Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist es vorbei?

Ist es vorbei?

30. Mai um 19:50

Hallo miteinander,

ich möchte euch ein für mich sehr belastendes Thema erzählen. Da ich im direkten Umfeld nicht wirklich mit jemandem darüber sprechen kann, möchte ich doch sehr gerne auch andere Anschtsweisen kennenlernen um besser damit umgehen zu können.

Ich und meine Partnerin sind mitte 30 und nun gute 10 Jahre in einer Beziehung. Wir verstehen und gut und aufgrund der langen Partnerschaft seit jungen Jahren auch sehr eng zusammengewachsen.
Auf sexueller Ebene können wir uns auf Grund des aufgebauten Vertrauens auch sehr gut verstehen und bauen hier und da auch einmal Fantasien mit ein. Hauptsächlich bestehen diese aus Gespräche wärend dem Akt unter Einbezug von uns beiden bekannten Männlein oder Weiblein. Bereits hier möchte ich erwähnen, dass für uns der Schritt zu "echtem Kontakt mit Dritten" von beiden absolut nicht erwünscht ist. Es geht hier nur um Fantasiegespräche.

Seit ein paar Monaten jedoch ist mir aufgefallen, dass meine Partnerin ständig darauf erpicht ist, ihr Handy nicht einfach wie gewöhnlich liegen zu lassen wenn sie beispielsweise zur Toilette oder unter die Dusche geht. Für einen Mann natürlich ein Zeichen, dass etwas nicht stimmen könnte.

Nun, es kam der Tag - vor ca. 6 Monaten - als ich sah, dass sie auf ihrem Facebookanmeldebildschirm ein weiteres Facebookprofil hinterlegt hatte. Quasi zwei Anmeldeoptionen. Dies irritierte mich doch sehr und auf meine Nachfrage hin erklärte sie mir, dies sei nur ein Fakeprofil was ihre Schwester gebräücht hätte. Sie kenne nicht einmal das Passwort und habe es auch nie benützt. ICh hätte recht, sie könne dies eigentlich nun löschen es werde von ihrer Schwester nicht mehr gebraucht.

Ich habe dies zur Kentniss genommen und für mich hatte sich die Sache damit erledigt.


Es mag sich nun sehr komisch anhören, aber vor genau 2 Monaten hatte ich einen Traum wie sie micht betrügt. ICh sah wie sie über ein Facebookprofil Kontakt mit jemandem hatte und dann aufeinmal sah ich vor mir wie sie sich mit dieser Person traf. Diese Person war mir bekannt, arbeitete am selben Arbeitsort wie sie und nun das aussergewähnliche: war bereits schon einige Male Thema in unseren Fantasiegesprächen während der Nachtstunden. Völlig perplex bin ich aufgewacht und konnte seit dem nicht mehr in Ruhe schlafen.


Ich habe einige Tage vergehen lassen und dann aber trotzdem den Mut zusammen genommen, sie darauf anzusprechen - was mir natürlich sehr unangenehm war.
Ich merkte, dass sie sehr aggressiv wirkte, unüblich aggressiv, nicht so, wie ich sie normalerweise kenne. Irgendetwas sagte mir, ich bin auf dem richtigen Weg und insistierte daher auf dem Einsehen ihres Fakeprofiles auf Facebook.

Wiederum erklärte sie, dies sei von ihrer Schwester gewesen. (Ich erinnerte mich kurz, dass ihre Schwester seit gut 1 Jahr einen neuen Freund hat und wie ich die lage einschätze 0 Interesse hätte ein Fakeprofil zu erstellen)
Ich glaubte ihr nicht und schlug dann vor, ich rufe jetzt ihre Schwester an und wolle mir das bestätigen lassen. Nach nur sehr kurzem hin und her bracht meine Partnerin in Tränen aus und sagte, es sei tatsächlich ihres und nicht ihrer Schwester.

Zunächst musste ich einmal schlucken und kurz durchschnaufen - war mein Traum doch Wahrheit? Wieso lügt sie mich an? Was verbrigt sie?

Ich wollte also Zugriff zum Account und diesen erhielt ich dann auch nach anfänglichen Bemühungen ihrerseits auf ein "vergessenes Passwort" hinzuspielen.

Nun, keine Chats, kein Profilbild, ein Männername nichts!
Also schaute ich in den Suchverlauf der Partnerin (man sieht an welchem Datum welche Person gesucht wurde) und mich traf fast der Schlag:

Seit 3 Jahren! ist meine Partnerin monatlich mehrere Male auf den Profilen Ihres Exfreundes (von vor 10 Jahren) und ihres Arbeitskollegen von welchem wir ab und zu im Bett sprechen.
Natürlich war ich ausser mir und wollte wissen welche normale Frau ihren EX nach über 10 Jahren neuer Beziehung noch immer so interessant findet, dasss sie diesen seit 3 Jahren praktisch monatlich anschauen geht.
Begründung: ich möchte nichts von ihm, ich habe nur die Fotos seines Kindes angeschaut und was so gepostet wird.

Ebenfalls wollte ich wissen warum sie ihren Arbeitskollegen seit 3 Jahren anschauen geht ob da was laufe. Sie sagte nein aber ich merkte es kommt nicht die ganze Wahrheit. Schlussendlich dann, nach langem hin und her, kam folgende Erklärung:

Als wir zunächst angefangen haben über ihn zu sprechen fiel es mir schwer im Bett das geniessen zu können. Daher dachte ich mir, wenn ich ihn anschauen gehe könnte ich eventuell auch gefallen daran finden.
Natürlich hielt ich das für völlig idiotisch, unsere Gespräche wurden zu 80% von ihr iniziiert.

Nach noch längerem hin und her kam die Wahrheit endlich raus: Ich finde ihn sehr attraktiv und wenn ich mir seine Fotos anschauen erinnere ich mich an unsere Gespräche die wir führen und habe dann "Lust".

Ich wusste gar nicht was ich sagen soll. Ich erklärte ihr, dass ich es nicht normal finde, dass man 3 Jahre einen man anschauen geht aus diesen Gründen und dies vor dem Partner verheimlicht + noch mit einem Fakprofil. Eine gemeinsame Fantaise soll auch gemeinsam augelebt werden. In diesem Fall war es ihre Fantasie und hat mich dabei nicht teilnehmen lassen. Denn - das ist das nächste - vor gut einem Jahr bat sie mich nicht mehr von diesem Herrn im Bett zu sprechen.
Tatsächlich aber ging sie weiter hin fast wöchentlich auf dessen Profil.

Ich für mich tue mich sehr schwer zu glauben, dass dort nicht wirklich mehr glaufen ist, Chats finde ich keine ja, das Gefühl bleibt. Getrennt haben wir uns nicht, ich habe mich aber sehr zurückgezogen und habe sehr Mühe Nähe zu geben und zu emfpagnen und überlege mir effektiv die Beziehung zu beenden. Für mich ein sehr grosser Vertrauensmissbrauch.


Was haltet denn ihr von dem Vorfall, sollte ich mich weniger hineinsteigern?

Vielen Dank

Mehr lesen

30. Mai um 20:04
In Antwort auf anewbegin

Hallo miteinander,

ich möchte euch ein für mich sehr belastendes Thema erzählen. Da ich im direkten Umfeld nicht wirklich mit jemandem darüber sprechen kann, möchte ich doch sehr gerne auch andere Anschtsweisen kennenlernen um besser damit umgehen zu können.

Ich und meine Partnerin sind mitte 30 und nun gute 10 Jahre in einer Beziehung. Wir verstehen und gut und aufgrund der langen Partnerschaft seit jungen Jahren auch sehr eng zusammengewachsen.
Auf sexueller Ebene können wir uns auf Grund des aufgebauten Vertrauens auch sehr gut verstehen und bauen hier und da auch einmal Fantasien mit ein. Hauptsächlich bestehen diese aus Gespräche wärend dem Akt unter Einbezug von uns beiden bekannten Männlein oder Weiblein. Bereits hier möchte ich erwähnen, dass für uns der Schritt zu "echtem Kontakt mit Dritten" von beiden absolut nicht erwünscht ist. Es geht hier nur um Fantasiegespräche.

Seit ein paar Monaten jedoch ist mir aufgefallen, dass meine Partnerin ständig darauf erpicht ist, ihr Handy nicht einfach wie gewöhnlich liegen zu lassen wenn sie beispielsweise zur Toilette oder unter die Dusche geht. Für einen Mann natürlich ein Zeichen, dass etwas nicht stimmen könnte.

Nun, es kam der Tag - vor ca. 6 Monaten - als ich sah, dass sie auf ihrem Facebookanmeldebildschirm ein weiteres Facebookprofil hinterlegt hatte. Quasi zwei Anmeldeoptionen. Dies irritierte mich doch sehr und auf meine Nachfrage hin erklärte sie mir, dies sei nur ein Fakeprofil was ihre Schwester gebräücht hätte. Sie kenne nicht einmal das Passwort und habe es auch nie benützt. ICh hätte recht, sie könne dies eigentlich nun löschen es werde von ihrer Schwester nicht mehr gebraucht.

Ich habe dies zur Kentniss genommen und für mich hatte sich die Sache damit erledigt.


Es mag sich nun sehr komisch anhören, aber vor genau 2 Monaten hatte ich einen Traum wie sie micht betrügt. ICh sah wie sie über ein Facebookprofil Kontakt mit jemandem hatte und dann aufeinmal sah ich vor mir wie sie sich mit dieser Person traf. Diese Person war mir bekannt, arbeitete am selben Arbeitsort wie sie und nun das aussergewähnliche: war bereits schon einige Male Thema in unseren Fantasiegesprächen während der Nachtstunden. Völlig perplex bin ich aufgewacht und konnte seit dem nicht mehr in Ruhe schlafen.


Ich habe einige Tage vergehen lassen und dann aber trotzdem den Mut zusammen genommen, sie darauf anzusprechen - was mir natürlich sehr unangenehm war.
Ich merkte, dass sie sehr aggressiv wirkte, unüblich aggressiv, nicht so, wie ich sie normalerweise kenne. Irgendetwas sagte mir, ich bin auf dem richtigen Weg und insistierte daher auf dem Einsehen ihres Fakeprofiles auf Facebook.

Wiederum erklärte sie, dies sei von ihrer Schwester gewesen. (Ich erinnerte mich kurz, dass ihre Schwester seit gut 1 Jahr einen neuen Freund hat und wie ich die lage einschätze 0 Interesse hätte ein Fakeprofil zu erstellen)
Ich glaubte ihr nicht und schlug dann vor, ich rufe jetzt ihre Schwester an und wolle mir das bestätigen lassen. Nach nur sehr kurzem hin und her bracht meine Partnerin in Tränen aus und sagte, es sei tatsächlich ihres und nicht ihrer Schwester.

Zunächst musste ich einmal schlucken und kurz durchschnaufen - war mein Traum doch Wahrheit? Wieso lügt sie mich an? Was verbrigt sie?

Ich wollte also Zugriff zum Account und diesen erhielt ich dann auch nach anfänglichen Bemühungen ihrerseits auf ein "vergessenes Passwort" hinzuspielen.

Nun, keine Chats, kein Profilbild, ein Männername nichts!
Also schaute ich in den Suchverlauf der Partnerin (man sieht an welchem Datum welche Person gesucht wurde) und mich traf fast der Schlag:

Seit 3 Jahren! ist meine Partnerin monatlich mehrere Male auf den Profilen Ihres Exfreundes (von vor 10 Jahren) und ihres Arbeitskollegen von welchem wir ab und zu im Bett sprechen.
Natürlich war ich ausser mir und wollte wissen welche normale Frau ihren EX nach über 10 Jahren neuer Beziehung noch immer so interessant findet, dasss sie diesen seit 3 Jahren praktisch monatlich anschauen geht.
Begründung: ich möchte nichts von ihm, ich habe nur die Fotos seines Kindes angeschaut und was so gepostet wird.

Ebenfalls wollte ich wissen warum sie ihren Arbeitskollegen seit 3 Jahren anschauen geht ob da was laufe. Sie sagte nein aber ich merkte es kommt nicht die ganze Wahrheit. Schlussendlich dann, nach langem hin und her, kam folgende Erklärung:

Als wir zunächst angefangen haben über ihn zu sprechen fiel es mir schwer im Bett das geniessen zu können. Daher dachte ich mir, wenn ich ihn anschauen gehe könnte ich eventuell auch gefallen daran finden.
Natürlich hielt ich das für völlig idiotisch, unsere Gespräche wurden zu 80% von ihr iniziiert.

Nach noch längerem hin und her kam die Wahrheit endlich raus: Ich finde ihn sehr attraktiv und wenn ich mir seine Fotos anschauen erinnere ich mich an unsere Gespräche die wir führen und habe dann "Lust".

Ich wusste gar nicht was ich sagen soll. Ich erklärte ihr, dass ich es nicht normal finde, dass man 3 Jahre einen man anschauen geht aus diesen Gründen und dies vor dem Partner verheimlicht + noch mit einem Fakprofil. Eine gemeinsame Fantaise soll auch gemeinsam augelebt werden. In diesem Fall war es ihre Fantasie und hat mich dabei nicht teilnehmen lassen. Denn - das ist das nächste - vor gut einem Jahr bat sie mich nicht mehr von diesem Herrn im Bett zu sprechen.
Tatsächlich aber ging sie weiter hin fast wöchentlich auf dessen Profil.

Ich für mich tue mich sehr schwer zu glauben, dass dort nicht wirklich mehr glaufen ist, Chats finde ich keine ja, das Gefühl bleibt. Getrennt haben wir uns nicht, ich habe mich aber sehr zurückgezogen und habe sehr Mühe Nähe zu geben und zu emfpagnen und überlege mir effektiv die Beziehung zu beenden. Für mich ein sehr grosser Vertrauensmissbrauch.


Was haltet denn ihr von dem Vorfall, sollte ich mich weniger hineinsteigern?

Vielen Dank

Ich träum(t)e vermehrt Dinge die wahr sind, oder es werden . Noch nie hat mich ein Traum dieser Art belogen . 

Wer es nötig hat mit einem Fakeprofil 3!!! Jahre lang Fotos von seinem Ex anzuschauen - sei mir nicth böse, der hat nicht abgeschlossen . Also mir könntest jeden meiner Ex vor die Nase stellen - nackt - ich hätte keine Ambitionen nur einen davon in Betracht zu ziehen - selbst nicht für eine Phantasie . 

Also - wenn man fertig ist mit jemand - dann macht man so etwas nicht !

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai um 20:29
In Antwort auf anewbegin

Hallo miteinander,

ich möchte euch ein für mich sehr belastendes Thema erzählen. Da ich im direkten Umfeld nicht wirklich mit jemandem darüber sprechen kann, möchte ich doch sehr gerne auch andere Anschtsweisen kennenlernen um besser damit umgehen zu können.

Ich und meine Partnerin sind mitte 30 und nun gute 10 Jahre in einer Beziehung. Wir verstehen und gut und aufgrund der langen Partnerschaft seit jungen Jahren auch sehr eng zusammengewachsen.
Auf sexueller Ebene können wir uns auf Grund des aufgebauten Vertrauens auch sehr gut verstehen und bauen hier und da auch einmal Fantasien mit ein. Hauptsächlich bestehen diese aus Gespräche wärend dem Akt unter Einbezug von uns beiden bekannten Männlein oder Weiblein. Bereits hier möchte ich erwähnen, dass für uns der Schritt zu "echtem Kontakt mit Dritten" von beiden absolut nicht erwünscht ist. Es geht hier nur um Fantasiegespräche.

Seit ein paar Monaten jedoch ist mir aufgefallen, dass meine Partnerin ständig darauf erpicht ist, ihr Handy nicht einfach wie gewöhnlich liegen zu lassen wenn sie beispielsweise zur Toilette oder unter die Dusche geht. Für einen Mann natürlich ein Zeichen, dass etwas nicht stimmen könnte.

Nun, es kam der Tag - vor ca. 6 Monaten - als ich sah, dass sie auf ihrem Facebookanmeldebildschirm ein weiteres Facebookprofil hinterlegt hatte. Quasi zwei Anmeldeoptionen. Dies irritierte mich doch sehr und auf meine Nachfrage hin erklärte sie mir, dies sei nur ein Fakeprofil was ihre Schwester gebräücht hätte. Sie kenne nicht einmal das Passwort und habe es auch nie benützt. ICh hätte recht, sie könne dies eigentlich nun löschen es werde von ihrer Schwester nicht mehr gebraucht.

Ich habe dies zur Kentniss genommen und für mich hatte sich die Sache damit erledigt.


Es mag sich nun sehr komisch anhören, aber vor genau 2 Monaten hatte ich einen Traum wie sie micht betrügt. ICh sah wie sie über ein Facebookprofil Kontakt mit jemandem hatte und dann aufeinmal sah ich vor mir wie sie sich mit dieser Person traf. Diese Person war mir bekannt, arbeitete am selben Arbeitsort wie sie und nun das aussergewähnliche: war bereits schon einige Male Thema in unseren Fantasiegesprächen während der Nachtstunden. Völlig perplex bin ich aufgewacht und konnte seit dem nicht mehr in Ruhe schlafen.


Ich habe einige Tage vergehen lassen und dann aber trotzdem den Mut zusammen genommen, sie darauf anzusprechen - was mir natürlich sehr unangenehm war.
Ich merkte, dass sie sehr aggressiv wirkte, unüblich aggressiv, nicht so, wie ich sie normalerweise kenne. Irgendetwas sagte mir, ich bin auf dem richtigen Weg und insistierte daher auf dem Einsehen ihres Fakeprofiles auf Facebook.

Wiederum erklärte sie, dies sei von ihrer Schwester gewesen. (Ich erinnerte mich kurz, dass ihre Schwester seit gut 1 Jahr einen neuen Freund hat und wie ich die lage einschätze 0 Interesse hätte ein Fakeprofil zu erstellen)
Ich glaubte ihr nicht und schlug dann vor, ich rufe jetzt ihre Schwester an und wolle mir das bestätigen lassen. Nach nur sehr kurzem hin und her bracht meine Partnerin in Tränen aus und sagte, es sei tatsächlich ihres und nicht ihrer Schwester.

Zunächst musste ich einmal schlucken und kurz durchschnaufen - war mein Traum doch Wahrheit? Wieso lügt sie mich an? Was verbrigt sie?

Ich wollte also Zugriff zum Account und diesen erhielt ich dann auch nach anfänglichen Bemühungen ihrerseits auf ein "vergessenes Passwort" hinzuspielen.

Nun, keine Chats, kein Profilbild, ein Männername nichts!
Also schaute ich in den Suchverlauf der Partnerin (man sieht an welchem Datum welche Person gesucht wurde) und mich traf fast der Schlag:

Seit 3 Jahren! ist meine Partnerin monatlich mehrere Male auf den Profilen Ihres Exfreundes (von vor 10 Jahren) und ihres Arbeitskollegen von welchem wir ab und zu im Bett sprechen.
Natürlich war ich ausser mir und wollte wissen welche normale Frau ihren EX nach über 10 Jahren neuer Beziehung noch immer so interessant findet, dasss sie diesen seit 3 Jahren praktisch monatlich anschauen geht.
Begründung: ich möchte nichts von ihm, ich habe nur die Fotos seines Kindes angeschaut und was so gepostet wird.

Ebenfalls wollte ich wissen warum sie ihren Arbeitskollegen seit 3 Jahren anschauen geht ob da was laufe. Sie sagte nein aber ich merkte es kommt nicht die ganze Wahrheit. Schlussendlich dann, nach langem hin und her, kam folgende Erklärung:

Als wir zunächst angefangen haben über ihn zu sprechen fiel es mir schwer im Bett das geniessen zu können. Daher dachte ich mir, wenn ich ihn anschauen gehe könnte ich eventuell auch gefallen daran finden.
Natürlich hielt ich das für völlig idiotisch, unsere Gespräche wurden zu 80% von ihr iniziiert.

Nach noch längerem hin und her kam die Wahrheit endlich raus: Ich finde ihn sehr attraktiv und wenn ich mir seine Fotos anschauen erinnere ich mich an unsere Gespräche die wir führen und habe dann "Lust".

Ich wusste gar nicht was ich sagen soll. Ich erklärte ihr, dass ich es nicht normal finde, dass man 3 Jahre einen man anschauen geht aus diesen Gründen und dies vor dem Partner verheimlicht + noch mit einem Fakprofil. Eine gemeinsame Fantaise soll auch gemeinsam augelebt werden. In diesem Fall war es ihre Fantasie und hat mich dabei nicht teilnehmen lassen. Denn - das ist das nächste - vor gut einem Jahr bat sie mich nicht mehr von diesem Herrn im Bett zu sprechen.
Tatsächlich aber ging sie weiter hin fast wöchentlich auf dessen Profil.

Ich für mich tue mich sehr schwer zu glauben, dass dort nicht wirklich mehr glaufen ist, Chats finde ich keine ja, das Gefühl bleibt. Getrennt haben wir uns nicht, ich habe mich aber sehr zurückgezogen und habe sehr Mühe Nähe zu geben und zu emfpagnen und überlege mir effektiv die Beziehung zu beenden. Für mich ein sehr grosser Vertrauensmissbrauch.


Was haltet denn ihr von dem Vorfall, sollte ich mich weniger hineinsteigern?

Vielen Dank

Ich schlage vor, du gehst zum nächsten Step: versuche es mit Gehirnwäsche.

Noch etwas für deine Fantasie:  Versuche doch mal dich in Gänze in ihrem Gehirn künstlich einpflanzen zu lassen.Dann hast du den vollen Überblick über jegliche Denkvorgänge deiner 'Partnerin'. 

Unglaublich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai um 21:17

die geister die ich rief, soll heissen es ist eben möglich das mit einem da irgendwann die pferde (gedanken) durchgehen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai um 21:30

ich möchte an dieser Stelle aber nochmals erwähnen:

Ihr Ex hat nie eine Rolle gespiel tund war nie Thema. Wieso geht man nach so langer Zeit noch dessen Fotos anschauen? Für mich wie oben bereits erwähnt weil man noch nicht abgeschlossen hat....was für mich eine Weiterführung der Beziehung in Frage stellt.

Den anderen Herrn bezüglich der Fantasien...nun ja...teilweise sicherlich auch die Schuld beider, trotzdem ist es nicht normal 3 Jahre diesem nachzugeifern....die Damen die erwähnt wurde zu nächtlicher Stunde habe ich 0 Mal angesehen, es ist eine Sache zwischen mir und der Partnerin, wirkliches Interesse an den Frauen habe ich nicht empfunden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai um 7:32
In Antwort auf anewbegin

ich möchte an dieser Stelle aber nochmals erwähnen:

Ihr Ex hat nie eine Rolle gespiel tund war nie Thema. Wieso geht man nach so langer Zeit noch dessen Fotos anschauen? Für mich wie oben bereits erwähnt weil man noch nicht abgeschlossen hat....was für mich eine Weiterführung der Beziehung in Frage stellt.

Den anderen Herrn bezüglich der Fantasien...nun ja...teilweise sicherlich auch die Schuld beider, trotzdem ist es nicht normal 3 Jahre diesem nachzugeifern....die Damen die erwähnt wurde zu nächtlicher Stunde habe ich 0 Mal angesehen, es ist eine Sache zwischen mir und der Partnerin, wirkliches Interesse an den Frauen habe ich nicht empfunden.

Ich halte diesen Thread für frei erfunden, wenn dem nicht so ist, ist hier jemand völlig orientierungslos. Wie alt bist du?

Ihr teilt eure Fantasien über Menschen aus euer beider Leben, hm?! Was bedeutet das? Wessen Idee war der Fantasieaustausch? Du wolltest also in jeder ihrer Zelle (in ihren Gedanken) eindringen, um so eine Symbiose herbeizuführen?! Worum geht es dir, um Kontrolle? Macht? Verlustangst?  

...Bei einer Symbiose, die ihr ganz offensichtlich hier eingeleitet habt, liegt der Gedanke zugrunde, den Anderen besitzen zu wollen. Besitz hat wenig mit den Grundgedanken der Liebe zu tun. Liebe ist frei, sie kann sich frei entfalten, um zu existieren, auch neben dem Partner ...du/ihr habt sie erstickt, die Liebe, stattdessen hast du (?!) dich für die Manipulation ihrer Gedanken entschieden. Bravo - du hattest Erfolg.

Nun wunderst du dich über den Werdegang und das eventuelle Ergebnis deiner (eurer) Gedanken-macht-spiele bzw. den Werdegang deiner Gedankenmanipulation?!

 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai um 10:17
In Antwort auf anewbegin

ich möchte an dieser Stelle aber nochmals erwähnen:

Ihr Ex hat nie eine Rolle gespiel tund war nie Thema. Wieso geht man nach so langer Zeit noch dessen Fotos anschauen? Für mich wie oben bereits erwähnt weil man noch nicht abgeschlossen hat....was für mich eine Weiterführung der Beziehung in Frage stellt.

Den anderen Herrn bezüglich der Fantasien...nun ja...teilweise sicherlich auch die Schuld beider, trotzdem ist es nicht normal 3 Jahre diesem nachzugeifern....die Damen die erwähnt wurde zu nächtlicher Stunde habe ich 0 Mal angesehen, es ist eine Sache zwischen mir und der Partnerin, wirkliches Interesse an den Frauen habe ich nicht empfunden.

bei ihr hat der ex IMMER eine rolle gespielt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai um 19:46
In Antwort auf sxren_18247537

bei ihr hat der ex IMMER eine rolle gespielt....

wieso meinst du das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni um 16:03
In Antwort auf anewbegin

wieso meinst du das?

seit 3 Jahren Stalkt sie ihn!!!!   sie kann ihn nicht vergessen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni um 16:29
In Antwort auf anewbegin

Hallo miteinander,

ich möchte euch ein für mich sehr belastendes Thema erzählen. Da ich im direkten Umfeld nicht wirklich mit jemandem darüber sprechen kann, möchte ich doch sehr gerne auch andere Anschtsweisen kennenlernen um besser damit umgehen zu können.

Ich und meine Partnerin sind mitte 30 und nun gute 10 Jahre in einer Beziehung. Wir verstehen und gut und aufgrund der langen Partnerschaft seit jungen Jahren auch sehr eng zusammengewachsen.
Auf sexueller Ebene können wir uns auf Grund des aufgebauten Vertrauens auch sehr gut verstehen und bauen hier und da auch einmal Fantasien mit ein. Hauptsächlich bestehen diese aus Gespräche wärend dem Akt unter Einbezug von uns beiden bekannten Männlein oder Weiblein. Bereits hier möchte ich erwähnen, dass für uns der Schritt zu "echtem Kontakt mit Dritten" von beiden absolut nicht erwünscht ist. Es geht hier nur um Fantasiegespräche.

Seit ein paar Monaten jedoch ist mir aufgefallen, dass meine Partnerin ständig darauf erpicht ist, ihr Handy nicht einfach wie gewöhnlich liegen zu lassen wenn sie beispielsweise zur Toilette oder unter die Dusche geht. Für einen Mann natürlich ein Zeichen, dass etwas nicht stimmen könnte.

Nun, es kam der Tag - vor ca. 6 Monaten - als ich sah, dass sie auf ihrem Facebookanmeldebildschirm ein weiteres Facebookprofil hinterlegt hatte. Quasi zwei Anmeldeoptionen. Dies irritierte mich doch sehr und auf meine Nachfrage hin erklärte sie mir, dies sei nur ein Fakeprofil was ihre Schwester gebräücht hätte. Sie kenne nicht einmal das Passwort und habe es auch nie benützt. ICh hätte recht, sie könne dies eigentlich nun löschen es werde von ihrer Schwester nicht mehr gebraucht.

Ich habe dies zur Kentniss genommen und für mich hatte sich die Sache damit erledigt.


Es mag sich nun sehr komisch anhören, aber vor genau 2 Monaten hatte ich einen Traum wie sie micht betrügt. ICh sah wie sie über ein Facebookprofil Kontakt mit jemandem hatte und dann aufeinmal sah ich vor mir wie sie sich mit dieser Person traf. Diese Person war mir bekannt, arbeitete am selben Arbeitsort wie sie und nun das aussergewähnliche: war bereits schon einige Male Thema in unseren Fantasiegesprächen während der Nachtstunden. Völlig perplex bin ich aufgewacht und konnte seit dem nicht mehr in Ruhe schlafen.


Ich habe einige Tage vergehen lassen und dann aber trotzdem den Mut zusammen genommen, sie darauf anzusprechen - was mir natürlich sehr unangenehm war.
Ich merkte, dass sie sehr aggressiv wirkte, unüblich aggressiv, nicht so, wie ich sie normalerweise kenne. Irgendetwas sagte mir, ich bin auf dem richtigen Weg und insistierte daher auf dem Einsehen ihres Fakeprofiles auf Facebook.

Wiederum erklärte sie, dies sei von ihrer Schwester gewesen. (Ich erinnerte mich kurz, dass ihre Schwester seit gut 1 Jahr einen neuen Freund hat und wie ich die lage einschätze 0 Interesse hätte ein Fakeprofil zu erstellen)
Ich glaubte ihr nicht und schlug dann vor, ich rufe jetzt ihre Schwester an und wolle mir das bestätigen lassen. Nach nur sehr kurzem hin und her bracht meine Partnerin in Tränen aus und sagte, es sei tatsächlich ihres und nicht ihrer Schwester.

Zunächst musste ich einmal schlucken und kurz durchschnaufen - war mein Traum doch Wahrheit? Wieso lügt sie mich an? Was verbrigt sie?

Ich wollte also Zugriff zum Account und diesen erhielt ich dann auch nach anfänglichen Bemühungen ihrerseits auf ein "vergessenes Passwort" hinzuspielen.

Nun, keine Chats, kein Profilbild, ein Männername nichts!
Also schaute ich in den Suchverlauf der Partnerin (man sieht an welchem Datum welche Person gesucht wurde) und mich traf fast der Schlag:

Seit 3 Jahren! ist meine Partnerin monatlich mehrere Male auf den Profilen Ihres Exfreundes (von vor 10 Jahren) und ihres Arbeitskollegen von welchem wir ab und zu im Bett sprechen.
Natürlich war ich ausser mir und wollte wissen welche normale Frau ihren EX nach über 10 Jahren neuer Beziehung noch immer so interessant findet, dasss sie diesen seit 3 Jahren praktisch monatlich anschauen geht.
Begründung: ich möchte nichts von ihm, ich habe nur die Fotos seines Kindes angeschaut und was so gepostet wird.

Ebenfalls wollte ich wissen warum sie ihren Arbeitskollegen seit 3 Jahren anschauen geht ob da was laufe. Sie sagte nein aber ich merkte es kommt nicht die ganze Wahrheit. Schlussendlich dann, nach langem hin und her, kam folgende Erklärung:

Als wir zunächst angefangen haben über ihn zu sprechen fiel es mir schwer im Bett das geniessen zu können. Daher dachte ich mir, wenn ich ihn anschauen gehe könnte ich eventuell auch gefallen daran finden.
Natürlich hielt ich das für völlig idiotisch, unsere Gespräche wurden zu 80% von ihr iniziiert.

Nach noch längerem hin und her kam die Wahrheit endlich raus: Ich finde ihn sehr attraktiv und wenn ich mir seine Fotos anschauen erinnere ich mich an unsere Gespräche die wir führen und habe dann "Lust".

Ich wusste gar nicht was ich sagen soll. Ich erklärte ihr, dass ich es nicht normal finde, dass man 3 Jahre einen man anschauen geht aus diesen Gründen und dies vor dem Partner verheimlicht + noch mit einem Fakprofil. Eine gemeinsame Fantaise soll auch gemeinsam augelebt werden. In diesem Fall war es ihre Fantasie und hat mich dabei nicht teilnehmen lassen. Denn - das ist das nächste - vor gut einem Jahr bat sie mich nicht mehr von diesem Herrn im Bett zu sprechen.
Tatsächlich aber ging sie weiter hin fast wöchentlich auf dessen Profil.

Ich für mich tue mich sehr schwer zu glauben, dass dort nicht wirklich mehr glaufen ist, Chats finde ich keine ja, das Gefühl bleibt. Getrennt haben wir uns nicht, ich habe mich aber sehr zurückgezogen und habe sehr Mühe Nähe zu geben und zu emfpagnen und überlege mir effektiv die Beziehung zu beenden. Für mich ein sehr grosser Vertrauensmissbrauch.


Was haltet denn ihr von dem Vorfall, sollte ich mich weniger hineinsteigern?

Vielen Dank

Wenn man während dem Sex bei dem anderen die Phantasie weckt, da wäre noch jemand anderes im Spiel braucht  man sich nicht wundern, wenn der andere dann auch irgendwann wirklich Feuer fängt - bzgl der anderen Person...

Ich stelle mir gerade vor ich bin mit meinem Freund 'zugange' und der stöhnt ständig den Namen meiner Nachbarin...

Ihr habt da ein paar Geister gerufen... Und sie will's nun auch real wissen. Sowas kann passieren. 

Erinnere mich dadurch gerade daran, dass ich vor vielen Jahren mal nen Verehrer hatte, der mich wirklich Null interessierte. Irgendwann, der Geier weiß warum, hatte ich einen wunderschönen Traum von ihm. Ich konnte dann tagelang an nichts anderes denken und als ich ihn das nächste Mal traf hab ich ihn mir sofort 'geangelt'.
Will sagen, die Phantasie eines Menschen kann u.U. Dinge in einem auslösen, derer man sich zunächst gar nicht bewusst ist.

Du hast ihr diesen Typ schmackhaft gemacht, jetzt will sie zumindest auch mal probieren.

Und was den Ex betrifft... Hm... also... Alles in Allem denke ich, du bist für sie nicht der Mann für's Leben. Den Ex kann sie nicht vergessen und gleichzeitig interessiert sich für nen evtl. neuen. Du bist wohl leider nur ne Übwergangslösung...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen