Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist es recht wenn ich das tue?

Ist es recht wenn ich das tue?

19. April 2006 um 14:41

Ich stecke in einer ganz schön kniffligen Situation. Ich habe mich in die Frau meines besten Freundes verliebt.
Eigentlich habe ich dem Kerl viel zu verdanken, ohne Ihn wäre ich heute nicht da wo ich bin. Wir haben zusammen eine Firma aufgebaut, die auch ganz gut läuft. Auf den Gedanken etwas mit seiner Frau anzufangen wäre ich nie gekommen, auch Sie hat nie mit dem Gedanken gespielt. Anfangs konnte ich Sie gar nicht leiden. Ich habe Sie immer als leicht hochnäsig bezeichnet.
Die beiden haben in meinen Augen eine perfekte Beziehung gehabt. Zwar mit höhen und tiefen, wie bei jedem. Aber alles in allem doch harmonisch. Und die beiden haben zwei wunderbare Kinder. Dann gegen Ende letzten Jahres hat mein Freund sich verändert. Er war nicht mehr der den ich gekannt habe. Nach langem hin und her hat er mir dann gesagt, dass er sich verliebt hat. Er hat mir von den Problemen erzählt die sich seiner Meinung nach in seiner Beziehung befanden. Auf jeden Fall hat Ihm das Mädel so den Kopf verdreht, dass er vollkommen abgehoben ist. Er hat seineFrau wie den letzten Dreck behandelt, Sie mit Füßen getreten. Sie war mit Ihren Nerven vollkommen am Ende. Im November hat seine Frau das Mädel zur Rede gestellt, da ist er ausgeflippt und meinte zu Ihr Sie wäre ein Versager und hätte alles kaputt gemacht. Danach ist Sie so dermaßen weggetreten, dass ich Angst hatte, das Sie nicht wieder zu sich kommt und wir Sie einliefern müssten.
Das war der Moment wo ich zu Ihm sagte dass es so nicht weiter gehen kann. Ich wandte mich von Ihm ab und begann mich mit Ihr zu Unterhalten. Auch Sie erzählte mir dann von den Problemen in der Beziehung. Sein größter Angriffspunkt bei Ihr war Ihre Figur. Nach den zwei Kindern ist Sie etwas dicker geworden und er hat sich vor Ihr geekelt. Ich habe sehr viel mit Ihr gesprochen, weil ich nicht wollte dass Sie an der Situatíon kaputt geht. Unsere Gespräche wurden immer persönlicher und intensiver. Wir haben festgestellt, dass wir beide mehr gemeinsam haben, als wir eigentlich dachten. Eines Abends als er zu seiner Flamme abgehauen ist, ist es dann passiert. Wir haben miteinander geschlafen. Ich war danach vollkommen verwirrt und auch Ihr ging es nicht besser.
Da er sich nur um seine Flamme gekümmert hat, ging es mit der Firma bergab. Wir haben bis zu dem Zeitpunkt alle an einem Strang gezogen. Als dann plötzlich ein Glied in der Kette fehlte, konnten die anderen Bereiche sich nicht mehr darauf stützen.
Erst als die Firma kurz vor dem Bankkrott stand und kein Geld mehr da war, ist er wach geworden. Als keine Kohle mehr kam, meinte seine Perle dass Sie doch keine Familie zerstören wollte und er zu seiner Frau zurückgehen sollte. Da ist er auf einmal zu dem Entschluss gekommen dass er seine Frau doch liebt und ist wieder zurückgegangen.
Doch in der zwischenzeit ist einiges passiert. Seine Frau und ich, wir haben uns ineinander verliebt. Sie will Ihn nicht mehr zurück, erstens weil er Sie so verletzt hat, und zweitens war es nicht das erste mal. Und Sie hat Angst dass es irgendwann wieder passiert. Da wir alle unter einem Dach leben ist es schwierig sich aus dem Weg zu gehen, das haben wir schon versucht.Auch ich bin in einer Beziehung, aus Angst dass es zwischen uns beiden rauskommt und dann alles den Bach runter geht, spielen wir das Spiel mit und machen den anderen beiden was vor. An der Firma hängen einige Existenzen. Wir könnten nicht damit Leben, so vieles kaputtzumachen, nur damit wir beide Glücklich sind. Das wäre unverantwortlich.
Jetzt versuchen wir den Karren gemeinsam wieder aus dem Dreck zu ziehen. Das wird verdammt schwierig.
Wer weiß was danach kommt.
Ich habe in den letzten Tagen viel darüber nachgedacht und frage mich, ob es richtig ist, dass ich zugelassen habe dass es soweit kommt?

Mehr lesen

19. April 2006 um 15:56

...
Am Anfang hab ich Mitleid mit dir gehabt und der Frau deines Freundes. Aber durch einen einzigen Satz hat sich das komplett geändert.

Warum bist du mit deiner Freundin noch zusammen, wenn du sie nicht liebst? Du kannst mir nämlich nicht erzählen, dass du sie liebst, sie ist dir nämlich grad mal 6 lieblose Worte wert. Warum bist du mit ihr zusammen, wo du doch die Frau deines besten Freundes liebst?
Da fehlt mir echt jegliches Verständnis oder Mitleid und sowas macht mich ziemlich wütend.
Warum solche Zweckbeziehungen in der heutigen Zeit? Zu faul zum Putzen, oder was? Zu feige um Tacheles zu reden? Hast du kein schlechtes Gewissen deiner Freundin gegenüber?

Warum trägt diese x-mal betrogene Frau dazu bei, dass einer anderen, die sie auch noch kennt(wenn ihr unter einem Dach lebt), das Gleiche passiert? Solidarität unter Frauen gibt es wohl nicht mehr...Und ihre größte Angst ist, dass er sie nochmal betrügt..*lach*

Es ist halt so gekommen und einen SChuldigen braucht man in so einer Situation nixht suchen. Wenn ihr euch wirklich lieben solltet, dann kann man auch mit Firma etc eine Lösung finden- aber nur, wenn ihr EHRLICH seid und auch mal unangenehme(!!) Konsequenzen in Kauf nehmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2006 um 16:28
In Antwort auf rosy_12119877

...
Am Anfang hab ich Mitleid mit dir gehabt und der Frau deines Freundes. Aber durch einen einzigen Satz hat sich das komplett geändert.

Warum bist du mit deiner Freundin noch zusammen, wenn du sie nicht liebst? Du kannst mir nämlich nicht erzählen, dass du sie liebst, sie ist dir nämlich grad mal 6 lieblose Worte wert. Warum bist du mit ihr zusammen, wo du doch die Frau deines besten Freundes liebst?
Da fehlt mir echt jegliches Verständnis oder Mitleid und sowas macht mich ziemlich wütend.
Warum solche Zweckbeziehungen in der heutigen Zeit? Zu faul zum Putzen, oder was? Zu feige um Tacheles zu reden? Hast du kein schlechtes Gewissen deiner Freundin gegenüber?

Warum trägt diese x-mal betrogene Frau dazu bei, dass einer anderen, die sie auch noch kennt(wenn ihr unter einem Dach lebt), das Gleiche passiert? Solidarität unter Frauen gibt es wohl nicht mehr...Und ihre größte Angst ist, dass er sie nochmal betrügt..*lach*

Es ist halt so gekommen und einen SChuldigen braucht man in so einer Situation nixht suchen. Wenn ihr euch wirklich lieben solltet, dann kann man auch mit Firma etc eine Lösung finden- aber nur, wenn ihr EHRLICH seid und auch mal unangenehme(!!) Konsequenzen in Kauf nehmt.

So gesehen hast Du recht, aber...
zwischen meiner "Freundin" und mir läuft schon lange nichts mehr. Ich denke das Du teilweise recht hast. Teils Zweckbeziehung aber teils auch Gewohnheit. Das beruht aber auf Gegenseitigkeit. Das würde ich nicht als funktionierende Beziehung bezeichnen. Vielleicht fehlt auch nur der Mut, den entscheidenen Schritt zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2006 um 17:01

..
Nö, es ging mir nämlich nicht um die Formulierung, sondern um den Inhalt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2006 um 17:07
In Antwort auf carran_12896171

So gesehen hast Du recht, aber...
zwischen meiner "Freundin" und mir läuft schon lange nichts mehr. Ich denke das Du teilweise recht hast. Teils Zweckbeziehung aber teils auch Gewohnheit. Das beruht aber auf Gegenseitigkeit. Das würde ich nicht als funktionierende Beziehung bezeichnen. Vielleicht fehlt auch nur der Mut, den entscheidenen Schritt zu tun.

...
es wird aber nicht einfacher, wenn du aus Bequemlichkeit bei deiner "Freundin" bleibst.

Ich glaube nicht, dass die Frau deines Freundes deine Absichten als ernst ansieht, solange du noch mit der anderen offiziell eine Beziehung hast.

Durch deine Feigheit machst du alles nur noch schwieriger!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2006 um 21:18

...
Also gut, ich will mal nicht so sein und erklärs dir ausführlicher bzw wiederhole mich:
Es ging mir NICHT um deine Wortwahl, sondern um den Kontext, den Zusammenhang. Kannst oder willst du das nicht verstehen?

Ich habe nicht deine Wortwahl kritisiert, sondern wie du speziell in diesem einen Fall reagiert hast. In diesem anderen Thread wurde jemand übelst systematisch fertig gemacht und du schreibst ihr noch, dass du anfangs Mitleid hattest...(Wo erkennst du eigentlich die Parallelen zu diesem Fall hier? Häng dich an der Wortwahl auf, aber die meisten Menschen verwenden die deutsche Sprache in diesem Forum: Artikel, Präpositionen und es soll vorkommen, dass dann auch mal das gleiche Substantiv wie "Mitleid" fällt)

Ich hab das gestern nicht verstanden, ich versteh es immer noch nicht und du hast mir gstern nicht geantwortet, aber vielleicht erklärst du mir jetzt, warum du r nuddel nicht kritisierst, sondern muddel noch zusätzlich eins reingewürgt hast. Fandest du es ok, was da abging? Selbst wenn du es persönlich nicht verstehen kannst, wie sie reagiert hat und du es anders gemacht hättest...Warum zusätzlich Salz in ihre Wunden streuen? Warum nicht einfach schweigen?



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Verliebt in beste Freund - doch er ist mit meiner Freundin zusammen
Von: jena_12932930
neu
19. April 2006 um 18:01
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram