Home / Forum / Liebe & Beziehung / Jetzt bin ich die Blöde, oder was???

Jetzt bin ich die Blöde, oder was???

27. Oktober 2008 um 14:26 Letzte Antwort: 27. Oktober 2008 um 16:55

Huhu!

Das wird jetzt was länger, aber ich verliere langsam den Glauben an mich selbst.
Ich habe mich letzte Woche von meinem Lebensgefährten getrennt.
Das war nicht das erste Mal und ich bin schon vor Monaten aus unserer gemeinsamen Wohnung ausgezogen.
Fakt ist, daß er hochgradig Onlinespielsüchtig ist und nur noch vor seiner Kiste gesessen hat.
Am Anfang hieß es "Ja, das Spiel ist ja noch neu und das wird weniger!" Ok, hab ich ja noch eingesehen. Dann hat er sich die Achillessehne gerissen und dann kam "Ich bin ja krank, was soll ich sonst machen?"
Wäre ja auch noch irgendwie einsehbar, wenn er wenigstens so Sachen gemacht hätte wie Bügeln, also eine Tätigkeit bei der man sitzen kann und die Achillessehne nicht braucht. - Nö, er hasst Bügeln, er macht das nicht.
*kniiiiirsch* Also gut. Für immer wird der Fuß ja nicht kaputt sein.
In der Zwischenzeit habe ich den gesamten Haushalt geschmissen und bin arbeiten gegangen, dann kamen so Bringer wie, ich sollte mich um seine Versicherungen, Finanzen, etc. kümmern.
Und der Herr spielte und spielte und spielte.
Nachdem das Füßchen wieder heile war, durfte ich mich aber immer noch um den Haushalt kümmern. Monsieur ist in der Zwischenzeit auch unfassbar aufgegangen und hat durch seine etwas mangelhafte "Computerernährung" am ganzen Körper Pickel bekommen.
Aber er spielt und spielt und spielt.
Ich habe gedroht, ich habe gebettelt, ich habe geheult, ich hab seine Mutter angerufen, die aber auch nichts machen konnte und es hieß immer nur "Jaja, gib mir noch Zeit!"
Ich bin dann ausgezogen, weil ich keine Lust mehr hatte um ihn rum zu putzen. Dann fing er an sich zu bemühen. Mal hier eine Rose, mal da ins Kino, aber immer wieder kamen dann so Sachen wie er ruft mich im Büro an und behauptet wir können uns, obwohl verabredet an diesem Tag nicht sehen, er müsse seine Bude aufräumen (was auch stimmt, da sieht es aus wie ... ) und am nächsten Tag ist nichts gemacht. Weil?
Richtig! Er spielte.
Dann meinte er neulich mir eine Freude machen zu müsen, da er etwas organisiert hatte und schwallte mir einen vor, das wäre voll der Aufwand gewesen das alles zu orgenisieren.
Es stellte sich heraus, daß einer seiner Onlinekumpels meinte, daß er mit seiner Freundin ins Sea-Life fahren wollte und mein Ex meinte er wolle mitkommen. Dann mußte einfach nur der Termin verschoben werden.

Der Knallerkam aber dann neulich, als ich mir eine ziemliche Erkältung eingepackt habe, Antibiotikum verschrieben bekam und demzufolge eine leichte Pilzinfektion. Mein Arzt sagte, das sei ganz normal und das geht auch mit entsprechender Behandlund schnell wieder weg. ABER: Der Partner muß mitbehandelt werden.
Mein Ex hat sich nicht einmal angehört warum das sein muß und meinte, ja dann komm halt her und mach mir das... Er hat in letzter Zeit einen ekelhaften Mundgeruch und weigert sich zum Zahnarzt zu gehen. Aber ich sollte ihn dran erinnern sich Abends die Zähne zu putzen. Er hätte sich ja so um mich bemüht. Klar, aber er hat die Zeit die er für mich aufgewendet hat hat er von der ZEit die er für seine Körperhygiene hätte aufwenden sollen, abgezogen nur um spielen zu können.

Lange Rede kurzer Sinn, ich war fix und fertig mit den Nerven. Ich habe so oft mit ihm diskutiert, getan gemacht und am Ende war ich mit meiner Kraft am Ende und hab ihm nur eine SMS geschrieben mit "Es ist vorbei. Ich hol meine Sachen! "

Jetzt erzählt er überall (v.a. bei seiner Mutter) rum ich sei undankbar und dreht es so hin, als hätte ich ihm nur eine SMS ohne Erklärung geschrieben und er wüßte gar nicht warum, heul heul, er sei das arme Opfer. Ich weiß, daß das mit der SMS nicht wirklich die feine englische Art war. Aber ich hatte nicht mehr die Kraft ihm nochmal alles zu erklären. Er versteht es ja doch nicht.

Andererseits hab ich jetzt Schuldgefühle, weil ich gegangen bin. Ich heul mir hier die Augen aus, weil ich ihn echt liebe, oder jedenfalls das was er mal war und es geht mir so an die Nieren, daß er sich jetzt wieder als das arme Hascherl hinstellt und ich die Mistkuh bin. Wenn er wenigstens mit der Wahrheit rausrücken würde....

Was soll ich denn jetzt machen? Ich kann ja schlecht alle Leute anrufen und Stellung nehmen... Die Meinungen haben sich ja schon gebildet. Was denkt ihr denn, hab ich mit der SMS richtig gehandelt?

Mehr lesen

27. Oktober 2008 um 16:49

SMS
Naja, ganz ehrlich gesagt ist eine SMS echt feig...
ok, mag sein das du es ihm schon ausführlich und oft genug erklärt hast... aber per SMS macht man das einfach nicht...
Schuldgefühle brauchst aber keine haben... ich meine, was willst von so einem Typ, der nicht mal da die Fehler eingestehen kann? der kann es auch in der Beziehung nicht...
Er wird nicht mit der Wahrheit rausrücken... das ist ganz klar... kein Süchtiger würde das... und das er danach süchtig ist, weisst du... sonst niemand...

Du hast mit dem Schluss machen richtig gehandelt... man behandelt seine Freundin einfach nicht so sch*isse...!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Oktober 2008 um 16:55

Mmh mmmh..........
so grundsätzlich ist es natürlich nicht die feine Art per sms eine Beziehung zu beenden (hab das auch schon gemacht) allerdings hast Du ja nach Deiner Beschreibung oft genug gesagt um was es Dir geht.

Fakt ist mal das Männer bestimmte Warnschüsse einfach nicht bemerken und Dein Ausug hättte ihm eigentlich die Augen öffnen müssen.
Da ist es nur verständlich das Du einfach keinen Bock mehr hattest immer wieder das gleiche zu reden, also finde ich es in Deinem Fall absolut nicht dramatisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen