Home / Forum / Liebe & Beziehung / Job und...

Job und...

19. Oktober 2006 um 21:06

Passt hier vielleicht nicht ganz aber vielleicht könnte Ihr mir ja auch Ratschläge geben, bin verzweifelt

Hallo ihr lieben,

ich fang mal an, über mich zu erzählen, meinen Lebensablauf.

Also: Ich bin 20 Jahre alt, habe einen 24-Jahre alten Freund, mit dem ich schon 5 Monate zusammen bin, vorher hatte ich eine 5-Jährige beziehung was die reinste Katastrophe war, wie mir im nachhinein auffällt. Bin ein sehr liebevoller Mensch ( manchmal zu lieb, das haben mir schon viele gesagt, kann schlecht nein sagen )in der Schule von 1. - 10 Klasse habe ich nie richtig aufgepasst, habe kaum gelernt ausser ab und zu, habs dennoch immer geschafft, nicht sitzen zu bleiben. Dann bin ich auf die Berufsschule gegangen, da bin ich aufgelebt, mir machte die Schule richtig spaß, hatte super gute Noten. Allerdings auch nicht viel für mich gelernt sondern immer nur das aus dem Unterricht mit genommen. (das hat bis her immer gereicht) Vor 2 1/2 Jahren habe ich eine Ausbildung zur Bürokauffrau begonnen, die ich auch ganz gut abgeschlossen habe. Aber nach meiner Ausbildung, ( habe nur 2 Jahre gemacht, habe um 1 Jahr verkürzt) habe ich gemerkt dass das nicht alles ist, was ich möchte. Ich wollte mehr. Also habe ich mich mit Unterstützung von meinem jetzigen Freund für ein Studium angemeldet und zwar Betriebswirtschaft. Das mache ich jetzt noch neben der Arbeit.

Allerdings habe ich seit dem ich das mache, eine phase, dass es mir jeden Tag schlecht geht. Ich denke glaube ich, dass mir das alles zuviel ist. Denn ich habe auch noch eine Skoliose (eine Wirbelsäulenverkrümmung, wenn man mich von vorne angucken würde, sieht meine wirbelsäule leicht aus wie ein S) durch die rotation habe ich einen kleinen rechten Rippenbuckel. Ich kam bisher immer damit klar nur so langsam fangen die schmerzen an. War auch schon einmal in einer Kur für 6 Wochen wo sich vieles gebessert hat, da ich aber danach meine Ausbildung angefangen habe, habe ich vieles schleifen lassen. Also hat sich mein Rücken leider gottes wieder verschlechtert

Ich weiß nicht mehr was ich machen soll, mein Arzt fragt mich ob mir das Studium so wichtig ist, weil ich eben nur diesen einen Körper habe und ich nur mit diesen einen funktionieren kann.

Das hat mich zum grübeln gebracht. Klar ist mir das Studium wichtig, allerdings ist es auch nicht wirklich das, was ich für mich als traumjob ansehen würde.

Mein Freund will mir in allen Lagen helfen, übertreibt nur manchmal gerne, dass ich nach dem telefonat mit ihn heulen muss weil er so hohe Anforderungen hat, ich habe ihm auch schon gesagt, dass ich das so mache wie ich das für richig halte, dass man darüber reden kann, dass ich auch gerne zuhöre und mich verbessern mag aber ich bin ich. Das versteht er auch.

Mein problem ist einfach nur, dass ich im mom total verzweifelt bin. Mein Alltag sieht im mom so aus:

Mo. 8-17 Uhr arbeiten, danach Lernen und Übungen machen
Di. 8-17 Uhr arbeiten, danach bis 21 uhr Schule, danach Übungen machen,
Mi. 8-17 Uhr arbeiten, danach Lernen und Übungen machen,
Do. 8-17 Uhr arbeiten, danach bis 21 Uhr Schule, danach Übungen machen,
Fr. 8-14.30 arbeiten, danach lernen und übungen machen

Ich weiß, ich sollte nicht rumheulen, schließlich habe ich mich dafür entschieden ein Studium zu machen, aber im mom ist das tweilweise so, dass ich so überfordert bin, lernen möchte, es aber nicht schaffe zu lernen.

Kennt hier jemand auch sowas??? Habt Ihr vielleicht auch mal sowas durchgemacht wie ich?? Ich würde im mom am liebsten alles hinschmeißen, würde am liebsten nur noch heulen und in der ecke sitzen, bin echt fertig....

Wäre euch dankbar, für ein paar Ratschläge oder so...

Ganz lieben Gruß
Maus

Mehr lesen

19. Oktober 2006 um 21:42

Liebe maus
damit du nicht denkst, dass hier keiner deinen thread liest, kommen hier von mir erstmal ein paar Trostworte

Dein Text lässt auf eine sehr liebevolle, treue und empfindsame Seele schließen.
Fleissig und hartnäckig bist Du auch.

Aber anscheinend mutest du dir zuviel zu.
Was möchtest du denn eigentlich selber ?
Studierst du wirklich für dich oder weil du glaubst, irgendjemand erwartet es von dir ?

Liebe Grüße

Gefällt mir

19. Oktober 2006 um 21:51

Hi maus,
ich kann dich voll und ganz verstehen. Du hast dich doch fantastisch entwickelt, einfach bewundernswert. Es ist schon manchmal zum heulen, wenn man sich etwas auferlegt hat und nicht weiss, was hinten und vorn ist. Ich bin mehr als doppelt so alt wie du und stehe im Moment, das gleiche durch. Maus irgendwann wirst du dich freuen, wenn du am Ziel angekommen bist. Wenn dein Freund zu dir steht, ist es doch viel leichter zu ertragen.Wenn du sehr sensibel bist, davon gehe ich aus, dann mach dich nicht unnötig verrückt.Es ist nicht leicht, aber Kopf hoch, du wirst es schaffen. Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und Durchhaltevermögen.
Liebe Grüsse
Shelain

Gefällt mir

20. Oktober 2006 um 8:39
In Antwort auf williamturner

Liebe maus
damit du nicht denkst, dass hier keiner deinen thread liest, kommen hier von mir erstmal ein paar Trostworte

Dein Text lässt auf eine sehr liebevolle, treue und empfindsame Seele schließen.
Fleissig und hartnäckig bist Du auch.

Aber anscheinend mutest du dir zuviel zu.
Was möchtest du denn eigentlich selber ?
Studierst du wirklich für dich oder weil du glaubst, irgendjemand erwartet es von dir ?

Liebe Grüße

Hallo Williamturner..
Danke erstmal für die liebe Antwort.

Um auf deine Fragen zu kommen...

Klar mache ich das Studium für mich, möchte nicht immer die "Bürokauffrau" bleiben, möchte mehr aus mir machen, ob das, was ich da jetzt aber gerade mache richtig ist, weiß ich nicht richtig.

Natürlich ist es auch schön wenn man von anderen gelobt wird usw. das ist noch im mom der einzig Positive effekt.

Wenn ich aber merken sollte, dass mir das Studium über den Kopf wächst, würde ich für mich sagen ich höre auf. Dann wäre es mir relativ egal was andere von mir denken.

Danke noch einmal für die lieben Worte..

Lieben Gruß
Maus

Gefällt mir

20. Oktober 2006 um 8:43
In Antwort auf shelain1

Hi maus,
ich kann dich voll und ganz verstehen. Du hast dich doch fantastisch entwickelt, einfach bewundernswert. Es ist schon manchmal zum heulen, wenn man sich etwas auferlegt hat und nicht weiss, was hinten und vorn ist. Ich bin mehr als doppelt so alt wie du und stehe im Moment, das gleiche durch. Maus irgendwann wirst du dich freuen, wenn du am Ziel angekommen bist. Wenn dein Freund zu dir steht, ist es doch viel leichter zu ertragen.Wenn du sehr sensibel bist, davon gehe ich aus, dann mach dich nicht unnötig verrückt.Es ist nicht leicht, aber Kopf hoch, du wirst es schaffen. Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und Durchhaltevermögen.
Liebe Grüsse
Shelain

Hey Shelain1,
Dank auch dich für die lieben Worte..

Mein Freund steht hinter mir. Manchmal ein bisschen zu viel fast. Bin sehr froh das ich Ihn habe. Ohne ihn würde ich das ganze glaube ich nicht richtig durchstehen.

Was machst du denn im mom?? Studierst du auch noch oder was meinst du damit??

Ganz lieben Gruß und schon einmal ein schönes Wochenende.
Maus

Gefällt mir

20. Oktober 2006 um 8:44
In Antwort auf maus2804

Hey Shelain1,
Dank auch dich für die lieben Worte..

Mein Freund steht hinter mir. Manchmal ein bisschen zu viel fast. Bin sehr froh das ich Ihn habe. Ohne ihn würde ich das ganze glaube ich nicht richtig durchstehen.

Was machst du denn im mom?? Studierst du auch noch oder was meinst du damit??

Ganz lieben Gruß und schon einmal ein schönes Wochenende.
Maus

Dank auch dir,
nicht dank auch dich

Gefällt mir

20. Oktober 2006 um 8:48
In Antwort auf maus2804

Hallo Williamturner..
Danke erstmal für die liebe Antwort.

Um auf deine Fragen zu kommen...

Klar mache ich das Studium für mich, möchte nicht immer die "Bürokauffrau" bleiben, möchte mehr aus mir machen, ob das, was ich da jetzt aber gerade mache richtig ist, weiß ich nicht richtig.

Natürlich ist es auch schön wenn man von anderen gelobt wird usw. das ist noch im mom der einzig Positive effekt.

Wenn ich aber merken sollte, dass mir das Studium über den Kopf wächst, würde ich für mich sagen ich höre auf. Dann wäre es mir relativ egal was andere von mir denken.

Danke noch einmal für die lieben Worte..

Lieben Gruß
Maus

Hallo
Du machst also ein berufsbegleitendes Studium? Vielleicht solltest Du ein "herkömmmliches" machen, dann ist der Zeitplan nicht ganz so straff und es ist besser für den Rücken. Wie lange geht es denn noch?

Gefällt mir

20. Oktober 2006 um 9:01
In Antwort auf melancholie1

Hallo
Du machst also ein berufsbegleitendes Studium? Vielleicht solltest Du ein "herkömmmliches" machen, dann ist der Zeitplan nicht ganz so straff und es ist besser für den Rücken. Wie lange geht es denn noch?

Hallo melancholie,
genau. Ich mache eine berufsbegleitendes Studium. Kann leider kein herkömmliches machen weil mir dann das Geld fehlen würde. Meine eltern könnten mich da auch nicht wirklich unterstützen. Habe auch eine fernbeziehung d.h. da brauche ich auch schon Geld für den weg zu meinen Schatz und wieder zurück...

Es geht noch knapp 3 Jahre...

Gefällt mir

20. Oktober 2006 um 10:04

Hallo Maus!
Ich hab Kauffrau für Bürokommunikation gelernt und danach noch BWL studiert -auch berufsbegleitend. War eine harte Zeit und auch ich war manchmal am Überlegen, ob ich mir das antun will/muß!

Ich kann Dir nur sagen, dass es weiterhin Aufs und Abs geben wird - aber wenn Du wirklich durchhältst, dann wirst Du am Ende so wahnsinnig stolz auf Dich sein. Wenn Du in der kaufmännischen Richtung weitermachen willst, finde ich BWL schon ziemlich gut. Auch wenn man nicht sofort einen entsprechenden Job findet, bringt es einen enorm weiter - nicht nur beruflich sondern auch für sich selbst!

Wenn Du mit Deinem Rücken so schlimme Probs hast, dass es sich negativ auswirkt mit der Schule, dann überleg doch mal, ob Du das Studium unterbrechen kannst? Bei mir war das möglich... vielleicht ist das ein guter Kompromiss?

Ansonsten wünsch ich Dir ganz viel Kraft und Durchhaltevermögen.

LG Gute Laune

Gefällt mir

20. Oktober 2006 um 12:58

Hallo Apfel,
ich würde ja am Wochenende Lernen. Das wochenende habe ich aber immer für meinen Freund. Wir führen so oder so schon eine fernbeziehung. Da möchte ich Ihn wenigstens am WE sehen. Klar wäre das manchmal am WE besser, ohne den Stress von der Arbeit aber mein Schatz lebt ja auch noch... Den möchte ich nicht vernachläassigen und wenn ich das müsste, würde ich auch das Studium aufgeben, da ist er mir doch wichtiger. Klar kann man mal sagen, das man am WE lernt aber auch nur vor wichtigen Klausuren. Also klappt das nicht mit den zwei freien abenden unter der woche

Mit dem Lernen ist es ja auch noch immer so eine Sache... Ich habe früher nie richtig gelernt, weiß manchmal nicht, wie ich so einiges in meinem Kopf behalten bzw erstmal reinbekommen kann...

Wie lange hast du denn Jura studiert??

Wünsche dir ein schönes Wochenende...

Gefällt mir

20. Oktober 2006 um 13:11

Wenn...
wir das ganze wochenende hätten, würde Sie nicht leiden. Wir sehen uns aber manchmal auch nur samstags oder nur sonntags weil er rettungsassistänt ist und auch ab und zu am WE arbeiten muss.

Irgendwie klappt das schon, hoffe ich.

Dir auch alles gute

Gefällt mir

20. Oktober 2006 um 13:19
In Antwort auf maus2804

Wenn...
wir das ganze wochenende hätten, würde Sie nicht leiden. Wir sehen uns aber manchmal auch nur samstags oder nur sonntags weil er rettungsassistänt ist und auch ab und zu am WE arbeiten muss.

Irgendwie klappt das schon, hoffe ich.

Dir auch alles gute

Ich habe auch ein fernstudium gemacht...
..ich habe nebenbei bwl studiert. abends unter der woche habe ich nur dinge fürs studium gemacht, die mir leicht fielen. und am wochenende habe ich mich dann an die aufgaben gemacht, die doch mehr zeit und konzentration beanspruchen. mit meinem damaligen freund habe ich das so arrangiert: wir haben uns eben in dieser zeit samstag abends und den halben sonntag gesehen und der jahresurlaub gehörte uns alleine. ist alles machbar, wobei es auch ab und an krach deswegen gab.

Gefällt mir

20. Oktober 2006 um 13:33
In Antwort auf tigerle31

Ich habe auch ein fernstudium gemacht...
..ich habe nebenbei bwl studiert. abends unter der woche habe ich nur dinge fürs studium gemacht, die mir leicht fielen. und am wochenende habe ich mich dann an die aufgaben gemacht, die doch mehr zeit und konzentration beanspruchen. mit meinem damaligen freund habe ich das so arrangiert: wir haben uns eben in dieser zeit samstag abends und den halben sonntag gesehen und der jahresurlaub gehörte uns alleine. ist alles machbar, wobei es auch ab und an krach deswegen gab.

Ich studiere auch bwl
könnte mir aber niemals vorstellen, meinen Freund so selten zu sehen.. Er ist mein ein und alles und ich könnte ihn niemals nur für knapp einen Tag unter der woche sehen. Wenn das mal vorkommt ok. Aber immer?? 3 1/2 Jahre lang.. mh.. Das wäre mir viel zu wenig... Brauche ihn bei mir, auch wenn es selten ist aber mindestens 2-3 Tage die woche muss ich Ihn sehen... (wie gesagt es sei denn es kommt irgendwas wichtiges dazwischen, dann kann man es ja nicht ändern)

Gefällt mir

20. Oktober 2006 um 13:40
In Antwort auf maus2804

Ich studiere auch bwl
könnte mir aber niemals vorstellen, meinen Freund so selten zu sehen.. Er ist mein ein und alles und ich könnte ihn niemals nur für knapp einen Tag unter der woche sehen. Wenn das mal vorkommt ok. Aber immer?? 3 1/2 Jahre lang.. mh.. Das wäre mir viel zu wenig... Brauche ihn bei mir, auch wenn es selten ist aber mindestens 2-3 Tage die woche muss ich Ihn sehen... (wie gesagt es sei denn es kommt irgendwas wichtiges dazwischen, dann kann man es ja nicht ändern)

Wir waren zu dem zeitpunkt...
...über 6 jahre zusammen und klar fiel mir das auch schwer...aber ich habe eben in dieser zeit prioritäten gesetzt. da war mir ein gutes studium wichtiger....tja und heute: die beziehung gibt es nicht mehr (wir haben uns aber im guten getrennt), dafür habe ich meinem abschluss und einen sehr guten job

Gefällt mir

20. Oktober 2006 um 16:02

Du kriegst das ..
schon noch raus mit der zeit..dich richtig zu organisieren bzgl. des zeitplans..

ich seh es genauso wie apfel..am abend lernen ist nicht effektiv..dein kopf braucht auch mal ruhe..die beiden abendvorlesungen kannst du ruhig am wochenende ausarbeiten..vielleicht auch am freitag, da hast du ja schon halb drei feierabend..aber ich finde jeden tag nach der arbeit noch zu lernen ist zuviel des guten..

und wegen dem spagat zwischen deiner beziehung und dem lernen am wochenende..bin ich auch der meinung dass man da prioritäten setzen sollte..da wäre mir ein guter abschluss wichtiger, als jedes wochenende komplett mit meinem freund zu verbringen (wobei eine fernbeziehung die sache kompliziert)

ich studiere auch bwl, präsenzstudium..und muss nebenbei noch so viel arbeiten gehen, dass ich mir mein leben überhaupt leisten kann..schien anfangs auch nicht zu bewältigen zu sein, hatte auch nur einen freien tag die woche, sonntags..habs aber mit der zeit geschafft, studium, beziehung, und arbeit unter einen hut zu bringen..

du schaffts das sicher auch..nimm dir einfach die woche über deine freien abende auch wirklich frei, und lerne dafür freitag nachmittag oder einen tag am wochenende und ich würde schon gar nicht dienstags und donnerstag nach den vorlesungen abends 22 uhr noch irgendwelche übungen machen..hmm

lg, elaine

Gefällt mir

20. Oktober 2006 um 16:07

Willkommen
im Leben. Ja, ich kenne da sehr gut und betreibe dies seit über fünfzehn Jahren, mit einigen Auszeiten. Nur dass ich heute primär der Arbeit nachgehe, in der Kommunalpolitik mitmische, das vierte Studium angehe und vier Kinder habe.

Sehe die Erfolge, sehe die Fortschritte, die Du für Dich machst. Und das Studium wirst Du schaffen, wenn Du es locker nimmst :=)

Gefällt mir

20. Oktober 2006 um 16:11
In Antwort auf pcx

Willkommen
im Leben. Ja, ich kenne da sehr gut und betreibe dies seit über fünfzehn Jahren, mit einigen Auszeiten. Nur dass ich heute primär der Arbeit nachgehe, in der Kommunalpolitik mitmische, das vierte Studium angehe und vier Kinder habe.

Sehe die Erfolge, sehe die Fortschritte, die Du für Dich machst. Und das Studium wirst Du schaffen, wenn Du es locker nimmst :=)

Ok...
...nicht schlecht. ich dachte zuerst du bist eine frau, denn dann wäre das mit den kinder noch mal bewunderswerter gewesen

hast du auch jedes studium abgeschlossen???

Gefällt mir

20. Oktober 2006 um 21:50

Danke für eure lieben Ratschläge...
Ich werde das jetzt so machen, wie mir viele vorgeschlagen haben. werde Freitag und den Samstag fürs Lernen Nutzen und montags und Mittwochs die Zeit für mich frei gestalten.

Habe heute zb. von 3 bis gerade Mathe in einer Gruppe gelernt, wir waren zu dritt. Schreiben nächste Woche dienstag Mathe. Das hat mich vorhin total motiviert, jetzt weiß ich viel mehr und kann entspannter ins WE gehen.

Noch einmal ganz vielen lieben Dank für eure lieben Ratschläge und aufmunternde Worte..

Wünsche euch allen ein schönes WE

Lieben Gruß
Maus

Gefällt mir

22. Oktober 2006 um 16:37
In Antwort auf maus2804

Hey Shelain1,
Dank auch dich für die lieben Worte..

Mein Freund steht hinter mir. Manchmal ein bisschen zu viel fast. Bin sehr froh das ich Ihn habe. Ohne ihn würde ich das ganze glaube ich nicht richtig durchstehen.

Was machst du denn im mom?? Studierst du auch noch oder was meinst du damit??

Ganz lieben Gruß und schon einmal ein schönes Wochenende.
Maus

Danke Maus,
dir wünsche ich noch einen schönen restlichen Sonntag. Ich bin im Moment mit meinen Geschäftsaufbau beschäftigt, stress pur kannst du glauben. Denke aber Maus, wir werden es beide schaffen.
Liebe Grüsse
Shelain

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen