Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist SIE es wert, bin ICH es wert?

Ist SIE es wert, bin ICH es wert?

30. Dezember 2012 um 16:42

Hallo, ( Ich m.21, Sie w.23 )

Tut mir leid fuer das viel Geschriebene, dass ist eher was fuer die Leser und Analytiker, Versteher.

Ich fuerte bis vorgestern eine Beziehung, sie lebt ca. 2000km (1856km) von mir entfernt und wollte wissen ob ich weiterkaempfen soll.
( Auch wenn ihr nein sagt werde ich den Kampf fortsetzen, ich hege mehr ein Interesse an eurer Meinung und Ansicht )

Ist es den Kampf wert???

Ich traf sie durch einen Zufall, wir haben uns kennengelernt (gesehen ) als ich im Urlaub war, sie am arbeiten und ich im Lokal als Gast, sie hat mich bewirtet und mein Interesse war zu ihr sehr gross. Danach war ich was essen abseits der Stadt, ich hatte den Wunsch sie wiederzusehen und sie mich auch, und 2 Sekunden spaeter stand sie vor mir, da sie von zwei gleichnamigen Pizzerien nicht in das gegangen ist wo ihre Freundin war sondern versehentlich zu mir, also die entgegengesetze Richtung, aber sie war dann vor mir im moment als ich sagte: "Ich will dich wiedersehen". Ein Tag vor meiner Abreise war das, ich erfuhr ihren Namen sie meinen, dann Facebookphase Standart, eine Woche spaeter erfahren wir beide, dass sie nach Deutschland eingeladen wurde zur Hochzeit ihrer Schwester, und dann noch, nur 45 Minuten von mir entfernt in Deutschland, sie wusste ja nicht wo ich wohne und dennoch so nahe.
Sie kam zu mir, wir waren zusammen, sie flog eine Weile nacher zuruck aber mit einer woche Verschiebung, da der eine Flieger zum Zeitpunkt als wir uns verabschiedeten einen Schaden hatte und wir zusaetzlich zu spaet kamen somit musste sie leider bei mir bleiben fuer eine weitere Woche.
Sie wurde schwanger, wunderschoen leider auch nicht, wir entschlossen uns fuer eine Abtreibung, wohl das schmerzhafteste was einer Frau wiederfahren kann.
Das war der Tag an dem sie das Interesse an mir verlor, nicht Interesse, sie sagt ja das sie mich noch begehrt aber ihr Leben momentan so drunter und drueber geht, dass sie sich keine Beziehung vorstelen kann. Sie will mich aber kann nicht. Sie braucht Zeit, ich will ihr die Zeit geben, da ich weis das sie Gefuehle fuer mich hat, ein Tag also vor 3 Tagen hatten wir ein leichtes Liebesspiel, Schmuse, Kuessen, Lachen zusammen, sie sagte das ihr das fehlte und das sie mich begehrt, und ein Tag nach dem leichten zusammensein, unseren Abend ist Schluss, ich fuehre ja ein Tagebuch extra was sie betrifft, unsere Unternehmung, ich uberreichte es ihren Vater da sie nicht zuhause war, nun schrieb sie und sagte ich sei verrueckt, ihr Vater sehr streng, wenn er dahinterkaeme wurde ich dem Versuch neigen ihr ganzes Leben zu zerstoeren. In 3 Tagen fliege ich nach Deutschland zurueck.

Danke nochmals.

Mehr lesen

30. Dezember 2012 um 16:59

Ich tu doch schon vieles.
Ich bin doch schon laengst hier, mich hindert nichts, aber sie sagt und flennt das ich was besseres verdient habe, sie lebt sehr sehr bescheiden, und ich kann sagen das ich recht reich bin, wohlhabende Familie, guten Schulabschluss, ich werde auch eine fuehrende Wirtschaftskraft sein, dass steht fest.

Das ist ihr problem, also ich denke sie schaemt sich vlt. kann das sein? Vlt. weil ihr Haeuschen so gross wie eines meiner Zimmer ist? Sie sagt wir sind zwei Welten... wie sehr sie mich auch will, sie denkt sie habe so etwas gutes nicht verdient.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2012 um 17:06

Schon so frueh, schade.
Kampf ist ein vielfaeltiges und dennoch so simples Wort.

Mit Kampf verstehe ich, nicht aufgeben ihr zu zeigen was sie mir bedeutet, jeden Tag versuchen sie zu erreichen.
Ich will wissen ob man aufgeben soll?
Ob alles von alleine gehen soll, oder ob ich weiterhin mich ins Zeug legen muss. Ob es in Sache Liebe ein Aufgeben gibt, wenn dann wann?

Der Text beschreibt unser Kennenlernen und ich wollte wissen ob es besonders ist, ob es eine Wertigkeit hat oder ob es einfach nur reiner Zufall war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2012 um 17:18

Das problem ist etwas anders, leider
zu deinem @mist@ , ich habe nur unsere lagen beschrieben das war ein satz von vlt 40, da dir nur der eine auffaellt denke ich das du nicht mehr gelesen hast

also ich schrieb auf latein, sie versteht latein, ihr vater nicht, er kennt auch keinen der latein kann, ja ich bin ein egoist wenn das liebe ist, natuerlich will ich sie fuer mich ( ich egoist ) da ich sie liebe, ich weis nicht, ich denke jeder der etwas liebt ist ein egoist.
Liebe ist egoistisch aber zweiseitig, wie eine zweiseitige schneide ( mir ist momentan die rechtschreibung egal )
und ihre eltern sind nicht besonders glauebig,
schau sie sagt sie liebt mich, sie sagte sie koennte mich nie vergessen, sie sagte ich sei bedeutsam, sie sagt sich selber das sie es nicht wert ist ( SIE SAGTE SIE IST ES NICHT WERT GELIEBT ZU WERDEN DA SIE VIELES SCHLIMMES GETAN HABE, und ich will ihr zeigen das sie es doch wert sit, sie macht sich selber kaputt )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2012 um 17:23


Ja so ungefaehr, sie sagte mir noch vor 2 tagen das sie mich meochte, das sie noch nie so viel empfunden hat, und sie sagte sie ist verliebt, das sind ihre worte

nur sie hat angst, sagte sie, angst das sie nicht gut genug ist, das ist doch bescheuert, wieso sagt sie sich selber sie sei es nicht wert?? Ich will ihr zeigen das sie es doch ist, nebnbei sie ist geistig leicht krank, nicht koerperlich, eher ein psychischer tick, der ihr verhalten 3 mal taeglich veraendert, sie sagt so etwas wie sie hat keine liebe verdient, dass ist dumm. sie sagt sie muss das gefuehl toeten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2012 um 18:10


ich wusste wirklich nicht das eine abtreibung auch solche konsequenzenn mit sich tragen kann, denn viele die eine abtreibung hatten waren dann dennoch am liebhaber gebunden und sagten das vergeht nach ner zeit, die sagten mir das schlimmste ist es ihr ruhe zu geben, da sie dann abkuehlt, auch ihre zuneigung, stell dir vor sie bereut es nachhinein aber dann will ich nichts mehr, wenn ich daran denke wird mir uebel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2012 um 18:36

Du tust mir irgendwie leid....
... aber noch viel mehr deine Freundin. Und du tust mir auch nicht deswegen leid, weil deine Freundin abweisend ist, sondern weil du von einer geistig-emotionalen Kapazitaet niemals das verstehen kannst, was deine Freundin gerade durchmacht - und das liegt definitiv nicht daran, dass du ein Mann bist. Du hast ein Problem, du hast keine Empathie. Jeder Satz strotzt nur so von Selbstzentriertheit.

Wenn du deiner Freundin etwas Gutes tun willst, lass sie fortan in Ruhe und werd' reifer. Ich wuensche dir das Beste!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest