Home / Forum / Liebe & Beziehung / jeden abend gute Nacht sagen... Fernbeziehung

jeden abend gute Nacht sagen... Fernbeziehung

2. Februar 2018 um 2:19 Letzte Antwort: 4. Februar 2018 um 21:05

Hallo Ihr lieben, 

mein Freund und ich (1 1/2 Jahre zs.) sehens uns seit ca. 6 Monaten nur am Wochenende. Wir schreiben jeden Tag, manchmal telefonieren wir. Ich schreibe ihm auch jeden abend eine gute nacht Nachricht und er weiß dass mir das wichtig ist, habe ihm das schon öfter gesagt. Trotzdem kommt das nie von ihm aus und sehr oft auch keine Nachricht zurück oder erst viiiiiel später doch dann lese ich es erst morgens. Er weiß wann ich ca. ins bett gehe und das ich meist vor ihm schlafe.

Er wohnt mit seinem Bff zusammen und oft kommt dann auch z.b sorry wir haben gezockt und dann nichts mehr. Keine gute nacht, nix. Als würde er mich einfach vergessen wenn ich nicht anwesend bin. 

Meint ihr ich übertreibe oder wie findet ihr das generell? Was sollte ich/wir tun? 

Ich habe dann zweifel ob er mich so sehr liebt wie ich ihn und es tut weh sich so zu fühlen als würde er gar nicht an mich denken.

Danke schon mal :*

Mehr lesen

2. Februar 2018 um 6:02

Mich würde es unglaublich nerven, wenn ich so eine Verpflichtung hätte, dass ich immer eine Gute-Nacht-Nachricht schreiben müsste, weil es sonst Drama oder Ärger gibt.
Mein Mann ist grad für ein paar Monate ca. 2000km weit weg - es gibt keine Gute-Nacht-Nachrichten und trotzdem lieben wir uns.

15 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
2. Februar 2018 um 6:24

Mmmh.... ich lege auch wert drauf. Wenn’s mal nicht pssst ok... aber so grundsätzlich find ich es auch schön. 

Kommt vielleicht auch darauf an, wie man es kennt, wie alt man ist. Heut zu Tage ist jeder dauernd mit seinem Handy in Gange. Da ist so eine kurze Nachricht am Abend nicht wirklich wild. 

Anders herum gesehen, würde es mich noch mehr nerven, wenn ich wüsste, es kommt eh nicht von selbst, sondern nur mir zu Liebe. Schwierig....
 

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Februar 2018 um 12:10

den Kopf ausschalten

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
2. Februar 2018 um 16:41
In Antwort auf missxmoon

Hallo Ihr lieben, 

mein Freund und ich (1 1/2 Jahre zs.) sehens uns seit ca. 6 Monaten nur am Wochenende. Wir schreiben jeden Tag, manchmal telefonieren wir. Ich schreibe ihm auch jeden abend eine gute nacht Nachricht und er weiß dass mir das wichtig ist, habe ihm das schon öfter gesagt. Trotzdem kommt das nie von ihm aus und sehr oft auch keine Nachricht zurück oder erst viiiiiel später doch dann lese ich es erst morgens. Er weiß wann ich ca. ins bett gehe und das ich meist vor ihm schlafe.

Er wohnt mit seinem Bff zusammen und oft kommt dann auch z.b sorry wir haben gezockt und dann nichts mehr. Keine gute nacht, nix. Als würde er mich einfach vergessen wenn ich nicht anwesend bin. 

Meint ihr ich übertreibe oder wie findet ihr das generell? Was sollte ich/wir tun? 

Ich habe dann zweifel ob er mich so sehr liebt wie ich ihn und es tut weh sich so zu fühlen als würde er gar nicht an mich denken.

Danke schon mal :*

Also ich finde nicht, dass er sich einen Zacken aus der Krone bricht, wenn er ihr Abends ne gute Nacht wünscht. Das ist ein Satz und uhr bedeutet es viel. Mein Freund ist aucg nicht in meiner Nähe und es käme ihm gar nicht in denn Sinn mir keine gute Nacht zu wünschen. Ist doch schön, gerade wenn man sich gar nicht oft sieht. Für mich gehört das dazu. Wir telefonieren auch nicht täglich stundenlang aber mal die Stimme hören, sollte drin sein oder halt sowas wie guten morgen oder gute Nacht cht.

10 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
2. Februar 2018 um 20:22

Es geht weniger darum, ob dem Forumskollektiv das zu viel wäre oder nicht, sondern einzig und allein euch. Man kann täglich stundenlang telefonieren, wenn beide das wollen, man kann sich nur am WE melden, wenn beide das wollen, man kann sich immer gute Nacht wünschen, wenn beide das wollen. Wenn man einen Partner hat, der da andere Vorstellungen hat, ist das eben schwieriger, ähnlich wie beim Nähe-Distanz-Bedürfnis - da gilt es, Kompromisse zu finden.
Was allerdings stimmt, ist, dass Fernbeziehungen gut daran tun, kleine nette Rituale zu haben. Das hat nix mit Kontrollzwang zu tun, sondern damit, sich nicht aus den Augen zu verlieren. Und zumindest überwiegend eine gute Nacht zu wünschen, was mit dem Handy heute ja auch kein Problem ist, ist eig. geboten, wenn man einen  Partner hat, der Wert auf so etwas legt. Das hat doch auch damit zu tun, auf den anderen einzugehen und nicht nur zu sagen "Wenn du da bist, ist's okay, wenn du weg bist, dann halt bloß die Füße still".

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2018 um 7:52

Nicht jeder ist gleich und nicht jeder schätzt die gleiche Form der Aufmerksamkeit. Darum sind nicht sofort die Leute, die nicht deine Ansichten teilen, beziehungsunfähig.

Mir wäre z. B. nichts egaler als so eine Gute-Nacht-Nachricht zu bekommen, ich kanns nicht nachvollziehen warum das jemand will und wenn ich eine bekommen würde, wäre es mir schlichtweg egal. Das führt halt dazu, dass ich selber extreme Schwierigkeiten hätte an sowas zu denken. Das ist in etwa so als würde mich mein Mann damit nerven immer am Abend einmal um den Wohnzimmertisch zu gehen.

Man muss akzeptieren, dass der Partner nicht gleich tickt wie man selber und sich über die Zeichen der Aufmerksamkeit freuen, die von ihm selbst kommen und aufhören irgendwelche Rituale einzufordern, an denen der Andere kein Interesse hat.

Gerade wenn er abends auch noch viel mit Freunden macht, ist es doch klar, dass er nicht an sowas denkt - da läuft man Gefahr, dass man einer derjenigen Menschen wird, die immer wenn sie mit Freunden zusammen sind ihr Handy auf den Tisch legen und auf laut stellen, damit falls der Partner eine "Ich hab dich lieb, ich vermiss dich"-Nachricht schreibt auch jaaaa gleich zurückschreibt, dass man ihn/sie auch lieb hat und vermisst - weil sonst Terror ausbrechen würde.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2018 um 11:41

Ich bin ja auch gerade in einer Fernbeziehung, wie schon oben beschrieben - ich sehe meinen Mann nur einmal im Monat. Und ja, man muss sich gegenseitig Aufmerksamkeit schenken und schauen, dass man in Kontakt bleibt und dem Anderen mal was Nettes schreibt. Aber das muss nunmal nicht in Form einer Gute-Nacht-Nachricht geschehen, vorallem wenn ein Partner abends anderweitig beschäftigt ist. So sehr ich meinen Mann liebe - gerade morgens und abends hab ich andere Sachen im Kopf als ihn.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2018 um 11:50

Im Endeffekt könnte sie ihn darum bitten, dass er sich jeden Tag um die gleiche Uhrzeit einen Wecker stellt, damit er daran denkt ihr "Gute Nacht" zu schreiben. Wenn sie das so glücklich macht, dann wird er es ja vielleicht tun.
Aber selbst an sowas zu denken, was man komplett überflüssig findet, ist einfach schwer. Ich würds schlichtweg permanent vergessen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2018 um 12:15

Da ist halt jeder anders. Ich versuch mich so gut wie möglich zu beschäftigen während ich alleine bin. Abends schau ich, wenn ich zuhause bin, FIlme, schreibe in Foren und mit Freunden, koch mir dabei Abendessen, zocke vielleicht und geh erst ins Bett wenn ich sofort einschlafen werde.
Das herumsitzen und ihn vermissen hab ich eher tagsüber, auch wenn wir uns eigentlich sonst tagsüber nicht sehen ...oder wenn ich mal einen schlechten Abend hab, aber da schreib ich dann keine Gute-Nacht-Nachricht sondern "nerv" ihn so lange, bis wir skypen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2018 um 12:45

Irgendwie bist du sehr schnell im Verurteilen, sobald irgendwas nicht so läuft, wie es deiner Idealvorstellung entspricht

Ja, ich muss ihn nerven, bis wir skypen - einfach weil er abends arbeitet und er dafür mehreren Leuten bescheid sagen muss, dass er eine halbe Stunde Pause macht, dann muss er seine Arbeit unterbrechen und in ein anderes Gebäude gehen, damit wir miteinander reden können. Dass er das nur macht, wenn ich wirklich grad total down bin, ist klar. Ansonsten haben wir auch abgesprochene Skype-Dates, wo er sich den Abend schon vorher freinimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2018 um 19:38

Es geht doch gar nicht ums Zwingen. Es geht darum, welche Erwartungen angemessen sind - und das kommt eben darauf an, was die Partner wollen. Wenn beide nicht exakt dasselbe wollen, dann findet man idealerweise einen Mittelweg, mit dem beide leben können. Im Gegensatz zu Themen wie Kinder oder Heiraten, wo es heißt "Top oder Flop", ist das beim abendlichen Gute-Nacht-Sagen doch relativ einfach möglich, ohne, dass die Lebensqualität darunter leidet.
Mich würde es sicher auch nerven, wenn ich angemacht würde, weil ich es mal vergesse, gute Nacht zu wünschen. Aber zumindest der grundsätzliche Versuch, es zu tun, sollte da sein, wenn man deutlich gemacht hat, dass das wichtig für einen ist.
Eine Beziehung ist eben nicht nur "ich, ich, ich", sondern auch mal "du" und "wir". Die Kunst ist nur, herauszufinden, wann es ich, du und wir heißt.
Allerdings muss ich auch sagen: Die TE scheint bereits relativ viel Kontakt mit ihrem Freund zu haben. Man kann doch da einfach ein "vorgezogenes" Gute Nacht wünschen, sobald man auflegt. Das mache ich auch, wenn ich weiß, dass ich später nicht mehr dazu kommen werde. Das wäre ein simpler Kompromiss...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Februar 2018 um 12:42

.., ja, wo fängt ''die Kontrolle'' an ?

da ich auch eine Frau bin, kenne ich das natürlich auch von mir, dass ich gerade wenn ich noch so schwer verliebt bin, wahnsinnig werden könnte, wenn ich auf seinen Anruf warte.

Aber - ich würde es auch sehr begrüßen, wenn mein Partner da zuverlässig ist und ich mich auf sein Wort verlassen kann - ohne ihn erst daran erinnern zu müssen - dann wird es nämlich erst zur ''reinen Kontrolle'' und das muss er mir ja wohl nicht auch noch antun ?! Das gilt vor allem bei der Absprache mit dem Gute-Nacht-Anruf!

Zuverlässigkeit sollte aber eh ein wichtiger Punkt in der Beziehung sein - egal, ob ''fern'' oder ''nah''

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Februar 2018 um 18:48

Also ersrmal Danke ich euch für dir ganzen Antworten und eure Meinungen. Ich war natürlich dieses Wochenende auch wieder bei meinem Freund und habe das ganze noch mal angesprochen und wir haben darüber geredet. Er kann das zwar nicht so ganz nachvoll ziehen und sagt auch er denk immer an mich und vergisst nur das gute nacht einfach mal weil er dann schon sehr müde ist und er ist im moment auch eigentlich nicht gern am Handy, nur für mich, denn seine Familie ist auch sehr anstrengend und will dauernd was von ihm, das kann ich dann natürlivh auch gut verstehen (denn ich weiß wie die sind )

Na jedenfalls tut es ihm auch leid dass ich mich so doof dabei fühle und wir haben dann ausgemacht dass wir ein/zwei mal abends in der woche telefonieren und sonst nur schreiben wenn es wichtig ist oder einer einen schlechten tag hatt, also einfach weniger halt, sodass wir abend beide eher etwas zeit für uns haben. Das ist auch glaube ich gut für mich, ich denke ich bin nämlich sehr abhängig von ihm und ich weiß dass ich daran arbeiten muss. 

Ich bin jetzt mal gespannt wie es wird die woche über oder nächster zeit. Das Ding ist ich sehe das jetzt eigentlich ganz locker aber nachts fange ich immer an mir viel zu viele Gedanken zu machen. das ist als wär ich dann jemand anderes, kennt ihr das auch? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Februar 2018 um 21:05

Einfach nur nett - aber erzwungerweise langweilig.

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram