Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist seine Reaktion angebracht?

Ist seine Reaktion angebracht?

8. März 2014 um 22:07

Hallo in die Runde,

mir ist leider etwas sehr Blödes passiert und mein Freund hat - meiner Meinung nach - extrem überreagiert. Jetzt bin ich allerdings doch unsicher, und würde gerne eine neutrale Meinung hören

Vorweg: Ich habe seit einigen Monaten das Gefühl, ich bin meinem Freund nicht mehr so wichtig. Er sucht nicht mehr so oft meine Nähe, ist mir gegenüber oft schlecht gelaunt (manchmal ohne dass er mir einen Grund sagen kann). Ist eher so ein Gefühl... Ich habe ihn noch nicht darauf angesprochen.

Jedesnfalls hat sich am WE folgendes ereignet: Ich wollte heute was mit meinem Freund machen, wir hatten lose eine Aktivität geplant. Gestern erinnerte mich allerdings mein Bruder daran, dass wir schon seit Wochen für heute was ausgemacht hatten. Und er war auch zu Recht extrem sauer, dass ich diesen Termin vergessen hatte, weil es ihm ziemlich wichtig war.
Ich hab dann erst versucht, alles unter einen Hut zu bringen, meinen Freund zu überreden mit zu kommen oder eben unser Vorhaben auf Sonntag zu verschieben. Nutzte alles nichts, mein Freund rastete erst total aus, verlangt von mir, dass ich mich für ihn oder meinen Bruder entscheiden soll und als ich meinte, ich kann meinem Bruder nicht absagen (weil es ihm so wichtig war), kam die Ansage, dass ihm ja klar wäre, wo meine Prioritäten liegen und er keinen Bock mehr auf mich hätte. Er wollte gehen und als ich mich ihm in den Weg stellte und sagte, er kann doch jetzt nicht so gehen und wir würden eine Lösung finden, schubste er mich recht grob weg (was mich ziemlich schockiert hat, dass er so körperlich geworden ist). Anschließend schmiss er mir unseren "Freundschafts"-Ring vor die Füße und ging.
Heuet kam er nochmal in die Wohnung (wir wohnen zusammen) und zeigt mir, dass er alle gemeinsamen Aktivitäten abgesagt hat, inklusive unseren Sommerurlaub, da er in nächster Zeit keine Lust hätte, was mit mir zu machen.... und jetzt ist er weg...ich weiß nicht wohin...

Ehrlich gesagt versteh ich die Welt nicht mehr!! Es ist nicht so, dass ich ihn regelmäßig versetze... ich hab alle möglichen Lösungen vorschlagen und mir tat es auch echt leid, dass ich den Termin mit meinem Bruder so blöd verschwitzt habe....
und ich denke, er will sich trennen, warum sonst würde er den Sommerurlaub absagen?!?
Ich kann es gar nicht verstehen, er ist sonst auch nicht kindisch und dass er so ausrastet, hab ich bisher wirklich selten erlebt...
Ich liebe ihn und es tut mir wirklich leid, ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, was ich tun soll...oder wie ich regieren soll? Er reagiert auch nicht auf Anrufe...

Mehr lesen

8. März 2014 um 22:54

*grübel*
Hmm...natürlich ist seine Reaktion auf die bloße Situation bezogen total unangemessen. Würde ich ihm auch nochmal deutlich zu verstehen geben, falls der Herr sich irgendwann geziemt, wieder auszudampfen. Vor allem schubsen und mir nen Ring vor die Füße werfen würde sicherlich keiner 2x mit mir machen.

Die Frage ist ja aber dennoch -da du ihn ansonsten nicht als impulsdurchbrüchigen Fiesling schilderst-: Was steckt dahinter?
Hat er irgendeine Egokrise grad? Oder fühlt er sich sonstwie von dir nicht geliebt oder gesehen; und ist deshalb so mufflig in letzter Zeit? Sexflaute? Jobärger? Irgendwas, was am fragilen männlichen Selbstwert kratzt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2014 um 23:01

...
Klar, es ist eigentlich unmöglich von einem Fremden zu erfahren "wer im Recht ist" und die Story wird ja auch immer aus nur aus einer Perspektive erzählt werden können. Ich bin mir sicher, dass mein Freund es anders erzählen würde... aber ehrlich gesagt, fällt mir auch nichts ein, was in den letzten Monate passiert sein könnte... es ist nicht so, dass ich ihn ständig versetzen würde... ich kann mich in letzter Zeit eigentlich an kein einziges mal erinnern.
und besonderen Streit hatten wir eigentlich keinen, es ist aber schon so, dass ich merke, dass er grundsätzlich genervt von mir ist. Dass er viel an mir rum meckert. Anfangs hab ich versucht, Dinge für ihn zu ändern, das ich dann gemerkt hab, dass es keinen Sinn macht, denn wenn das eine gut klappt, kommt das nächste, was ihn stört - während ich ihn so sein lasse wie er ist. Vielleicht ist es auch nicht gut, dass ich einfach verdränge, was ihn an mir stört, weil ich mich sonst einfach total unsicher und schlecht fühle.... er findet mich zu dick, ich mach so wenig aus mir, zu wenig Sport sowieso, ich interessiere mich zu wenig für Politik, für Kultur, ich seh mir sowieso nur Schrott an oder les unrealistische Liebesromane, ich bin zu vergesslich, zu schüchtern, zu verpeilt, zu unordentlich. Ich brauch nicht weiter schreiben, die Liste ist lang... ich verdrängs einfach und mach mir was vor. Es passt einfach nicht mehr und ich glaube, er liebt mich nicht mehr. Ich bin nur nicht mutig genug, Schkuss zu machen, weil ich ihn noch liebe und immer Hoffnung hab, dass es"so schlimm schon nicht ist".... Mir ist auch gerade klar geworden, dass der Post von eben unnötog war.Klar gings um die Sache, aber du hast Recht, die Probleme sind tiefer Danke...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2014 um 23:22

Spielchen?
Ich glaube nicht, dass er Sielchen mit mir spielt.... und er ist nicht der Typ für Psychospielchen. Er ist auch kein schlechter Typ. Im Grunde ist er total lieb und war auch vorallem am Anfang unserer Beziehung sehr süß.

Danke für deinen Rat, aber so schlecht wie es bei dir klingt, ist er nicht. Er meckert an einigem auch zurecht rum. Das stört mich selbst an mir! Wahrscheinlich ist einfach nur die Liebe weg.... und er kanns sichs auch nicht eingestehen... Ich hoffe auch auf ein "Happy End"... ich wünsch wir, dass er kommt, wir versöhnen uns und fertig. Aber es wird ja immer wieder was auf den Tisch kommen... und ich müsste auch zu stolz sein, um mit einem Typen zusammen zu sein, bei dem ich das Gefühl habe, die Liebe ist weg.................

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2014 um 23:35
In Antwort auf miran_12177138

*grübel*
Hmm...natürlich ist seine Reaktion auf die bloße Situation bezogen total unangemessen. Würde ich ihm auch nochmal deutlich zu verstehen geben, falls der Herr sich irgendwann geziemt, wieder auszudampfen. Vor allem schubsen und mir nen Ring vor die Füße werfen würde sicherlich keiner 2x mit mir machen.

Die Frage ist ja aber dennoch -da du ihn ansonsten nicht als impulsdurchbrüchigen Fiesling schilderst-: Was steckt dahinter?
Hat er irgendeine Egokrise grad? Oder fühlt er sich sonstwie von dir nicht geliebt oder gesehen; und ist deshalb so mufflig in letzter Zeit? Sexflaute? Jobärger? Irgendwas, was am fragilen männlichen Selbstwert kratzt?


Ob er eine Egokrise hat, kann ich nicht so einfach beantworten. Im Job hat er nur normalen Alltagsärger .... ansonten wüsste ich nichts...
... allerdings läufts im Bett nicht so gut... wir haben zwar noch mehr oder weniger oft Sex allerdings kommt bei mir oft keine Stimmung auf. Dadurch dass er oft schlechte Laune hat und ich das Gefühl hat, es geht ihm nicht so sehr darum mit "mir" Zärtlichkeiten auszutauschen sondern hauptsächlich darum Druck loszuwerden , hab ich wenig Lust und bin mittlerweile eher passiv. Außerdem hab ich immer mehr Hemmungen mich fallen zu lassen, weil er wie unten geschrieben schon öfters an meinem Körper rummeckert und ich dadurch super unentspannt werden und immer versuche, die entsprechenden Stellen so zu richtig, dass er es nicht sieht ... also KURZ: Nein, im Bett läuft es überhaupt gar nicht.

Streicht meinen Satz: "aber ehrlich gesagt, fällt mir auch nichts ein, was in den letzten Monate passiert sein könnte". Je länger ich darüber nachdenke, desto klarer wird es....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2014 um 23:50
In Antwort auf rosine_12144128


Ob er eine Egokrise hat, kann ich nicht so einfach beantworten. Im Job hat er nur normalen Alltagsärger .... ansonten wüsste ich nichts...
... allerdings läufts im Bett nicht so gut... wir haben zwar noch mehr oder weniger oft Sex allerdings kommt bei mir oft keine Stimmung auf. Dadurch dass er oft schlechte Laune hat und ich das Gefühl hat, es geht ihm nicht so sehr darum mit "mir" Zärtlichkeiten auszutauschen sondern hauptsächlich darum Druck loszuwerden , hab ich wenig Lust und bin mittlerweile eher passiv. Außerdem hab ich immer mehr Hemmungen mich fallen zu lassen, weil er wie unten geschrieben schon öfters an meinem Körper rummeckert und ich dadurch super unentspannt werden und immer versuche, die entsprechenden Stellen so zu richtig, dass er es nicht sieht ... also KURZ: Nein, im Bett läuft es überhaupt gar nicht.

Streicht meinen Satz: "aber ehrlich gesagt, fällt mir auch nichts ein, was in den letzten Monate passiert sein könnte". Je länger ich darüber nachdenke, desto klarer wird es....

..Puuuh.
Na, das klingt doch zusammengefasst schon mal deutlich anders, was du hier zwischenzeitlich ergänzt hast... Yap; ihr habt euch astrein miteinander festgefahren.
Keine Ahnung, ob da noch was zu retten ist, Liebes... klingt ziemlich übel unterm Strich.

Ich glaube, ich würde ihn erstmal lassen und dann nochmal versuchen, ruhig mit ihm zu reden. Und nutz' die Zeit, um mal klar und ohne Chichi für dich Bilanz zu ziehen. 'Ne Trennung ist immer fies, grad wenn man selber noch Gefühle hat ... aber ggf. immer noch besser, als sein restliches Leben mit jemandem zuzubringen, von dem man sich nicht (mehr) geliebt und geschätzt fühlt.
Ich kann nur für mich selber sprechen...aber ich glaub', ich würde ihm an deiner Stelle sagen, du akzeptierst und bedauerst seine Ansage mit dem nichts mehr gemeinsam machen; glaubst aber, da gäbe es dann ggf. noch Weiteres zu besprechen. Wie z.B. eure Wohnsituation.
Alles Gute dir jedenfalls.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2014 um 16:16

Klingt nicht gut,
und etwas nach Machtspielen und Kontrolle ausüben samt Eifersucht..auf Deine Brüder...

Nicht gut.

Es gibt keinen Grund,so auszurasten nur weil Du für ihn keine Zeit hast und dann bestrafen und gemeinsamen Urlaub absage,wie kindisch ist das denn.

Ihr lebt zusammen;mach ihm mal deutlich klar,dass er keinen Besitzanspruch auf Dich hat-und zwar so,das er es unmissverständlich verstehen wird.

Nachlaufen und anrufen und einlenken würde ich sicherlich nicht,sondern hart bleiben.
Du hast nichts Schlimmes Verbotenes getan,was seine Reaktion erklären könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook