Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist meine Ehe noch zu retten?

Ist meine Ehe noch zu retten?

16. Juli 2009 um 19:40

Hallo liebes Forum,

ich bin seit nunmehr 4 Jahren mit meinem Mann zusammen, seit August 2007 sind wir verheiratet, haben also bald unseren 2. Hochzeitstag.

Es gab ziemlich zu Beginn unserer Beziehung eine große Krise zwischen uns, mein Mann hatte mich in bestimmten Dingen belogen und ich konnte das nicht verkraften, schmiss ihn erst raus und lies ihn dann doch wieder zurückkommen.

Allerdings hat das bei mir einen großen Knacks hinterlassen, nichtmal weil er mich belogen hat, sondern weil es bei dieser speziellen Lüge um seine Sexuellen Vorlieben ging, die er versuchte anders auszuleben, weil ich diesen nicht entspreche.

Danach entwickelte sich unsere Beziehung immer mehr in die Richtung, in die sie sich nicht entwickeln sollte, ich kam mir vor wie seine "Alibi Frau" damit er anderen nicht sagen muss, was wirklich in ihm vorgeht, ich wollte nicht mehr mit ihm schlafen, weil ich nie das Gefühl habe, ihm zu gefallen.

Zwischen uns entwickelte es sich immer mehr auseinander, bis unsere Beziehung letztendlich daraus bestand, nebeneinander herzuleben, kaum miteinander zu sprechen, und sich größtenteils zu ignorieren.

Ich habe oft versucht diese Probleme mit ihm zu besprechen, aber er blockt alles ab, sagt dass er glücklich ist und dass er weiß dass er manchmal nicht perfekt ist. Aber ändern tut sich letztendlich nie was.

Irgendwann fing ich dann an, mir dieses Gefühl, geliebt zu werden, von jemand anderem zu holen und traf mich regelmäßig mit einem anderen.

Vor einigen Wochen hab ich meinen Mann wieder darauf angesprochen, diesmal richtig "offen" damit er auch nichts falsch verstehen kann. Ich hab ihm gesagt, dass ich nicht mehr glücklich bin, überlege mich zu trennen, nicht das Bedürfnis habe, an unserer Beziehung arbeiten zu wollen, keine Lust mehr darauf habe, mit ihm zu schlafen und mich bedrängt fühle, wenn er mich berührt.

Er sagte darauf hin dass er das sehr schade fände, dass ich so denke, dass er aber glücklich ist und auch eigentlich eine Zukunft mit mir will.

Eine Änderung trat nach diesem Gespräch nicht ein, woraufhin ich ihn dann zwei Wochen später wieder ansprach und sagte dass ich nicht mehr kann, das Gefühl habe das alles nur wegen der Kinder retten zu wollen. Er sagte dann nochmal dass er sich bemühen will.

Das war Sonntags, Montags hat er sich dann vorbildlich um die KInder gekümmert, versucht mir jeden Wunsch von den Augen abzulesen, mich nicht zu bedrängen ...

Dienstags wars dann damit schon wieder vorbei *seufz*

Gestern hab ich mich dann mit einem Bekannten getroffen, das ganze dauerte etwas länger, mein Mann machte sich Sorgen und ging los um mich zu suchen. Ich muss dazu sagen, dass er nicht wusste, dass ich mich mit dem Bekannten getroffen habe. Ich sah ihn dann von weitem und ging auf ihn zu.

Was mich daran irritiert - er hat nichtmal gefragt, wer meine Begleitung war, und dabei muss er ihn ganz sicher gesehen haben denn mein Bekannter stand nur etwa 15 cm von mir entfernt.

Ich hab das Gefühl er will gar nicht sehen, wie schlecht es um uns steht.

Ich weiß nicht, ob das was wir haben, noch zu retten ist. Was denkt ihr?

Mehr lesen

17. Juli 2009 um 6:54

.....
Warum sagst du nicht, was genau euer Eheproblem ist? Du deutest seine merkwürdigen Vorlieben nur an. Wie soll dann einer wissen, ob so etwas das Aus für eine Beziehung sein kann?
Vom Gefühl her denke ich, wenn das Problem so groß ist, dass du dich nur noch als Alibifrau fühlst (.....steht er auf Männer??), dann gibt es keine Hoffnung mehr und es hilft nur die Trennung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram