Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist seine Neue evtl doch eifersüchtig?

Ist seine Neue evtl doch eifersüchtig?

6. November 2006 um 20:45

Hallo,

ich habe neulich eine Situation erlebt, die mir bis heute noch im Kopf rumschwirrt, und ich würde gerne wissen wie ich das ganze zu deuten habe und ob meine Gedanken dazu etwas übertrieben sind.

Also mal die Situation:

Mein Ex Freund mit dem ich jetzt seit 2,5 Jahre getrennt bin und seitdem noch freundschaftlich gut klar komme, hat seit über einem halben Jahr eine neue Freundin. Seit er sie hat haben wir uns 5 mal wieder getroffen (zum Kino, essen gehen, er kam zu mir). Er sagte mir dass sie alles über uns weiß und es gut findet dass wir nach unserer Trennung noch gut miteinander auskommen, da sie es von ihrem Ex nicht behaupten kann. Wenn wir uns immer getroffen haben hab ich sie am Ende immer grüßen lassen, von ihr kam bisher sowas nicht einmal.

Nun war es so, dass wir 4 Monate nix von einander gehört haben bis er dann mal wieder anfragte wie es mit einem Treffen aussieht und ich ja mal wieder dran wäre bei ihm vorbei zukommen. Seit er mit ihr zusammen ist, ist es dann das erste mal wieder gewesen dass ich zu ihm gefahren bin. Wie gesagt hatten wir 4 Monate Funkstille und es war total ungewohnt, weil wir sonst regelmäßig Kontakt pflegen und ich hatte ihm auch ne Menge wieder zu berichten und freute mich dann doch , dass ich mit ihm mal wieder einen Tag verbringen konnte.

Bei ihm angekommen dauerte es keine 10 Minuten und er eröffnete mir, dass seine Freundin noch evtl vorbei kommen wolle und sie wolle mit uns zusammen gerne ins Kino gehen und ob ich Lust hätte.

Und ich hatte alles andere als Lust zwischen einem frischverliebten Pärchen und noch dazu meinem EX und seiner neuen Flamme im Kino zu sitzen als drittes Rad am Wagen. Ich hatte mich echt darauf gefreut ihn mal endlich wieder zu sehen nach 4 Monaten, dass er endlich mal wieder Zeit hatte und dann kommt er mit der Idee dass wir ja zu DRITT ins Kino könnten - wo ich seine Freundin noch nicht mal kenne und er sowieso total oft mit ihr ins Kino rennt. Ich fand das den Abend total unpassend und war enttäuscht dass er es überhaupt vorschlug. Am liebsten hätte ich gesagt: *wenn du gerne ins Kino möchtest und deine Freundin sehen möchtest, warum fragst du MICH dann nach einem Treffen?*

Naja und am Abend, während wir so schön in einer tollen Unterhaltung steckten, vibrierte 5-6 mal sein Handy - immer seine Freundin dran, ob wir nun ins Kino wollten ...dann später fragte sie ob ich denn noch da wäre und ob sie vorbei kommen kann. Mir ging das nach ner Weile doch ehrlich gesagt auf den Keks, denn ich finde es im allgemeinen (egal ob es der Ex oder eine Freundin von mir ist) nervig wenn man verabredet ist und der andere schaut ständig auf`s Handy oder tickert immer ellenlange SMS.

Meint ihr sie ist evtl doch ein wenig mehr eifersüchtig, als sie es ihm gegenüber zugibt und konnte es den Abend doch nicht so ganz gut ertragen, dass ICH bei ihm zu Hause bin???

Ich meine, warum schlägt SIE vor, mit uns ins Kino zu gehen, wenn sie ihn eh jeden Tag sieht und die beiden auch schon fast jeden Film kennen der im Kino läuft - bestimmt nicht um mich kennenzulernen (ist im Kino ja auch sooooo gut möglich).

Und meint ihr ich rege mich da zu unrecht drüber auf, dass es mir den Abend alles ein bißchen auf den Keks ging? Normalerweise hätte mich das vielleicht nicht so gestört, aber da ich mich echt drauf gefreut hatte ihn mal wieder zusehen nach 4 Monaten und wir uns jetzt eh nicht mehr so oft sehen wie früher, fand ich das alles etwas daneben.

Wäre echt schön, wenn ich hier 2 Ansichten zu *hören* würde, vielleicht von Frauen die ebenfalls in meiner Lage sind und von Frauen die eher in der Lage der neuen Freundin wären?

Lieben Gruß Angellaney

Mehr lesen

7. November 2006 um 15:37

Besitzdenken?
mir kommt es ehrlich gesagt auch eher so vor, als ob DU eifersüchtig wärst.

auf der einen seite beschwerst du dich, dass sie (angeblich, weißte ja nicht obs weitergeleitet wurde) nie zurückgegrüßt hat, auf der anderen seite regst du dich auf, wenn sie mit dabei sein will bzw. fragt?

ich finde, es wäre auch an deinem ex gewesen, ne eindeutige rückmeldung zu ihr zu schicken, dann hätte sie nicht so oft nachfragen müssen!

es ist doch auch schon toleranter als man es von jeder freundin behaupten kann, wenn sie den kontakt mit dir ok findet.

ich versteh nicht ganz warum du dich über sie aufregst. vielleicht sollte man in zukunft klarere abmachungen treffen ... mit deinem EX meine ich. sag IHM doch, dass du dich auf nen alleinigen abend mit ihm gefreut hast. er steht in der mitte und er sollte eigentlich das alles "organisieren", wann jetzt wer mit wem und alleine oder nicht ....

lg glen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2006 um 16:58

....
...ich denke Eifersüchtig ist bei mir vielleicht das falsche Wort. Denn ich will ihn ja nicht zurück oder so. Ich habe ja auch nix dagegen dass er eine Freundin hat. Wen ich mich sonst mit ihr traf kam nie ne SMS oder so. Sie wollte auch sonst nie dabei sein oder mich kennenlernen.

Mir persönlich wäre es lieber, wennich sie kennelerne, dass es auf neutralem Boden ist und auch dass ich sie Ohne ihn erstmal sehe.

Und Kino zu dritt finde ich nicht unbedingt spaßiger, man kann sich dort eh nicht unterhalten und kennenlernen. Und ich mag es momentan als Single auch nicht so, dass ich zwischen einen verliebten Pärchen sitze.

Und stimmt - ich wollte ihn für mich - AN DEM EINEM ABEND - da wir uns lange nicht gesehen hatten. ich wollte ihn ja nicht gleich eine Woche für mich oder sogar die Nacht bei ihm verbringen. und ich dränge mich auch nicht in seine Beziehung.

Aber ich habe noch nicht ganz verstanden wofür ich mich entschuldigen soll bei ihm? Dafür dass ich keine Lust auf Kino hatte? Dafür dass ich den Abend gerne mit ihm ohne seine Freundin verbringen wollte, so wie früher auch immer???

LG angellaney

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2006 um 17:04
In Antwort auf glen

Besitzdenken?
mir kommt es ehrlich gesagt auch eher so vor, als ob DU eifersüchtig wärst.

auf der einen seite beschwerst du dich, dass sie (angeblich, weißte ja nicht obs weitergeleitet wurde) nie zurückgegrüßt hat, auf der anderen seite regst du dich auf, wenn sie mit dabei sein will bzw. fragt?

ich finde, es wäre auch an deinem ex gewesen, ne eindeutige rückmeldung zu ihr zu schicken, dann hätte sie nicht so oft nachfragen müssen!

es ist doch auch schon toleranter als man es von jeder freundin behaupten kann, wenn sie den kontakt mit dir ok findet.

ich versteh nicht ganz warum du dich über sie aufregst. vielleicht sollte man in zukunft klarere abmachungen treffen ... mit deinem EX meine ich. sag IHM doch, dass du dich auf nen alleinigen abend mit ihm gefreut hast. er steht in der mitte und er sollte eigentlich das alles "organisieren", wann jetzt wer mit wem und alleine oder nicht ....

lg glen

....
Meinem Ex hab eich das den Abend auch gleich gesagt, dass ich mich etwas überrumpelt fühle und lieber mit ihm alleine den Abend verbringen möchte, da ich auch soviel zu erzählen habe. Das alles hätte ich den Abend für mich behalten wenn sie dabei gewesen wäre, weil ich dann wieder nicht ICH selbst sein könnte. Und dass ich lieber dann mal beim Kaffee alleine treffen möchte beim ersten Kennenlernen.

Also da kann ich schon recht offen mit ihm reden.

LG Angellaney

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2006 um 13:34
In Antwort auf melva_12844684

....
...ich denke Eifersüchtig ist bei mir vielleicht das falsche Wort. Denn ich will ihn ja nicht zurück oder so. Ich habe ja auch nix dagegen dass er eine Freundin hat. Wen ich mich sonst mit ihr traf kam nie ne SMS oder so. Sie wollte auch sonst nie dabei sein oder mich kennenlernen.

Mir persönlich wäre es lieber, wennich sie kennelerne, dass es auf neutralem Boden ist und auch dass ich sie Ohne ihn erstmal sehe.

Und Kino zu dritt finde ich nicht unbedingt spaßiger, man kann sich dort eh nicht unterhalten und kennenlernen. Und ich mag es momentan als Single auch nicht so, dass ich zwischen einen verliebten Pärchen sitze.

Und stimmt - ich wollte ihn für mich - AN DEM EINEM ABEND - da wir uns lange nicht gesehen hatten. ich wollte ihn ja nicht gleich eine Woche für mich oder sogar die Nacht bei ihm verbringen. und ich dränge mich auch nicht in seine Beziehung.

Aber ich habe noch nicht ganz verstanden wofür ich mich entschuldigen soll bei ihm? Dafür dass ich keine Lust auf Kino hatte? Dafür dass ich den Abend gerne mit ihm ohne seine Freundin verbringen wollte, so wie früher auch immer???

LG angellaney

Sorry
wenn das jetzt hart klingen mag, aber du hast kein Anrecht auf ihn. Das hat eher die neue Freundin. Du schreibst wörtlich: Und ich hatte alles andere als Lust zwischen einem frischverliebten Pärchen und noch dazu meinem EX und seiner neuen Flamme im Kino zu sitzen als drittes Rad am Wagen. Ich hatte mich echt darauf gefreut ihn mal endlich wieder zu sehen nach 4 Monaten, dass er endlich mal wieder Zeit hatte und dann kommt er mit der Idee dass wir ja zu DRITT ins Kino könnten - wo ich seine Freundin noch nicht mal kenne und er sowieso total oft mit ihr ins Kino rennt. Ich fand das den Abend total unpassend und war enttäuscht dass er es überhaupt vorschlug. Am liebsten hätte ich gesagt: *wenn du gerne ins Kino möchtest und deine Freundin sehen möchtest, warum fragst du MICH dann nach einem Treffen?*

Es scheint mir du kommst doch nicht so einfach damit klar, nur noch Freundin zu sein und nicht mehr sein Mittelpunkt. Das geht dich alles nichts mehr an und außerdem verletzt du dich nur selber. Ich glaube du warst so lange über ihm weg, bis er eine Neue hatte.Und jetzt wird dir klar, was du verloren hast. Ich an Stelle der Freundin würde 1. auch eifersüchtig sein und 2. würde ich mich schon gar nicht mit dir alleine treffen. Warum auch. Du wärst mir egal. Ich finde seine Freundin schon tolerant genug, dass sie so damit umgeht. Und das seine Freundin ihm wichtiger ist als du ist vollkommen in Ordnung.

Außerdem klappen die wenigsten Freundschaften mit der Grundlage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2006 um 14:51

Seine freundin scheint grossartig zu sein.
sie akzeptiert eure freundschaft, mehr noch, scheint sie sogar zu fördern. sie hat das interesse dich kennenzulernen (kino hierfür zu wählen finde ich klasse, weil man danach noch nett was trinken gehen kann und superunverfänglichen gesprächsstoff hat) und sie toleriert sogar besuche von dir bei ihm zuhause und umgekehrt (dass wäre bei mir grenzwertig).

ich persönlich finde deine gedankengänge verständlich, aber unangebracht. sei lieber froh dass dein ex-freund eine so grossartige freundin hat, die eure freundschaft so hinnimmt wie sie ist.

ich finde sie vom deinen erzählungen her sehr sympathisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2006 um 17:33

Sie ist
klasse!
dass sie das akzeptiert mit eurer freundschaft! ich finde es eher äusserst sympathisch, dass sie dich kennenlernen will..
ich bin in der umgekehrten situation: mein freund trifft auch ab und an seine ex und ich würd sie deswegen gern mal kennenlernen, einfach nur so..nichts wildes und tiefschuerfendes, einfach neugierg und eben kennenlernen.....aber da weicht sie leider aus...dabei würde es alles einfach machen..

also ich finde es gut, dass sie da dich treffen will und das mit akzeptiert, das macht absolut nicht jede frau..eher im gegenteil...sei froh..

gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2006 um 17:38

Das
sehe ich auch so...könnte fast die ex von meinem sein..ich will immer sie kennenlernen und treffen und sie will nicht..will nur meinen freund sehen und treffen, ich richte ihr immer gruesse aus, sie nicht, sie weicht mir aus wo immer es geht und wo ich sein könnte kommt SIE garantiert nicht..und das nach über Jahren von Trennung...

Ich denke auch, dass du eher eifersüchtig bist..spricht eher dafür...

und seine freundin hingegen ist echt klasse..!!!!

ich würd meinem die hölle heiss machen, wenn seine ex bei uns zuhause mit ihm nen gemütlichen abends macht; denn da hat sie nun echt nichts zu suchen..

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2006 um 19:13
In Antwort auf melva_12844684

....
...ich denke Eifersüchtig ist bei mir vielleicht das falsche Wort. Denn ich will ihn ja nicht zurück oder so. Ich habe ja auch nix dagegen dass er eine Freundin hat. Wen ich mich sonst mit ihr traf kam nie ne SMS oder so. Sie wollte auch sonst nie dabei sein oder mich kennenlernen.

Mir persönlich wäre es lieber, wennich sie kennelerne, dass es auf neutralem Boden ist und auch dass ich sie Ohne ihn erstmal sehe.

Und Kino zu dritt finde ich nicht unbedingt spaßiger, man kann sich dort eh nicht unterhalten und kennenlernen. Und ich mag es momentan als Single auch nicht so, dass ich zwischen einen verliebten Pärchen sitze.

Und stimmt - ich wollte ihn für mich - AN DEM EINEM ABEND - da wir uns lange nicht gesehen hatten. ich wollte ihn ja nicht gleich eine Woche für mich oder sogar die Nacht bei ihm verbringen. und ich dränge mich auch nicht in seine Beziehung.

Aber ich habe noch nicht ganz verstanden wofür ich mich entschuldigen soll bei ihm? Dafür dass ich keine Lust auf Kino hatte? Dafür dass ich den Abend gerne mit ihm ohne seine Freundin verbringen wollte, so wie früher auch immer???

LG angellaney

Aha ...
... "zwischen" einem frischverliebten pärchen sitzen ... wie kommste denn drauf dass du dann zwischen beiden sitzen würdest? fände es am rande passender ...

irgendwie hast wirklich DU das problem, nicht die freundin ...

glen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2006 um 21:35
In Antwort auf glen

Aha ...
... "zwischen" einem frischverliebten pärchen sitzen ... wie kommste denn drauf dass du dann zwischen beiden sitzen würdest? fände es am rande passender ...

irgendwie hast wirklich DU das problem, nicht die freundin ...

glen

....
)
Naja so sollte es dann eigentlich auch sein. War auch eher ironisch gemeint mit dem dazwischen. Man könnte auch sagen, ich möchte da nicht gerne das 5 Rad am Wagen sein, wenn das so besser ausgedrückt ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2006 um 13:34
In Antwort auf li_12772607

Sie ist
klasse!
dass sie das akzeptiert mit eurer freundschaft! ich finde es eher äusserst sympathisch, dass sie dich kennenlernen will..
ich bin in der umgekehrten situation: mein freund trifft auch ab und an seine ex und ich würd sie deswegen gern mal kennenlernen, einfach nur so..nichts wildes und tiefschuerfendes, einfach neugierg und eben kennenlernen.....aber da weicht sie leider aus...dabei würde es alles einfach machen..

also ich finde es gut, dass sie da dich treffen will und das mit akzeptiert, das macht absolut nicht jede frau..eher im gegenteil...sei froh..

gruss

Was....
....würdest du denn dann bei so einem ersten Kennenlernen als Treffpunkt ausmachen und worüber würdest du dich gerne mit der EX austauschen wollen. Das ist doch sicherlich alles auch eher ein heikles Thema oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2006 um 10:57

Hm...
hast du dich mal gefragt, ob du nicht ein bisschen eifersuechtig bist. Freu dich doch das sie dich kennen lernen will. Sicher ist ein Treffen im Kino nicht der optimal Ort, doch vielleicht ist ihr die ganze Sache auch noch unangenhem und sie will sich leicht ran tasten. ich finde nicht das sie eifersuechtig klingt. Seine neue Flamme verhaelt sich sehr normal. Du wirkst mir da etwas unentspannt. klar verstehe ich auch, dass du gerne mal was mit ihm machen wirdest, nach so langer zeit, aber er ist eben wieder neu verliebt und die Andere ist nun Nummer 1. Ich kennen das leider auch. Meine Ex (2 jahre zusammen, grosse liebe) hatte nach einem Jahr nach unserer Trennung auch wieder eine Neue (mittlerweile nun auch schon fast 3 jahre her, oh gott ist die zeit schnell vergangen...
jedenfalls, haette ich es auch lieber gehabt wenn er sich mehr um mich gekuemmert haette. Da ich es ja eigentlich doch irgendwie gewohnt war. so wie du. Akzeptiere, dass sie da ist. Biete ihr vielleicht an, dich mal zu zweit mit ihr zu treffen und mache ihr auch klar das du koeperlich von ihm nichts willst, seine freundschaft schon sehr geniesst. Damit wirst du ihr vielleicht auch etwas entgegen kommen.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2006 um 11:07
In Antwort auf melva_12844684

....
)
Naja so sollte es dann eigentlich auch sein. War auch eher ironisch gemeint mit dem dazwischen. Man könnte auch sagen, ich möchte da nicht gerne das 5 Rad am Wagen sein, wenn das so besser ausgedrückt ist.

5 rad?
nicht das 5., aber das dritte auf jedenfall. Ist leider so. klar sagt man sich freunde sollten den gleichen wert wie die freundin haben. Doch die wenigsten koennen das. Du als seine freundin (kumpel) solltest dich fuer ihn freuen. Ich hatte es damal auch fuer meinen Freund, obwohl ich etwas eifersuechtig war und nicht, dass ich ihn zurueck haben wollte.
Eifersucht ist doch nicht so schwarz-weiss zu sehen, man kann doch so vieleitig eifersuechtig sein. Ich stimme den anderen auf jedenfall zu und du solltest dir die sache nochmal durch den kopf gehn lassen. vielleicht machst du dir da was vor.

Ich finde seine freundin auch auf jedenfall sehr super und sie geht kommt die sehr entgegen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2006 um 11:19
In Antwort auf melva_12844684

....
Meinem Ex hab eich das den Abend auch gleich gesagt, dass ich mich etwas überrumpelt fühle und lieber mit ihm alleine den Abend verbringen möchte, da ich auch soviel zu erzählen habe. Das alles hätte ich den Abend für mich behalten wenn sie dabei gewesen wäre, weil ich dann wieder nicht ICH selbst sein könnte. Und dass ich lieber dann mal beim Kaffee alleine treffen möchte beim ersten Kennenlernen.

Also da kann ich schon recht offen mit ihm reden.

LG Angellaney

Oh je
das ist alles sehr schade. es tut mir sehr leid fuer dich, dass du nicht du selbst sein kannst. Die sachen die du ihm unbedingt erzaehlen willst...hast du keine anderen freunde? der zug ist leider abgefahren. Mein Freund hat ein sehr inniges verhaeltnis zu seiner Ex. Sie hette ihn damal verlassen und ich weiss das er sehr unter ihrer trennung gelitten hatte ich mag sie sehr. Doch auch erst nach dem wir uns kennen gelernt hatten. nun ist es fuer mich kein problem mehr das sie sich beide treffen auch wenn er bei ihr uebernachten wuerde waere das kein problem fuer mich. und sie kann ihm so viel erzaehlen was ich meinet wegen nicht wissen darf weil es ihr ding ist. ich vertraue ihm und IHR! und das nur weil ich sie kennen lernen durfte.

Bitte lass deinem EX mehr freiraum. und seiner Neuen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2006 um 19:52
In Antwort auf melva_12844684

Was....
....würdest du denn dann bei so einem ersten Kennenlernen als Treffpunkt ausmachen und worüber würdest du dich gerne mit der EX austauschen wollen. Das ist doch sicherlich alles auch eher ein heikles Thema oder?

Deswegen
fand ich ihre idee mit euch beiden ins kino zu gehen so gut...
so hat sie das mit den heiklen themen erstmal ausgeklammert und man hätte sich hinterher in ruhe über den film unterhalten können und sich dadurch unverfänglich beschnuppern können..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2006 um 10:12
In Antwort auf deitra_12693231

Hm...
hast du dich mal gefragt, ob du nicht ein bisschen eifersuechtig bist. Freu dich doch das sie dich kennen lernen will. Sicher ist ein Treffen im Kino nicht der optimal Ort, doch vielleicht ist ihr die ganze Sache auch noch unangenhem und sie will sich leicht ran tasten. ich finde nicht das sie eifersuechtig klingt. Seine neue Flamme verhaelt sich sehr normal. Du wirkst mir da etwas unentspannt. klar verstehe ich auch, dass du gerne mal was mit ihm machen wirdest, nach so langer zeit, aber er ist eben wieder neu verliebt und die Andere ist nun Nummer 1. Ich kennen das leider auch. Meine Ex (2 jahre zusammen, grosse liebe) hatte nach einem Jahr nach unserer Trennung auch wieder eine Neue (mittlerweile nun auch schon fast 3 jahre her, oh gott ist die zeit schnell vergangen...
jedenfalls, haette ich es auch lieber gehabt wenn er sich mehr um mich gekuemmert haette. Da ich es ja eigentlich doch irgendwie gewohnt war. so wie du. Akzeptiere, dass sie da ist. Biete ihr vielleicht an, dich mal zu zweit mit ihr zu treffen und mache ihr auch klar das du koeperlich von ihm nichts willst, seine freundschaft schon sehr geniesst. Damit wirst du ihr vielleicht auch etwas entgegen kommen.

lg

Also
einer meiner Exen war nach der Trennung lange Zeit meine Vertrauensperson, mein bester Freund. Auch als ich wieder liiert war, haben wir uns noch getroffen. Dann hat er seine jetzige Frau kennen gelernt und seither habe ich ihn nie (!) mehr alleine gesehen. Immer war sie dabei.

Meine Meinung: so ist das Leben halt. Eine Beziehung hat Vorrang. Wenn beide Partner es so wollen, finde ich es stillos, als gute Freundin hier zu rebellieren. Ich muss es akzeptieren, dass sie immer dabei ist oder ich kann gehen. Ich hatte Glück, denn ich verstehe mich mit ihr sehr gut, habe quasi noch eine Freundin dazu gewonnen. Würde ich mich mit ihr nicht gut verstehen, dann müsste mich eben von dieser Freundschaft verabschieden.

Mein Rat: du sähst nur Zwietracht, wenn du auf Treffen zu zweit bestehst. Beziehe die neue Freundin deines Ex doch mit ein und dann kannst du die berechtigte Hoffnung haben, dass sie bald sicher ist, dass zwischen euch körperlich nichts mehr läuft und dass es ihr eh zu langweilig ist, ständig mit euch unterwegs zu sein.

Grüsse

Lucia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Erst will ich nicht und dann doch?
Von: pathfinder75
neu
6. Dezember 2006 um 0:00
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen