Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist vielleicht noch jemand so?

Ist vielleicht noch jemand so?

24. April um 12:06 Letzte Antwort: 25. April um 12:26

Hallo,

habe eine seltsame Frage.
Hier kurz zu mir: ich hatte 2 fixe Beziehungen (5 Jahre und 4 Jahre).
Beide haben mich sehr verletzt. Jedoch zeigt sich bei mir, dass wenn ich an jemanden Interesse habe und er auch in mir - ich nach 1-2 Monaten soviel "zerdenke", dass ich meistens ein ziemlich ungutes Gefühl habe und dann Angst bekomme und ich diese Geschichte beende. So ist es mir jetzt schon drei mal ergangen. 


Kann es sein, dass ich einfach nicht mehr fähig bin eine Beziehung zu führen, da ich mich selbst manipuliere und ich mir selbst das Glück verbaue? Kennt das vielleicht noch jemand? 

Vielen Dank und LG  

Mehr lesen

24. April um 13:46

Du scheinst noch ziemlich traumatisiert von deinen früheren Beziehungen zu sein.

Hast du die Trennungen immer gut verarbeitet und geschaut wo das Problem jeweils war?

Außerdem musst du dir bei diesen "Zerdenk-Gedanken" selbst einen Riegel vorschieben. Lass sie nicht zu. Du weißt selber dass sie unbegründet sind und du Ängste auf Personen projezierst, die damit nichts zu tun haben. Mache dir deutlich was für einen Menschen du vor dir hast und ob deine Ängste wirklich zu dem Charakter passen und begründet sind.

Gefällt mir
25. April um 6:48
In Antwort auf hope2904

Hallo,

habe eine seltsame Frage.
Hier kurz zu mir: ich hatte 2 fixe Beziehungen (5 Jahre und 4 Jahre).
Beide haben mich sehr verletzt. Jedoch zeigt sich bei mir, dass wenn ich an jemanden Interesse habe und er auch in mir - ich nach 1-2 Monaten soviel "zerdenke", dass ich meistens ein ziemlich ungutes Gefühl habe und dann Angst bekomme und ich diese Geschichte beende. So ist es mir jetzt schon drei mal ergangen. 


Kann es sein, dass ich einfach nicht mehr fähig bin eine Beziehung zu führen, da ich mich selbst manipuliere und ich mir selbst das Glück verbaue? Kennt das vielleicht noch jemand? 

Vielen Dank und LG  

Jede und jeder kann eine Beziehung führen. Allerdings stellt sich bei dir die Frage, ob du das tun solltest. Mir scheint es sinnvoller zu sein, dass du die Verletzungen aus deinen vorigen Beziehungen aufarbeitest. Und danach wird es vermutlich auch wieder besser laufen mit einer neuen Partnerschaft.

Gefällt mir
25. April um 6:52
In Antwort auf py158

Jede und jeder kann eine Beziehung führen. Allerdings stellt sich bei dir die Frage, ob du das tun solltest. Mir scheint es sinnvoller zu sein, dass du die Verletzungen aus deinen vorigen Beziehungen aufarbeitest. Und danach wird es vermutlich auch wieder besser laufen mit einer neuen Partnerschaft.

Danke für Deine Antwort. Leider ist der erste freund schon mehr als 10 jahre her und der zweite 5 jahre. 

Kann das echt so lange dauern?

Lg 

Gefällt mir
25. April um 6:54
In Antwort auf soley87

Du scheinst noch ziemlich traumatisiert von deinen früheren Beziehungen zu sein.

Hast du die Trennungen immer gut verarbeitet und geschaut wo das Problem jeweils war?

Außerdem musst du dir bei diesen "Zerdenk-Gedanken" selbst einen Riegel vorschieben. Lass sie nicht zu. Du weißt selber dass sie unbegründet sind und du Ängste auf Personen projezierst, die damit nichts zu tun haben. Mache dir deutlich was für einen Menschen du vor dir hast und ob deine Ängste wirklich zu dem Charakter passen und begründet sind.

Danke für Deine Antwort. 

Ich weiß ich muss diese gedanken irgendwie abwehren. Das versuche ich nun schon seit fünf Jahren. Die Gedanken sind leider immer noch stärker als ich selbst. 

Lg

Gefällt mir
25. April um 7:06
In Antwort auf hope2904

Hallo,

habe eine seltsame Frage.
Hier kurz zu mir: ich hatte 2 fixe Beziehungen (5 Jahre und 4 Jahre).
Beide haben mich sehr verletzt. Jedoch zeigt sich bei mir, dass wenn ich an jemanden Interesse habe und er auch in mir - ich nach 1-2 Monaten soviel "zerdenke", dass ich meistens ein ziemlich ungutes Gefühl habe und dann Angst bekomme und ich diese Geschichte beende. So ist es mir jetzt schon drei mal ergangen. 


Kann es sein, dass ich einfach nicht mehr fähig bin eine Beziehung zu führen, da ich mich selbst manipuliere und ich mir selbst das Glück verbaue? Kennt das vielleicht noch jemand? 

Vielen Dank und LG  

Dich manupliers du nicht. Das geht auch nicht

Wenn du ein ungutes Gefühl hast, dann ist das ist das so. Hat ja ne Grund .

Warum sollte man sich in die dritte Fixe Beziehung stürzen, wenn man weiss wie man ist .
 

Gefällt mir
25. April um 10:23
In Antwort auf hope2904

Danke für Deine Antwort. 

Ich weiß ich muss diese gedanken irgendwie abwehren. Das versuche ich nun schon seit fünf Jahren. Die Gedanken sind leider immer noch stärker als ich selbst. 

Lg

Wenn du es aus eigener Kraft nicht schaffst, solltest du dir professionelle Hilfe suchen!

Gefällt mir
25. April um 12:24
In Antwort auf hope2904

Hallo,

habe eine seltsame Frage.
Hier kurz zu mir: ich hatte 2 fixe Beziehungen (5 Jahre und 4 Jahre).
Beide haben mich sehr verletzt. Jedoch zeigt sich bei mir, dass wenn ich an jemanden Interesse habe und er auch in mir - ich nach 1-2 Monaten soviel "zerdenke", dass ich meistens ein ziemlich ungutes Gefühl habe und dann Angst bekomme und ich diese Geschichte beende. So ist es mir jetzt schon drei mal ergangen. 


Kann es sein, dass ich einfach nicht mehr fähig bin eine Beziehung zu führen, da ich mich selbst manipuliere und ich mir selbst das Glück verbaue? Kennt das vielleicht noch jemand? 

Vielen Dank und LG  

Ja, ich denke, das hast du gut erkannt. Deine Erlebnisse in deinen früheren Beziehungen führten dazu, dass du jetzt Angst hast, dich auf eine neue Beziehung einzulassen.

Ich kann dir nur raten, dich psychologisch beraten zu lassen, um die Erlebnisse deiner früheren Beziehungen aufzuarbeiten. Tust du das nicht, stehst du dir da selbst im Weg.

Gefällt mir
25. April um 12:25
In Antwort auf hope2904

Danke für Deine Antwort. Leider ist der erste freund schon mehr als 10 jahre her und der zweite 5 jahre. 

Kann das echt so lange dauern?

Lg 

Da ist jeder Mensch anders und auf mich wirkt es nicht so, als hättest du da jemals ehrlich was aufgearbeitet, sondern vielmehr verdrängt. So funktioniert das aber leider nicht. Einfach nur abwarten und hoffen, dass es sich in Luft auflöst, funktioniert leider nicht.

Daher rate ich dir zu professioneller Hilfe.

Gefällt mir
25. April um 12:26
In Antwort auf hope2904

Danke für Deine Antwort. 

Ich weiß ich muss diese gedanken irgendwie abwehren. Das versuche ich nun schon seit fünf Jahren. Die Gedanken sind leider immer noch stärker als ich selbst. 

Lg

"Gedanken abwehren" sind nur ein anderer Ausdruck für "verdrängen". Und genau das sollst du eben nicht tun, denn das hat mit aufarbeiten nichts zu tun.

Gefällt mir