Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist in einer Beziehung kein Platz für Freiheitsdrang?

Ist in einer Beziehung kein Platz für Freiheitsdrang?

11. Februar 2015 um 22:03 Letzte Antwort: 16. Februar 2015 um 23:04

Ich würde mich über ein paar Meinungen von Außenstehenden freuen.

Ich bin noch im Studium und ich möchte gerne noch so viel von der Welt sehen und entdecken. Ich war immer mal wieder für eine kurze Zeit im Ausland und würde auch gerne mal für länger im Ausland leben (mind. ein Jahr). Mein Freund kommt damit überhaupt nicht zurecht. Er hat diesen Drang überhaupt nicht und auch Probleme damit, dass ich das möchte. Er hat mir auch schon mal vorgeworfen, ich würde unsere Beziehung nicht ernst nehmen. Dabei bin Ich sehr glücklich mit meinem Freund. Es klingt immer so rosa-herzchen verklärt, aber er ist der Mann mit dem ich später eine Familie gründen will und alt werden will. Und ich habe wirklich Angst ihn zu verlieren.
Das klingt vielleicht so, als wenn wir charakterlich gar nicht zusammen passen, aber das stimmt nicht. Wir haben in vielem ähnliche Ansichten, uns beiden ist Treue und Loyalität in der Beziehung sehr wichtig. Er ist ein Familienmensch und das gefällt mir sehr. Gerade dass er mit beiden Beinen fest im Leben steht und nicht heute hier und morgen dort sein will mag ich sehr an ihm. Und ich weiß wie sehr er sich Kinder mit mir wünscht. Und ich wünsche es mir auch- nur noch nicht jetzt. In manchen Momenten wenn wir darüber reden, dann wünsche ich mir auch nichts sehnlicher, als das wir heiraten und eine Familie gründen. Manchmal stelle ich es mir vor wie unser Alltag wäre, er, ich und unsere Kinder. Und mich macht es glücklich. Nur dann kommt wieder dieser andere Teil von mir... der Teil der raus will, ungebunden sein und der Fernweh hat.
Ich habe keinen blassen Schimmer, wie ich damit am besten umgehen soll.

Mehr lesen

11. Februar 2015 um 22:15

Kenne ich.
... dieser freiheitsdrang bahnt sich sehr wahrscheinlich seinen weg, um platz zu finden. ich war auch während 2 meiner beziehungen im ausland. gerne hat mich keiner gehen gelassen, aber jeder hat es eingesehen und liess mich eben ziehen. eine fernbeziehung auf zeit ist für beide seiten meistens sehr bereichernd, denn sie "zwingen" auch den reisemuffel mobil und aktiv zu werden. ich kenne auch fälle, bei denen ER dann selbst auf den geschmack gekommen ist, mal im ausland zu leben. es braucht halt reife und vertrauen, wenn diese vorhanden sind, dann solltest diesem deinem wunsch nachgehen. jetzt, in jungen jahren nachgehen. anderenfalls sind die (selbst)vorwürfe vorprogrammiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2015 um 22:38
In Antwort auf xicasss12

Kenne ich.
... dieser freiheitsdrang bahnt sich sehr wahrscheinlich seinen weg, um platz zu finden. ich war auch während 2 meiner beziehungen im ausland. gerne hat mich keiner gehen gelassen, aber jeder hat es eingesehen und liess mich eben ziehen. eine fernbeziehung auf zeit ist für beide seiten meistens sehr bereichernd, denn sie "zwingen" auch den reisemuffel mobil und aktiv zu werden. ich kenne auch fälle, bei denen ER dann selbst auf den geschmack gekommen ist, mal im ausland zu leben. es braucht halt reife und vertrauen, wenn diese vorhanden sind, dann solltest diesem deinem wunsch nachgehen. jetzt, in jungen jahren nachgehen. anderenfalls sind die (selbst)vorwürfe vorprogrammiert.

War es bei dir dann irgendwann vorbei mit diesem Drang?
Es gibt wahrscheinlich einige Männer, die damit weniger Probleme hätten und selber viel Wert auf Freiheit legen. Und ich suche mir ausgerechnet den Einen aus, der da ganz anders tickt. Schon verrückt irgendwie.

Unterdrücken ist glaube ich auch nicht der richtige Weg. Oftmals verstärken sich dadurch Wünsche und Gefühle ja nur. Bisher hatten wir einige Auseinandersetzungen und doch hat er mich auch immer wieder unterstützt, obwohl ich weiß wie sehr es ihm gegen den Strich geht. Daher rechne ich es ihm auch hoch an. Für ein Jahr ist aber noch mal eine ganz andere Nummer und ich hab so dolle Angst ihn zu verlieren.
Ich weiß, dass er mich will aber er will auch eine Frau die da ist und nicht durch die Welt gondelt. Ich wünschte ich würde eines Morgens aufwachen und dieses Fernweh wäre einfach verschwunden, denn ich sehe je länger wir zusammen sind desto weniger kommt er damit zurecht und weniger will er es akzeptieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2015 um 22:56
In Antwort auf an0N_1249132699z

War es bei dir dann irgendwann vorbei mit diesem Drang?
Es gibt wahrscheinlich einige Männer, die damit weniger Probleme hätten und selber viel Wert auf Freiheit legen. Und ich suche mir ausgerechnet den Einen aus, der da ganz anders tickt. Schon verrückt irgendwie.

Unterdrücken ist glaube ich auch nicht der richtige Weg. Oftmals verstärken sich dadurch Wünsche und Gefühle ja nur. Bisher hatten wir einige Auseinandersetzungen und doch hat er mich auch immer wieder unterstützt, obwohl ich weiß wie sehr es ihm gegen den Strich geht. Daher rechne ich es ihm auch hoch an. Für ein Jahr ist aber noch mal eine ganz andere Nummer und ich hab so dolle Angst ihn zu verlieren.
Ich weiß, dass er mich will aber er will auch eine Frau die da ist und nicht durch die Welt gondelt. Ich wünschte ich würde eines Morgens aufwachen und dieses Fernweh wäre einfach verschwunden, denn ich sehe je länger wir zusammen sind desto weniger kommt er damit zurecht und weniger will er es akzeptieren.

Schön einerseits,
wenn er dich immer weniger gehen lassen will. andererseits hast du dein ganzes leben noch vor dir und wenn dein wunsch so präsent ist, dann will er wohl gelebt werden.
klingt kitschig, aber zur liebe gehört eben nun mal auch loslassen können. und nein, vor allem einer der herren war ganz und gar nicht der"freiheits-typ". eher der familiäre und sesshafte. er hat es schlussendlich trotzdem auch genossen, temporär ein zweites "standbein" auf der welt zu haben. und die eindrücke und erfahrungen, die wir bei seinen besuchen im ausland gemacht haben, waren in unserer beziehung auch sehr prägend.
finde es nicht ganz fair, wenn sich dein liebster so vehement dagegen verschließt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2015 um 23:19
In Antwort auf xicasss12

Schön einerseits,
wenn er dich immer weniger gehen lassen will. andererseits hast du dein ganzes leben noch vor dir und wenn dein wunsch so präsent ist, dann will er wohl gelebt werden.
klingt kitschig, aber zur liebe gehört eben nun mal auch loslassen können. und nein, vor allem einer der herren war ganz und gar nicht der"freiheits-typ". eher der familiäre und sesshafte. er hat es schlussendlich trotzdem auch genossen, temporär ein zweites "standbein" auf der welt zu haben. und die eindrücke und erfahrungen, die wir bei seinen besuchen im ausland gemacht haben, waren in unserer beziehung auch sehr prägend.
finde es nicht ganz fair, wenn sich dein liebster so vehement dagegen verschließt.

Ich kann ihn einerseits gut verstehen
gerade weil ich dieses familiäre und sesshafte so an ihm liebe. Andererseits will ich meinen Wunsch auch ausleben, weil ich nicht einer der Ehefrauen und Mütter werden mag, die sich später vorwerfen ihr Leben nicht ausgeschöpft zu haben und ihre Wünsche verwirklicht zu haben.
Doch ich höre von einigen in meinem Umfeld, dass ich egoistisch sei und der ein oder andere brachte auch schon mal die Bemerkung, dass wenn man viel im Ausland sein will, solle man keine Beziehung führen sondern Single bleiben. Sowas bringt mich dann auch zum Nachdenken aber ich will unter keinen Umständen meinen Freund aufgeben!
Nur dann frage ich mich, ob ich überhaupt das Recht habe, beides zu wollen und mir beides zu nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Februar 2015 um 0:15
In Antwort auf an0N_1249132699z

Ich kann ihn einerseits gut verstehen
gerade weil ich dieses familiäre und sesshafte so an ihm liebe. Andererseits will ich meinen Wunsch auch ausleben, weil ich nicht einer der Ehefrauen und Mütter werden mag, die sich später vorwerfen ihr Leben nicht ausgeschöpft zu haben und ihre Wünsche verwirklicht zu haben.
Doch ich höre von einigen in meinem Umfeld, dass ich egoistisch sei und der ein oder andere brachte auch schon mal die Bemerkung, dass wenn man viel im Ausland sein will, solle man keine Beziehung führen sondern Single bleiben. Sowas bringt mich dann auch zum Nachdenken aber ich will unter keinen Umständen meinen Freund aufgeben!
Nur dann frage ich mich, ob ich überhaupt das Recht habe, beides zu wollen und mir beides zu nehmen.

Du hast
genauso das recht, so zu leben wie du leben möchtest. und @ egoismus steht es bei euch in dieser frage 1:1. dieser vorwurf liesse sich auch bei seinem verhalten anbringen. es geht darum, sich einig zu werden und mmn ist mal eine festgelegte zeit im ausland nicht zuviel verlangt. wann sonst wenn nicht in unserer zeit, in der flüge erschwinglich sind und die welt immer mehr zusammenschrumpft? abgesehen davon: deine sehnsucht, die welt zu sehen ist ja keine "laune", die kommt und geht. sie ist teil deines charakters. freu dich darüber und lass sie dir nicht nehmen. meine meinung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Februar 2015 um 7:19

Das kenn ich nur zu gut
mich hat es manchmal innerlich zerrissen, meine Eltern, meine Geschwister in Deutschland, mein Freund in Schweden und ich bin in Australien hängengeblieben. Ich habe sie furchtbar vermisst an manchen Tagen, aber ich musste das tun.

Ich war so unruhig innerlich, das jeder Versuch es zu unterdrücken gescheitert wäre. Sie haben mich gehen lassen und mir sogar Geld gegeben, damit mein Traum wahr wird. Also ich wieder zurückkam habe ich dann auch dort Menschen zurücklassen müssen, die ich in mein Herz geschlossen hatte, aber ich musste zurück. Es heisst nicht umsonst weggehen um anzukommen, irgendwann weißt du dann was du willst wohin du gehörst. Allerdings das Fernweh geht nie wirklich weg, es ist nur irgendwann nicht mehr ganz so schlimm und verreisen reicht schon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Februar 2015 um 8:16

Gibt
es den keine Möglichkeit, dass ihr beide Reisen geht? Ich finde schon das sollte man zusammen machen, vor allem wenn dir die Beziehung ernst ist. Auch ich würde gerne nochmals auf Reisen gehen und es würde mir nicht in den Sinn kommen meinen Partner aus diesem Traum auszuschliessen. Wenn er es überhaupt nicht will, finde ich, sollte man einen Kompromiss findem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Februar 2015 um 10:37

Manchmal...
...denkt man es passt und dann ist es eben der falsche Moment.
Das ist gut möglich, dass ihr zwar gut zusammenpasst was die Vorstellungen in einer Beziehung betrifft, aber anscheinend absolut nicht was euch selbst als eigenständiger Mensch betrifft.
"Gegensätze ziehen sich an"-Das stimmt zwar, aber das geht eben nur eine gewisse Zeit gut.Man findet das an dem anderen toll was man selbst nicht hat oder kann, aber auf Dauer funktioniert so eine Beziehung nicht.Da muss man schon die selben Ansichten haben.
Ich kann gut verstehen, dass du rumreisen willst und bevor du eine Familie gründest so viel erleben willst.Dann ist es aber sicherlich nicht passend sich jetzt schon einen Partner zu suchen, der fest im Leben steht und diesen Wunsch nicht verspürt.
Man kann von ihm schlecht erwarten, dass er dich das alles machen lässt und wenn du dann zurückkommst, er so mit dir weitermacht.
So wie du deine Wünsche und Vorstellungen hast, hat er seine.und so schwer das manchmal dann auch sein mag, muss man den anderen eben ziehen lassen.
Ich weiß wovon ich rede,alles schon erlebt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Februar 2015 um 19:44

Ich bin 24
Mein Freund ist 28.
Und wir sind seit 6jahren zusammen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Februar 2015 um 22:18

Wir sind schon zusammen mal verreist
Einmal sogar für einen ganzen Monat. Wir haben so viel erlebt und gesehen. War eine wunderschöne Zeit. Ihm hat es auch gefallen aber danach hat es ihm dann auch wieder gereicht. Und ich würde gerne noch mal eine längere Zeit im Ausland leben weil das schon eine andere Erfahrung ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Februar 2015 um 22:30

Rimbecca hat recht
dass du es wahrscheinlich irgendwann bereuen würdest.

Ich habe mal meinem ersten langjährigen Exfreund auf ein Jahr Japan verzichtet, es war DAS Jobangebot des Lebens und ich bereue heute noch, dass ich es nicht gemacht habe. Was hätte ich alles sehen, alles entdecken können. Und heute ist das nicht mehr möglich.

Ich glaubte auch, es war die PERFEKTE BEZIEHUNG. Und kurz nachdem ich abgesagt hatte, vögelte er eine 16jährige aus seiner Pfadfindergruppe mit Körbchengröße H.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Februar 2015 um 22:32
In Antwort auf lovelifelive

Gibt
es den keine Möglichkeit, dass ihr beide Reisen geht? Ich finde schon das sollte man zusammen machen, vor allem wenn dir die Beziehung ernst ist. Auch ich würde gerne nochmals auf Reisen gehen und es würde mir nicht in den Sinn kommen meinen Partner aus diesem Traum auszuschliessen. Wenn er es überhaupt nicht will, finde ich, sollte man einen Kompromiss findem.

Das ist auch eine sehr gute Idee
dass Ihr es zusammen macht. Es war auch ein Gedanke den ich hatte - warum muss es eigentlich immer ENTWEDER ODER sein? Vielleicht eist er sich dann mal los und wird durch dich lockerer und sieht was von der Welt und kann dich viel besser als vorher verstehen? Und das schweißt euch letztlich noch mehr zusammen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Februar 2015 um 22:36

Ich würde ihm so gerne sagen können,
Dass wenn ich jetzt noch mal für länger gehe, dass ich mich dann 'ausgetobt' habe und genug Erfahrungen und Erlebnisse diesbezüglich gesammelt habe und dann sesshaft werde. Ich wünsche es mir So sehr aber ich weiß nicht ob es so sein wird und kann es ihm nicht versprechen.

Er ist grundsätzlich dagegen dass ich überhaupt noch mal gehe, dass weiß ich.
Zu mir hat er aber gesagt, dass wenn ich es mir so sehr wünsche, dass wir es sicher noch einmal für drei Monate Max. Ein halbes Jahr meistern werden. Was meine Vorstellungen von einem Jahr angeht, beiße ich bei ihm auf Granit. Ich würde auch von mir aus eher in ein Land gehen welches näher liegt als jetzt so arg weit weg auch wenn ich eigentlich sehr gerne noch mal wieder nach Australien will.
Ich mache mir einfach Riesen sorgen dass dieses Thema nie aufhören wird und irgendwann er die Konsequenz daraus zieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Februar 2015 um 22:36
In Antwort auf an0N_1249132699z

War es bei dir dann irgendwann vorbei mit diesem Drang?
Es gibt wahrscheinlich einige Männer, die damit weniger Probleme hätten und selber viel Wert auf Freiheit legen. Und ich suche mir ausgerechnet den Einen aus, der da ganz anders tickt. Schon verrückt irgendwie.

Unterdrücken ist glaube ich auch nicht der richtige Weg. Oftmals verstärken sich dadurch Wünsche und Gefühle ja nur. Bisher hatten wir einige Auseinandersetzungen und doch hat er mich auch immer wieder unterstützt, obwohl ich weiß wie sehr es ihm gegen den Strich geht. Daher rechne ich es ihm auch hoch an. Für ein Jahr ist aber noch mal eine ganz andere Nummer und ich hab so dolle Angst ihn zu verlieren.
Ich weiß, dass er mich will aber er will auch eine Frau die da ist und nicht durch die Welt gondelt. Ich wünschte ich würde eines Morgens aufwachen und dieses Fernweh wäre einfach verschwunden, denn ich sehe je länger wir zusammen sind desto weniger kommt er damit zurecht und weniger will er es akzeptieren.

Fernweh ist nicht einfach so verschwunden
entweder es ist da und du reist gerne oder bist neugierig auf die Welt oder eben nicht. Dagegen kann man genauso wenig angehen, es ist eine Typfrage - ähnlich der, ob man Familie oder Kinder will oder sich das überhaupt nicht vorstellen kann. Ich denke, es kann alles passieren, alles ist möglich. Ihr solltet einfach verschiedene Möglichkeiten durchspielen und dann schauen, was für beide das Beste ist. Jedenfalls wünsche ich euch viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Februar 2015 um 22:39
In Antwort auf an0N_1249132699z

Ich kann ihn einerseits gut verstehen
gerade weil ich dieses familiäre und sesshafte so an ihm liebe. Andererseits will ich meinen Wunsch auch ausleben, weil ich nicht einer der Ehefrauen und Mütter werden mag, die sich später vorwerfen ihr Leben nicht ausgeschöpft zu haben und ihre Wünsche verwirklicht zu haben.
Doch ich höre von einigen in meinem Umfeld, dass ich egoistisch sei und der ein oder andere brachte auch schon mal die Bemerkung, dass wenn man viel im Ausland sein will, solle man keine Beziehung führen sondern Single bleiben. Sowas bringt mich dann auch zum Nachdenken aber ich will unter keinen Umständen meinen Freund aufgeben!
Nur dann frage ich mich, ob ich überhaupt das Recht habe, beides zu wollen und mir beides zu nehmen.

Bleib dir treu und hör auf deine innere Stimme
Hör weniger auf das, was die anderen wollen, höre auf, auf das zu hören, was dein Freund will. Was willst DU? Es ist DEIN Leben und ich finde es vollkommen legitim, mit 28 um die Welt gondeln zu wollen. Du kannst mit 35 immer noch schwanger werden und sesshaft werden. Also LEB DEINEN TRAUM und lass dir von niemandem etwas einreden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Februar 2015 um 19:59

Ich fühle mich nicht eingeengt
In unserer Beziehung. Im Alltag funktioniert es super. Wir haben das gleiche Nähe-Distanz Bedürfniss. Nur ich hab diesen drang eben noch. Und dadurch dass ich meinen Freund auch jedes mal sehr vermisse und weiß dass er mich eigentlich nicht gehen lassen will fühl ich mich schon nicht so frei wie wenn ich jetzt Single wäre. Aber das ist normal durch diesen
Zwiespalt oder?
Ich wünschte wirklich jemand hier könnte mir sagen wie ich das abstellen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2015 um 12:29

Mein freund hat mir jetzt
So etwas wie ein Vorschlag gemacht. Wenn ich jetzt für ein Jahr gehen will ist es für ihn in Ordnung und er wird mich unterstützen bei allem. Aber er meinte ganz klar wenn ich danach noch einmal länger als ein Monat ins Ausland will wird er sich wahrscheinlich von mir trennen weil er das nicht ewig mit machen will. Er hat auch vorgeschlagen, dass wir in Zukunft mehr zusammen reisen aber das er weder so viele alleinGänge von meiner Seite will noch irgendwelche Pläne bez. Auswandern (und auch nicht nur auf Zeit).

Ich bin einerseits sehr erleichtert, dass er mir jetzt noch mal entgegen kommt und für mich zurück steckt aber ich hab Panik dass ich die Bedingungen von seinem Vorschlag am Ende nicht erfüllen kann. Vielleicht komme ich nach dem Jahr noch mehr Auf den Geschmack und es fällt mir schwerer. Eine Freundin hatte vorgeschlagen eine beziehungspause einzulegen und da hab ich auch mit ihm drüber geredet obwohl ich das eigentlich gar nicht will aber wie er das sieht und er war total dagegen und ist fast wütend geworden über den Vorschlag.
Was würdet ihr nun tun?
Einfach ausprobieren? Vielleicht habe ich nach dem Jahr ja auch genug. Wer weiß.

Und so eine andere Sache ist auch dass ich weiß das er sich gerne mit mir verloben will und ich vermute der einzige Grund warum er mich noch nicht gefragt hast ist, weil er denkt es könnte mir gerade alles zu viel werden, weil wir da auch paar Situationen mit Familie und Freunden hatten die uns ständig gefragt und gedrängt haben und ich da immer meinte das ja noch genug Zeit ist.
Und ich hab sorge dass er sich von mir hingehalten fühlt aber ich will auch nichts in diese Richtung sagen weil er das sonst vielleicht als Aufforderung verstehen könnte.
Was meint ihr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2015 um 13:14

Studieren
Da ich noch im Studium bin würde ich gerne ein noch lieber zwei Semester im Ausland verbringen.
Früher wollte ich gerne zeitweise im Ausland und zeitweise in Deutschland arbeiten. Nur das dies mit Mann und Kindern später kaum umsetzbar ist habe ich schon eingesehen und
Mich schon so gut wie davon verabschiedet. Darum will ich gerne meine Studienzeit so gut wie möglich dafür nutzen.
Und Nein so lange muss er nicht warten. Ich will schon noch in den zwanzigern ihn heiraten und eine Familie mit ihm gründen.
Also Maximal ein paar Jahre muss er warten, was für ihn aber auch schon nicht leicht ist da er auch paar mal schon meinte dass wir ja auch heiraten könnten obwohl mein Studium noch nicht zu Ende ist.

Ich muss das echt mal loswerden aber ich finde es schwer beides unter einen Hut zu bekommen. Auf der einen Seite Wunsch nach eigener Familie auf der anderen Seite Wunsch
Nach ausprobieren, Ausland, Karriere.
Klar man kann auch erst sich um das berufliche kümmern und mit Ende dreißig Kinder bekommen. Aber ich möchte eine junge Mutter werden. Von daher muss ich da glaube ich einige Kompromisse eingehen und falls es möglich ist einiges parallel laufen lassen. Mich würde mal interessieren wie das bei anderen Frauen aussieht. Ich habe immer den Eindruck für Männer ist das nicht so ein Thema.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2015 um 13:27

Liebe tasha, du hast einen liebe Freund und so manche würde sich.........


.........................dafür die Hacken ablaufen!

ABER: Er passt nicht zu deinem momentanen Lebensentwurf, oder?? Und hier ist der Haken.

Meiner Meinung nach habt ihr euch einfach zu früh gebunden.

Studium und Auslandsaufenthalte sollte man meiner Meinung nach als Single erleben. Denn wenn man ganz ehrlich ist, lernt man im Ausland doch auch neue Männer kennen, oder? Wer möchte denn dann gebunden sein?

Also wirst du die Entscheidung fällen müssen. Heiraten und Familie haben kannst du noch ab ca. Mitte 30. Also lebe das Leben, es ist wunderbar!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2015 um 13:40
In Antwort auf umminti

Liebe tasha, du hast einen liebe Freund und so manche würde sich.........


.........................dafür die Hacken ablaufen!

ABER: Er passt nicht zu deinem momentanen Lebensentwurf, oder?? Und hier ist der Haken.

Meiner Meinung nach habt ihr euch einfach zu früh gebunden.

Studium und Auslandsaufenthalte sollte man meiner Meinung nach als Single erleben. Denn wenn man ganz ehrlich ist, lernt man im Ausland doch auch neue Männer kennen, oder? Wer möchte denn dann gebunden sein?

Also wirst du die Entscheidung fällen müssen. Heiraten und Familie haben kannst du noch ab ca. Mitte 30. Also lebe das Leben, es ist wunderbar!

Ja mein freund ist der beste
Und ich weiß ihn auch sehr zu schätzen und ich will mich nicht von ihm trennen. Ich will einen weg finden wie ich beides hinbekomme. Das was wir miteinander haben aufgeben nur um drei vier Jahre ungebunden zu sein wäre nicht das richtige denke ich. So spät erst will ich ja gar keine Kinder bekommen.
Ich will es ja selber bald in ein paar Jahren. Nur langsam hab ich den Eindruck meine Pläne überschneiden sich alle ein wenig und ich muss irgendwo Abstriche machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2015 um 15:15

Ohne kinder
Viel einfacher. Das stimmt. Darum wollte ich auch jetzt meine Studienzeit unbedingt dafür nutzen. Aber so einfach ist es irgendwie alles nicht. Und Nein das ist es ja..unsere Beziehung läuft eben nicht nur okay sondern sehr gut. Was ja an sich sehr schön ist! Wenn sie Nur ok wäre dann würde ich ganz klar mein ding durch ziehen. Aber für So ein egoistisches verhalten Liebe ich meinen Freund viel zu sehr und ist mir auch das was wir haben zu kostbAr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2015 um 22:20

Ja denke auch so werd ich es machen
Alles andere wäre ja reines spekulieren.
Ich hoffe nur dass du recht hast und ich danach geheilt bin und nicht etwa das Gegenteil passiert. Ich würde mich echt mies fühlen gegenüber meinem Freund. Aber wir wissen ja eigentlich beide welches Risiko wir eingehen. Und ja wenn man das so sieht ist seine Reaktion wirklich verständlich. Ich will das ja aber eigentlich auch nicht auch wenn ich es immer noch etwas egoistisch von mir finde dass ich verlange dass er ein Jahr lang auf mich wartet. Aber Nein wegen anderer Männer und freifahrtschein das sind gar nicht meine Absichten. Hab ja den besten schon an meiner Seite
Obwohl mir das rauskommen so wichtig ist fällt mir der Gedanke jetzt schon schwer meinen Freund zurück zu lassen für so lange Zeit. Diese Zerrissenheit ist anstrengend.
Vielleicht muss ich doch mehr lernen meine reiselust mit meinem Freund auszuleben. Denn ich glaube, nicht nur das Wissen das er damit nicht so gut zurecht kommt sondern auch mein eigenes Bedürfnis und Liebe nach ihm, sind dafür verantwortlich dass ich mich was das Ausland angeht nicht so frei fühle und nicht so unbeschwert bin wie ich es eigentlich wäre wenn es um diese Dinge geht. Da muss ich wohl einfach einen weg finden mit der Zeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Februar 2015 um 23:04

Ja das macht wohl einen großen unterschied aus
Wobei seine Vorstellungen will noch realistischer sind, da ich ganz entgegen Gesetze Dinge will. Aber ich bin auch gerade besserer Dinge weil es mir ein Stück weit Sicherheit gibt dass wir doch beide an unserer Beziehung festhalten und gerade auch er mir noch einmal so viel entgegen kommt wo er erst meinte ein Jahr niemals.

Man weiß nie was kommt aber so leicht verliebt man sich glaub ich nicht in wen anderes wenn man schon jemanden liebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Wo einen serbischen Mann kennenlernen?
Von: maria_12450075
neu
|
16. Februar 2015 um 22:48
Dank für die Wiederherstellung meines gebrochenen Ehe Prophet Saibaba
Von: donna_11964162
neu
|
16. Februar 2015 um 22:47
Wie viel werde ich noch wachsen ?
Von: florry_11944073
neu
|
16. Februar 2015 um 22:45
Er ist eifersüchtig
Von: mirja_11859688
neu
|
16. Februar 2015 um 22:35
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook