Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist mein Partner ein Narzisst???

Ist mein Partner ein Narzisst???

17. April um 18:20 Letzte Antwort: 11. September um 9:34

Hallo liebe Leute,

wie merke ich, ob mein Partner ein Narzisst ist?

Bin zufällig im Internet über narzisstische Verhaltensmuster gestoßen und Frage mich jetzt, ob mein Partner vielleicht nicht ein Narzisst ist?
Ein Paar Beispiele:
Er steht sehr gerne im Mittelpunkt in seinem Freundeskreis wird er angehimmelt (zumindest, wenn er dabei ist, denn hinter seinem Rücken wird über ihn nicht so schön gesprochen..) ich denke sie himmeln ihn alle an, weil er doch derjenige ist, der immer alles ausgibt und zahlt und ihn ärgert das, dass immer er ausgibt, hat aber trotzdem so lange mitgemacht bis er finanziell komplett am Boden war,.. seitdem ich mit ihm zusammen bin ist er finanziell einigermaßen wieder auf die Beine, aber seine "Freunde" will er nicht loslassen, obwohl er selber sagt, dass sie kein guter Umgang sind, und obwohl sie ständig Intrigen einfädeln.. und trotzdem steht er eher auf deren Seite und nicht auf meine, was mir auch sehr weh tut..
Das weiß er auch, aber er hat gesagt, ob ich ihn jetzt komplett verändern will (weil ich erwähnt habe, mir wäre es lieber er bricht den Kontakt ab zu solchen Leute oder zumindest reduzieren oder denen nicht mehr die Gelegenheit geben, sich in die Beziehung einzumischen)? Ein apropo drauf, dass man jmd den man liebt nicht verändert, aber warum nicht, wenn die Veränderungen sich positiv auf die Beziehung auswirken würde & auch auf beide Partner?
Er sucht ständig nach Bestätigung, er fragt oft, ob ich stolz auf ihn bin bei einfachsten Dingen, er fragt es aber meistens so, dass es wie ein Witz rüber kommt, jedoch steckt hinter jedem Witz auch ein wenig Wahrheit, oder?
Er hat mich auch schon in seinem Freundeskreis bloßgestellt ... hat erzählt ich wäre eifersüchtig und ein Kontrollfreak .. eifersüchtig, weil ich es nicht gerne habe, wenn man einen Partner hat, dass man alleine fortgeht (habe ich ihm zuliebe am Anfang aber auch akzeptiert, ich habe Nachtschicht gearbeitet und er war fort, ich habe ihn dann vor dem Disco-Parkplatz mit einer anderen mit der er ein Kind bekommen hätte sie aber abgetrieben hat, diskutieren gefunden, als ich ihn abholte nach dem Dienst), das hat für mich aber eher was mit Respekt gegenüber dem Partner zu tun und nicht mit Eifersucht & Kontrollfreak, weil ich dazu neige ihm nicht zu glauben und zu hinterfragen, wenn er was sagt oder tut, weil er mich öfters belogen hat und mir Sachen verschwiegen hat, da habe ich bis vor kurzem zum Beispiel immer wieder gefragt mit wem er schreibt oder ob er wieder irgend ein Mädchen kontaktiert hat oder ob ihn vielleicht jemand kontaktiert hat, was ich unterlassen habe, weil er gezeigt hat, er ist genervt davon und nur Streitigkeiten und Diskussionen deswegen entstanden sind..
Er tendiert zur Rücksichtslosigkeit, wenn er aber mal Rücksicht auf mich nimmt (was sehr selten vorkommt), will er hören, dass ich das wahrgenommen haben, dass er Rücksichtsvoll war
Nach Diskussionen reagiert er meistens abweisend.. bin schon einige Male weinend eingeschlafen und habe es ihm dann am nächsten Tag auch gesagt, er hat drauf aber nichts gesagt, Entschuldigungen oder Verständnis habe ich von seiner Seite aus nie bekommen, stattdessen aber Schuldzuweisungen und Erniedrigungen teilweise auch Beleidigungen, auch vor seinen oder meinen Eltern hat er mich schon mal schlecht dargestellt oder angeschrien.. er wohnt bei mir und ich noch im elterlichen Haus..
Zuneigung und Zärtlichkeiten auch nur dann, wenn er Lust hat, wenn ich ihn Nahe komme werde ich abgewiesen..
Händchen halten nie, seit wir zusammen sind (bald 1 Jahr) ist das nie vorgekommen 
Ich war mal Disco mit ihm, er ist reinspaziert in die Disco hat Null auf mich Acht gegeben, bin mir so blöd vorgekommen ihm hinterher zu dackeln..
Sex sehr selten und wenn dann auch so, dass es ihm passt, nur als wir das erste mal miteinander geschlafen haben, hat er mich im Nachhinein gefragt, ob es mir gut geht, ob alles ok ist bei mir, aber das war auch das erste und auch letzte Mal.. seitdem läuft es eher so ab, dass nach dem Akt direkt geschlafen wird und fertig.
Er tendiert zu egoistischem Verhalten, habe ihm bis jetzt eine ziemlich hohe Geldsumme geborgt (meine Eltern wissen von all dem), damit er aus dem finanziellen Loch kommt, mittlerweile habe ich Angst, dass er mir das Geld gar nicht mehr zurück gibt, da er auch ab und zu zB Zigaretten für beide kauft oder auch essen, was er nicht muss aber er trotzdem freiwillig macht weil er das will, habe Angst er meint er habe auch eingekauft also gibt er mir nichts mehr... 
Ich kann auch nicht mit ihm Sachen besprechen, die mir nicht passen oder mich verletzen, weil er überreagiert und mir Sachen an den Kopf wirft, die Null Sinn ergeben und mich schlecht redet, einmal hat er zu mir gesagt ich wäre verrückt und ich solle mal einen Psychologen aufsuchen, weil ich ihm erklären wollte, warum ich mir schwer tue ihm wieder voll zu vertrauen, darauf habe ich gesagt ich gehe gerne zu einem Psychologen aber dann geht er mit, dann kommt eh raus, wer von uns der verrückte ist, darauf hat er dann nichts mehr gesagt 
Er macht auch mich gerne für alles verantwortlich, was nicht gut läuft, und wenn etwas nicht nach ihm läuft, macht er mir die Hölle heiß

Mir schwirrt seit einiger Zeit der Gedanke, mich von ihm zu trennen, würde ich das aber vielleicht im Nachhinein bereuen?
Habe das Gefühl, ich stecke in einem Teufelskreis fest, was bald ein Ende hat und ich es nur noch ein bisschen aushalten muss, weil da noch nicht alles besprochen wurde, weil da irgend eine Rechnung noch offen ist .. schwer zu erklären ich hoffe, ihr wisst einigermaßen was ich meine.. 
Das ganze raubt mir auch meine ganze Energie, ich bin zwar selbstbewusst und bodenständig, realistisch, deswegen kann ich vielleicht mit seine teilweise unlogischen Schuldzuweisungen einigermaßen gut umgehen, weil ich immer mehr merke, dass er von seinen eigenen Fehlern redet diese aber auf mich überträgt, ich lasse diese nicht zu sehr an mich ran, trotzdem kratzt es ein wenig mein Selbstbewusstsein..
Ich war eine frohe, energievolle, kommunikative und unternehmenslustige Frau, mittlerweile besteht mein Leben grob gesagt nur mehr aus Arbeiten gehen, heimkommen, essen, schlafen und nachdenken, so viel nachdenken...

Vielleicht ist das auch relevant für einige, ich bin 22 und er 33

Hat jemand Erfahrungen? Ratschläge? 

Danke vielmals für's Lesen und Entschuldigung für den langen Text

Lg

Mehr lesen

17. April um 19:01

Liebe Stierfrau,

ich glaube, es war sehr gut, dass Du Dir das alles von der Seele geschrieben hast. Wenn Du Dir Deinen Beitrag nochmal selbst durchliest, wirst Du erkennen, dass es für Dich nur eine sinnvolle Entscheidung geben kann. Du beschreibst in einer Tour, wie unglücklich Du bist, zählst unmögliche Verhaltensweisen auf und fragst Dich ernsthaft, ob Du eine Trennung bereuen könntest? Du wirst jeden Tag bereuen, den noch länger unglücklich sein wirst. Du bist 22 und hast das Leben noch vor Dir, verschwende Dich nicht an einem Menschen, der Dich nicht wertschätzt.

Alles Gute!

2 LikesGefällt mir
17. April um 19:20
In Antwort auf wankendespony

Liebe Stierfrau,

ich glaube, es war sehr gut, dass Du Dir das alles von der Seele geschrieben hast. Wenn Du Dir Deinen Beitrag nochmal selbst durchliest, wirst Du erkennen, dass es für Dich nur eine sinnvolle Entscheidung geben kann. Du beschreibst in einer Tour, wie unglücklich Du bist, zählst unmögliche Verhaltensweisen auf und fragst Dich ernsthaft, ob Du eine Trennung bereuen könntest? Du wirst jeden Tag bereuen, den noch länger unglücklich sein wirst. Du bist 22 und hast das Leben noch vor Dir, verschwende Dich nicht an einem Menschen, der Dich nicht wertschätzt.

Alles Gute!

Du brauchst dem (ungesundrn) Verhalten deines Freundes kein Etikett anzuheften - es reicht , sein Verhalten dir gegenüber sich anzuschauen, um daraus die Schlussfolgerungen für dich zu ziehen. Er scheint wenig Einfühlungsvermögen, grosses Geltungsbedürfnis und wenig kommunikatives Geschick zu haben, verbunden mit einem Blick va auf die eigenen Bedürfnisse zu haben. Man könnte jetzt fatalistisch sein und "typisch Mann" und "find dich damit ab" sagen (ich persönlich drnke dass sich diese Sorte, Typ Holzkopf , in bestimmten Umgebungen gehäuft findet), oder den Mut zusammennehmen und den Anlauf wagen, jemanden zu suchen, der besser zu dir passt. Ist deine Entscheidung...

Gefällt mir
22. April um 9:11

Guten Morgen zusammen,

als erstes mal vielen Dank für eure Antworten.

Ich habe gestern den Schlussstrich gezogen, da es sich rausgestellt hat, dass er in Zukunft ein Haus ALLEINE kaufen & finanzieren möchte und, dass auch er alleiniger Eigentümer ist und ich bei bzw. mit ihm aber wohnen DARF, wenn ich möchte kann ich mich beteiligen an die Kosten, wenn nicht eben nicht.
Er möchte das so haben aufgrund seiner Vergangenheit, weil er immer mit leeren Händen dagestanden ist und mit einem Haufen Schulden zum Schluss, die er heute noch abbezahlen muss, und nochmal will er das nicht durchmachen.. 

Ich finde aber das hätte er von Anfang an deutlicher machen können.. Hat er vielleicht nicht gemacht, weil er sich gedacht hat, dass ich ihn vielleicht dann nicht mehr finanziell unterstütze? Ich hätte ihm aber meine Hilfe trotzdem angeboten, er hätte keine Beziehung vorspielen müssen, ich hätte ihm geholfen aber mich emotional nicht involviert, hätten wir uns beide den Gefühlschaos erspart ..

Ich bin was die gemeinsame Zukunft betrifft eher so, dass für mich in einer Partnerschaft beide Seiten gleiche Rechte, Pflichten und Risiken tragen und keiner sollte sich übervorteilt oder banchteilt fühlen.. Würde ich so leben wie er das gerne hätte, würde ich mich ständig als Gast oder, wenn mich finanziell beteiligen würde jedoch ohne was davon zu haben, als Mieterin fühlen.. Mir würde das Gefühl fehlen, erfüllt zu sein, etwas zusammen erreicht zu haben in der Partnerschaft.. würde mich sehr unwohl und unsicher fühlen so zu leben, würde mich irgendwie "umsonst" fühlen..

Es schmerzt und es ist kein schönes Gefühl, jedoch versuche ich optimistisch in die Zukunft zu blicken und mich emotional langsam aber sicher wieder "auf die Beine" zu stellen ..

1 LikesGefällt mir
10. September um 23:28

Kleines Update hier

Mir geht es mittlerweile wahnsinnig gut!

Ich habe wieder meine Lebensfreude, ich stehe an einem guten Punkt in meinem Leben, ich habe vieles erreicht bis jetzt und habe noch so viele Pläne, die ich verwirklichen möchte, ich fühle mich glücklich und bin zufrieden mit mir selber. 

Wollte mich auch nochmal bedanken bei euch für eure Antworten von damals.

Die Trennung war das Beste, was überhaupt passieren konnte damals! Ich kann es nicht fassen, wie tief ich in seine toxische Aura damals gesteckt habe so tief, dass ich für ein narzisstisches, gehässiges, betrügerisches und manipulatives Verhalten, quasi eine Entschuldigung gesucht habe und versucht habe Verständnis zu zeigen und die Schuld bei mir zu suchen! Wahnsinn, finde dafür keine Worte! Es waren alles nur Lügen, Lügen und noch mehr Lügen! 


Gott sei Dank ist er damals aus meinem Leben rausspaziert, ich fühle mich frei und voller Lebensfreude!

​Danke euch nochmal !

2 LikesGefällt mir
11. September um 6:28

Herzlichen Glückwunsch 

Gefällt mir
11. September um 8:07
In Antwort auf stierfrau

Kleines Update hier

Mir geht es mittlerweile wahnsinnig gut!

Ich habe wieder meine Lebensfreude, ich stehe an einem guten Punkt in meinem Leben, ich habe vieles erreicht bis jetzt und habe noch so viele Pläne, die ich verwirklichen möchte, ich fühle mich glücklich und bin zufrieden mit mir selber. 

Wollte mich auch nochmal bedanken bei euch für eure Antworten von damals.

Die Trennung war das Beste, was überhaupt passieren konnte damals! Ich kann es nicht fassen, wie tief ich in seine toxische Aura damals gesteckt habe so tief, dass ich für ein narzisstisches, gehässiges, betrügerisches und manipulatives Verhalten, quasi eine Entschuldigung gesucht habe und versucht habe Verständnis zu zeigen und die Schuld bei mir zu suchen! Wahnsinn, finde dafür keine Worte! Es waren alles nur Lügen, Lügen und noch mehr Lügen! 


Gott sei Dank ist er damals aus meinem Leben rausspaziert, ich fühle mich frei und voller Lebensfreude!

​Danke euch nochmal !

Gratuliere! 

..schön dass du schreibst, das gibt der einen oder anderen Leserin bestimmt Mut! 

Gefällt mir
11. September um 9:34

Ja, sehr schön! Freut mich auch für Dich! Danke fürs Teilen!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers