Home / Forum / Liebe & Beziehung / Italiener und Deutsche

Italiener und Deutsche

2. August 2008 um 14:12 Letzte Antwort: 2. November 2009 um 20:17

Ich muss mir auch mal meinen Frust von der Seele schreiben.

Bin seit 5 Jahren mit einem Italiener verheiratet.

Er war normalerweise immer liebevoll aufmerksam usw.
Aber in den letzten Jahren wird er immer rassistischer. Alles was deutsch ist ist mies und scheiße. Er zieht alles über einen Kamm.Und ich fühle mich durch seine Worte immer schrecklicher und trauriger.

Ich sage ihm immer wieder was kann ich dafür, dass es hier in Deutschland Nazis gibt, und er vielleicht auch mal dumme Sprüche hört?

Wenn er was an mir zu meckern hat heißt es, das sei typisch deutsch.
Ich weiß bald nicht mehr was ich tun soll.

Bin eigentlich momentan sehr unglücklich, da er es auch nicht verstehen will wenn ich mit ihm darüber rede. Er stellt auf stur.

Frage ich ihn ob er unsere Heirat bereut beteuert er dass er mich liebt.

Habt ihr einen Rat für mich? Liebe ihn wirklich, aber auf Dauer diese auf und ab macht mich echt fertig.

Mehr lesen

29. August 2008 um 18:38

Würde es auch nicht so ernst nehemn
In einer gewissen weiße hatt er ja recht. Vorrallem mit meckern.
Du darfst seine Mentalität nicht vergessen.

Und erinnere ihn. Das er auf dein Heimatland schimpft. Und nicht auf irgendein land.

Für ihn ist es ja nur das land in dem er wohnt.

Erinnere ihn einfach.

Italiner lieben eben ihr Land und was anderes kommt da nicht ran



liebe Gruße und viel gluck

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. November 2009 um 18:30

Er Italiener
Hallo tuffi76,

als erstes etwas vorab sagen: Bin eigentlich ein Anti-Feminin, da ich diese Einstellung nicht so mag. Aber das hat jetzt nichts direktes mit diesem Thema zu tun.

Nun auch ich bin ein Italiener, allerdings in der Schweiz lebhaft. Mitlerweile bin ich auch Schweizer. Vorallem da ich hier geboren bin.

Nun auch ich mag diese Nazi Einstellung nicht so. Und die existiert ja auch in der Schweiz.

Aber auch ich mag Schweizer Deutsche oder Österreichische Frauen und mich wird auch niemand hindern diese nicht zu mögen.

Nun grundsätzlich würde ich Dir raten, ihm erstens zu sagen:

Das er nicht alle Deutsche in einem Topf werfen soll!

Zweitens würde ich Ihm sagen:

Die Italo-Faschisten-Roms sind da auch nichts besseres.

Und drittens sage Ihm: Schlussendlich gehts nicht um Deutschland oder Italien hier, sondern um eures eigenes Land auf dem Boden der Liebe.

Weder Er noch Du können was dafür, woher Ihr beide kommt!

Aber eure Liebe kann was dafür und darum wenn sie euch was bedeutet, vergesst was andere sagen und seit nur im Vertrauen für euch da!

In Liebe

Der Italiener

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. November 2009 um 20:15

Naja
vielleicht fühlt er sich hier einfach nicht wohl, bzw weniger wert als in seiner heimat..
das muss aber nich unbedingt was mit rassismus zu tun haben..
ich habe ein jahr in rom gelebt und ich kann sagen- der rassismus hier ist schlecht, aber er ist nichts im vergleich zum italienischen rassismus! an jeder ecke kannst du bildnisse von mussolini oder hitler kaufen..und wenn man abends ausgeht und jemand erfährt dass man deutsch ist, wird man lächelnd mit einem hitlergruß begrüßt. wenn man sagt, dass das scheiße is und man das ablehnt, wird man mit großen unverständnisvollen augen angeschaut.
die brasilianische putzfrau meiner gastfamilie berichtete mir, dass wenn sie jemand auf der straße anspricht um nach dem weg zu fragen, selten eine antwort bekommt.
hallo? ich kann mich an solche dinge in deutschland nicht erinnern!
ich hasse rassismus, aber es gibt kein land, was so tolerant verschiedenen nationen gegenüber ist, wie deutschland! das regt mich auf. und dann noch die verallgemeinerungen.
wenn er sich so aufregt- will er nach italien zurückkehren oder was?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. November 2009 um 20:17

Frag ihn
doch mal, was ihn genau stört, dass er einen regelrechten hass entwickelt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook