Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist meine Ehe noch zu retten?

Ist meine Ehe noch zu retten?

2. Januar 2017 um 21:35

Hallo ihr lieben,

Ich brauche dringend Ratschläge und Meinungen von außen stehenden Personen zu meiner Entscheidung, da ich nicht mehr klar denken kann.

Ich habe vor 7 Jahren geheiratet mit einem anfangs aufmerksamen, lebensfröhlichen Mann, der mir Aufmerksamkeit schenkte. Jeder sah uns als das Traumpaar!

Am Anfang unserer Ehe hatten wir oft Schwierigkeiten, die von seiner Familie ausgingen.( zB das ich mich anpassen soll und mich nicht so Freizügig oder eng anziehen sollte)

Ich habe schnell gemerkt das ich nicht die gewünschte Schwiegertochter bin. Das traurige ist , das er nicht hinter mit stand und mich auch anfing zu unterdrücken. Das ging dann eine ganze Weile.bis er sich komplett gegen mich entschieden hatte( Dank seiner Familie) wir waren 7 Tage getrennt nach 1 Jahr ehe und es war die Hölle für mich. Ich weinte weil ich mich hintergangen und betrogen gefühlt habe( dann habe ich mitbekommen wie er sich vergnügte zu der Zeit mit seiner lieben Familie im Freizeitpark . Ich gegen Ihn und seine komplette Familie, was hätte ich da für eine Chance ?
Nach 7 Tagen ist er dann zurückgekehrt da ich die Initiative ergriffen hatte und mich bei seinem Nachbarn ausgeheult hab, der ihn dann zu sich holte um Ihn zur Realität zurück zu holen (ohne das er was davon ahnte) . Als er mich anbettelte und mir seeine liebe schwur, verzeihte ich es Ihm ( aber im Herzen trug ich immer diesen schmerz) nun sind wir vom München nach bremen gezogen. Es war Flucht vor dem ganzen Leid und die Angst die mich trieb mit ihm zusammen.

Ich kämpfe seit diesem Tag mit mir, da alles was ich durchgemacht hatte mich einholte. Ich wurde sehr kalt und Gefühlslos. Es ging so soweit das ich ihm sagte es nicht zu ertragen. Er war nie der Mensch der einem gut zuhören konnte. Als wenn das was ich sage an ihm aprallt. Ich teile ihn meinen tiefsten schmerz mit und er behandelt mich als wenn ich es übertreibe. Es kommt mir ganz stark so vor als wenn er es garnicht aufnehmen kann.er hat auch grosse Schwierigkeiten sich einzufühlen. Null Empathie. Nach außen hin ist er aber ein Held und jede Frau würde ihn gerne haben. So hilfsbereit. So freundlich und vorbildlich. Er schaut mir sehr selten in die Augen und es entstehen sehr selten emotionale Momente. Jahrelang immer nur Phasenweise ändern er sich für 2-4 Tage. Weil ich ihn so sehr bitte mir mehr von seiner Liebe zu zeigen.
Unser sexleben läuft auch nicht gut ( lange Phasen möchte er kein sex, weil er zu faul ist oder keine Ahnung, vielleicht weil er lieber auf Pornographie steht )

Mit den Menschen mit denen ich es geteilt habe, konnten es nicht fassen weil er sowas nicht ausstrahlt.
Ich habe mit der Zeit komplexe entwickelt. Kurz zu mir: ich bin 179 gross, schlank und Männer machen mir sehr häufig Komplimente ( das sollte nicht eingebildet Rüber kommen) ich habe einfach kein Selbstwertgefühl mehr, wie ich es hatte . Er findet meine Brüste zb zu klein und möchte nur GV wenn ich einen Bh trage.

Er tut mir einfach so leid, weil er sein Leben nicht in die reihe bekommen wird ohne mich. Ich habe mich um ihn gekümmert wie mein Kind und habe immer alles für ihn erledigt auch wenn es grosse Mühe gekostet hat.

Er ist sehr unselbstständig und ist kein starker Partner an meiner Seite.
Ich bin nun 28 Jahre und ich habe Angst einen Fehler zu machen. Es gibt auch viel härtere Fälle wie zb fremdgehen oder Eifersucht. Manchmal wünschte ich er wäre nur ein wenig eifersüchtig oder würde mich in Schutz nehmen vor fiesen Menschen oder mir sinnvolle Ratschläge geben.

Wenn ich mich scheide und es bereue oder ich später einen Partner bekomme der mich noch mehr verletzt, würde ich mir immer Vorwürfe machen. Denn mein Mann liebt mich... Das sagt er zumindest zwischendurch...


Bitte gebt mir Ratschläge.

Was haltet ihr von dem ganzen?

Ich danke euch jetzt schon von ganzen Herzen für die Ratschläge )

Mehr lesen

3. Januar 2017 um 6:41

Ganz ehrlich. ....Du bist erst 28....willst vielleicht mal Kinder haben. Willst du das wirklich mit diesem Mann?? 
Einen BH beim Sex....wie abwertend ist das denn? Du sagst auch nicht er solle sich mal was überziehen, damit was größer ausfällt. 
Ich kann deine Ängste vorm Alleinsein verstehen. Glücklicher würdest du auf Dauer aber bestimmt, wenn Du dich trennst, es verarbeitest und Dir einen Mann suchst der dich wirklich  respektiert und liebt.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 9:11
In Antwort auf pustewind79

Ganz ehrlich. ....Du bist erst 28....willst vielleicht mal Kinder haben. Willst du das wirklich mit diesem Mann?? 
Einen BH beim Sex....wie abwertend ist das denn? Du sagst auch nicht er solle sich mal was überziehen, damit was größer ausfällt. 
Ich kann deine Ängste vorm Alleinsein verstehen. Glücklicher würdest du auf Dauer aber bestimmt, wenn Du dich trennst, es verarbeitest und Dir einen Mann suchst der dich wirklich  respektiert und liebt.

Danke für deinen Rat....

Ja du hast recht. Ich muss es akzeptieren und Ihn verlassen. Er schaffte es immer wieder mir einzutrichtern das ich immer nur übertreibe und ihn nicht liebe und nur weg will. Es ist ziemlich schwierig auch für mich, dass habe ich ihm Gestern auch alles gesagt. Es scheint mir so als wenn er es noch nicht glauben kann und hofft das ich ihn wieder verzeihe und es noch einmal versuche
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 9:15

Hallo ladike, vielen dank für deinen Rat und genau das sagen mir auch meinen engsten und liebsten Menschen.  

Ich denke es mittlerweile aus so das ich es mir einbilde und er mich weder liebt oder braucht.. 
Es ist nur das bequeme leben, welches er liebt wenn ich an seiner Seite bin.
 

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 9:18

Hallo Lana, ja das ist er. 

Es ist leider nicht so einfach mit dem weglaufen, aber ich werde diesmal stark bleiben. Ich trage soviel Hoffnung in mir das ist unbeschreiblich. Und die Hoffnung hat mich bisher getragen  

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 9:45

Hallo Nina,

erst einmal mein Beileid zur verfahrenen Situation. Du hast jetzt 7 Jahre deines Lebens mit diesem Menschen verbracht - wenn sich die Schwierigkeiten schon früh gezeigt haben ist das eine eindeutige Tendenz, kein Stimmungseinbruch.

Ich würde deswegen an deiner Stelle einen drastischen Cut machen und mich absichern.
D.h. ich würde die Trennung planen und mich dann nach einem Anwalt in meiner Nähe umsehen.
Im Zuge der Trennung nicht die Wohnungssuche vergessen! Ihr habt keine Kinder? Das macht das Ganze einfacher, dann fällt der Sorgerechtsstreit weg.

Also - Scheidung ist der Weg den ich dir empfehle. Viel Glück, und sieh nach vorne!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen