Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist meine Einsamkeit krankhaft?

Ist meine Einsamkeit krankhaft?

28. Juli 2008 um 14:11

Hi ihr lieben...
mir geht es eigentl. schon mein ganzes leben so, dass ich mich einsam fühle. schon während meiner schulzeit waren die ferien immer das schlimmste. ich kann mich nicht selbst beschäftigten, gut ein paar stunden natürlich schon, oder einen halben tag, aber dann möchte ich wieder was mit freunden machen. war jetz 9 monate mit meinem freund zusammen, und seit 1 woche getrennt. das ist wirklich hart. ich könnt den ganzen tag in der ecke sitzen und heulen, weil ich einfach so traurig bin & nicht weiß was ich tun soll. ich weiß als ich mit ihm zusammen war, dacht ich mir immer "mensch, wenn ich mehr zeit hätte, könnt ich das machen... und jenes..." da sind mir 100 sachen eingefallen, was ich machen und ausprobieren will wenn ich mehr zeit hab. jetz hab ich diese zeit aber mir macht nichts spaß wirklich nichts!!!
schon bevor ich diese beziehung hatte, waren die wochenenden immer das schlimmste der ganzen woche... in der arbeit hatte ich wenigstens was zu tun... obwohl das ja eigentl. so sein sollte, dass man sich aufs wochenende freut bei mir wars eher so, dass es mir davor gegraust hat.

ich habe eine zeitlang schon homöopatische Mittel genommen.. einfach zum ausprobieren wenns gaaaanz unerträglich geworden ist. die waren ziemlich stark aber haben super geholfen, die einsamkeit ließ nach& mir vielen sachen ein, die ich jetz tun könnte, und es hat spaß gemacht. ich wusste nie, was mit mir los war und dachte immer viell. werd ich nie glücklich. doch so bald ich den Freund hatte war es wie weggeblasen...

Nun nach der Beziehung ist es wieder so schlimm. viell. hab ich auch grad deswegen die Trennung hinausgeschoben, weil ich Angst davor hatte mein altes Leben wieder zu bekommen - ein Leben das ich niiiie wieder leben müssen wollte.

ich sehn mich so nach einem freund, damit ich nicht mehr allein sein muss. ich bin aber soooo froh dass es menschen auf der welt gibt, die so sind wie ich!!!! aber ist das normal? das kann doch nicht normal sein, dass das ganze leben von einem menschen abhängig ist. gibt es nichts was ich dagegen tun kann? vorallem werd ich wohl so niemanden mehr kennenlernen, weil derjenige sich ja schon allein von meiner sehnsucht & meiner abhängigkeit abgestoßen fühlt.

LG Nicki

Mehr lesen

28. Juli 2008 um 21:30

Ich kenne das...
ich kenne dieses problem ,weil ich erst seid kurzem von meinem freund getrennt bin!
was mir nach knapp 2 jahren beziehung bewusst geworden ist, ist dass ich mich rein über meine beziehung definiert habe ohne mein eigenes leben zu führen...und jetzt steh ich da und habe nichts,weiss nicht was ich den tag über tun soll und fühle mich oft einsam so wie du!
wichtig ist,dass du etwas findest was nur dir ganz allein gehört!!so dumm es klingt: such dir ein hobby!!!
such dir etwas was dich glücklich macht und das du nur für dich hast,genieß die freiheiten die du hast und flirte,mach mal etwas ganz spontanes wozu du niee lust hattest wenn dein freund es vorgeschlagen hat oder so ...beweis dir selbst,dass du die fähigkeit hast etwas neues zu wagen und vorallem dass du niemanden dazu brauchst glücklich zu sein...denn wer sich selbst liebt strahlt das auch aus und ich glaube das ist der trick für ein zufriedenes leben und dann ist man auch bereit eine richtige beziehung zu führen ohne sich absolut abhängig zu machen und immer wieder verletzt zu werden!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2008 um 22:41

Das...
...ist echt schwierig.Also dein Problem steht ja fest : Du hast Angst davor,alleine zu sein,weil du nicht weißt was du tun sollst,wenn du alleine bist.

Ich bin auch wie du ein Mensch,der ganzschön abhängig von aderen ist (in diesem Falle von meinem Freund).Ich bin jetzt 9 Monate mit ihm zusammen und anfangs war es für mich echt schwer,irgendeine Beschäftigung zu finden,da ich alleine einfach nichts tun konnte/wollte.
Ich hab ihn teilweise früher nach Hause geschickt,weil mir in seiner Gegenwart tausend Dinge eingefallen sind,die ich tun will.
Mittlerweile ist das alles besser geregelt.Ich habe selbst gelernt,mich zu beschäftigen.Ich schaue mir viele Filme an,treff mich dann und wann mit Freunden,zeichne,lese,oder lerne.Vorher habe ich dazu förmlich den Arsch nicht hoch bekommen.Aber mir fiel auf,dass man die Zeit mit seinem Partner mehr genießen kann,wenn man sich auch selbst zu beschäftigenw eiß,wenn man alleine ist.
Nunja,du bist ja nun wieder Single.Und ich versichere dir aus Erfahrung: Anfangs ist es immer schwer,wieder alleine zu sein! Doch bald wirst du auch lernen,dich mal zu erheben und einfach mal was zu tun.Nur für dich.Das was dir Spaß macht.Und vielleicht lernst du dabei auch jemanden kennen Wichtig ist auf jeden Fall,dass du dich jetzt,wo du alleine bist,mehr auf DICH und deine Interessen konzentrierst und dich nicht drauf versteifst,unbedingt einen neuen Freund zu finden.Es gibt auch so viele schöne Dinge,die man alleine oder mit Freunden tun kann,die dir Spaß machen


Ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein bisschen helfen...^^ wenn du vllt noch drüber reden willst,kannst du mir auch eine private nachricht schreiben.

ganz liebe grüße,Sarah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2008 um 15:28

Tja du bist nicht allein
Hallo Nicki883,

ich kenne das, bin seit 3 Wochen von meinem Freund getrennt mit dem ich 6 Jahre zusammen war und in der Trennungsphase hat er mir vorgeworfen, dass ich unselbstständig wäre und endlich meinen Arsch heben soll und mein Leben in den Griff bekommen soll, das hat mich sehr nachdenklich gemacht. Ich war nie der aktive Part in unserer Beziehung alle Aktivitäten gingen von ihm aus und das hat ihn gestört, ich hab mich darauf verlassen, dass er das schon macht. Hab mir aber auch immer gedacht und wenn ich bloß mehr Zeit hätte, dann könnte ich das machen oder dies und seit der Trennung mach ich garnix mehr, hab nicht einmal mehr Lust einen meiner gelieben Liebesromane zu lesen.

Muss mir jetzt eine Wohnung suchen da ich vorübergehend wieder zu meinen Eltern gezogen bin, das aber auf die Dauer keine Lösung ist, schieb das mit der Wohnung aber immer weiter hinaus weil ich extreme Angst vor dem allein sein hab und vor dem Heimkommen in eine leere Wohnung, muss dazu sagen, dass ich früher schon mehr selbstständig war, irgendwie hab ich das im Laufe der 6 Jahre verlernt.

Ich glaub die Ratschläge die du bist jetzt bekommen hast sind sehr gut, mach was was du früher nie gemacht hast ich mach z.B. jetzt einen Rucksackurlaub ist normalerweise überhaupt nicht mein Ding bin eindeutig der "faule Badeurlauber" aber ich glaub es tut mir gut mal was anderes zu sehen, es muss dir ja nicht gefallen, aber du solltest es ausprobieren.

Bin auch noch ganz am Anfang kann dir also nicht viele Tipps geben.

Vielleicht schreibst du wieder Mal wie es dir ergangen ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2008 um 0:59

Danke für eure Beiträge!!!
Hallo ihr Lieben!!!
Vielen, vielen Dank für eure Beiträge. Ist lieb von euch, dass ihr euch so viel mühe mit Schreiben gemacht habt
Es stimmt ja... ich muss viel mit meinen Freundinnen machen & auch Hobbys allein pflegen. Nur wäre das alles einfach wenn ich nen Freund hätte
Ich bin halt einfach ein TOTALER Beziehungsmensch... ich bräuchte einen Mann, der an mir genauso hängt wie ich an ihm... der Tag & Nacht kuscheln will & ja...
... einfach sooooooooooo anhänglich ist. Aber viell. find ich den ja noch ich bin einen teils froh dass ich jetz wieder single bin, weil mir bewusst ist, dass er mich nie geliebt hat & mir immer nur was vorgespielt hat, anscheinend weil ich ganz vorzeigbar war & er halt gern ne freundin wollte.
Ich hab jetzt schon das Gefühl, dass ich weiter bin & reifer in meinen Ansichten über Beziehungen... Ich weiß in Zukunft, wie eine Beziehung läuft & was ich bei einem Mann will & was halt nunmal garnicht zu mir passt.
Ich hoffe, dass ich dadurch nicht wieder an so einen gerate. Aber ich denk mal nicht.
Nun muss ich halt erst mal alles verkraften & dann denk ich werd ich schon irgendwann meinen Traummann finden. Einen, der verantwortungsbewusst ist, mich genauso liebt wie ich ihn .. und überhaupt... einfach einen der zu mir passt...
Und bis dahin heißts wohl: Heulen, ablenken... ablenken... ablenken...
Liebe Grüße!!
Nicki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2008 um 1:06
In Antwort auf spidergirl1313

Tja du bist nicht allein
Hallo Nicki883,

ich kenne das, bin seit 3 Wochen von meinem Freund getrennt mit dem ich 6 Jahre zusammen war und in der Trennungsphase hat er mir vorgeworfen, dass ich unselbstständig wäre und endlich meinen Arsch heben soll und mein Leben in den Griff bekommen soll, das hat mich sehr nachdenklich gemacht. Ich war nie der aktive Part in unserer Beziehung alle Aktivitäten gingen von ihm aus und das hat ihn gestört, ich hab mich darauf verlassen, dass er das schon macht. Hab mir aber auch immer gedacht und wenn ich bloß mehr Zeit hätte, dann könnte ich das machen oder dies und seit der Trennung mach ich garnix mehr, hab nicht einmal mehr Lust einen meiner gelieben Liebesromane zu lesen.

Muss mir jetzt eine Wohnung suchen da ich vorübergehend wieder zu meinen Eltern gezogen bin, das aber auf die Dauer keine Lösung ist, schieb das mit der Wohnung aber immer weiter hinaus weil ich extreme Angst vor dem allein sein hab und vor dem Heimkommen in eine leere Wohnung, muss dazu sagen, dass ich früher schon mehr selbstständig war, irgendwie hab ich das im Laufe der 6 Jahre verlernt.

Ich glaub die Ratschläge die du bist jetzt bekommen hast sind sehr gut, mach was was du früher nie gemacht hast ich mach z.B. jetzt einen Rucksackurlaub ist normalerweise überhaupt nicht mein Ding bin eindeutig der "faule Badeurlauber" aber ich glaub es tut mir gut mal was anderes zu sehen, es muss dir ja nicht gefallen, aber du solltest es ausprobieren.

Bin auch noch ganz am Anfang kann dir also nicht viele Tipps geben.

Vielleicht schreibst du wieder Mal wie es dir ergangen ist.

Ach ja...
spidergirl1313, das hört sich total schlimm an, was du da schreibst.. man sucht in einer Beziehung doch immer eine Anleitung vom Mann... der Mann ist halt nunmal die Stütze einer Frau... er hat halt nunmal den stärkeren Part... Das tut mir so leid... 6 Jahre sind eine waaaaaaaaaaahnsinnig lange Zeit.. ich dachte schon ich sterbe, als mein Freund mit dem ich ja 9 Monate zusammen war Schluss gemacht hat... was hätt ich nach 6 Jahren gemacht... Ich wünsche dir wirklich viiiiel Kraft dass du das hinkriegst!! Und du kriegst das hin!
Liebe Grüße!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2008 um 8:32

Schwer ist, mut zu machen
Hallo Nicki,
egal wie alt frau ist, die Folgen einer Trennung ähneln sich sehr stark. Es gibt noch nicht mal so richtig schöne Rezepte um mit einer Trennung klarzukommen. Ja,alles was hier schon genannt worden ist, kann helfen.
Aber ich finde auch wichtig, den Schmerz zuzulassen, nicht abzulenken, sondern im Augenblick mit ihm zu leben. Je mehr man ihn nämlich zulässt um so schneller hört das leiden wieder auf. So kenne ich es. Und reden , immer wieder drüber reden. Irgendwann merkst du selbst, dass es nun mal genug ist.
Es geht ja hauptsächlich darum, den Schmerz rauszulassn. Sonst kann man ja gar nicht richtig weitermachen. Also dann heulen, wenn es kommt, reden wo du nur kannst , vielleich noch Tagebuch reinschreiben....irgendwann haste dich frei geredet und freigeheult und freigeschrieben. Und zwischendrinn immer was schönes machen. Für jedes "Rauslassen" vielleicht eine kleine Belohnung, ein Eis, oder keine Ahnung, was du so magst.
Nur so n paar Ideen, millionen von frauen müssen da immer durch , du schaffst das.
viel erfolg
Monika

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2008 um 22:14

Mir ging es genau so...
ist noch gar nicht lange her da hab ich mit meiner freundin schluss gemacht, weil es nicht so lief wie ich es mir vorgestellt habe. hab mir eigentlich vorgenommen das es diesmal nicht schief geht, meine letzten beziehungen waren immer eine katastrophe. naja habs dann halt doch nicht mehr ausgehalten und es beendet. war kurz danach auch sehr unglücklich konnte kaum schlafen und musste ständig an sie denken. als sie dann schon ein paar wochen später einen neuen hatte ging es mir noch schlechter und ich dachte das dieses gefühl nie vorbei geht. mittlerweile geht es mir aber schon wieder recht gut, hab denn kontakt ganz eingestellt und ihre nummer gelöscht. ich denke im nachhinein auch das sie mich nie wirklich geliebt hat und weis auch nicht genau wieso es mir nach der trennung so schlecht ging.
bin auch schon soweit das ich gar keine lust mehr habe weg zu gehen weil ich angst habe das mir das gleiche nochmal passiert. manchmal denke ich auch ich sollte nicht aufgeben und es wird schon noch die richtige kommen dann denke ich wiederum ich finde nie die richtige. einsamkeit kann einen wirklich fertig machen. ich versuche auch immer mich irgendwie abzulenken, das klappt auch nicht immer.
ich hoffe es hilft dir wenigsten etwas das es nicht nur dir so geht, ich weis ist auch nur ein kleiner troßt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 19:41

Hallo mal wieder!
Danke auch casper für dein Antwort! Ist toll auch zu wissen, dass es auch Männern ab und zu so geht...

bei mir ist es auch wirklich immer sehr tagesformabhängig. gestern war z.b. alles super.. ich konnte mich wunderbar selbst beschäftigen... heute morgen bin ich aufgewacht und hab gleich mal dran gedacht, dass jetz normalerweise - wenn ich noch mit ihm zusammen wär - eine sms von ihm aufm handy wäre... aber ist es halt nunmal nicht... wenns das tag schon so beginnt, dann ist das deprimierend. aber es wird schon wirklich von tag zu tag besser... ich merk das immer mehr. und das ist super
nur ist es halt schon immer noch (ach ne... ) so, dass ich gern wieder nen freund hätte... bzw. einfach gerne jemand mal kennenlernen würde.
aber viell. darf ich ja demnächst wirkl. mal den "Richtigen" kennenlernen...

lg & schönen abend noch!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 19:53

Depressionen ...
Eventuell hast Depressionen .
Informiere dich mal darüber , zum Beispiel im Internet

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2008 um 17:33
In Antwort auf kazia_12045549

Depressionen ...
Eventuell hast Depressionen .
Informiere dich mal darüber , zum Beispiel im Internet

LG

Meinst du!??!?!??!?
hab irgendwann schon mal so nen internet-test gemacht... aber da kommt wohl meistens raus dass man depri ist oder!??

glg nicki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2008 um 17:46
In Antwort auf kazia_12045549

Depressionen ...
Eventuell hast Depressionen .
Informiere dich mal darüber , zum Beispiel im Internet

LG

Depressions-test
hi nochmal... also ich hab jetz nen test auf http://www.debeka.gesundheitsportal-p rivat.de/de/lexikon/test/depression.jsp?mode=go
gemacht...
da kam das hier raus: Ihre Beschwerden deuten auf eine mittlere bis schwere Depression hin.

aber kann man das wirklich anhand eines internettests feststellen!??

Ganz liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram