Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist Sex ohne Liebe fair?

Ist Sex ohne Liebe fair?

3. Februar 2003 um 17:12

Hallo!

Ich habe ein Problem, das eigentlich offiziell gar keins ist - aber es beschäftigt mich trotzdem sehr...
Vor Weihnachten habe ich einen Mann kennengelernt, der mir ziemlich schnell gezeigt hat, dass er mich sehr mag. Ich habe ihm dann gesagt, dass ich mir nicht vorstellen kann, mit ihm eine Beziehung zu haben (wir passen meiner Meinung nach nicht als Paar zusammen, obwohl wir uns als Kollegen gut verstehen). Irgendwie sind wir auf das Thema Affairen gekommen, und er hat gesagt, er würde sich gerne dafür zur Verfügung stellen. Tja, was soll ich sagen... ich bin drauf eingestiegen (denkt jetzt bitte nicht ZU SCHLECHT von mir...). Seitdem treffen wir uns ca. 2 x pro Woche. Ich muss dazusagen, dass ich vorher über 4 Jahre Single war, und auch keine One-Night-Stands oder so hatte. Ich hatte wirklich grossen Nachholbedarf beim Kuscheln (und natürlich bei mehr), und der Sex mit ihm ist auch wirklich toll.
Ich habe mich anfangs dabei nicht wohl gefühlt und ihm das auch gesagt. Er meinte, solange ich ehrlich zu ihm bin und ihm nicht etwas vormache, was nicht da ist, wäre es für ihn völlig o.k., solange wir beide keinen Partner hätten. An manchen Sachen merke ich aber doch, dass er sich verliebt hat.
Jetzt ringe ich mit mir, ob ich das Ganze nicht beenden soll, weil ich ihm nicht weh tun möchte indem ich die Sache in die Länge ziehe. Ich habe das Gefühl, er ist jetzt schon ganz süchtig nach mir. Andererseits ist es für ihn aber vielleicht wirklich o.k. so...

Ich kann irgendwie zu dem Thema gar nicht so klar denken... oft habe ich Gefühl, gaaanz tief gesunken zu sein, weil ich doch im Grunde ein extrem romantischer Typ bin - ich dachte immer, ohne Schmetterlinge im Bauch und Herzklopfen geht bei mir gar nix. Aber wenn man so lange allein ist, kann sich die Meinung anscheind ändern...

Was meint Ihr dazu? Tue ich ihm mehr weh, wenn's so weiterläuft oder wenn ich ihn nicht mehr treffe???

Leibe Grüsse
Sabine

Mehr lesen

3. Februar 2003 um 17:20

Hallo sabine...
also schlecht denken wird hier sicher niemand über dich - immerhin machst du
dir einen haufen gedanken und spielst ja auch mit offenen karten ihm gegenüber. ich
würde mich auch nicht schlecht fühlen an deiner stelle, so von wegen "ich bin gaanz tief
gesunken". ich glaube wenn man so lange alleine war, baut man einen schutzschild um
sich herum und läßt vielleicht gar nicht mehr
so schnell jemand an sich heran. das würde
auch erklären, warum du keine schmetterlinge im bauch hast. vielleicht bist
du einfach nur vorsichtig und willst dich nicht
hals über kopf verlieben?
was stört dich denn an ihm, dass es nicht für
eine feste beziehung reicht? immerhin habt ihr tollen sex und wenn der so gut ist und es
schon mehrmals dazu kam, dann kann er dir
doch nicht ganz egal sein? warum paßt ihr
nicht zusammen? oder hast du einfach nur
angst?
wann hast du ihm eigentlich das letzte mal gesagt, dass es nichts ernstes ist? es kann
ja sein, dass er nur "ja ja" sagt und insgeheim die sache laufen läßt und indirekt
hofft, dass die affaire in eine beziehung übergehen wird? wenn du das gefühl hast, dass er sich zuviel dabei denkt, dann mach ihn ganz vorsichtig nochmal darauf aufmerksam...

aber vorher erstmal nachdenken, was du wirklich für ihn empfindest!

alles liebe
solveig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2003 um 18:51

Ja!
Hallo Sabine,

wenn es so offen und unmißverständlich klargestellt wurde, wie Du es hier beschrieben hast, ist es fair. Anders wäre es, wenn Du ihm weitere Gefühle vorgegaukelt oder ihm eine Beziehung in Aussicht gestellt hättest. Aber das scheint ja nicht so.

Wie er selbst die Sache sieht, kann nur er selbst beantworten. Und ob es ihm weh tut oder er sich trotzdem irgendwelche Hoffnungen macht, auch. Da er aber sagt, für ihn ist das ok, mußt Du Dir auch keine Vorwürfe machen. Falls es Dich da belügt, ist das erstmal sein Problem.

Möglicherweise mußt Du ihm ab und an noch mal klar machen, daß es für Dich nicht mehr ist als eine Freundschaft mit "sexuellem Beiwerk". Spätestens dann, wenn er versucht, Dich zu vereinnahmen, und beleidigt ist, wenn Du mal keine Zeit für ihn hast.

Laß' Dich nur nicht in eine Beziehung drängen, die Du eigentlich nicht möchtest. Das geht ohnehin nicht gut, und dann wäre es wirklich nicht fair.

Acy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2003 um 21:55

Probe aufs exempel
deine befürchtung könnte durchaus einen wahren ursprung haben. immerhin ist es tatsächlich unangenehm wenn du einen neuen freund finden würdest und dein verhältnis würde wohl die szene machen. würde dir um sicher zugehen vorschlagen ihn zusagen das du jemanden kennengelernt hast und deswegen erstmal abstand brauchst. wirst sehen wie er reagiert...

etwas was spass macht kann nicht falsch sein wenn es dir und ihm spass macht wo liegt dann das prob ausser halt die spielregeln werden nicht eingehalten.

ist schon komisch das du dir gedanken über seine gefühle machst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2003 um 12:30

Danke!
Vielen Dank für Eure Antworten! Vielleicht grüble ich wirklich zu viel und sollte mehr geniessen

LG
Sabine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen