Home / Forum / Liebe & Beziehung / Jeder ist für sein glück selbstverantwortlich aber Ratschläge könnte ich gur gebrauchen

Jeder ist für sein glück selbstverantwortlich aber Ratschläge könnte ich gur gebrauchen

6. März 2007 um 16:52

Zuerst möchte ich betonen das ich mit sicherheit nicht perfekt bin und ich auch meine Ecken und Kanten habe. Aber gut ich will nun mal eure Meinung hören um mich evtl. in die richtige Richtung schubsen zu lassen.

Im April letzten Jahres kamen mein Nachbar & ich zusammen eigentlich war alles super. Wir hatten uns anfangs wegen einer Kleinigkeit in die haare bekommen. Tja abends tanzte auch schon seine ex an und sie küssten sich auf dem hausflur (welch ein pech das ich einen spion habe, den einzigen im Haus) gut das habe ich ihm verziehen einige monate lief alles super dann fragte ich ihn ob er nicht über ein gr. partyportal chattet er sagte nein ich fand aber das gegenteil heraus, ich habe sein passwort herausgefunden. Das habe ich ihm auch verziehen, denn er schrieb mit einer anderen ex darüber. Nachdem ich aus dem Urlaub kam merkte ich das er sich verändert hatte. Er sagte mir dreimal ich bin gleich zuHause ging aber bis morgens um sieben feiern und er meldete sich noch nicht mal weder geht er ans telefon wenn es überhaupt an ist. Erst vor kurzem war das vierte Mal mir ging es nicht gut und ich bat ihn zuhause zu bleiben, er sagte schatz ich bin gleich wieder bei dir das war dann acht stunden später. Nun habe ich auch noch heraus gefunden das er bei diversen flirtportalen angemeldet ist und eine tolle seite auf myspace hat, über die er mit mädels gechattet und geflirtet hat. Er sagte mir das mache er für einen Freund, dieser schrieb mir dann eine sms ob sie wirklich von ihm war ist fraglich, da mein Freund mir öfters von ihm schreibt. Wenn er mit mir ist, ist er der liebste mensch der welt aber das was ich heraus gefunden habe macht mich krank.

wie soll das nur enden?

Mehr lesen

6. März 2007 um 19:13

Dem schließe ich mich an
Deutlicher kann eine Beziehung, ohne Worte,nicht beendet werden. Wahrscheinlich gehört er zu der Sorte Mensch, die sich sch... benehmen, damit der Andere den Satz:"Es ist aus", ausspricht.
Den kleinen Gelegenheitssex mit dir lässt er sich zwar nicht entgehen, doch darum muss er sich wohl auch nicht bemühen.
Lass dich nicht ausnutzen, deine Entscheidung musst du allerdings ganz allein treffen.
Alles Liebe für Dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2007 um 19:53

Hat es nicht schon geendet?
Lies deinen Text selbst nochmal und stell dir vor, er ist von einer Freundin. Was würdest du ihr sagen?
Die Frage hast du dir doch schon selbst beantwortet, oder?

Katja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2007 um 9:44

Danke...
...erstmal für eure statements, ich sehe das eigentlich nicht anders. Wenn mein Herz ihn los lassen könnte und er nicht in der wohnung neben mir wohnen würde wäre ich glaube ich schon längst weg. Als ich den schlussstrich ziehen wollte, ging er nicht, er wollte mich einfach nicht gehen lassen. Inzwischen hat er alle Portale gelöscht, er sagte das diese ihm überhaupt nichts bedeutet. Warum will ich ihm denn nur glauben? Ich verstehe es einfach nicht, sonst bin ich die starke und konsequente aber ich schaffe den absprung nicht. Ich hatte so gehofft mit ihm glücklich zu werden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2007 um 10:10
In Antwort auf nova_12686047

Danke...
...erstmal für eure statements, ich sehe das eigentlich nicht anders. Wenn mein Herz ihn los lassen könnte und er nicht in der wohnung neben mir wohnen würde wäre ich glaube ich schon längst weg. Als ich den schlussstrich ziehen wollte, ging er nicht, er wollte mich einfach nicht gehen lassen. Inzwischen hat er alle Portale gelöscht, er sagte das diese ihm überhaupt nichts bedeutet. Warum will ich ihm denn nur glauben? Ich verstehe es einfach nicht, sonst bin ich die starke und konsequente aber ich schaffe den absprung nicht. Ich hatte so gehofft mit ihm glücklich zu werden...

Du hast noch
eine sehr starke emotionale bindung an ihn - hat er die auch an dich? er hat gelernt du vergibst ihm alles und das nützt er schamlos aus. stell ihn auf die probe. nimm dich zurück, weise ihn (ein wenig) ab. erzähle ihm von anderen bekannten ...
wenn er dich wirklich auch liebt, dann ist er bereit eine durststrecke durchzustehen, wenn nicht, dann sei froh wenn du ihn los wirst!
viel glück

p.s.: setzte dir ein limit, wie oft du ihm noch verzeihen willst, denn irgendwan wird es auch dir zuviel werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2007 um 11:20
In Antwort auf lonan_12653753

Du hast noch
eine sehr starke emotionale bindung an ihn - hat er die auch an dich? er hat gelernt du vergibst ihm alles und das nützt er schamlos aus. stell ihn auf die probe. nimm dich zurück, weise ihn (ein wenig) ab. erzähle ihm von anderen bekannten ...
wenn er dich wirklich auch liebt, dann ist er bereit eine durststrecke durchzustehen, wenn nicht, dann sei froh wenn du ihn los wirst!
viel glück

p.s.: setzte dir ein limit, wie oft du ihm noch verzeihen willst, denn irgendwan wird es auch dir zuviel werden.

Das Limit...
...ich habe mir jetzt eins gesetzt, sollte nochmals was vorkommen werde ich mich trennen und vorrübergehend zu meinen Eltern ziehen. Er sagt immer das all unsere positiven Erinnerungen das negative überwiegen sollte und das ich aus ihm einen anderen Menschen gemacht habe, er nie wusste das er so viele positive Eigenschaften haben kann. Ich weiss das er sich geändert hat (ohne das ich ihn darauf hinweisen musste) er ist vor meiner Zeit täglich feiern gegangen und hat seine Freundinnen immer sitzen lassen. Wir verbringen eigentlich so viel Zeit wie möglich mit einander...

Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich für ihn eine Art Mutterersatz bin, jemand bei dem er sich gut aufgehoben fühlt weil er nicht alleine sein kann.

Vor ca. zwei Wochen ist in mir eine Bombe geplatzt und wollte mich trennen er sagte das ich hoffentlich irgendwann rausfinde, dass er mich nie betrogen hat.

Ich kämpfe für etwas, was total sinnlos erscheint...! Ich sollte mich lösen, schnell...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2007 um 12:53
In Antwort auf nova_12686047

Das Limit...
...ich habe mir jetzt eins gesetzt, sollte nochmals was vorkommen werde ich mich trennen und vorrübergehend zu meinen Eltern ziehen. Er sagt immer das all unsere positiven Erinnerungen das negative überwiegen sollte und das ich aus ihm einen anderen Menschen gemacht habe, er nie wusste das er so viele positive Eigenschaften haben kann. Ich weiss das er sich geändert hat (ohne das ich ihn darauf hinweisen musste) er ist vor meiner Zeit täglich feiern gegangen und hat seine Freundinnen immer sitzen lassen. Wir verbringen eigentlich so viel Zeit wie möglich mit einander...

Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich für ihn eine Art Mutterersatz bin, jemand bei dem er sich gut aufgehoben fühlt weil er nicht alleine sein kann.

Vor ca. zwei Wochen ist in mir eine Bombe geplatzt und wollte mich trennen er sagte das ich hoffentlich irgendwann rausfinde, dass er mich nie betrogen hat.

Ich kämpfe für etwas, was total sinnlos erscheint...! Ich sollte mich lösen, schnell...

Du hast
gefühle und das ist nichts schlimmes. du solltest deine gefühle nur gut kontrollieren, damit du nicht zum spielball (der gefühle oder von einer person die das ausnützt) werden kannst. wenn du also mutterersatz sein willst und dir das reicht, warum nicht? für mich wäre es zu wenig, ich brauche in einer partnerschaft wechselseitige wertschätzung und gegenseitigen respekt. nimm dich einmal ein wenig zurück und stell ihn auf die probe. wahre liebe hat damit kein problem. so kannst du dir klarheit schaffen.
v.l.g.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2007 um 14:47
In Antwort auf lonan_12653753

Du hast
gefühle und das ist nichts schlimmes. du solltest deine gefühle nur gut kontrollieren, damit du nicht zum spielball (der gefühle oder von einer person die das ausnützt) werden kannst. wenn du also mutterersatz sein willst und dir das reicht, warum nicht? für mich wäre es zu wenig, ich brauche in einer partnerschaft wechselseitige wertschätzung und gegenseitigen respekt. nimm dich einmal ein wenig zurück und stell ihn auf die probe. wahre liebe hat damit kein problem. so kannst du dir klarheit schaffen.
v.l.g.

Bin kläglich gescheiert...
...an meinen etlichen Versuchen eine gewisse Kälte herbei zu führen damit er merkt, dass ich mich langsam abkapsel...aber jedesmal ist es in mir hochgekommen und bin förmlich geplatzt und musste meine ganze Wut hervor bringen...das Problem ist das er meine Veränderung sofort bemerkt und mich dann solange nervt bis ich platze. Das schlimme an der ganzen Sache ist eigentlich das ich nicht weiss was ich machen soll, absolut unschlüssig...trotz pro/contra Liste. Wie findet man heraus ob man kämpfen oder aufgeben will???

liebe grüße, N.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2007 um 16:53
In Antwort auf nova_12686047

Bin kläglich gescheiert...
...an meinen etlichen Versuchen eine gewisse Kälte herbei zu führen damit er merkt, dass ich mich langsam abkapsel...aber jedesmal ist es in mir hochgekommen und bin förmlich geplatzt und musste meine ganze Wut hervor bringen...das Problem ist das er meine Veränderung sofort bemerkt und mich dann solange nervt bis ich platze. Das schlimme an der ganzen Sache ist eigentlich das ich nicht weiss was ich machen soll, absolut unschlüssig...trotz pro/contra Liste. Wie findet man heraus ob man kämpfen oder aufgeben will???

liebe grüße, N.

Deine schmerzgrenze
ist noch nicht erreicht, er kann mit dir noch machen was er will. erst wenn deine selbstachtung dir sagen wird jetzt ist schluss wirst du reagieren können. bis dahin (und auch danach) erwarten dich leider noch viele seelische schmerzen. wie wärs wenn du jetzt einmal schon zu deinen eltern gehst und schaust was dein "partner" dann tut. liebt er dich wird auch er um dich "kämpfen", wenn nein, soll es auch gut sein, dann fällt dir der abschied vielleicht leichter.
l.g.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2007 um 10:12
In Antwort auf lonan_12653753

Deine schmerzgrenze
ist noch nicht erreicht, er kann mit dir noch machen was er will. erst wenn deine selbstachtung dir sagen wird jetzt ist schluss wirst du reagieren können. bis dahin (und auch danach) erwarten dich leider noch viele seelische schmerzen. wie wärs wenn du jetzt einmal schon zu deinen eltern gehst und schaust was dein "partner" dann tut. liebt er dich wird auch er um dich "kämpfen", wenn nein, soll es auch gut sein, dann fällt dir der abschied vielleicht leichter.
l.g.

Eigentlich keine Angst vor Herzschmerz
Du hast recht scheinbar habe ich meine Schmerzgrenze noch nicht erreicht, aber ich weiss das es bei dem nächsten Fehler (sofern er noch einen macht) soweit ist. Warum ich noch nicht bei meinen Eltern wohne!?! Tja das liegt daran das ich eigentlich nicht das Feld räumen möchte, ich liebe meine Wohnung und will, nur weil wir getrennte Wege gehen, mich nicht verändern. Ich schätze das wenn es soweit ist die Veränderung Single zu sein schon groß genug ist. Wobei ich in jedem Fall ein paar Tage zu ihnen ziehe oder evtl. verreisen.
Ach es ist wirklich schwer für einen Weg zu entscheiden, zumal wir uns derzeit gut verstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2007 um 10:22

Das
ist der typ der abends sagt schatz ich geh zigaretten holen und nie wieder kommt *lachlach*

schließe mich der meinung der anderen an )


gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2007 um 0:36
In Antwort auf nova_12686047

Eigentlich keine Angst vor Herzschmerz
Du hast recht scheinbar habe ich meine Schmerzgrenze noch nicht erreicht, aber ich weiss das es bei dem nächsten Fehler (sofern er noch einen macht) soweit ist. Warum ich noch nicht bei meinen Eltern wohne!?! Tja das liegt daran das ich eigentlich nicht das Feld räumen möchte, ich liebe meine Wohnung und will, nur weil wir getrennte Wege gehen, mich nicht verändern. Ich schätze das wenn es soweit ist die Veränderung Single zu sein schon groß genug ist. Wobei ich in jedem Fall ein paar Tage zu ihnen ziehe oder evtl. verreisen.
Ach es ist wirklich schwer für einen Weg zu entscheiden, zumal wir uns derzeit gut verstehen.

Schmerzgrenze
Hallo,

vielleicht merkst du deinen Schmerz jetzt noch nicht, versuchst dich an den letzten Strohhalm zu halten. Aber wenn du ihn jetzt nicht abschiesst, dann ärgerst du dich, weil er deine Würde, deinen Stolz verletzt hat und du nicht auf dich selbst geachtet hast. Das andere Menschen einen nicht achten ist ja schon schlimm. Aber schlimmer noch ist es sich nicht selbst zu würdigen. Brauchst du einen solchen Mann? Ich denke nicht. Heute habe ich das beendet, was ich schon vor Monaten hätte beenden sollen. Und weisst du was? Ich bin erleichtert und stolz. Ja, traurig bin ich auch. Dass ich die Hoffnung aufgegeben habe, aber mehr noch bin ich traurig darüber, dass ich nicht schon vorher gegangen bin. Ich sage dir, diese Männer wissen erst, was sie verloren haben, wenn es zu spät ist. Sie müssen lernen, dass sie immer wieder scheitern werden, wenn sie sich so verhalten. So lange, bis es in deren Kopf mal klickt und sie sich ändern.
Heute hat mein Freund geweint. Er weiss, dass er zu viel Mist gebaut hat. Er hat selbst zugegeben, dass nur die Hälfte davon ausgereicht hätte, um verlassen zu werden.
Erkenntnis ist der beste Weg zur Besserung. Ich hoffe sehr, dass er sich das alles zu Herzen nimmt und es beim nächsten Mal besser macht. Denn niemand hat solch einen Umgang verdient. Du nicht und ich auch nicht. Du kannst gerne weiter machen, aber ich gebe dir mein Wort, dass du immer wieder verletzt sein wirst. So lange, bis du es nicht mehr ertragen kannst. So ne story wie die genügt für Monate an Schmerz.
Quäl dich also ruhig noch. Irgendwann kannst du gehen. Mit Würde und Anstand. Ich habe meinen Freund heute weder attackiert noch mies behandelt. Ich war fair und ruhig. Das ist schlimm für ihn. Schlimmer, als wenn ich ihn beleidigt hätte. So wird er immer wieder dran denken, dass er mich verloren hat, weil er zu blöd war. Ich wünsche dir Kraft und Mut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook