Home / Forum / Liebe & Beziehung / Jetzt schon zur Familienfeier mitgehen?

Jetzt schon zur Familienfeier mitgehen?

2. Mai 2012 um 14:48

Hallöchen zusammen,

Mein Freund und ich sind bald 5 Monate zusammen, diesen Sonntag schon soll ich mit auf die Kommunion seines Patenkindes. Er hat eine sehr große, typisch polnische Familie die ich dann kennenlernen werde. Ich freue mich sehr über die Einladung, da es für mich ein Zeichen dafür ist dass er es wirklich ernst mit mir meint und mich in seine Familie einführen will, die ihm sehr wichtig ist.

Mein Problem ist nur, oder besser gesagt meine Probleme, dass ich bis jetzt nicht einmal seinen Eltern richtig vorgestellt wurde, und das obwohl er noch bei ihnen zu Hause wohnt und ich so gut wie jedes Wochenende bei ihm übernachte. Ich bin seinen Eltern innerhalb der Wohnung zwar ein paar mal übern Weg gelaufen und man sagt sich hallo und tschüss, aber es gab nie ein richtiges Kennenlernen, und das scheint keiner von ihnen komisch zu finden. Den Eltern scheint es zu reichen dass sie mich gesehen haben, so nach dem Motto Aha das ist sie also, schön, und das wars. Der Vater von meinem Freund hat ihn wohl auch schon über mich ausgefragt. Ich weiß auch von meinem Freund dass er sich freut, dass ich auch zur Kommunion komme. Aber mehr auch nicht. Ich finde das irgendwie seltsam, meine Mutter wohnt in Spanien, und kommt mich vielleicht 2 mal im Jahr besuchen. Bei ihrem letzten Besuch sind wir zusammen mit meinem Freund essen gegangen und sie konnten sich richtig unterhalten und kennenlernen. Sie haben sich prima verstanden. Warum werde ich nicht auch mal richtig vorgestellt?

Jetzt am Samstag werde ich wieder bei meinem Freund übernachten weil wir Sonntags sehr früh zusammen mit seinen Eltern zu der Kommunion fahren. Die Fahrt bis zur Kirche dauert schon so etwas über ne Stunde, das heißt ich werde mich das erste mal richtig mit den Eltern unterhalten wenn wir gerade im Auto sitzen und ich gleich den Rest der Familie kennenlernen werde. Ich hab irgendwie Bammel davor und ein komisches Gefühl, könnt ihr das verstehen? Sollte ich da vielleicht lieber noch nicht mit hingehen, ist es noch zu früh?

Meine andere Sorge ist, dass ich selber nicht nur nicht katholisch sondern evangelisch bin, sondern auch nie selbst eine Konfirmation hatte und noch nie zu sowas eingeladen war. Ich kann mir im Groben vorstellen wie das abläuft, aber zum Beispiel die ganzen Gebete die man bestimmt zusammen aufsagt, die beherrsche ich ja alle nicht. Kann mir vielleicht einer die wichtigsten mal aufzählen? Ich will mich echt nicht blamieren vor der ganzen Familie, wo ich sie doch alle zum ersten mal sehe und so. Ich will ja nen guten Eindruck machen, dass sie uns ihren Segen geben!

Ich bin überhaupt nicht religiös, auf was muss ich achten? Was darf ich auf keinen Fall tun? Und falls jemand von euch auch aus Polen stammt, gibt es da noch so spezielle Extrabräuche?

Vielen Dank und sorry für den langen Text!

Mehr lesen

2. Mai 2012 um 16:44

Schon ein wenig zurückhaltend
die familie deines freundes

aber vielleicht ist das bei denen einfach so... würd ich mir nicht den kopf zerbrechen
unb bezüglich deiner anderen sorge:
sag einfach gar nichts, sing nicht mit, sprich keine gebete etc. nicht jede person ist religiös, und das haben sie zu aktzeptieren. ausserdem wäre es nur geheuchelt, die gebete zu lernen und dann noch aufzusagen wenn man nicht die meinung vertritt..
bsp: wenn du nicht an gott glaubst, musst du auch nicht ein lied singen in dem man gott dankt.. ist doch wiedersprüchlich..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2012 um 16:57

Du machst dir...
viel zu viel Gedanken um eigentlich "nichts".
Die Eltern kennen dich doch schon ein wenig, keiner hat was gegen dich.
Man muß nicht immer mit großem Brimbramborium vorgestellt werden.

Bei uns in Familien/Freundeskreis macht das niemand, sondern alles ganz locker, vorstellen mit Namen, der Rest ergibt sich mit der Zeit.

Wenn du dich mit den katholischen Bräuchen in der Kirche nicht auskennst ist das nicht weiter schlimm.
Orientiere dich an den anderen und wenn irgendwas auswendig aufgesagt wird, schweig einfach und das wars.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2012 um 17:59

Hm,
was hindert dich denn einfach mal wenn du da bist zu den eltern zu gehen und dich vor zu stellen ?
wg der kirche: ok, katholisch ist für eine evangelische schon fremd. aber mach einfach was die anderen machen.
wenn die meisten sich knien darfst du sitzen.
was du bestimmt noch kannst sind das vaterunser und das glaubensbekenntnis. oder?
was du nicht tun solltest ist in zu knapper bekleidung erscheinen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram