Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist hier meine eifersucht berechtigt ???

Ist hier meine eifersucht berechtigt ???

3. September 2004 um 1:07

hallo miteinander,

da ich wohl als typischer mann die folgende mail meiner frau eher "eng" sehe, würde mich mal die meinung des anderen geschlechts interessieren ...

dem brief vorausgegangen waren ein paar tage zelturlaub, den meine frau mit bekannten aus einem forum unternommen hat.

dabei auch yyy, der sehr liebenswert und nett ist und diesen ruf besonders natürlich bei den frauen geniest ...

beide haben schon lange einen regen mail, sms, und handykontakt, da wir sehr weit auseinander wohnen.
auch ich fand ihn bisher immer sehr sympatisch, wir haben uns auch schon getroffen, sind beide verheiratet und haben kinder.

durch einen dummen zufall (ehrlich!),
entdeckte ich aber neulich diese mail und die antwort dazu:

meine frau xxx:

Lieber yyy,

auch wenn ich mich wiederhole, es tut gut zu wissen einen Freund wie dich zu haben und immer mal wieder von dir zu hören. Dir müssten in letzter Zeit eigentlich die Ohren geklingelt haben, so viel habe ich in Gedanken mit dir erzählt: Gedanken die mir kamen, Erlebnisse die ich hatte, Überlegungen die ich anstelle, Probleme die sich mir stellen.

...........

wer lässt schon gerne wie ein Bilderbuch in sich lesen ).

Eben, bis auf wenige Ausnahmen ... *grins*.

...........

Ich denke immer wieder gerne an unsere Tour zurück. Sie kam mir viel zu kurz vor für die Zeit die ich mich darauf gefreut habe.

Ein breites Grinsen schleicht sich immer dann auf mein Gesicht, wenn ich daran denke, wie schwer es mir an dem einen Abend gefallen ist einzuschlafen (habe gegen 2h das letzte Mal auf die Uhr geschaut) und wie viel schwerer mir das Einschlafen gefallen wäre, wenn ich gewusst hätte, welch ein Anblick mich am Morgen erwartet .

..................

Ganz viele liebe Grüße


seine antwort:

>Ein breites Grinsen schleicht sich immer dann auf mein Gesicht, wenn ich daran
>denke, wie schwer es mir an dem einen Abend gefallen ist einzuschlafen

kannst mir glauben, mir ging es ähnlich - aber es ist doch wunderschön
an solche Momente zurückzudenken und zu wissen, dass eine wunderbare
Freundschaft was ganz Wichtiges und Schönes sein kann und durch nichts
ersetztbar ist - und ob es das in einem anderen Fall noch wäre - zu
viele Zweifel - denk daran unsere Freundschaft ist was ganz tolles


>welch ein Anblick mich am Morgen erwartet .

vergiss es, verschlafenes Gesicht, Falten in der Haut usw.

liebe Grüße yyy


P.S.
ich bin dir sehr dankbar und auch froh, dass du das Email nochmals
geschickt hast, denn es wäre ganz schade gewesen, wenn ich es nicht
lesen hätte können

------------------------------------

die fehlendeen zeilen handelten von ihrem beruf, meiner beruflichen zukunft (im moment arbeitssuchend) ...

es steckt angeblich wirklich nicht mehr dahinter als eine wirklich gute freundschaft, in der man eben über fast alles reden kann.

sie liebt nur mich,
würde die beziehung nie aufs spiel setzen wollen,
gibt zu vielleicht bei der wortwahl etwas weit gegangen zu sein ...

aber selbst wenn dem so ist, fühle ich mich irgendwie verraten ...
als ich es las hatte ich bauchschmerzen und saß mit zitternden händen zusammen mit den kindern beim mittagessen.

ich tu mir wirklich schwer in dem mail weniger zu lesen, als meine ersten gedanken waren.

was meint ihr dazu?

gruss lars

Mehr lesen

3. September 2004 um 1:19

Sicher...nicht schön, aber ich denke harmlos
Also ich denke, dass ist alle ein harmloser Flirt.
Er benutzt das Wort Freundschaft und nichts anderes.

Ich selber bin auch eifersüchtig und es würde mir wohl auch nicht gefallen, aber es erscheint mir, als wäre da nichts weiter hinter, als ein wenig Neckerei und ein kleiner harmloser Flirt.

Du hast Kinder mit deiner Frau schon alleine das heißt doch, dass sie es mit dir sehr ernst meint.

Mach dir keine Gedanken...wahrscheinlich suchte sie nur Selbstbestätigung...das brauchen Frauen halt mal. Denk dir nichts dabei...

Aber ich weiß...das sagt sich so leicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2004 um 19:18

Harmlos?
Lieber Lars
Meine Meinung nach sind sie schon sehr persönlich zu einander und auch wenn bis jetz nur Freundschaft war,kann es sehr leicht mehr werden,wenn deine Frau weiter so viel im Kontakt mit diesen Mann bleibt ist es eins Spiel mit Feuer!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2004 um 18:47

Noch harmlos
Ich denke, das eine verheiratete Frau sollte nicht in so nahe Beziehung zum anderen Mann stehen,da sie schon jetz oft an diesen Mann denkt und mit ihm in weiteren kontakt ist.sie haben jetz schon geheimnise, oder erzählt sie dir den inhalt von allen e-mails,handy,sms.Frage deine Frau,was genau im Zelturlaub war,und ob du ,wenn du dabei wärest und ihren Gesprächen zugehört hättest,es in Ordnung gefunden hätest?Es beginnt oft so harmlos,man versteht sich so gut......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2004 um 8:51

Aber kleine zweifel bleiben ...
hallo erstmal
und vielen dank für die antworten.

wir haben am vergangenen wochenende viel miteinander geredet ...
aber kleine zweifel bleiben dennoch

@ sarisafari:
ja flirten tut sie gerne, wenn auch meist "unbewusst", das ist einfach ihr typ und in diesem speziellen punkt manchmal eine art naivität ...
mit der selbstbestätigung triffst du auch ins schwarze, seit einiger zeit "blüht" sie richtiggehend auf, weil sie das gefühl hat wieder als attraktive frau wargenommen zu werden ...
das sind dinge für die ich mich mit ihr freue.
auch eine "engere" freundschaft kann ich verstehen, wir haben sie lange nicht gehabt, haben uns "genügt", aber die meiner meinung nach persönliche wortwahl im obigen brief fand ich dann doch etwas zu viel ...

@ petra115: wie gerade gesagt, die wortwahl kratzt dann schon an meinem ego.
das man sich schon mal gerne mit einem anderen menschen austauscht, als immer nur mit dem eigenen partner ist verständlich, aber das schien mir schon recht "intim" zu sein.

@ fantastasia: ja, sie reden nur von einer guten freundschaft.
auch darauf ließe es sich reduzieren wenn,
wenn da nicht von ihm noch dieser komische nachsatz käme:
-------------------------------------
"kannst mir glauben, mir ging es ähnlich - aber es ist doch wunderschön
an solche Momente zurückzudenken und zu wissen, dass eine wunderbare
Freundschaft was ganz Wichtiges und Schönes sein kann und durch nichts
ersetztbar ist - und ob es das in einem anderen Fall noch wäre - zu
viele Zweifel - denk daran unsere Freundschaft ist was ganz tolles "
-------------------------------------
und ob es das in einem anderen Fall noch wäre --- heißt das, daß da nocht etwas anderes hätte sein können???
waren sie sich in dem moment doch schon sehr viel näher gekommen?


mir ist meine beziehung wichtiger, als die letzten zweifel,
aber diese zweifel werden wohl auch bleiben ...
dazu kommt natürlich auch das wissen darum wie manche menschen mit dem "fremdgehen" umgehen.
die tatsächlichen vorfälle werde ich nie erfahren, sollte da "mehr" gewesen sein, von ihm schon garnicht.
und warum sollte meine frau mir mehr erzählen, wenn denn da was gewesen wäre, sie aber unsere beziehung damit keinesfalls aufs spiel setzen wollte ...
so ein bischen komme ich mir jetzt schon wie der "biedermann" vor, der den brandstiftern vertraut bis sein haus abgebrannt ist.
das ist schade/traurig, aber mit vertrauen alleine, kann ich das nicht kompensieren.

liebe grüsse

volker

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2004 um 13:39

So weit, so gut
hallo martha,

grundsätzlich gebe ich dir recht.
und soweit brachten mich die vergangenen tage auch schon ...

was nicht heißt, das mich eine "bestätigung" durch euch nicht auch etwas beruhigt hat/beruhigen sollte.

aber dann bleibt immer noch sein antwortsatz:
-------------------------------------
und ob es das in einem anderen Fall noch wäre - zu viele Zweifel
-------------------------------------



gruss lars (dem sein 1. vorname rausgerutscht ist )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2004 um 18:08

Also,
ich wäre ebenso eifersüchtig - ob berechtigt oder nicht, lassen wir mal dahinstehen. Dieser Satz "ob es das in einem anderen Fall.." deutet zumindest daraufhin, dass sie sich mal darüber unterhalten haben, was wäre wenn...was aber auch absurde Hirngesprinste sein können...habe mit meinem damaligem besten Freund auch über sowas geredet und "gescherzt"...es wäre jedoch niemals dazu gekommen, weder von mir, noch von ihm aus.

Was mich aber wirklich anpissen würde an dieser ganzen Sache ist die Tatsache, dass mein Partner, der eigentlich mein bester Freund, meine engste Vertrauensperson ist, eine dritte fremde Person ins Vertrauen zieht und mit ihr absolute Beziehungs - und Freundschaftsinterna bespricht.
ich würde mich verraten und verkauft fühlen und das würde mich masslos aufregen. Vielleihct ist es bei Dir weniger Eifersucht, als das Gefühl, dass da jemand ist, der sich zwischen eure Freundschaft drängt.
Ich persönlich fände das oberbeschissen und würde das auch klar und deutlich zum Ausdruck bringen. Deine Frau sollte sich mal fragen, wie sie ds Ganze in umgekehrter Situation fände.

Hm...vielleicht habe ihc mich hier gerade ein wenig konfus ausgedrückt, aber mich regt so ein Verhalten wirklich tierisch auf.

Gruss, Tia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2004 um 9:54
In Antwort auf lyn_12888784

Also,
ich wäre ebenso eifersüchtig - ob berechtigt oder nicht, lassen wir mal dahinstehen. Dieser Satz "ob es das in einem anderen Fall.." deutet zumindest daraufhin, dass sie sich mal darüber unterhalten haben, was wäre wenn...was aber auch absurde Hirngesprinste sein können...habe mit meinem damaligem besten Freund auch über sowas geredet und "gescherzt"...es wäre jedoch niemals dazu gekommen, weder von mir, noch von ihm aus.

Was mich aber wirklich anpissen würde an dieser ganzen Sache ist die Tatsache, dass mein Partner, der eigentlich mein bester Freund, meine engste Vertrauensperson ist, eine dritte fremde Person ins Vertrauen zieht und mit ihr absolute Beziehungs - und Freundschaftsinterna bespricht.
ich würde mich verraten und verkauft fühlen und das würde mich masslos aufregen. Vielleihct ist es bei Dir weniger Eifersucht, als das Gefühl, dass da jemand ist, der sich zwischen eure Freundschaft drängt.
Ich persönlich fände das oberbeschissen und würde das auch klar und deutlich zum Ausdruck bringen. Deine Frau sollte sich mal fragen, wie sie ds Ganze in umgekehrter Situation fände.

Hm...vielleicht habe ihc mich hier gerade ein wenig konfus ausgedrückt, aber mich regt so ein Verhalten wirklich tierisch auf.

Gruss, Tia

Vielleich weniger Eifersucht
als das Gefühl, dass da jemand ist, der sich zwischen eure Freundschaft drängt ...

sagen wir mal so:
ich denke wenn man eine echte freundschaft hat, dann ist sie auch für solche gespräche da ...
genauso habe ich das gespräch ja hier im forum gesucht.
einfach um mit anderen mich austauschen zu können,
um andere meinungen einzuholen,
um von einer anderen sichtweise zu profitieren ...

in meinem fall halt anonym
in ihrem fall mit einem guten freund,
dafür ist er ja auch ein guter freund.

was mich allerdings befremdet hat, war einfach die "herzlichkeit" der beiden miteinander
und natürlich (in meinem fall) dann die eifersucht auf die konkurrenz.

hätte dieses gespräch mit der besten freundin stattgefunden, hätte es mir wohl nicht so viel ausgemacht ...

umgekehrt wäre sie sicherlich nicht begeistert gewesen ...

liebe grüsse
lars

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2004 um 0:42

Harmlos
hallo Lars
du schreibst, das sie aufgeblüht ist.ist ein und für sich sehr schön,aber die umstände,warum bringen mich zum nachdenken.sie fühlt sich begehrenswert,sie denkt öfters an diesen Mann,er tut ihr gut(vieleicht zu gut),sie ist weiterhin mit ihm in Kontakt,sie haben schöne Gespräche mit einander.....
Nun,das habe ich vor kurzem auch erlebt, bin verheiratet,mir tat ein andere Mann auch sehr gut,es beginnt immer harmlos,nur die Frage ist wie lange?Selbst ich,wo ich schon 2o Jahre treu war,tat mir nach gewisse Zeit sehr schwer.Ich musste den Kontakt abbrechen,was für mich sehr schwer war,aber die einzige Möglichkeit, um treu zu bleiben.Wer weiss,ob die beiden beim nächsten Zelten der Versuchung wiederstehen.Ich hoffe für dich,das du sie nicht alleine fahren läst.
Alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2004 um 13:29
In Antwort auf angie_12673359

Harmlos
hallo Lars
du schreibst, das sie aufgeblüht ist.ist ein und für sich sehr schön,aber die umstände,warum bringen mich zum nachdenken.sie fühlt sich begehrenswert,sie denkt öfters an diesen Mann,er tut ihr gut(vieleicht zu gut),sie ist weiterhin mit ihm in Kontakt,sie haben schöne Gespräche mit einander.....
Nun,das habe ich vor kurzem auch erlebt, bin verheiratet,mir tat ein andere Mann auch sehr gut,es beginnt immer harmlos,nur die Frage ist wie lange?Selbst ich,wo ich schon 2o Jahre treu war,tat mir nach gewisse Zeit sehr schwer.Ich musste den Kontakt abbrechen,was für mich sehr schwer war,aber die einzige Möglichkeit, um treu zu bleiben.Wer weiss,ob die beiden beim nächsten Zelten der Versuchung wiederstehen.Ich hoffe für dich,das du sie nicht alleine fahren läst.
Alles gute

Ich hoffe sehr
hallo petra,

zum teil habe ich diese geschichte ja schon ...

ich habe eine mail an beide geschickt (kopie),
worin ich ihnen von meinen gedanken beim lesen ihrer zeilen erzählte,
wie die geschichte für mich aussieht,
auf mich wirkt,
und sie sich überlegen sollten was daraus in zukunft wird.

ich denke damit ist,
falls da bisher noch nichts war und auch in zukunft von ihrer seite nichts sein sollte,
hoffentlich ein rahmen abgesteckt,
bzw. meine "grenze" aufgezeigt ...

ich glaube nicht, das ich über "verbote" etwas verhindern könnte, denn dann würde ja sowieso etwas nicht stimmen.
auch habe ich sie ja zu dieser tour ermutigt, gerade weil sie mit sehr viel netten menschen zusammen sein konnte, auf die ich in dieser anzahl weniger lust habe, und vielleicht eher als "spaß"bremse gewirkt hätte.
umgekehrt bin ich auch schon ein paar tage mit einer clique unterwegs gewesen.
am liebsten tun wir das auch gemeinsam, aber immer läst sich das mit 2 relativ kleinen kindern nicht realisieren.

aber wie sieht/sah das bei dir aus?
das man mit seinem partner vielleicht nicht immer über alles erzählen kann, denke ich mir ...
aber war dir dann im endeffekt dein partner tatsächlich wichtiger,
oder sind es auch die umstände (kinder, haus, job u.s.w.) die dich in diesem fall haben "zurückkehren/abbrechen" lassen?

gruss lars

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2004 um 22:26
In Antwort auf bart_12949530

Ich hoffe sehr
hallo petra,

zum teil habe ich diese geschichte ja schon ...

ich habe eine mail an beide geschickt (kopie),
worin ich ihnen von meinen gedanken beim lesen ihrer zeilen erzählte,
wie die geschichte für mich aussieht,
auf mich wirkt,
und sie sich überlegen sollten was daraus in zukunft wird.

ich denke damit ist,
falls da bisher noch nichts war und auch in zukunft von ihrer seite nichts sein sollte,
hoffentlich ein rahmen abgesteckt,
bzw. meine "grenze" aufgezeigt ...

ich glaube nicht, das ich über "verbote" etwas verhindern könnte, denn dann würde ja sowieso etwas nicht stimmen.
auch habe ich sie ja zu dieser tour ermutigt, gerade weil sie mit sehr viel netten menschen zusammen sein konnte, auf die ich in dieser anzahl weniger lust habe, und vielleicht eher als "spaß"bremse gewirkt hätte.
umgekehrt bin ich auch schon ein paar tage mit einer clique unterwegs gewesen.
am liebsten tun wir das auch gemeinsam, aber immer läst sich das mit 2 relativ kleinen kindern nicht realisieren.

aber wie sieht/sah das bei dir aus?
das man mit seinem partner vielleicht nicht immer über alles erzählen kann, denke ich mir ...
aber war dir dann im endeffekt dein partner tatsächlich wichtiger,
oder sind es auch die umstände (kinder, haus, job u.s.w.) die dich in diesem fall haben "zurückkehren/abbrechen" lassen?

gruss lars

Probe
hi Lars
Ichweiss nicht, wie ehrlich deine Frau zu sich selbst ist, aber ich war naiv, ich dachte lange, das alles sei harmlos, ich habe alles unter Kontrole.Es beginnt langsam, unbewust. Freundschaft wächst, du machst immer mehr dein Herz dem anderen auf, langsam fallen Mauern, Grenzen werden immer grösser und plötzlich bist du mitten drinnen und wesst gar nicht, wie es dir geschieht.Du hast dich verliebt(ohne es geplant zu haben,so weit es überhaupt möglich ist),der Wunsch nach körperliche Intimität wird immer grösser und da ist es bereits sehr schwer auszusteigen, den deine Gefühle sind stärker als dein Verstand, dein Denkvermögenwird stark beeinträchtigt.Deswegen soll man es nicht so weit kommen lasen.Besser jetzt strenger zu sein.
Gut, das ich an Gott glaube, an die Treu, an die Ehe,in guten und in weniger guten Tagen.Von der richtigkeit des Gebots u sollst die Ehe nicht brechen" bin ich stark überzeugt,es wurde aber harte Probe es zu leben. Ich wusste, was richtig und was falsch ist.Würde ich nähmlich,danach gehen, was ich in meine verliebtheit für diesen Mann fühle, würde ich eine Affäre haben und ich hätte meine Gefühle voll ausgelebt und hohen Preis dafür bezahlt.Aber, ich liebe meinen Mann und ich habe mich für ihm vor 18 Jahren entschieden und jetz eben noch einmal.Wir haben 4 Kinder,auch das spielt eine Rolle.Die ersten Wochen waren für mich sehr schwer,ich war sehr traurig,habe öfters geweint,aber jetzt geht es schon.Es war eine Richtige Entscheidung.Während die Beziehung gelaufen ist, habe ich mit meinen Mann nicht sehr viel darüber gesprochen, und immer verharmlost die situacion.Richtig gesprochen habe ich erst,wie ich es beendet habe.Er war sehr verletzt,denn auch wenn ich keine sexuelle Beziehung hatte, in meinen Herzen habe ich ihm betrogen.in Gedanken,Verhalten,in Worten.....Er hat mir vergeben, seither haben wir 2 Eheseminare gemacht,über die Bedürfnisse des anderen,richtige Komunikation....es war sehr hilfreich,wir nehmen uns auch viel Zeit nur für uns(es ist nicht so leicht,da wir auch noch 2 kleine Kinder haben)
Wie weit deine Frau ist,kannst du erkennen, in dem du sie bittest(das hat mein Mann gemacht)diese Freundschaft um eure Ehe willens aufzugeben.Wie stark ist der Wiederstand?Mein Mann fragte mich, was mir wichtige sei,meine Ehe oder diese Freundschaft? Ich sagte selbstverständlich usere Ehe.Aber ich hatte 100 gute Gründe ,warum, das nicht notwendig sei.es ganz aufzugeben,ich war sogar sehr böse auf ihm,da ich mich erprest fühlte.Es war ,aber notwendig.
Noch ein Test für deine Frau:
Wahrnsignale,das es mehr ist ,als eine Freundschaft.Sie soll es ehrlich für sich selbst beantworten.
1,Wenn starke emotionale Befriedigung da ist,wenn du mit der Person zusamen bist.(auch telefon,sms..)
2,Wenn du Sehnsucht nach der Person hast,viel über die Person nachdenkst.
3,Wenn Geheimnisse beginnen ,was deinen Mann nicht erzählst.
4,Wenn du nicht mehr ganz offen und ehrlich zur deinen Mann bist.
5Wenn du nicht mehr nur platonische Beziehung haben willst
6,Wenn du deinen Mamm dein Herz immer mehr zumachst, dem anderen aufmachst.
7,Wenn du dich jugendliche fühlst,higt,wenn romantische Gefühle da sind
8Wenn du mehr Lust auf Sex hast.
so,das war es für Heute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2004 um 9:10
In Antwort auf angie_12673359

Probe
hi Lars
Ichweiss nicht, wie ehrlich deine Frau zu sich selbst ist, aber ich war naiv, ich dachte lange, das alles sei harmlos, ich habe alles unter Kontrole.Es beginnt langsam, unbewust. Freundschaft wächst, du machst immer mehr dein Herz dem anderen auf, langsam fallen Mauern, Grenzen werden immer grösser und plötzlich bist du mitten drinnen und wesst gar nicht, wie es dir geschieht.Du hast dich verliebt(ohne es geplant zu haben,so weit es überhaupt möglich ist),der Wunsch nach körperliche Intimität wird immer grösser und da ist es bereits sehr schwer auszusteigen, den deine Gefühle sind stärker als dein Verstand, dein Denkvermögenwird stark beeinträchtigt.Deswegen soll man es nicht so weit kommen lasen.Besser jetzt strenger zu sein.
Gut, das ich an Gott glaube, an die Treu, an die Ehe,in guten und in weniger guten Tagen.Von der richtigkeit des Gebots u sollst die Ehe nicht brechen" bin ich stark überzeugt,es wurde aber harte Probe es zu leben. Ich wusste, was richtig und was falsch ist.Würde ich nähmlich,danach gehen, was ich in meine verliebtheit für diesen Mann fühle, würde ich eine Affäre haben und ich hätte meine Gefühle voll ausgelebt und hohen Preis dafür bezahlt.Aber, ich liebe meinen Mann und ich habe mich für ihm vor 18 Jahren entschieden und jetz eben noch einmal.Wir haben 4 Kinder,auch das spielt eine Rolle.Die ersten Wochen waren für mich sehr schwer,ich war sehr traurig,habe öfters geweint,aber jetzt geht es schon.Es war eine Richtige Entscheidung.Während die Beziehung gelaufen ist, habe ich mit meinen Mann nicht sehr viel darüber gesprochen, und immer verharmlost die situacion.Richtig gesprochen habe ich erst,wie ich es beendet habe.Er war sehr verletzt,denn auch wenn ich keine sexuelle Beziehung hatte, in meinen Herzen habe ich ihm betrogen.in Gedanken,Verhalten,in Worten.....Er hat mir vergeben, seither haben wir 2 Eheseminare gemacht,über die Bedürfnisse des anderen,richtige Komunikation....es war sehr hilfreich,wir nehmen uns auch viel Zeit nur für uns(es ist nicht so leicht,da wir auch noch 2 kleine Kinder haben)
Wie weit deine Frau ist,kannst du erkennen, in dem du sie bittest(das hat mein Mann gemacht)diese Freundschaft um eure Ehe willens aufzugeben.Wie stark ist der Wiederstand?Mein Mann fragte mich, was mir wichtige sei,meine Ehe oder diese Freundschaft? Ich sagte selbstverständlich usere Ehe.Aber ich hatte 100 gute Gründe ,warum, das nicht notwendig sei.es ganz aufzugeben,ich war sogar sehr böse auf ihm,da ich mich erprest fühlte.Es war ,aber notwendig.
Noch ein Test für deine Frau:
Wahrnsignale,das es mehr ist ,als eine Freundschaft.Sie soll es ehrlich für sich selbst beantworten.
1,Wenn starke emotionale Befriedigung da ist,wenn du mit der Person zusamen bist.(auch telefon,sms..)
2,Wenn du Sehnsucht nach der Person hast,viel über die Person nachdenkst.
3,Wenn Geheimnisse beginnen ,was deinen Mann nicht erzählst.
4,Wenn du nicht mehr ganz offen und ehrlich zur deinen Mann bist.
5Wenn du nicht mehr nur platonische Beziehung haben willst
6,Wenn du deinen Mamm dein Herz immer mehr zumachst, dem anderen aufmachst.
7,Wenn du dich jugendliche fühlst,higt,wenn romantische Gefühle da sind
8Wenn du mehr Lust auf Sex hast.
so,das war es für Heute!

Danke
hallo petra,

vielen dank für deine lieben und offene worte.

ich glaube mittlerweile nicht mehr, das meine frau schon so weit war, aber wer weiß wie nah dran ... eventuell.

wir haben sehr viel darüber erzählt
und mittlerweile versteht sie wie verletzt ich darüber war/bin,
in welches "loch" ich beim lesen ihrer zeilen gefallen bin.

das sie, wenn überhaupt, so nicht weitermachen kann ist ihr klar.
das sie damit auch für sich etwas "kaputt" gemacht hat (diese freundschaft) auch.

das ihre "naivität" (meine liebevolle meinung) nicht irgendwann zu meiner wird, hoffe ich.

sie hat mit tausend gründe für unsere einmalige beziehung genannt, die mich das gelesene hoffentlich bald (zwar irgendwie schmerzhaft) in die letzte ecke der erinnerung schieben lassen.

vielen dank nochmal
lars

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2004 um 22:12

Kommt mir reichlich bekannt vor
lieber Volker-Lasse! Ich selbst war vor zwei Jahren in einer verdammt ähnlichen Situation wie deine Partnerin und nur mein klarer Verstand hielt mich - und seiner ihn - von irgend einer "Dummheit" (dies ist gemessen an die Tiefe unsere Beziehung ein Schimpfwort) ab. Beim lesen des Briefwechsels Deiner beiden Spezialisten war mir, als blicke ich nun in einen Spiegel und lese meine eigenen bis heute heiß gehüteten Emails. Keiner von uns war vorher unglücklich oder auf der Suche nach neuer Liebe als es uns aus heiterem Himmel traf.
Es war lediglich der Verstand welcher uns damals sagte, dass unsere "Liebe" letztendlich auf den Schmerzen und Trümmern von zwei ahnungslosen und äusserst liebenswürdigen Partnern und unseren Kindern aufgebaut wären. Das wäre für keinen von uns tragbar gewesen und stand dadurch unter keinem glücklichen Stern. Nennt es feige oder verschrobene Moral, ist mir egal, aber ich kann mein Glück nicht auf das Unglück anderer und mir auch sehr lieben und wichtigen Menschen aufbauen.
So blieben wir über zwei Jahre täglich! ständig turtelnd, um den heißen Brei redend und gurrend voreinander in Deckung. Die Gespräche waren sehr vertraut, tiefgründig und ausführlich, und doch blieben wir gleichzeitig sehr höflich zu einander, sprachen exakt so wie Deine Spezialisten auch viel über die ach so wertvolle Freundschaft und wussten beide nur all zu gut, dass wir uns regelrecht nacheinander verzehren. Es gibt Freundschaften und solche die man im Deckmantel für die Öffentlichkeit (oftmals sogar unbewußt) einfach dazu deklariert, lediglich um sie salonfähig zu machen und somit legitim genießen zu können.
Das Herz und das Gefühl aber lassen sich nicht vom abweichenden Verstand betrügen Volker, das weißt Du ganz genau! Dieser Briefwechsel ist definitiv nicht koucher, weder von der einen, noch von der anderen Seite. Ich rate Dir, hör auf Dein Bauchgefühl und wenn die Alarmglocken klingeln kommts nicht von ungefähr!!!
Ich beendete meinerseits die Beziehung da sie letztendlich nur eines bedeutet hätte: Scherben, Leid und viel Trümmerhaufen für die unmittelbar beteiligten. Ich weine noch heute um ihn.

Denk drüber nach!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook