wem alleine das schon eine zu große Einschränkung darstellt, der ist frei in der Entscheidung keine Beziehung mehr zu führen.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2017 um 14:15
In Antwort auf darling0485

Ich bin zur Zeit auf Jobsuche und mein Freund ist vollkommen schockiert, dass ich mich auch in anderen Städten bewerbe. Er nimmt es sehr persönlich und sagt, dass ich ja auch einen schlechten Job in dieser Stadt annehmen könnte, damit wir weiterhin hier zusammen wohnen können. Er kann es überhaupt nicht verstehen, dass ich auch Spaß an meinem Job haben möchte und meine jahrelange Ausbildung nicht aufs Spiel setzen möchte.

nun, ich denke schon, so etwas gehört mit dem Partner vorher und in Ruhe besprochen.
Da kann man auch seine Gründe besser darstellen und erklären und gemeinsam Lösungen finden als in der "ach übrigens Schatz, ich habe mal beschlossen, wir haben bald eine Fernbeziehung oder gar keine mehr" - Version.

Wenn mein Partner mich mit "ich geh weg, komm halt mit oder führ eine Wochenendbeziehung oder lass es ganz, mir doch egal" vor vollende Tatsachen stellt, würde ich zumindest völlig anders reagieren, als wenn er zu mir kommt "Du hör mal, ich habe mir überlegt, mich auch in anderen Städten zu bewerben, weil es ist ja so... was würdest denn Du davon halten? Könntest Du Dir eine WE-Beziehung oder einen Wechseln in einer andere Stadt mit mir vorstellen..." (und zwar selbstredend, bevor ich die erste Bewerbung abschicke!)
Du verstehst den Unterschied?

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2017 um 14:28

und Du fändest es auch völlig ok, wenn Dein Mann Dich mal eben ohne auch nur zu FRAGEN vor vollendete Tatsachen stellt, was die Zukunft Eurer Beziehung angeht?

So ein "ach Schatz, was ich Dir noch sagen wollte... ab übernächste Woche komme ich nur am WE nach Hause, wenn Du willst, kannst Du Dir ja auch in xyz einen Job suchen, dann können wir wieder jeden Tag zusammen leben", ja?

Das eine hat mit dem anderen nur bedingt zu tun, finde ich.
Wenn mein Mann in eine andere Stadt gehen wollte, würde ich bestimmt mit ihm gehen. Aber wenn er unsere gemeinsame Zukunft mal eben allein entscheidet, könnte er mich mal ... ähm... er könnte mich schlicht gar nichts mehr.
Genauso ist auch er mit mir in eine Stadt gezogen, als ich aus beruflichen Gründen gewechselt habe. Aber es wäre mir nicht im Traume eingefallen, so etwas über seinen Kopf hinweg zu entscheiden. Ich habe ihm erklärt, dass ich das tun möchte weil... und dann haben wir gemeinsam überlegt, wie wir das am sinnvollsten hinbekommen, ... und zwar bevor ich die erste Bewerbung geschrieben habe. Hätte ich das über seinen Kopf hinweg entschieden, hätte er sich auch verraten gefühlt und gewiß nicht zu Unrecht. Und das liegt nicht daran, dass er mir meinen tollen Job und meinen beruflichen Erfolg nicht gönnt.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2017 um 14:31

hab ich gelesen. Da steht "mein Freund ist vollkommen schockiert, dass ich mich auch in anderen Städten bewerbe" nicht "ich habe mit ihm gesprochen, dass ich mich gern in anderen Städten bewerben WÜRDE und er ist mir blöd gekommen"

Wenn Du von etwas total schockiert bist, gibst Du da immer fundierte und sinnvolle, durchdachte Antworten, die man unbedingt genau nehmen sollte, venus? Also ich nicht. Das erste was ich an so einer Stelle sage, ist nicht selten totaler Quatsch, der mit meinem eigentlichen Problem an der Stelle nicht wirklich was zu tun hat. Ist eine völlig normale Reaktion, wenn man von etwas wichtigem total überfahren wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2017 um 14:43

Nein. Es war ja nicht plötzlich. Er weiß schon seit langem, dass ich nach Beendigung meiner Dissertation evtl. wegziehe, weil hier die Berufsaussichten nicht besonders gut sind. Wir sind seit 1.5 Jahren zusammen und ich habe es ihm von Anfang an gesagt. Aber er hofft anscheinend, dass ich meine Meinung ändere und für ihn auf jeden Fall hier bleibe. Ihm ist egal, was das für mich beruflich bedeutet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2017 um 14:50
In Antwort auf darling0485

Nein. Es war ja nicht plötzlich. Er weiß schon seit langem, dass ich nach Beendigung meiner Dissertation evtl. wegziehe, weil hier die Berufsaussichten nicht besonders gut sind. Wir sind seit 1.5 Jahren zusammen und ich habe es ihm von Anfang an gesagt. Aber er hofft anscheinend, dass ich meine Meinung ändere und für ihn auf jeden Fall hier bleibe. Ihm ist egal, was das für mich beruflich bedeutet.

und was wäre schlimm daran gewesen, ihm so viel Resepkt zu erweisen, dass Du es mit ihm noch mal besprichst, bevor Du aus irgendwelchem "ich habe gesagt" ein "ich tue jetzt" machst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2017 um 14:53
In Antwort auf avarrassterne1

hab ich gelesen. Da steht "mein Freund ist vollkommen schockiert, dass ich mich auch in anderen Städten bewerbe" nicht "ich habe mit ihm gesprochen, dass ich mich gern in anderen Städten bewerben WÜRDE und er ist mir blöd gekommen"

Wenn Du von etwas total schockiert bist, gibst Du da immer fundierte und sinnvolle, durchdachte Antworten, die man unbedingt genau nehmen sollte, venus? Also ich nicht. Das erste was ich an so einer Stelle sage, ist nicht selten totaler Quatsch, der mit meinem eigentlichen Problem an der Stelle nicht wirklich was zu tun hat. Ist eine völlig normale Reaktion, wenn man von etwas wichtigem total überfahren wird.

Ich hab noch keine Bewerbung abgeschickt. Das mache ich in den nächsten Tagen. Ich suche auch erst ab Dezember/Januar eine Stelle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2017 um 15:02
In Antwort auf darling0485

Ich hab noch keine Bewerbung abgeschickt. Das mache ich in den nächsten Tagen. Ich suche auch erst ab Dezember/Januar eine Stelle.

naja, wenn Du es Deinem Freund gegenüber so bzw. so ähnlich formuliert hast, wie hier, hat er das  vermutlich auch nicht anders verstanden als ich.

Wenn es nicht so war, dann war es meine Fehlinterpretation und ich muss mich entschuldigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2017 um 15:20
In Antwort auf avarrassterne1

naja, wenn Du es Deinem Freund gegenüber so bzw. so ähnlich formuliert hast, wie hier, hat er das  vermutlich auch nicht anders verstanden als ich.

Wenn es nicht so war, dann war es meine Fehlinterpretation und ich muss mich entschuldigen.

es gibt halt:

* den anderen darüber informieren, dass...
* den anderen um Erlaubnis fragen, ob...
* mit dem anderen besprechen wollen, dass...

das erste ist genau so eine Solo-Nummer wie das zweite, nur mit anderem Vorzeichen und beide sind in einer Beziehung bei wichtigen Themen, die beide betreffen, fehl am Platze.
Das was Du @TE hier beschrieben hast, habe ich (und wohl nicht nur ich) als Version 1 verstanden - und darauf habe ich auch reagiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2017 um 15:44

Hm? Du hast doch geschrieben, dass du dich in anderen Städten bewirbst? Aber jetzt irgendwie doch nicht mehr?

Habt ihr euch Gespräch darüber gehabt oder hast du ihm das einfach so hingeklatscht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2017 um 16:56
In Antwort auf darling0485

Ich bin zur Zeit auf Jobsuche und mein Freund ist vollkommen schockiert, dass ich mich auch in anderen Städten bewerbe. Er nimmt es sehr persönlich und sagt, dass ich ja auch einen schlechten Job in dieser Stadt annehmen könnte, damit wir weiterhin hier zusammen wohnen können. Er kann es überhaupt nicht verstehen, dass ich auch Spaß an meinem Job haben möchte und meine jahrelange Ausbildung nicht aufs Spiel setzen möchte.

Ohne mir jetzt alles durchgelesen zu haben: was heißt denn "andere Städte"? 50 km, 200 km, 800 km? Und habt ihr denn nicht vorher darüber gesprochen? Wie lange seid ihr denn zusammen? 
Mein Freund ist auch aus der Heimatregion weggegangen, weil er hier keine Arbeit gefunden hat. Zumindest keine, die ihm gefallen hätte. Und wir haben drüber gesprochen, ob eine Fernbeziehung in Frage kommt. Hätte er gesagt "Ach übrigens, ich habe mich auch in Berlin beworben", da hätte ich mich aber auch bedankt. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2017 um 19:18

Ich denke, eure beziehung hat einfach ein ablaufdatum. Du willst 100% dein berufliches ding durchziehen und willst noch nicht mal deinem freund lösungswege unterbreiten. Er soll es einfach nur schlucken. Kann man schon so machen, aber dann ist er wohl auch nicht der mann, mit dem du dein Leben teilen willst ansonsten würdet ihr gemeinsam nach lösungen suchen. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2017 um 20:40

Unabhängig vom Geschlecht sollte man solche weitreichenden, die Bezubetreffenden Entscheidungen vorher durchsprechen und gemeinsam entscheiden denn ein Alleingang kann da schnell als respektlos empfunden werden und sehr einsam machen.
Wenn die Beziehung gut ist ist das so ein Punkt wo man überlegen sollte ob man einen gemeinsamen Haushalt führt wo zusammengerechnet wird und das gemeinsame Priorität vor höherem Einkommen hat... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. August 2017 um 7:48

venus um "dreinreden" geht es nicht. Auch nicht darum, um Erleubnis zu bitten.

Aber wie ich hier schon schrieb: "ach übrigens, ich bewerb mich dann auch in München und Hamburg" ist genau das Gleiche wie "um Erlaubnis bitten", nur halt mit anderem Vorzeichen.
Wenn man eine Beziehung eingeht, hat man Rechte und Pflichten gegenüber dem Partner - und das heißt vor allem auch, dass man wichtige Entscheidungen, insbesondere wenn sie die Beziehung und / oder den Partner direkt mit betreffen, GEMEINSAM trifft. Alles andere ist einfach nur @rschlochverhalten, egal mit welchem Vorzeichen auch immer.
Und bei allem, was die TE hier schreibt, sehe ich genau das nicht.
Es geht nicht darum, dass sie ihn um Erlaubnis bitten muss, die Zeiten sind zum Glück sehr lange vorbei.

Es ist ein Unterschied, ob man in einer Beziehung dem Partner mal mitteilt, was man jetzt für die gemeinsame Zukunft und den anderen mit mal eben entschieden hat (ja auch, wenn man das früher schon gesagt hat, dass man das so plant) oder ob man das vorher in Ruhe gemeinsam mit dem anderen bespricht.
Und zwar ein GRUNDLEGENDER Unterschied.
Ein Mann, der im Ernst meint, dass ich lieber in der Stadt seiner Wahl in einem unqualifizierten Job arbeite, statt in meinem Beruf wo anders, wäre in dem Moment mein Ex. Gar keine Frage.
Aber dem Freund der TE halte ich hier definitiv die Umstände zu Gute, denn ein Mann, der mal eben solo die Zukunft unserer Beziehung entscheidet, wäre auch umgehend mein Ex. Nicht, weil ich ihm keinen tollen Job gönne, nicht weil ich an die Stadt gebunden bin und da nie weggehen würde - aber defintiv trabe ich nicht brav wie ein Hündchen hinterher, wenn es über meinen Kopf hinweg entschieden wird, statt mit mir gemeinsam.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. August 2017 um 16:24

 Würdest du das mit dem über 45 nicht mehr heiraten bitte relativieren? Habe selbst Ü45 geheiratet und kenne auch einige andere. Verallgemeinerung ist doof. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club