Home / Forum / Liebe & Beziehung / Jemanden lieben aber "Freiheit" ist wichtiger?

Jemanden lieben aber "Freiheit" ist wichtiger?

11. Dezember 2007 um 15:12 Letzte Antwort: 12. Dezember 2007 um 22:23

Für mich geht das nicht auf...

Jemanden zu verlassen obwohl man ihn liebt nur damit man seine Freiheit hat (nicht sexuell gemeint) und keine Rücksicht nehmen mus...

Ist da nicht einfach keine oder zu wenig Liebe??? Den wenn wirklich Gefühle da sind kann man sich doch nicht vorstellen eine Beziehung aufzugeben. Da geht man doch lieber einmal einen (kleinen) Kompromiss ein.

Wie seht ihr das?

Mehr lesen

11. Dezember 2007 um 15:26

Kann man auch ins andere Extrem drehen
Lieber allein und jemanden abends im Bett anhimmeln als zu wissen, daß man alleine nicht mehr auf die Straße darf.

Was ist für dich Freiheit?

Ich fühle mich frei, wenn er bei mir ist, aber das ist sicherlich eine andere Art Freiheit als du meinst, denn sie schließt auch Kompromisse ein, also was meinst du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2007 um 18:07

Ich finde
das nicht normal. bin auch sehr freiheitsliebend, aber wenn ich liebe, dann gehe ich gerne kompromisse ein.

entziehe dich doch mal ein bisschen, dann merkt er, dass ihm was fehlt. vielleicht konntest du ihm nicht die freiheit geben, die er braucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2007 um 19:04
In Antwort auf sif_12131515

Kann man auch ins andere Extrem drehen
Lieber allein und jemanden abends im Bett anhimmeln als zu wissen, daß man alleine nicht mehr auf die Straße darf.

Was ist für dich Freiheit?

Ich fühle mich frei, wenn er bei mir ist, aber das ist sicherlich eine andere Art Freiheit als du meinst, denn sie schließt auch Kompromisse ein, also was meinst du?

Kenne ich
Mein Freund und ich sind uns zwar einig, dass wir uns viel Freiraum lassen, aber er führt sich teilweise so auf, als lebe er nicht in einer Beziehung. Das ist mir dann too much.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2007 um 20:33

...
... du scheinst in etwa ähnlich zu denken wie er.

Wobei er NICHTS einstellen muss oder müsste. Mir käme es nicht in den Sinn zu verlangen dass er sein Hobby aufgibt. Wir wohen nicht zusammen - was einem ja auch gewisse Freiräume oder Rückzugsmöglichkeiten gibt. Er war zwei Wochen mit zwei Freunden im Urlaub.

Naja... Hatte wohl nicht sollen sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Dezember 2007 um 21:38

Anfangs schwer
als ich meine erste feste beziehung einging hatte ich auch irrsinnige angst vorm verlust meienr freiheit (auch sexuell abernicht nur).
ich denke das ist vollkommen normal. man muss seinen lebensstil einfach sehr verändern,wenn man einen partner hat. man muss fast täglich kompromisse eingehen,damit die beziehung überlebt.
das ist einfach schwierig, v.a. am anfang!
man muss dann halt immer daran denken wie schön es ist zb nicht mehr alleine einschlafen zu müssen,etc.!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Dezember 2007 um 22:23
In Antwort auf tammy_12627838

Kenne ich
Mein Freund und ich sind uns zwar einig, dass wir uns viel Freiraum lassen, aber er führt sich teilweise so auf, als lebe er nicht in einer Beziehung. Das ist mir dann too much.

Ich habe
gerade das gleiche Problem mit meinem Freund. Wir sind beide 21 und wohnen noch bei unseren Eltern. Aber er macht und tut alles nur so wie es ihm passt. Er hat sehr viele Hobbies und wollte eine Gruppenleiterrunde nicht mal auf meinem Geb absagen, hat es dann aber irgendwie doch nocht gemacht. Bei meiner Feier, die bei ihm zu Hause im Partyraum stattfinden sollte, hat er mir auch nicht bei aufbauen geholfen, sonder kam erst 10 min vor beginn der Feier, nur weil er sein Hobby nicht einmal absagen konnte.
Er macht einfach alles so, wie es ihm in den Sinn kommt, ohne einmal zu fragen, was ich möchte oder wie ich mich dabei fühle.
Ich weiß einfach auch nicht mehr weiter... Er würde nie einen Kompromiss eingehen. Ich zweifle im Moment wirklich sehr an seiner Liebe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook