Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist es zu viel verlangt

Ist es zu viel verlangt

7. Oktober 2016 um 9:31

wenn ich möchte, dass mein Freund mir vorher bescheid gibt wenn er zu mir kommt?
Ich fühle mich übergangen, wenn er einfach so bei mir in der Wohnung auftaucht.
Ein kurzer Anruf müsste doch gehen.
Schließlich könnte ich auch etwas vor haben.

Mehr lesen

7. Oktober 2016 um 9:31

wenn ich möchte, dass mein Freund mir vorher bescheid gibt wenn er zu mir kommt?
Ich fühle mich übergangen, wenn er einfach so bei mir in der Wohnung auftaucht.
Ein kurzer Anruf müsste doch gehen.
Schließlich könnte ich auch etwas vor haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2016 um 10:19

Ich habe schon vermehrt
mit ihm darüber gesprochen.
Irgendwie versteht er es nicht.

Aber typisch hier im Forum gleich auseinander genommen zu werden.

Im übrigen wenn wir zusammen wohnen würden, dann wüsste ich ja das er jeden nach Hause kommt.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2016 um 10:29

Ja, leider bin ich
mittlerweile genervt davon. Weil ich es schon mehrfach ansprach und er gestern wieder einfach so in der Tür stand.
Ich plant immer alles so wie es für ihn passt. Und ich fühle mich übergangen. Habe ich ihm auch genau so erklärt. Ich rede wirklich viel und in Ruhe über solche Dinge.
Na ja, mal schauen, ob es nach dem Gespräch gestern (ein wiederholtes Gespräch) besser wird.
Danke dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2016 um 10:36

Kommt darauf an, wen man fragt ^^
fragt man Dich: nein. Fragt man ihn: ja. usw.

Ist ja schön, dass Du immer alles so planst - heißt nicht, dass Menschen, die nicht gern alles planen, falsch liegen.

Ich käme mir ziemlich verar*** vor, wenn ich mich bei meinem Partner anmelden müsste, damit mir Audienz gewährt wird.
Wenn ich vor der Tür stehe und er hatte gerade etwas anderes vor, kann ich mir überlegen, ob ich mit möchte (wenn das passt) oder ich gehe halt wieder. Gehört dazu, ich erwarte deswegen noch lange nicht, dass er seine Pläne ändert, wenn ich plötzlich da bin. Aber immer vorher um Audienz bitten? Never.
Aber das ist nur MEINE Ansicht, nicht die der Welt für Dich als solche grundsätzlich gar nicht relevant.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2016 um 10:47

Er wohnt aber
nicht um die Ecke, sondern 50 km entfernt.
Da wäre weg schicken echt nicht nett.
Aber in der Tat, habe ich ihm gestern gesagt, das ich ihn beim nächsten mal weg schicken werde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2016 um 10:49
In Antwort auf sonnenschein714

Er wohnt aber
nicht um die Ecke, sondern 50 km entfernt.
Da wäre weg schicken echt nicht nett.
Aber in der Tat, habe ich ihm gestern gesagt, das ich ihn beim nächsten mal weg schicken werde.

Ja na und?
wenn Du ihn aus Prinzip, "das nächste Mal" weg schickst, finde ich das -mit Verlaub- reichlich kindisch.

Wenn Du aber tatsächlich etwas anderes vor hattest, dann ist er halt die Strecke umsonst gefahren - na und?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2016 um 11:07

Und warum
gehst Du davon aus, dass er erwartet, dass sie immer Zeit für ihn hat, wenn er in der Tür steht? Davon lese ich hier gar nichts.
Vielleicht geht er ja auch von "mir war grad so, wenn es passt - super, wenn es gerade nicht passt - auch kein Ding" aus?!?

Wie steht es denn um den Respekt, wenn man beim eigenen Partner erst um Audienz bitten muss, bevor man vorbei kommen darf?

Mal abgesehen davon, dass ich mir hierbei die ganze Zeit einen Thread vorstelle, wo die TE schreibt: "mein Freund will, dass ich immer erst anrufe, wenn ich vorbei komme, er sagt, damit er das planen kann, aber ich frage mich, ob er nicht vielleicht eine andere hat, dass ich mich immer erst anmelden muss!" - wie viele würden schreiben und denken "Klar, der hat eine andere oder sonst was zu verbergen!"?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2016 um 11:25

Ich finde es auch egal wie lange
wir zusammen sind. Solange wir nicht zusammen wohnen, fragt man, ob es passend ist, kurzfristig zu besuch zu kommen.
Ich würde auch nie, ohne zu frage, zu ihm fahren.

Zur Hintergrund Info: Er wollte mit mir nicht zusammen wohnen, als ich ihn mal befragte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2016 um 11:30

Hm?
habe ich gar nicht geschrieben

Wenn sie das nicht möchte, ist das ihr gutes Recht. Und sein Recht, das so nicht zu wollen. Da können die beiden jetzt einen Konsens finden oder lernen, damit zu leben, dass der Partner das eben anders sieht (bis sie mal eine gemeinsame Wohnung haben zumindest) oder sie lassen das halt ganz - die 3 Optionen, die es bei JEDEM Problem in einer Beziehung (bzw. überhaupt) gibt: love it / take it / leave it (wobei man ich langsam das Gefühl habe, man sollte noch eine 4. hinzufügen: keep crying!). Ist doch eigentlich von vorn herein klar, oder?

Sie hat um unsere Meinungen gebeten - nun, da habe ich eine Ich habe aber das übliche "die Schönheit liegt im Auge des Betrachters" sogar noch ausdrücklich in meinem ersten Beitrag geschrieben, damit es nicht anders rüber kommt.

Doch das, was Du da geschrieben hattest, schien mir doch sehr interpretiert ("erwartet, dass sie immer zeit hat") und einseitig ("Respekt" gibt es immer in beide Richtungen oder gar nicht)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2016 um 11:35
In Antwort auf avarrassterne1

Hm?
habe ich gar nicht geschrieben

Wenn sie das nicht möchte, ist das ihr gutes Recht. Und sein Recht, das so nicht zu wollen. Da können die beiden jetzt einen Konsens finden oder lernen, damit zu leben, dass der Partner das eben anders sieht (bis sie mal eine gemeinsame Wohnung haben zumindest) oder sie lassen das halt ganz - die 3 Optionen, die es bei JEDEM Problem in einer Beziehung (bzw. überhaupt) gibt: love it / take it / leave it (wobei man ich langsam das Gefühl habe, man sollte noch eine 4. hinzufügen: keep crying!). Ist doch eigentlich von vorn herein klar, oder?

Sie hat um unsere Meinungen gebeten - nun, da habe ich eine Ich habe aber das übliche "die Schönheit liegt im Auge des Betrachters" sogar noch ausdrücklich in meinem ersten Beitrag geschrieben, damit es nicht anders rüber kommt.

Doch das, was Du da geschrieben hattest, schien mir doch sehr interpretiert ("erwartet, dass sie immer zeit hat") und einseitig ("Respekt" gibt es immer in beide Richtungen oder gar nicht)


love it / CHANGE IT / leave it sollte das natürlich werden, ich Depp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2016 um 13:13

...
wenn du etwas vor hast,könntest du es ihm doch sagen..ich finde bei partnern ist es oke,..von Freunden erwarte ich schon,dass sie sich meistens erst melden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2016 um 13:18

Nein
ich stehe bestimmt nicht permanent ohne Anmeldung bei anderen vor der Tür. Nie.

Aber "bei anderen" ist nicht "bei meinem Partner"! Da gilt für mich: er kann kommen, wann auch immer er möchte. Ohne Vorwarnung, weil meine Wohnung sein zweites Zuhause ist und es bei einer Beziehung nicht darauf ankommen sollte, ob man "gerade in Besuchslaune" ist. Da kann man entweder damit umgehen, dass der Partner auch dann da ist, wenn man gerade "nicht in Besuchslaune" ist oder da läuft sowieso was verdammt schief.

Er müsste in dem Falle natürlich dann damit leben können, dass ich auch mal gerade etwas anderes vor habe und das nicht oder nur selten seinetwegen umplane.

Gleiches Recht gibt es bei mir umgekehrt auch nur für Freunde. (und meinen Partner natürlich, wenn wir nicht zusammen wohnen würden) bei allen anderen würde schlicht die Tür zu bleiben bzw. vor ihrer Nase wieder zufallen, wenn sie unangemeldet vorbei kommen.

Ich finde auch nicht, dass das Tippen einer Nachricht oder ein Anruf zu viel verlangt ist - aber das Gefühl, immer um Audienz bitten zu müssen (ja, das ist überspitzt, ist Absicht), das wäre mir in einer Beziehung zu viel. Von daher: so eine Beziehung würde ich gar nicht führen.

Aber immer noch: das ist meine Meinung, ich betrachte das nicht als Richtlinie für die Allgemeinheit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2016 um 13:35

...
erster satz 100 punkte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2016 um 7:02

Das
Sehe ich auch so.

Mein Ehemann ist nicht "andere".

Bei Freunden und Familie finde ich es auch wichtig, dass die sich vorher anmelden.
Aber das ist dann auch wirklich eine Besuchssituation.

Mit meinem Mann, das war nie eine "Besuchssituation", auch als wir noch nicht zusammenwohnten.

Ich denke, dass die TE anders tickt als ihr Freund.
Nicht jeder Mensch braucht/erträgt gleich viel Nähe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook