Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist Haushalt Frauensache??

Ist Haushalt Frauensache??

27. Mai 2013 um 14:57

Was "muss" der Freund/Mann bei euch im Haushalt tun oder nicht tun?
Mich interessiert nur mal wie weit euch eure Männer freiwillig oder unfreiwillig helfen oder ob sie eher sagen "Haushalt und putzen ist Frauensache"?
Bin mal gespannt auf eure Antworten!

Mehr lesen

27. Mai 2013 um 15:11


wir teilen uns alles und da gibt es auch keine festen aufgaben, die nur er, oder ich machen kann. wenn er mal weniger zeit hat, dann mach ich mehr und umgekehrt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 15:15

Das freut mich!
finde ich super von ihm!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 15:37

Letztendlich das, was auch...
@geisterritter sagt: Junge Maenner muessen doch eh lernen allein zurecht zu kommen... also von Mutti zur Ehefrau gibt es heute doch eher selten und es waere eher peinlich wenn Mann so unselbststaendig ist den Haushalt nicht auch alleine schmeißen zu koennen...

Das einzige Unterscheidungsmerkmal zwischen Menschen (!!! also nicht per se zwischen Geschlechtern) ist eben das pers. Gefuehl davon, was in wie weit ordentlich ist und sein muss... was fuer den einen blitzeblank sauber ist, ist fuer den anderen ein ekeliger Saustall, was fuer den einen ein tolles, vitalisierendes Essen ist, ist fuer den anderen ein ungesunder, ungenießbarer Fraß. Es geht da um Maßstaebe - und ich habe die Erfahrung gemacht, dass es letztendlich der macht, der die niedrigste Toleranz-Schwelle hat, wer auch immer das in der Beziehung sein mag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 16:08
In Antwort auf worldgrid

Letztendlich das, was auch...
@geisterritter sagt: Junge Maenner muessen doch eh lernen allein zurecht zu kommen... also von Mutti zur Ehefrau gibt es heute doch eher selten und es waere eher peinlich wenn Mann so unselbststaendig ist den Haushalt nicht auch alleine schmeißen zu koennen...

Das einzige Unterscheidungsmerkmal zwischen Menschen (!!! also nicht per se zwischen Geschlechtern) ist eben das pers. Gefuehl davon, was in wie weit ordentlich ist und sein muss... was fuer den einen blitzeblank sauber ist, ist fuer den anderen ein ekeliger Saustall, was fuer den einen ein tolles, vitalisierendes Essen ist, ist fuer den anderen ein ungesunder, ungenießbarer Fraß. Es geht da um Maßstaebe - und ich habe die Erfahrung gemacht, dass es letztendlich der macht, der die niedrigste Toleranz-Schwelle hat, wer auch immer das in der Beziehung sein mag.

Das
mit der toleranz-schwelle stimmt eindeutig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 16:39

Ganz ehrlich... zu 90 %
würde ich ihm ncihts sagen würde er es nicht machen.

Meine Schwiegermutter meint wir sollen einen Arbeitsplan machen... das wird auch erledigt sobald er die Schicharbeit los ist also ab Juli, mal schauen wie ihm das gefällt...

Sofern der Freund/Mann arbeitslos ist und ehe zu Hause ist erwarte ich dass er so gut wie alles macht, wenn Frau arbeiten geht. Andersherum aber auch wenn die Frau arbeitslos ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 16:51
In Antwort auf serena9987

Das
mit der toleranz-schwelle stimmt eindeutig!

Haha, wobei die sogar in verschiedenen Bereichen auch wieder..
... unterschiedlich sein kann ^^

Der Exmann von meiner Schwester zB. war Hobby-Gourmet, dh. der hat auch immer gekocht, hat die tollsten, neusten und gesuendesten Sachen gezaubert, aber in der Kueche selbst hat der keinen Finger geruehrt, hat nur die Toepfe und das Geschirr fein saeuberlich auf der Spuelmaschine gestapelt - spuelen musste dann meine Schwester.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 18:03


Ich bin eigentlich eher eine Liebhaberin klassischer Rollenverteilung aber selbst mein doch recht dominanter Liebster hilft mit im Haushalt, bügelt vorzüglich und verwöhnt mich auch schon mal mit Frühstück, räumt ab, kauft ein, bringt Müll raus, sortiert Wäsche usw....und das ohne Diskussion oder dass ich das einfordern müsste...total angenehm und lieb.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 18:19

Der Mann
hat die gleichen Rechte und Pflichten wie die Frau.

Bei uns gibt es keine klassische Rollenverteilung im Haushalt.

Je nachdem wer Zeit hat. Als Mann helfe ich meiner Frau, wo ich kann. Das war vor der Ehe so und hat sich auch nach 2 Jahren Hochzeit nicht geändert.

Männer können alles erlernen, wenn sie es wollen.

Heute treffen die meisten Frauen auf einen Mann, der nicht mehr bei Mutti wohnt. Dort macht er auch alles alleine. Dann sollte dies auch in der Ehe nicht verändert werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 18:57

Jo, echter witzbold
"Ich finde, es sollte fair verteilt sein, jeder sollte das machen, was er am besten kann oder mag."

genauso kann es ebend auch sehr unfair laufen. wenn nämlich leute im haushalt rumgeistern und entweder sagen kann ich nicht, aber mag ich nicht. wer soll es denn dann machen ?

jeder will es schön haben, aber keiner will was dafür tun ?
läuft einfach nicht.

alle die in einem haushalt leben sollten etwas dafür tun das es schön ist !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 19:31

Das
mit der sch.... arbeit hast du schön gesagt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 19:32

Das
mit der sch.... arbeit hast du schön gesagt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 19:35

Mir bitte auch!
sowas wünscht frau sich doch oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 19:38
In Antwort auf worldgrid

Haha, wobei die sogar in verschiedenen Bereichen auch wieder..
... unterschiedlich sein kann ^^

Der Exmann von meiner Schwester zB. war Hobby-Gourmet, dh. der hat auch immer gekocht, hat die tollsten, neusten und gesuendesten Sachen gezaubert, aber in der Kueche selbst hat der keinen Finger geruehrt, hat nur die Toepfe und das Geschirr fein saeuberlich auf der Spuelmaschine gestapelt - spuelen musste dann meine Schwester.

Da hat er dann
wohl eher nen "tellerwäscher" gebraucht als ne ehefrau oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 19:50

Also
irgendwie so:
wenn 2 menschen den selben wert auf eine schöne wohnung legen dann können sie zusammen putzen und brauchen keine hilfe dabei?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 20:51

Ich denke das fast jeder der sich ne putzhilfe
leisten kann auch eine hat...
die meisten können sichs halt nicht leisten bzw wollen das geld sparen und machens halt selbst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 21:10

Hätte ich die kohle,
ganz ehrlich: ich würde keinen handgriff mehr tun im haushalt!
würde mich um meine hobbys, freund, familie kümmern aber nicht meine freizeit mit putzen verschwenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 21:24

Stimmt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 21:37

Das ist gut
wenn man so jemanden hat!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2013 um 12:07

Beide Berufstätig, beide Haushalt
also für mich stellt sich diese Frage nicht. Bin selber berufstätig und mein Mann und ich teilen den Haushalt wobei es doch Sachen gibt die ich doch lieber mache. Er saugt, ist für die Einkäufe zuständig und nebenbei noch Rasenmähen und andere Sachen. Ich bin mehr für alles andere zuständig was mit Sauberkeit zu tun hat wie Fensterputzen und Möbel abledern oder den Hausflur und die Böden naß säubern zuständig und das ist auch gut so weil ich mehr sehe und gründlicher bin. Bin mir noch nicht sicher ob mein Mann den Schmutz wirklich nicht sieht oder bewußt darüber hinweggeht. Bei uns ist allles eine Sache der Absprache und es klappt gut.
lg Christine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2013 um 15:13

Wer putzt schon gerne?
Ich jedenfalls nicht, mein Exmann nicht, unsere Kinder nicht und auch mein Freund nicht. Trotzdem hat/hatte jeder immer seine Aufgaben. Die Kinder natürlich vom Alter abhängig.

Mein Exmann half nicht im Haushalt, sondern hatte seine Aufgaben. Jetzt wo wir getrennt leben, ist er davon natürlich befreit. Mit meinem Freund, sollten wir dann mal zusammen ziehen irgendwann, wird es wieder aufgeteilt.

Ein "Pascha" kommt mir nicht ins Haus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2013 um 19:47

Wie schauts mit den kindern aus?
helfen die auch schon fleissig mit im haushalt oder ist das bei denen grade "out"?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2013 um 17:35


kann ich mir grade so richtig vorstellen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2013 um 12:28


Mein Freund lebt seit einigen Monaten in meiner Wohnung. Um den Haushalt kümmere ich mich alleine. Ich möchte nicht dass er sowas machen muss, obwohl er mir schonmal angeboten hat mir zu helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2013 um 12:29


Mein Freund lebt seit einigen Monaten in meiner Wohnung. Um den Haushalt kümmere ich mich alleine. Ich möchte nicht dass er sowas machen muss, obwohl er mir schonmal angeboten hat mir zu helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2013 um 12:57

Haushalt und Putzen
ist Frauensache, wenn die Bude der Frau gehört.

Haushalt und Putzen ist Männersache, wenn die Bude dem Mann gehört.

Wohnen zwei Leute zusammen, egal wem die Bude gehört, sollten sie sich einigen, wer was macht (sowas müsste für zivilisierte Menschen möglich sein). Haushalt und Putzen nur für einen (meist die Frau) sozusagen als Grundgesetz für das Zusammenleben, finde ich unfair.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2013 um 13:54

Wir hausen in zwei wohnungen,
aber eine absprache haben wir nie gebraucht. wer zuerst von der arbeit kommt, macht was gemacht werden muss. egal ob in seiner oder meiner wohnung. putzen, einkaufen, kochen... für den, der mehr zeit hat, ist das eine selbstverständlichkeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2013 um 14:18


Ich bin nicht so die Haulshaltsfee, also meine Aufgaben sind
- Hund raus
- Bad putzen (manchmal brauche ich dazu ne aufforderung)

Zusammen
- kochen

Rest :
Schatzi - terrain

Das ding ist, er hat seine Ordnung, wie er sachen haben will, wann die zu machen sind etc. Ich bin eher diejenige, der das egal ist. Deswegen lass ich ihn machen. Dafür schlepp ich die Kohle ran, mache alles organisatorische und amtliche, regel die finanzen etc. Er ist aber ganz happy und freut sich auch schon drauf, wenn das baby da ist, weil er dann erstmal ganz daheim bleibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2013 um 19:28


Genau so ist es und nicht anders....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club