Home / Forum / Liebe & Beziehung / Jemand, der mehr liebt.

Jemand, der mehr liebt.

18. April um 20:32

Hallo, ich wollte einfach aus reiner Neugier ein paar Erfahrungen bzw Meinungen zu dem Thema haben. Vielleicht kennt es ja einer. Man liebt seinen Partner sehr, irgendwie zu sehr. Man schränkt sich nicht ein und die Beziehung ist nicht toxisch, aber trodztem hat man das Gefühl mehr drin zu hängen? Eigentlich theoretisch nichts schlimmes, oder seht ihr das etwas anders? Bin gespannt

Mehr lesen

19. April um 9:44

Also meiner Meinung nach ist immer einer der Partner mehr mit Gefühl dabei. Dass beide die selbe Menge reinstecken ist fast unmöglich, meine Meinung.

Der Pegel des "reinsteckens an Gefühl" ist freilich schon mal auf einem hohen Niveau um eine glückliche Beziehung zu führen.
Aber dieses niveau ist natürlich auch immer relativ.

Ich, zb bin froh dass mal ich mehr Gefühl reinbringe und wenn ich mak richtig busy bin gibt auch mal mein Partner mehr Gefühl rein-denn man merkt nach gewisser Zeit was der Partner gerade braucht.
Ich liebe meinen Verlobten sehr! Das weiß ich weil ich ihn heiraten will, eine Familie gründen will und mit ihm mein Leben verbringen möchte. Das EINZIGE was uns trennen würde wäre BETRUG.
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April um 20:24

Bei mir gab es mal eine Frau die mich abgöttisch geliebt hat. Sie hat 10 Jahre auf mein JA gewartet. Danach waren wir 14 Jahre zusammen. Mehr oder weniger. Ist schwer mit einer manisch-depressiven Person zusammen zu leben. In EINER Wohnung kaum denkbar. Aber diese Frau hatte eine Offenheit die seines gleichen sucht. Jeder mochte sie. Auch wenn sie manchmal Monate lang manisch war. Das ist schwer zu ertragen. Weil Adrenalin pur. 24 Stunden am Tag. Will da nicht näher drauf eingehen. Aber ich habe niemanden kennen gelernt der ihr das übel nahm. Sogar Polizisten, die naturgemäß auf dem Plan waren wussten sehr gut damit umzugehen. Ziemlich erstaunlich. Geschlossene Psyche war bei ihr ja die Regel.

Ist lange her aber sehr bezeichnend.
Diese Frau habe ich nicht wirklich geliebt.
Sie wusste das und hat auch darunter gelitten.

Meine heutige Beziehung (Ehe) hat da ein ganz anderes Kaliber. Da bin ich zwar auch sicher, dass sie mehr liebt als ich, aber:

Ich habe mehrmals erfahren, dass die verlorene Liebe erst nach der Trennung hochkommt.
Will heißen: Du hast gar nicht gewusst, dass du geliebt hast.
Das tut verdammt weh.

 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April um 21:46
In Antwort auf lutwin52

Bei mir gab es mal eine Frau die mich abgöttisch geliebt hat. Sie hat 10 Jahre auf mein JA gewartet. Danach waren wir 14 Jahre zusammen. Mehr oder weniger. Ist schwer mit einer manisch-depressiven Person zusammen zu leben. In EINER Wohnung kaum denkbar. Aber diese Frau hatte eine Offenheit die seines gleichen sucht. Jeder mochte sie. Auch wenn sie manchmal Monate lang manisch war. Das ist schwer zu ertragen. Weil Adrenalin pur. 24 Stunden am Tag. Will da nicht näher drauf eingehen. Aber ich habe niemanden kennen gelernt der ihr das übel nahm. Sogar Polizisten, die naturgemäß auf dem Plan waren wussten sehr gut damit umzugehen. Ziemlich erstaunlich. Geschlossene Psyche war bei ihr ja die Regel.

Ist lange her aber sehr bezeichnend.
Diese Frau habe ich nicht wirklich geliebt.
Sie wusste das und hat auch darunter gelitten.

Meine heutige Beziehung (Ehe) hat da ein ganz anderes Kaliber. Da bin ich zwar auch sicher, dass sie mehr liebt als ich, aber:

Ich habe mehrmals erfahren, dass die verlorene Liebe erst nach der Trennung hochkommt.
Will heißen: Du hast gar nicht gewusst, dass du geliebt hast.
Das tut verdammt weh.

 

Hat vielleicht etwas davon, dass man einfach die Liebe zu selbstverständlich genommen hat? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April um 22:05
In Antwort auf merumeru

Hat vielleicht etwas davon, dass man einfach die Liebe zu selbstverständlich genommen hat? 

Da hast du sicherlich Recht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen