Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist es nur F+ oder mehr?

Ist es nur F+ oder mehr?

21. August um 14:41

Hallo community!
Ich versuche mich kurz zu fassen, damit es kein Roman wird.
Ich bin mit einem Studienkommilitonen von mir ein Verhältnis eingegangen. Wir haben uns auf Sex geeinigt und mehr nicht. Er hat mich zudem gebeten ihm bei Bewerbungen für ein Praktikum zu helfen (er ist Ausländer) und wir haben zusammen für Prüfungen gelernt, habe auch mehrere Nächte bei ihm im Studentenwohnheim übernachtet. Seine Mitbewohner wissen von mir. Nachdem es einige andere bei mir versucht haben (er wusste von deren Absichten), war er verärgert, dass ich noch mit Ihnen abhänge obwohl die Typen was anderes wollen.
Wenn ich was mit anderen haben möchte, soll ich’s sagen, dann ist er aber raus.
Seitdem dann wieder alles gut, habe keine Lust auf andere. Jetzt bin ich in München, er in Stuttgart und wir telefonieren jeden Abend sehr lange miteinander und ich habe ihn letztes Wochenende besucht. Auch wenn wir keinen Sex haben können, kuscheln wir, essen zusammen, schauen Serie und halten sogar ab und zu Händchen beim einschlafen. Als er mit seinem Freund geskyped hat, wurde er gefragt, ob er was am laufen hat, er dann ja, der Freund fragte ob sie (ich) seine Freundin wäre, er dann „irgendwie ja/so in etwa“. Das hat mich dann verdutzt, weil er damals sagte, wenn ich einen Freund will ist er raus.
Und er hat vor mir mit einem Mädel auch immer sehr oft und lange telefoniert, in die er sich dann auch verliebt hat, sie hat aber nein gesagt.
Ich habe keine Ahnung, was wir sind und mir wurde geraten, die Fronten zu klären, aber ich habe das Gefühl, dass er einen Realitätsschock bekommt und dann in sein Häuschen zurück kriecht, weil er geheimnisvoll ist und er sich mir gegenüber geöffnet hat und ich das nicht vernichten möchte.
Wie schätzt ihr die Situation ein?

Danke für eure Hilfe

Mehr lesen

21. August um 14:47

Die Entscheidung die du treffen musst, ist folgende:
Was macht dich glücklicher?
- Du machst so weiter, hast ihn aber nur als F+ in deinem Leben und nicht mehr!

- Du riskierst es und klärst die Fronten. Im schlimmsten Fall hast du ihn nicht mehr zum vögeln, im besten Fall wirds ne Beziehung.

2 LikesGefällt mir

21. August um 14:59

Du spielst mit der Liebe und bist nun selber ein Teil des Spiels, das seine Tücken hat. 

Kläre, was Du willst. Kläre mit ihm, was er will. Das schafft Klarheit und erleichtert Dich schliesslich. Es ist immer besser zu wissen, woran man ist. Verlieren kannst Du nichts, auch wenn Du das meinst.

1 LikesGefällt mir

21. August um 15:06
In Antwort auf victoria14

Hallo community!
Ich versuche mich kurz zu fassen, damit es kein Roman wird.
Ich bin mit einem Studienkommilitonen von mir ein Verhältnis eingegangen. Wir haben uns auf Sex geeinigt und mehr nicht. Er hat mich zudem gebeten ihm bei Bewerbungen für ein Praktikum zu helfen (er ist Ausländer) und wir haben zusammen für Prüfungen gelernt, habe auch mehrere Nächte bei ihm im Studentenwohnheim übernachtet. Seine Mitbewohner wissen von mir. Nachdem es einige andere bei mir versucht haben (er wusste von deren Absichten), war er verärgert, dass ich noch mit Ihnen abhänge obwohl die Typen was anderes wollen.
Wenn ich was mit anderen haben möchte, soll ich’s sagen, dann ist er aber raus.
Seitdem dann wieder alles gut, habe keine Lust auf andere. Jetzt bin ich in München, er in Stuttgart und wir telefonieren jeden Abend sehr lange miteinander und ich habe ihn letztes Wochenende besucht. Auch wenn wir keinen Sex haben können, kuscheln wir, essen zusammen, schauen Serie und halten sogar ab und zu Händchen beim einschlafen. Als er mit seinem Freund geskyped hat, wurde er gefragt, ob er was am laufen hat, er dann ja, der Freund fragte ob sie (ich) seine Freundin wäre, er dann „irgendwie ja/so in etwa“. Das hat mich dann verdutzt, weil er damals sagte, wenn ich einen Freund will ist er raus. 
Und er hat vor mir mit einem Mädel auch immer sehr oft und lange telefoniert, in die er sich dann auch verliebt hat, sie hat aber nein gesagt. 
Ich habe keine Ahnung, was wir sind und mir wurde geraten, die Fronten zu klären, aber ich habe das Gefühl, dass er einen Realitätsschock bekommt und dann in sein Häuschen zurück kriecht, weil er geheimnisvoll ist und er sich mir gegenüber geöffnet hat und ich das nicht vernichten möchte. 
Wie schätzt ihr die Situation ein?

Danke für eure Hilfe  

Im Klartext: solange du machst, was er will, ist alles gut. Machst du was anderes, wird er bockig.

Ist das nicht ein wenig kindlich? Brauchst du einen so kindlichen Mann an deiner Seite? Dass er sich ändert, darauf brauchst du nämlich nicht zu hoffen.

Du kannst ihn nur vor die Wahl stellen und Klartext reden:
1. Entweder Beziehung - dann gibts auch Exklusivrechte
2. Oder reine Sexgeschichte - dann darf er sich aber keine Exklusivrechte erwarten

Forderungen stellen, aber keine Verpflichtungen eingehen wollen - wo gibt's denn sowas?

Wenn er dann weg ist - nun, dann ist er eben weg. Andere Mütter haben auch schöne Söhne.

Gefällt mir

21. August um 15:17
In Antwort auf lunaviolet99

Im Klartext: solange du machst, was er will, ist alles gut. Machst du was anderes, wird er bockig.

Ist das nicht ein wenig kindlich? Brauchst du einen so kindlichen Mann an deiner Seite? Dass er sich ändert, darauf brauchst du nämlich nicht zu hoffen.

Du kannst ihn nur vor die Wahl stellen und Klartext reden:
1. Entweder Beziehung - dann gibts auch Exklusivrechte
2. Oder reine Sexgeschichte - dann darf er sich aber keine Exklusivrechte erwarten

Forderungen stellen, aber keine Verpflichtungen eingehen wollen - wo gibt's denn sowas?

Wenn er dann weg ist - nun, dann ist er eben weg. Andere Mütter haben auch schöne Söhne.

Danke für deine Antwort! 
Ich werde ihn bald damit konfrontieren, das ist unausweichlich...aber kannst du mir sagen, wie ich seine (Re-)Aktionen einordnen kann? Also ist da mehr oder bilde ich mir das nur ein? 

Gefällt mir

21. August um 15:25
In Antwort auf victoria14

Danke für deine Antwort! 
Ich werde ihn bald damit konfrontieren, das ist unausweichlich...aber kannst du mir sagen, wie ich seine (Re-)Aktionen einordnen kann? Also ist da mehr oder bilde ich mir das nur ein? 

Das ist nix anderes als wenn ein Hund seinen Kauknochen verteidigt.
Wenns für ihn mehr wäre wäre es wohl an ihm dir das mitzuteilen.

1 LikesGefällt mir

21. August um 15:28
In Antwort auf victoria14

Danke für deine Antwort! 
Ich werde ihn bald damit konfrontieren, das ist unausweichlich...aber kannst du mir sagen, wie ich seine (Re-)Aktionen einordnen kann? Also ist da mehr oder bilde ich mir das nur ein? 

Das ist schwer zu sagen, weil ich ihn ja nicht kenne.

Eine Möglichkeit wäre, dass er dich für dich alleine haben will, weil er Frauen mit mehreren Sexpartnern als Schl@mpe einstuft. Solches Denken gibts heute auch noch recht häufig. Du sagst ja, er sei Ausländer - je nachdem, wo er herkommt, könnte das kulturell bedingt sein (muss aber nicht). Da müssen dann keine tieferen Gefühle seinerseits dahinter stecken, nur eine Prinzipsache.

Eine andere Möglichkeit wäre tatsächlich, dass er in dich verliebt ist. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass er eine Beziehung will. Nicht für alle Menschen bedeutet Verliebtheit automatisch einen Wunsch nach einer Beziehung. Gerade Männer können da sehr strikt sein: wenn in ihr Leben momentan keine Beziehung passt, dann gehen sie keine ein, ganz egal, wie verliebt sie sind.

Dass er zu dir zärtlich ist und dich gut behandelt, muss aber nicht bedeuten, dass er in dich verliebt ist. Es gibt nur sehr wenige Sexgeschichten, bei denen sich die Beteiligten nur für den Sex treffen. Also quasi einer besucht den anderen, man zieht sich sofort aus, hat Sex, duscht sich, zieht sich an und ist wieder weg. . Das läuft sehr oft nicht so. Häufiger ist es, dass man trotzdem liebevoll miteinander umgeht, weil man den anderen halt einfach mag und durch den Sex auch Nähe entsteht. Die meisten Menschen wollen andere ja nicht absichtlich schlecht behandeln. Deshalb muss man aber nicht zwingend verliebt sein und wie schon oben geschrieben, selbst wenn, bedeutet Verliebtheit nicht zwingend Beziehungswunsch.

Fazit: Wir können hier viel spekulieren. Wissen wirst du es nur, wenn du ihn fragst. Sag ihm doch, dass es für dich sehr verwirrend ist, dass er dich so behandelt, als wärt ihr in einer Beziehung, wenn er dir andererseits sagt, dass er gar keine Beziehung möchte. Er muss dir dann erklären, warum er sich so verhält.

1 LikesGefällt mir

21. August um 21:31
In Antwort auf lunaviolet99

Das ist schwer zu sagen, weil ich ihn ja nicht kenne.

Eine Möglichkeit wäre, dass er dich für dich alleine haben will, weil er Frauen mit mehreren Sexpartnern als Schl@mpe einstuft. Solches Denken gibts heute auch noch recht häufig. Du sagst ja, er sei Ausländer - je nachdem, wo er herkommt, könnte das kulturell bedingt sein (muss aber nicht). Da müssen dann keine tieferen Gefühle seinerseits dahinter stecken, nur eine Prinzipsache.

Eine andere Möglichkeit wäre tatsächlich, dass er in dich verliebt ist. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass er eine Beziehung will. Nicht für alle Menschen bedeutet Verliebtheit automatisch einen Wunsch nach einer Beziehung. Gerade Männer können da sehr strikt sein: wenn in ihr Leben momentan keine Beziehung passt, dann gehen sie keine ein, ganz egal, wie verliebt sie sind.

Dass er zu dir zärtlich ist und dich gut behandelt, muss aber nicht bedeuten, dass er in dich verliebt ist. Es gibt nur sehr wenige Sexgeschichten, bei denen sich die Beteiligten nur für den Sex treffen. Also quasi einer besucht den anderen, man zieht sich sofort aus, hat Sex, duscht sich, zieht sich an und ist wieder weg. . Das läuft sehr oft nicht so. Häufiger ist es, dass man trotzdem liebevoll miteinander umgeht, weil man den anderen halt einfach mag und durch den Sex auch Nähe entsteht. Die meisten Menschen wollen andere ja nicht absichtlich schlecht behandeln. Deshalb muss man aber nicht zwingend verliebt sein und wie schon oben geschrieben, selbst wenn, bedeutet Verliebtheit nicht zwingend Beziehungswunsch.

Fazit: Wir können hier viel spekulieren. Wissen wirst du es nur, wenn du ihn fragst. Sag ihm doch, dass es für dich sehr verwirrend ist, dass er dich so behandelt, als wärt ihr in einer Beziehung, wenn er dir andererseits sagt, dass er gar keine Beziehung möchte. Er muss dir dann erklären, warum er sich so verhält.

Danke für die Worte, du bist mir eine große Hilfe!

Gefällt mir

21. August um 21:54

der Sex schafft Gefühle und je öfter du den mit ihm hast, desto grösser wird die Zuneigung und es entsteht Liebe zum anderen Menschen. Klärt, ob ihr eine offene Beziehung wollt. Wenn ihr euch da nicht einigt, dann müsst ihr euch trennen bzw. eine platonische Freundschaft pflegen. 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen