Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist meine Eifersucht berechtigt?

Ist meine Eifersucht berechtigt?

29. Mai um 0:08 Letzte Antwort: 30. Mai um 6:35

Hallo 
zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich grundsätzlich in einer sehr glücklichen Beziehung bin. Mein Freund und ich sind jetzt schon seit knapp 1 1/2 Jahren zusammen, in der Zeit war ich schon im Ausland und auch die Zeit in der er in einer anderen Stadt studiert bekommen wir super hin. Nun aber zum "Problem"

Ich behaupte, in meinem ganzen Freundeskreis, würde jeder, mich und meinen Freund als das wohl entspannteste Paar bezeichnen. Von Anfang an, haben wir uns jeglichen Freiraum gelassen, das heißt weibliche oder männliche Freunde sind kein Problem. Meine Eifersucht ist auch noch nicht von Anfang an da, sondern hat sich erst entwickelt. Zunächst mal, mein Freund lebt unter der Woche in einer anderen Stadt beim studieren. Das letzte Jahr hatte er mehr oder weniger ( komplizierte Geschichte) eigentlich nur eine Mitbewohnerin. Es war nie ein Geheimnis, dass die beiden ihre Abende meistens zusammen verbrachten/ verbringen (oft dann bei ihm im Bett "chillend", da sein Zimmer eher als Wohnzimmer dient) für mich war das noch nie ein großes Problem, auch wenn ich sagen muss, dass es natürlich ein schöneren Gedanken gibt, als dass, der Freund gerade mit einer anderen im Bett liegt wenn man selbst gerade allein im Bett liegt.

soweit so gut... die Mitbewohnerin ist nicht das worauf ich heute hinaus will, wobei ich auch gern eure Meinungen dazu hören würde 

Meine Freunde und ich sind alle sehr gern feiern bzw. trinken gerne zusammen das ein oder andere Gläschen Nun kommt es dann oft dazu, dass mein Freund sehr viel Körperkontakt zu anderen Menschen sucht. Ich muss sagen, er ist von Natur aus eher ein Mensch der diese Nähe braucht. Jedoch ist bei mir irgendwann ein Punkt erreicht, an dem mir solch ein Körperkontakt zu viel wird, Ich spreche da von zb: Händchen halten, sich anfassen, auf den Schoß sitzen, Gesichter sehr nah aneinander und leider können auch manche Freundinnen von sich behaupten, dass sie meinen Freund schon auf den Mund geküsst haben.

Doch gerade weil er von Natur aus schon so ist hab ich manchmal das Gefühl, dass sowas dann akzeptiert werden muss. Ich hab auch viele Freundinnen mit einem festen Freund, für den es kein Problem ist,wenn die beiden sich so benehmen, nur ist der Unterschied, dass es für den Freund meiner Freundin dann ein Junge ist, der einfach so tickt, aber bei mir kommt das leider bei fast jeder Freundin vor.
 Versteht ihr was ich meine? 

Mein Freund sagt mir fast täglich wie sehr er mich liebt und wie sehr er es schätzt, dass ich so entspannt bin, auch deswegen hab ich vielleicht "Angst" ihm diese Illusion zu nehmen und ihm zu sagen, dass diese Nähe zu meinen Freundinnen mich doch stört.

ich hoffe ich konnte euch die Situation einigermaßen genau beschreiben und ihr versteht dass ich wirklich kein eifersuchtiger Mensch bin. Nur bin ich mir sehr sicher dass in 90% der Beziehungen soetwas nicht gern gesehen ist. In den letzten Wochen tut dieser Gedanke mir immer mehr weh und ich hab vor mit ihm darüber zu reden, nur würde ich zunächst einmal gern ein paar Meinungen hören die auch komplett unparteiisch sind. 


vielen dank 
 

Mehr lesen

30. Mai um 4:52

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, daß ich diesen Text schon einmal gelesen habe  🦌🐼🐸

Zugleich zuckt mein gichtiger Zeigefinger, ein deutlicher Hinweis darauf, daß ich dazu schon meinen Senf mit ebendiesem Zeigefinger getippt habe?!🐄🐮🐷

Und, habe ich schon erwähnt,  daß ich Gicht im Zeigefinger habe?!🐯🦍🐶

Und sorry, aber ich mußte drei Viecher-Emojis anfügen, obwohl ich bei weiterer Gewissenserforschung herausgefunden habe,  daß ich Viecher-Emojis überhaupt nicht ausstehen kann???

Ja, Fragezeichen. Das wärs gewesen, nicht die Viecher.
Und die Gicht ist es auch nicht, nur ein nervöses Zucken, wenn ich einen Text zweimal finde.

Sehr seltsam.  Werd noch einen Cognac holen, dann geht das Zucken evtl. weg!
Pi

1 LikesGefällt mir
30. Mai um 6:35
In Antwort auf bernt_20397424

Hallo 
zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich grundsätzlich in einer sehr glücklichen Beziehung bin. Mein Freund und ich sind jetzt schon seit knapp 1 1/2 Jahren zusammen, in der Zeit war ich schon im Ausland und auch die Zeit in der er in einer anderen Stadt studiert bekommen wir super hin. Nun aber zum "Problem"

Ich behaupte, in meinem ganzen Freundeskreis, würde jeder, mich und meinen Freund als das wohl entspannteste Paar bezeichnen. Von Anfang an, haben wir uns jeglichen Freiraum gelassen, das heißt weibliche oder männliche Freunde sind kein Problem. Meine Eifersucht ist auch noch nicht von Anfang an da, sondern hat sich erst entwickelt. Zunächst mal, mein Freund lebt unter der Woche in einer anderen Stadt beim studieren. Das letzte Jahr hatte er mehr oder weniger ( komplizierte Geschichte) eigentlich nur eine Mitbewohnerin. Es war nie ein Geheimnis, dass die beiden ihre Abende meistens zusammen verbrachten/ verbringen (oft dann bei ihm im Bett "chillend", da sein Zimmer eher als Wohnzimmer dient) für mich war das noch nie ein großes Problem, auch wenn ich sagen muss, dass es natürlich ein schöneren Gedanken gibt, als dass, der Freund gerade mit einer anderen im Bett liegt wenn man selbst gerade allein im Bett liegt.

soweit so gut... die Mitbewohnerin ist nicht das worauf ich heute hinaus will, wobei ich auch gern eure Meinungen dazu hören würde 

Meine Freunde und ich sind alle sehr gern feiern bzw. trinken gerne zusammen das ein oder andere Gläschen Nun kommt es dann oft dazu, dass mein Freund sehr viel Körperkontakt zu anderen Menschen sucht. Ich muss sagen, er ist von Natur aus eher ein Mensch der diese Nähe braucht. Jedoch ist bei mir irgendwann ein Punkt erreicht, an dem mir solch ein Körperkontakt zu viel wird, Ich spreche da von zb: Händchen halten, sich anfassen, auf den Schoß sitzen, Gesichter sehr nah aneinander und leider können auch manche Freundinnen von sich behaupten, dass sie meinen Freund schon auf den Mund geküsst haben.

Doch gerade weil er von Natur aus schon so ist hab ich manchmal das Gefühl, dass sowas dann akzeptiert werden muss. Ich hab auch viele Freundinnen mit einem festen Freund, für den es kein Problem ist,wenn die beiden sich so benehmen, nur ist der Unterschied, dass es für den Freund meiner Freundin dann ein Junge ist, der einfach so tickt, aber bei mir kommt das leider bei fast jeder Freundin vor.
 Versteht ihr was ich meine? 

Mein Freund sagt mir fast täglich wie sehr er mich liebt und wie sehr er es schätzt, dass ich so entspannt bin, auch deswegen hab ich vielleicht "Angst" ihm diese Illusion zu nehmen und ihm zu sagen, dass diese Nähe zu meinen Freundinnen mich doch stört.

ich hoffe ich konnte euch die Situation einigermaßen genau beschreiben und ihr versteht dass ich wirklich kein eifersuchtiger Mensch bin. Nur bin ich mir sehr sicher dass in 90% der Beziehungen soetwas nicht gern gesehen ist. In den letzten Wochen tut dieser Gedanke mir immer mehr weh und ich hab vor mit ihm darüber zu reden, nur würde ich zunächst einmal gern ein paar Meinungen hören die auch komplett unparteiisch sind. 


vielen dank 
 

Guten Morgen, 

Was 90% der Leute glauben, kann dir egal sein, wenn du zu den anderen 10% gehörst. Weiterhin ist er nicht der einzige, der eine Mitbewohnerin hat und auch nicht der einzige, bei dem die Mitbewohnerin im Bett chillt.

Ganz allgemein gesagt rate ich dir dringend davon ab dich aufzuregen. Du musst mit ihm klar kommen und solange das der Fall ist, dürfte doch alles fröhsi sein...

Freundliche Grüße, Christoph

1 LikesGefällt mir