Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist es wirklich aus? Wie soll ich mich verhalten?

Ist es wirklich aus? Wie soll ich mich verhalten?

15. April 2009 um 13:41

Hallo!
Habe lange überlegt, ob ich hier nun etwas schreiben oder mich einfach weiter meinen Gedanken widmen soll... Bei den Gedanken kommt aber nichts raus. Daher schildere ich hier nun mal mein Problem.

Von Beginn: Ich bin seit über einem Jahr mit meiner Freundin zusammen gewesen. Anfangs wollte ich keine Beziehung. Aber irgendwie hat sie es dann doch geschafft und ich habe sehr bald erkannt, dass es das Beste war, das mir passieren konnte.

Wir hatten wirklich eine sehr harmonische Beziehung. Aber eine Sache stand immer im Raum: ich kann meine Gefühle - egal zu welchen Menschen - nicht so zeigen. Sie bedeutete mir (und tut das noch immer) alles! Ich liebe sie wirklich über alles! Nur zeigen konnte ich das nie so... Keine Ahnung warum... Streits gab es kaum. Nie wirklich laut. Eher Diskussionen.

Seit zwei Monaten führten wir nun eine Fernbeziehung, da sie aus beruflichen Gründen weg musste. Wir sahen uns in dieser Zeit selten, telefonierten aber fast jeden Tag. Als ich sie besucht habe, merkte ich nach 2 Tagen, dass irgendetwas mit ihr nicht stimmt. Ich fragte sie, ob sie mich noch liebe. Sie meinte nur, dass sie das nicht mehr weiß. Ich wollte daraufhin mit dem Zug zurückfahren. Sie meinte nur, dass sie hier sowieso noch etwas zu erledigen hat (Entschiedung über die berufliche Zukunft stand an). Also sind wir mit ihrem Auto zurückgefahren.

Am nächsten Morgen habe ich sie angerufen. Es hat mit der beruflichen Zukunft nicht geklappt. Sie hat am Telefon geweint. Mittags hat sie mich angerufen und wollte wissen was ich am Abend mache. Ich meinte, dass ich mich mit einem Freund treffen werde. Am Abend - kurz vor dem Treffen mit meinem Kumpel - rief sie wieder an und fragte, ob ich danach noch zu ihr kommen kann. Das habe ich dann auch getan. Als ich bei ihr war hat sie mich geküsst - immer wieder. Ich war verwundert und fragte, ob alles ok ist. Sie dann: Nein. Sie wollte noch, dass ich bei ihr übernachte. Das habe ich aber nicht getan.

Am nächsten Tag ist sie wieder weggefahren. Wir haben weiterhin telefoniert. Dann meinte sie, dass wir einige Zeit nicht telefonieren sollten. Das ist dann auch so gewesen. Als wir wieder telefoniert haben, meinte sie, dass wir es von Anfang an neu beginnen sollten, also wieder verabreden usw... Dann hatten wir wieder normalen Kontakt.

Als sie nun wieder heim kam, verabredeten wir uns zum Eisessen. Ich wollte aber am Abend davor ein Gespräch. In diesem Gespräch sagte sie mir, dass es aus ist. Sie hat geweint und meinte, dass es ihr leid tut. Ich weiß, dass es keine leichte Entscheidung für sie war. Und sie meinte auch, dass sie mich noch immer sehr sehr lieb hat. Während sie hier war, haben wir uns auch immer wieder gesehen. Als sie mich anrief und ich weinte, kam sie z B vorbei, nahm mich immer wieder in den Arm usw... Ich fragte sie, ob sie sich sicher ist, dass es nun endgültig aus ist. Sie meinte, dass es jetzt so ist. Und sie nicht wisse, ob die Gefühle wieder stärker werden. Sie fuhr wieder weg. Das ist nun paar Tage her. In einer Woche ist sie wieder da - also zieht wieder fest hierher.

In den letzten Monaten hatte sie immer sehr viel Stress, hinzu kamen Tiefschläge wie diese berufliche Entscheidung. Dazu die räumliche Trennung von zu Hause... Ich weiß, dass sie mit jemandem geredet hat und dabei auch immer wieder geweint hat (auch bei den Gesprächen, in denen es um die Beziehung ging).

Ich kann nicht glauben, dass es wirklich aus ist. Wir haben über das Zusammenziehen geredet und über unsere Zukunft. Der Grund soll sein (oder ist), dass ich selber immer viel Stress und damit wenig Zeit habe. Dazu kam das mit den Gefühlen-nicht-zeigen-können. Jedoch meinte sie auch, dass ich mich in den letzten Monaten schon sehr geändert habe und meine Gefühle und Zuneigung schon viel mehr zeige. Ich verstehe nicht, dass sie genau jetzt Schluss macht, wo sie merkt, dass ich mich ändere und aus mir herausgehe...

Wie soll ich mich nun verhalten? Sie kommt nächste Woche wieder zurück. Ich weiß zwar, dass sie sich diese Entscheidung nicht leicht gemacht hat, aber ich weiß auch, dass tief in ihr drin noch Gefühle für mich sind. Wie kann ich diese Gefühle wieder entfachen? Oder soll ich mit der Beziehung abschließen?

Mehr lesen

15. April 2009 um 15:31

Warte ab
Ich denke sie hatte massig Druck auf ihren Schultern und ihr wurde alles zuviel.Den ersten Abstrich hast leider du abbekommen.Wenn das alles so war wie du schreibst dann warte ab was die Zukunft bringt.Ich weiß nicht ob das wirklich ein fester Schritt war.
Versuch es erstmal auf der normalen Ebene.Sei da für sie,unternehmt wieder was und sprich sie dann irgendwann wieder an.
Kommt Zeit kommt Rat.
So würde ich handeln.
Was du daraus machst weißt nur du selbst.
Viel Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2009 um 18:18

Ich denke auch
dass sie nicht wirklich "zurechnungsfähig" war bei ihrer Entscheidung. Ich finde es total schön, wie ihr beiden miteinander umgeht. Wenn Du ihr jetzt zeigst, dass Du für sie da bist und sie unterstützt in ihrer Krise hast Du vermutlich gute Chancen, dass sie sich eines besseren besinnt. Bedräng sie aber nicht ihre Entscheidung zu überdenken, sondern hilf ihr bei praktischen Dingen und sei weiterhin eine emotionale Stütze, dann renkt sich das wahrscheinlich wieder ein.
Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2009 um 20:18
In Antwort auf yelena_12954276

Warte ab
Ich denke sie hatte massig Druck auf ihren Schultern und ihr wurde alles zuviel.Den ersten Abstrich hast leider du abbekommen.Wenn das alles so war wie du schreibst dann warte ab was die Zukunft bringt.Ich weiß nicht ob das wirklich ein fester Schritt war.
Versuch es erstmal auf der normalen Ebene.Sei da für sie,unternehmt wieder was und sprich sie dann irgendwann wieder an.
Kommt Zeit kommt Rat.
So würde ich handeln.
Was du daraus machst weißt nur du selbst.
Viel Glück.

Danke für...
eure Beiträge!
Wie gesagt: habe mir auch Gedanken gemacht. Und ich denke auch, dass es das Beste ist, wenn ich mich ersteinmal zurückziehe.
Habe schon versucht für sie da zu sein. Aber sie wollte nicht reden. Sie meinte, dass sie schon viel nachgedacht hat über all ihren Stress und jedesmal anfängt zu weinen.

Der Kumpel meinte auch, dass es z. Zt. einfach zu viel für sie ist.

Auf der anderen Seite ist sie aber auch jemand, der genau über Entscheidungen nachdenkt und diese nicht leichtfertig trifft.

Ich denke die Zeit wird zeigen, ob wir noch eine Chance haben (ich wünsche mir nichts mehr!)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2009 um 8:58
In Antwort auf che_12763486

Danke für...
eure Beiträge!
Wie gesagt: habe mir auch Gedanken gemacht. Und ich denke auch, dass es das Beste ist, wenn ich mich ersteinmal zurückziehe.
Habe schon versucht für sie da zu sein. Aber sie wollte nicht reden. Sie meinte, dass sie schon viel nachgedacht hat über all ihren Stress und jedesmal anfängt zu weinen.

Der Kumpel meinte auch, dass es z. Zt. einfach zu viel für sie ist.

Auf der anderen Seite ist sie aber auch jemand, der genau über Entscheidungen nachdenkt und diese nicht leichtfertig trifft.

Ich denke die Zeit wird zeigen, ob wir noch eine Chance haben (ich wünsche mir nichts mehr!)

Wohl aus...
So, nochmal mit jemandem geredet (gemeinsamer Freund). Wusste, dass sie viel mit ihm über das Aus geredet hat.
Hab ihn gefragt, wie er darüber denkt. Und er meinte, dass es langfristig ist. Ausschließen wollte er nicht, dass sie ihre Entscheidung überdenkt (kann ja keiner). Sein Gefühl sagt ihm, dass sie es sich nicht leicht gemacht hat und lange über den Entschluss nachgedacht hat.

Naja, das war's dann wohl...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen